Apistogramma cacatuoides haben Eier

Rick

Member
Hallo,
nun ich glaub ich habn Abo...
Meine Zwergbuntbarsche haben Eier, nun ist die Frage der weiteren verfahrensweise bezüglich meines Gesellschaftsbeckens...oder wie kritische Stimmen sagen FISCHSUPPE^^...

Muß ich die nun umsetzen ? Jetzt im Ei-Stadium oder Später, wenn sie geschlüpft sind?? Oder lass ich alles wie es ist und dann müssen die Eltern durch...
Brauch ich ein Mondlicht, dass die Mütter besser aufpassen kann, oder kann alles dunkel sein, muß ich die Mutter bei ihrem Babysitten besonders behandeln...besonderes Futter, Abtrennen...oder oder oder...
Mach ich nun demnächst weniger wasserwechsel??
Ich habe Phosphat bei Tobi bestellt, warte ich damit jetzt noch bevor ich es zugebe?


Hier meine Wasserwerte falls die nötig sind...
PH: 6,6
KH:4-5
Fe: 0,25
No3: 10
Co2: ca. 70
Po4: 0,1
Sio: 0,1

Düngung Profito, normalerweise wöchentlich
nach bedarf Eisen und Kaliumnitrat

Beleuchtungsdauer :11 std
Beleuchtung: 2x T5: 21W; 4xT8= 30W

Wasserwerte meines Wasserwerkes:
http://www.oowv.de/fileadmin/user_upload/db/ww/pdf/analyse_thuelsfelde.pdf



Wäre schön, wenn ihr nen Tipp hättet!!

Gruß Patrick
 

Zahra X

Member
Hallo Rick,

erstmal herzlichen Glückwunsch, Du Fischpapa!

Rick":1s41pli7 schrieb:
oder wie kritische Stimmen sagen FISCHSUPPE^^...

so so..... :roll:

Wie du weiter vorgehen solltest, hängt ganz davon ab, was Du willst.
Willst Du überhaupt das Babys durchkommen? Weißt Du wohin damit wenn sie größer sind? Hast Du Abnehmer?

Wenn Du diese Fragen mit JA beantworten kannst, stehen Dir einige Wege offen.
Offensichtlich ist es das erste Gelege Deiner Kakadus, d.h. es kann unter Umständen passieren, das sie selbst noch zu unerfahren sind um es (v.a in einem Gesellschaftsbecken) durchzubringen oder sie verspeisen die Eier gar selbst.
In einem Gesellschaftsbecken haben die Eltern es meistens schwer, ihren Nachwuchs dauerhaft zu schützen - was auch viel Stress für die Mitbewohner bedeutet denn von den ZBB-Arten sind die Kakadus als eine der aggressivsten in der Laichzeit verschrien.

Willst Du die Babys jetzt durchbringen könntest Du:
- ein Gitter einbringen um die anderen Fische von dem Pärchen zu trennen (restlos)
- das Pärchen und die Eier (besser aber im Larvenstadium)/die Larven in ein seperates Becken überführen
- die Eier absaugen und selbst in einem seperaten Becken aufziehen

... oder aber es einfach so lassen, der Natur freien Lauf lassen, dir anschauen wie es läuft. Das Verhalten der Barsche in der Laichzeit/während sie Eier haben ist ziemlich Interessant.
Ich bin fast sicher, Deine 2 brauchen noch reichlich Übung, deswegen würde ich persönlich alles so lassen wie es ist.

toitoitoi und viele Grüße,
Susanne


P.S: Und sei nicht traurig wenn die Eier weg sind, wenn Sie einmal angefangen haben und das laichen für sich entdeckt haben, hören sie so schnell nicht wieder auf... :wink:
 

Rick

Member
Danke Susanne...
wie im Chat schon gesagt, werde ich es erst einmal alles so lassen und hoffen,dass was durch kommt...wir sind alle sehr gespannt und genießen, wie die großen Fische einen auf den Sack bekommen *gg*

Tag 3 nach Entdeckung...
ich kann noch immer beobachten wie die kleine ihr Versteck verteidigt, Eier kann ich mittlerweile weniger/ bzw eins sehen, ich gehe davon aus, dass der Rest vergammelt und gefressen wurde...Ob noch mehr dort sind weiß ich nicht, da Pflanzen die Sicht bedecken...ich bin weiter gespannt...14 Tage dauert es doch ca bis die schlüpfen, oder??

Gruß Patrick!
 

Holger

New Member
Hallo Patrick!

Es ist schon interessant zu sehen wie so ein kleines gelb-schwarzes "Torpedo" sein Revier verteidigt. Ich selbst bin im Maerz wieder in die Aquaristik eingestiegen und habe mir, nach der Einlaufphase, einen A. Cacatuoides-Mann und 2 Damen zugelegt. Der Arme Kerl muss nun 2 Frauen "versorgen". Immer schoen abwechselnd. Die Ladies lassen ihn einfach nicht in Ruhe.

Jedem Gelege entspringen ca. 60-80 Junge, die von ihren Muettern anfangs regelmaessig umgebettet werden. Spaeter fuehrt die Mutter die Jungen dann durch das Becken und ist maechtig boese wenn ihren Jungen jemand zu nahe kommt. Ganz besonders boese wird sie, wenn etwas Barschartiges in ihre Naehe kommt. M. Altispinosa hat dann gar nichts zu lachen. Diskus duerfen etwas naeher kommen und die Siamensis werden fast voellig ignoriert. Trotz Ihrer Bemuehungen sind bisher keine Jungtiere uebrig geblieben. Allerdings werden sie jetzt schon viel groesser. Das Becken bietet mittlerweile sehr viele Versteckmoeglichkeiten...

Seit 3 Wochen habe ich nun ein kl. Becken (20 Ltr.) stehen. Die "Einrichtung" besteht aus ein paar Javafarn-Ablegern. Luftpumpe, Sprudelstein...das wars.
Beim letzten Gelege habe ich den Moment des frei schwimmens dann abgepasst und einen Teil der Jungen in das o.g. Becken ueberfuehrt. Dort fuettere ich mit Artemia und Staubfutter. Wasser wird jeden Tag 50% gewechselt um die Futterreste zu entfernen. Ausfall bisher = 0 !

Ich wuensche Dir viel Glueck mit Deinen Cacatuoides!
So ein 20Ltr.-Becken ist gar nicht teuer.... :)

Gruss, Holger
 

Rick

Member
ich danke Dir für diesen Klasse Bericht...
ich aheb noch ein zwei Becken stehen, die sind alle größer, mal sehen was sich da machen läßt, oder aber ich werde einfach erst mal schauen was passiert....
Ich bin auf jedefall weiter gespannt wie sich alles Entwickelt und werde weiter Berichten!
Danke nochmal

Gruß Patrick!
 

Rick

Member
Hallo,

So, nachdem die kleinen vorgestern irgendwann geschlüpft sind wuseln nu so ca 20. Babys in meinem Becken, ist schön anzusehen wie sich die Mutter um die kleinen sorgt und ich doch ziemlich erschrocken, als sie die kleinen einfach in den Mund nahm....kurze Zeit später war mir klar, dass sie sie wieder in der Höhle ausspuckt...echt niedlich.

Dann habe ich mir eine Artemia-Station von JBL glaub ich besorg und Artemia aufgesetzt, sehe ich wenn die geschlüpft sind??
Ich war mir bisher wirklich nicht sicher und habe wohl erst mal Eier zu den Jungen gegeben...

Gruß Patrick
 

Holger

New Member
Hallo Patrick!

Artemia genau nach Anweisung ansetzen und nach 24-36 Std. stehen Dir die Tierchen zum Fuettern zur Verfuegung.
Ich nutze auch das "Besteck" von JBL. Habe mir allerdings noch Artemia-Eier pur dazu geholt und gebe beim Ansetzen
zwei gestrichene Messloeffel dazu.
Wenn Du den Luftschlauf abziehst und das Ganze einen moment stehen laesst, setzen sich die geschluepften Nauplien
unten ab. Wenn sie geschluepft sind kannst Du das ganz genau am Gewimmel erkennen. Ist es soweit, kannst Du sie
entnehmen und verfuettern.

Wuensche Dir viel Erfolg!
Gruss, Holger
 

Rick

Member
Super...
gewimmel konnte ich bisher nicht feststellen, muß von daher wohl noch warten...
wie machst du das, hast du 2 Flaschen am laufen, oder fütterst du wenig, wie siehts aus, wenn du neu Ansetzen mußt??

Au mann, wat ich in den letzten 2 Wochen wieder alles dazugelernt hab,,,,

Danke Holger!

Gruß Patrick!
 

Holger

New Member
Hallo Patrick,

ich habe zwei Flaschen am Laufen, sodass ich immer Futter zur Verfuegung habe.
Am Anfang habe ich nach 2 Tagen die 2. Flasche angesetzt. Ist die 1. "leer" fange
ich die 2. an und setzte gleich wieder eine Fl. an. So gehts dann immer weiter.
Das eine Flasche verbraucht ist sieht man ganz einfach. Wenn man den Luftschlauch
abzieht und sich keine Nauplien mehr unten absetzen wirds Zeit fuer die 2. Flasche.
Wie das aussieht wirst Du gaaanz schnell (schon nach dem 1. Ansatz) sehen.

Die Vorrichtung zum Ablassen der Nauplien war mir uebrigens zu grob! Habe mir
eine 10ml Spritze besorgt und einen kl. Schlauch draufgesetzt. Die Nauplien sauge
ich dann mit der Spritze ueber die Luftschlauchanschluss ab (ca. 5ml). Dann ins
Sieb, spuelen, wieder mit der Spritze aufsaugen und ab ins Becken zu den Jungen.

Gruss, Holger

P.S.
Habe mir aus dem Handel Staubfutter besorgt. Sollte mal etwas schief gehen...
Habe es ausprobiert. Die Kleinen nehmen es an.
 

Rick

Member
Hallo Holger...und alle anderen ;-)

nun konnte ich endlich gewimmel feststellen und hab die kleinen auch gleich gefüttert....
wie oft muß ich die am Tag füttern?? Und vor allem wie lange halten sich die Artemia in dem Behälter...
Kann ich die Artemia eigentlich umsiedeln in ein Becken und schon mal neue ansetzen??

Gruß Patrick!
 

LarsR

Member
Moin,

ich hab gute Erfahrungen mit Gerd Schalen gemacht. Ich habe 2 davon parallel laufen und so immer genug Nauplien für den Nachwuchs. Vor allem habe ich so kein störendes Geblubber. Ich füttere die kleinen Kakadus 2 mal täglich mit Nauplien, wobei durch das Frostfutter ja auch immer noch genug feinstes Futter abfällt.

Gruß
Lars
 

Rick

Member
Hy Lars...
was zum Geier sind Gerd Schalen? die kenn ich überhaupt nicht, züchtet man darin auch Artemis und wie funzt das??

Gruß Patrick!
 
Oben