Amazonia i.d. Einlaufphase und Medikamente?

Karin

Member
Hallo,

mein neues 250L Aquarium habe ich mit Aqua-Soil Amazonia erst vor 4 Wochen eingerichtet und kräftig bepflanzt.

Vorgestern habe ich in meinem Quarantänebecken mit den gleichen Pflanzen bepflanzt aber mit Sand als Bodengrund und die ersten Amanogarnelen eingesetzt, Hydra entdeckt. Also zum Tierarzt und Medikament geholt. Leider weiss ich jetzt den genauen Namen nicht und mit Ähnlichem komme ich mit Googel nicht weiter. Irgendetwas mit Lisin oder Lyasin in einer Spritze aufgezogen. Soll 2 x behandeln im Abstand von 14 Tagen und keinen Wasserwechsel machen. Also insgesamt 4 Wochen lang. Gut, kein Problem.

Mein Problem besteht jetzt in dem 250 L Becken mit Amazonia als Bodengrund. Habe vorhin mit der Lupe die Aquariumscheiben abgesucht und leider tatsächlich ebenfalls Hydra ausfindig gemacht. Wenn ich dort ebenfalls eine Behandlung durchführe und 4 Wochen lang keinen Wasserwechsel mache, dann sinkt mir ja wahrscheinlich die KH ins bodenlose, oder? Hat das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Pflanzen? Noch sind keine Fische oder Garnelen eingesetzt, sind lediglich die Schnecken da. Hatte hier in einem Thread "Planarienverseuchtes Garnelenbecken" gelesen, das in dieser Zeit nicht gedüngt werden soll. Ich sehe bei mir jetzt allerdings die ersten Bartalgen und vermutlich die ersten Fadenalgen. Muss nachher noch den NO³-Wert messen, da ich vor einigen Tagen Purin zur Absorbierung von NO³ eingesetzt habe. CO² regel ich täglich nach, zur Kontrolle dient mir die KH3-Lösung.

Muss ich bei dem 250 L Aquarium mit der Behandlung etwas anders machen oder beachten wie in dem Quarantänebecken nur mit Sand?

Hat diesbezüglich jemand bereits Erfahrungen?
Für jeden Ratschlag wäre ich überaus dankbar.

LG Karin
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Karin,

gegen Hydras willst du gleich die Medikamentenpeitsche rausholen? Geht es dir dabei darum, dass du Jungfische hochbekommen möchtest oder Amanolarven?

Ich würde sagen, dass hier und da mal eine kleine Hydra kein Weltuntergang ist.

In der Einlaufphase würde ich von 4 Wochen ohne Wasserwechsel bei Amazonia abraten... es geht bei dir ja nicht um ein akutes Problem, so gesehen erstmal im Amazonia Becken abwarten.
 

Karin

Member
Hallo Tobi,

nö, im Moment sind ja gar keine Fische oder Garnelen im 250 L Becken. Dachte, ich gehe gleich gegen die Hydra vor, bevor ich Lebewesen einsetzen würde.
In meinem Aquarantänebecken wimmelt es jedenfalls vor lauter Hydra. Und dieses wollte ich ja nutzen, bevor ich irgendwelche Tiere in das 250 L-Becken einsetzen wollte.

Meinen zukünftigen Besatz möchte ich sowieso so wählen, das wenn möglich keine Fischbabys kommen. Auch möchte ich keine Garnelen haben die sich ständig vermehren!

Meinst Du, ich sollte überhaupt nichts gegen Hydra unternehmen? Oder nur jetzt die erste Zeit nicht, bis sich der Aquarium stabilisiert hat, sprich die Einlaufphase ist beendet?

LG Karin
 

Karin

Member
Hallo,

bin nochmals mit einer Frage da.
Habe gelesen, das man bei Hydra-Beseitigung ohne Chemie die Temperatur auf 42°C bringen soll, dann würden sie ebenfalls absterben. Natürlich ohne Besatz von Fischen oder so.

Halten die Pflanzen kurzfristig so eine hohe Temperatur aus? Und weiss jemand für wie lange man die Temperatur so hoch halten soll?
Das wäre für mich im Moment die einfachste und kostengünstigste Lösung.

LG Karin
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also ich würde mein Wasser nicht auf 42°C anheben.

Also ich sehe den Grund für die Hydrakur noch immer nicht so ganz... so bald du Fische hast, werden die doch sicher dezimiert.
Wenn du eh keinen Nachwuchs haben möchtest, sollten sie kein Problem sein. Ggf. ist es aber optisch so störend, dass du sie weghaben möchtest?
 

Karin

Member
Hallo Tobi,

schön finde ich die Hydra nicht. Kommt halt auch darauf an, inwieweit sie sich vermehren.
In meinem Quarantänebecken hing halt die ganze Scheibe damit voll und meine Amanogarnelen waren fast nur noch auf dem Sandboden unterwegs. An den Pflanzen waren sie gar nicht mehr zu sehen.

Kann ja in einiger Zeit mein 250 L Becken langsam mit Tieren besetzen und abwarten was mit den Hydra passiert. Was unternehmen kann ich ja dann immer noch wenn es mich zu sehr stören sollte bzw. wenn meine Fische oder Garnelen ein Unwohlsein anzeigen, soweit ich es dann auch erkennen kann.

Jedenfalls klasse, das man selbst an Karnevall-Sonntag hier so schnell Hilfe bekommt!

Lieben Dank und schönen rest Sonntag noch.

LG Karin
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B ADA Aquasoil Amazonia, Fische und die Einlaufphase Fische 0
S Amazonia Soil, Salty Shrimp GH/KH+ und KH-Wert Substrate 2
G Powersand Advance und Amazonia Soil Haltbarkeit Substrate 2
F Bodengrund nach Amano, fern von Amazonia Soil und Power Sand Substrate 2
L Po4 nicht nachweisbar ADA Soil Amazonia Nährstoffe 27
H Haltbarkeit ADA Amazonia II Substrate 1
L ADA Soli Amazonia 2-3 Tage vor dem fluten ins Becken geben ? Substrate 1
S Aqua Soil Amazonia - Eheim 300 l Süßwasser - Üble Trübung!! Erste Hilfe 2
AQ Dave New ADA - Aqua Soil - Amazonia Light -ADA 45p- Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
M Erfahrungen mit ADA Amazonia Light Substrate 13
K Green Amazonia... Aquarienvorstellungen 0
T Salzbehandlung in Kombination mit ADA Amazonia II Substrate 5
phlnx NEU! ADA Amazonia LIGHT Substrate 1
O ADA Soil Amazonia Powder u. JBL ProScape Volcano Mineral ??? Substrate 1
T Aqua Soil Amazonia Zusätze Substrate 1
A Neueinrichtung mit ADA Amazonia Substrate 1
J ADA Amazonia - Nährstoffe - Messen Nährstoffe 0
Korny Nitritpeak durch ADA Amazonia - Betta Becken Fische 9
N ADA Soil Amazonia minimale Schichthöhe und Düngung Substrate 3
G ADA Aqua Soil Amazonia mit Pflanzenresten drin? Substrate 0

Ähnliche Themen

Oben