Alternativen zum Soil? Dennerle Deponitmix?

DennisK

Member
Hallo Leute.

Ich hab mich noch nie wirklich mit Emers beschäftigt und wollte mal ein Versuch starten. :)
Jetzt stellt sich die Frage: Was sollte ich als Bodengrund verwenden?
Soil! Gut und schön aber wollte nicht für 4 Schalen extra was kaufen. ;)
Kann ich da auch was anderes nehmen? zb Den Nährboden von Dennerle Deponitmix?
KLICK HIER

Oder auch noch andere günstigere Sachen?

Sonst brauch ich ja wie gesagt nur Licht und ein Dünger aus dem Baumarkt oder?
Achso ich hab so tolle Schalen aus dem Einzelhandel! Einige kennen diese zb vom Fleischsalat. =)
Diese sollten Perfekt sein dafür da sie gleich mit Deckel sind.

Sollte es mit den Nährboden klappen werde ich ein Versuch starten.
Trotzdem bin ich über jede Hilfe und Tipps dankbar.
Vielen dank.
 

Hydrophil

Member
Hallo Dennis,

meiner Meinung nach brauchst du nichtmal Soil, ich hab meine emersen Pflanzen immer in stinknormaler Blumenerde gezogen und das hat fantastisch geklappt. Ab und zu nen normalen Zimmerpflanzendünger ins Gieswasser und ans Fenster stellen, das wars. Kannst auch einfache Blumentöpfe nehmen, du brauchst keinen Deckel, zumindest, wenn die Pflanzen schon emerse blätter haben. Zur Umgewöhnung von submers auf emers hab ich immer einige Wochen einen Gefrierbeutel über den Topf gestülpt, wegen der Luftfeuchte. Aber da die submersen Blätter eh alle absterben, kannst du sie auch vorher abschneiden und die Pflanzen ganz neu austreiben lassen. Gerade Echinodorus-Arten aber auch viele Stängelpflanzen (z.B. Bacopa, Alternanthera, Myriophyllum) oder Glossostigma, Lilaeopsis und Helanthium tenellum sind da völlig problemlos. Nur austrocknen dürfen sie nicht. Gib ihnen aber auch nicht zu viel Wasser, sonst fault die Erde, wenn sie dauernd im Wasser steht.

Viel Spaß damit,
Christoph
 

DennisK

Member
Hallo Christoph
Vielen dank erst einmal für deine Antwort.
Das mit der Blumenerde hab ich mir schon gedacht. =)
Wie sieht das eigentlich aus wenn ich diese Pflanzen dann später in meinem Becken Pflanzen möchte?
Zwecks Blumenerde zb.
Dies sollte ja keine Probleme bringen wenn ich die erde gut spüle?
Ich wollte mich mal an HCC zu aller erst wagen und gegebenfalls eleocharis parvula mal gucken ob es was wird. =)
Unten sieht man die Becher die ich benutze.
Dann werde ich die Woche mal los und bissel was einkaufen.
 

Anhänge

  • IMG_0675.JPG
    IMG_0675.JPG
    843,3 KB · Aufrufe: 1.245

Hydrophil

Member
Hallo Dennis,

zu den beiden Pflanzen kann ich nichts sagen, die habe ich noch nicht selbst probiert. Aber da die hier ja häufiger mal im Dry-Start verwendet werden, gehe ich mal davon aus, dass das kein Problem sein sollte. Versuchs einfach. Den Deckel von dem Becher würde ich aber nicht luftdicht verschließen, dass ein bisschen Luftaustausch stattfinden kann. Vielleicht lose auflegen und einmal täglich kurz lüften?

Die Erde an den Wurzeln sollte eigentlich kein Problem sein, die Wurzeln musst du eh radikal kürzen, dann sollte das Auswaschen kein Problem mehr sein. Vielleicht solltest du auf möglichst feinkrümelige Erde achten, so dass keine langen Fasern zwischen den Wurzeln sind. Inwiefern Düngerreste ein Problem sind, kann ich dir nicht sagen, hab ich nie ausprobiert. Denke aber, nach gründlichem Spülen geht das schon.

Viele Grüße,
Christoph
 

DennisK

Member
Hi Christoph

Dann werde ich mir erst mal HCC besorgen und versuchen.
Denke auch das es gehen sollte.
Ich danke dir und werde dann mal berichten was draus wird etc
 

RobertS

Member
Hallo Dennis,

für meine Stängelpflanzen benutze ich ganz grobe Blumenerde und halte diese gut zwei Zentimeter unter Wasser. Mein längster Versuch ging über ein Jahr und ich konnte keinen Schimmel beobachten. Ich glaub das wird nur zum Problem, wenn man zwischen den Extremen schwankt, also wenn ab und zu Luft an die Erde kommt.

Für HC würde ich auch feine Erde nehmen und diese eher feucht als nass halten - in einigen englischsprachigen Foren wird vermutet, dass HC emers gar nicht so viel Nässe mag. Ich würde noch etwas Kokostorf beimischen. Der Torf senkt den PH-Wert und zumindest bei meiner Sarracenia bilde ich mir ein, dass er den Boden vor Schimmel schützt.
Gruß
-Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K alternativen zum eden 501? Nano Aquarien 16
K HeliaLux 800 LED oder Alternativen Beleuchtung 6
skyrich Cabomba caroliniana erhältlich? Interessante Alternativen! Pflanzen Allgemein 15
Dedalus EASY LED bin etwas enttäuscht... Alternativen ? Beleuchtung 0
Kalle ADA Unterschrank - Alternativen? Technik 53
L Minilandschaft - was genau ist das? Gibt es Alternativen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
DennisK Suche Leuchtbalken T5 für Juwel Lido! Alternativen Beleuchtung 0
C 590mm, T5, 28W, Alternativen von Osram ect.? Beleuchtung 4
Aniuk Wie sehr zerfurchte Steine kleben? Alternativen zu Silikon? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
V Alternativen... Pflanzen Allgemein 2
winnetou alternativen Unterschrank Bastelanleitungen 2
Tobias Coring Ladigesia roloffi - Iwagumi tauglich?! Alternativen? Fische 6
D Alternativen zu Kaliumnitrat? Nährstoffe 47
G Alternativen? Beleuchtung 12
J Frage zum mischen von AR-Dünger Nährstoffe 6
R Frage zum düngen von Eisen Nährstoffe 14
M ADA Soil zum ersten Mal Substrate 17
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
J Frage zum Testkoffer Nährstoffe 7
J Frage zum Magnetventil + Diffusor Technik 22

Ähnliche Themen

Oben