HeliaLux 800 LED oder Alternativen

Kaffeadiccct

New Member
Hi
Ich bin Student und da ich schon lange ein Aquarium wollte, habe ich mir neulich das Rio Juwel 125l LED gekauft. Es steht auch schon und beherbergt wegen den schwachen Lampen Farne, Moose, Anubias, Bucephalandras und Eleocharis sp. Mini.
Ich wollte mir eine bessere Beleuchtung holen und wollte fragen ein wie gutes Upgrade die HeliaLux LED 800 wäre.
Ich habe leider wenig Kohle aber möchte den Aquariumbewohnern was bieten.
Für ein paar Wochen Brot mit Wasser habe ich ein Budget von ca. 200 Euro.

Ich habe versucht mich in alle Themen einzulesen. Bei Beleuchtung dachte ich, wäre es besser mal Leute mit Erfahrung zu fragen.
Wäre es Sinnvoll mir die HeliaLux zu kaufen, damit auch mein Bodendecker in der Tiefe kommt?
Und weiß jemand wie sehr es meine Beleuchtung verbessern würde, weil ( und das klingt vermutlich sehr dämlich wenn man kein Leihe ist) die Röhren des Juwel 2 mal 14 Watt haben und die HeliaLux 32?
Ich kann leider nicht sagen wie groß der Unterschied ist, weil ich mit den Rechnern nicht wirklich klarkomme :/
Hoffe mir kann da einer sagen ob das eine gute Idee wäre
Danke
 

8aTufa

Member
Hi und willkommen,
schau mal auf die LED Röhren bzw. die Lampe selbst. Juwel liefert standardmäßig schwächere LEDs in der ML (multilux) als es nachzukaufen gibt. Bei mir waren es 2x10 statt 2x12 Watt (ML 600 im Lido 120).
Eine Option wäre bei mir gewesen die standardmäßig gelieferten LED's gegen neue (siehe techn. details) zu ersetzten und damit 4 Watt (+20%) mehr zu bekommen. Das ist aber auch nicht wirklich kosteneffizient.

Wahrnehmbare Helligkeit ist bei der HL (helialux) vielleicht sogar geringer als bei der ML, da viel Energie in die RGB LEDs gehen. Was bei den Pflanzen ankommt.. Keine Ahnung. Dazu gibt es keine Angaben und wenig Infos. Damals hatte ich folgendes gefunden: externer foren-link.

Wenn du für möglichst wenig Geld möglichst viel Licht haben willst und dir Dimmbarkeit egal ist, würde ich dir empfehlen eine gebrauchte ML über Kleinanzeigen dazu zukaufen. Viele verkaufen die quasi neu, nachdem sie aufgerüstet haben. Damit wärst du, wenn man mal 100 lumen/ watt annimmst, bei 48 bzw. 56 Watt (Je nachdem ob Standard- oder Nachkaufleuchtmittel) und somit bei 4800 bzw. 5600 Lumen. Das entspricht 38 bzw. 45 Lumen pro Liter. Also recht viel.

Wir waren bei unserem Lido 120 auch in der schwierigen Situation der Beleuchtungsauswahl zwischen "ML drin lassen", HL + Controller oder gar Daytime Matrix/ Onex plus Controller. Im Endeffekt haben wir uns für die HL + Controller entschieden, da es unser erstes Becken ist und wir nicht direkt 500+€ für Licht ausgeben wollten. Zudem war Dimmung ein Faktor. Das Licht der ML finde ich im Rückblick im Vergleich zur HL echt gut dafür, dass es beim Set dabei war.

Positiv/ Negativ Argumente, die mir gerade noch so einfallen:

ML:
+ Gut für "im Set dabei"

HL:
+ Preis/ Leistung i.O.
+ Rote Pflanzen sehen besser aus
+ Dimmung und App ganz nett
- Algenwachstum durch Beleuchtungsumstellung/ Höhere Leistung
(bei uns im Speziellen, entfällt natürlich wenn man direkt upgraded oder wahrscheinlich wenn man die Beleuchtung erstmal nur wenige Stunden laufen lässt)
- Vergleichsweise wenige RGB LEDs, dadurch Farbkanten, besonders auf hellen Oberflächen (von denen wir wenige haben)
- Fragliche Technische Daten, da kaum Infos zu finden sind
- Einige negative Erfahrungsberichte über Haltbarkeit und Feuchtigkeitseintritt nach 1-3 Jahren. (vermutlich nur bei geschlossenem Becken)


LG
Tobi
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

keine Angaben und wenig Infos. Damals hatte ich folgendes gefunden: externer foren-link.

Da steht aber schon reichlich Unsinn:

Bei 1m Abstand habe ich hier 1300 Lux gemessen was ca 4000 Lumen bedeuten.

Wie bitte? Wie will der von Lux (=Beleuchtungsstärke) auf Lumen (=Lichtstrom) kommen? Beleuchtungsstärke ist Lichtstrom pro Fläche. Also fehlt schonmal die Fläche, dazu kommt, daß die Fläche unter einer LED nicht gleichmäßig ausgeleuchtet ist. Alles in allem ist das ziemlicher Quatsch da drüben. Man kann aus einer Spotmessung der Beleuchtungsstärke nicht auf den Lichtstrom der Lichtquelle schließen. Geht nicht.

Sorry, das ich Deinen Beitrag dafür herangezogen habe. Das geht jetzt natürlich nicht gegen Dich, sondern gegen den Unsinn drüben. Über RGB-LEDs habe ich mich hier, da und dort bspw. schon mal ausgelassen.


Viele Grüße
Robert
 

8aTufa

Member
Hey Robert.
Das geht [...] gegen den Unsinn drüben.
Gut dass du das richtig stellst! Interessant fand ich die Info, dass Juwel das Experiment nachgestellt haben soll.
Generell bewege ich mich mit meinen Infos im Bereich der Spekulation und Beobachtung also bin ich froh um eine Anreicherung mit Fakten und Know-How. :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Die Firma hat nach vielen Anfragen von Kunden das Thema mit den 140 lm/W noch mal genauer angeben. Auf der Homepage ist zu lesen das diese Angabe nur die "Weißen Leds" betrifft. Die Weißen Leds ziehen mir aber nur 28,5 Watt aus der Leitung, was dann mal 140lm/W ca. 4000 Lumen bedeuten würde. Aber selbst die konnte ich nicht ansatzweise messen, sondern nur ca. 2700 Lumen.
(Quelle)

Nein, nochmal, er hat die Beleuchtungsstärke gemessen und keinen Lichtstrom! Warum hat ihm drüben keiner widersprochen?

Letztendlich halte ich allerdings die Beleuchtungsstärke für den praxisgerechteren Wert - siehe die Messung am Ende des verlinkten Beitrags.. Die Beleuchtungsstärke kann jeder mit einem vergleichsweise preisgünstigen Meßgerät messen, Lumen nicht. Worauf es ankommt ist, wieviel Lichtstrom auf der Wasseroberfläche ankommt (= Beleuchtungsstärke) und nicht, wieviel die Lichtquelle aussendet. Ich bin daher kein Freund der Lumen-pro-Liter-Regel.


Viele Grüße
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha1976

Member
es wurde hier im Forum von jemanden die Helialux getestet und die haut mit sagehaften 70lm/W raus, also schwächer wie gute T5 Lampen, ob da die Investition lohnt muss jeder für sich selber entscheiden.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Fangen wir nochmal mit der Basis an:
- geschlossene Abdeckung oder ist auch offen möglich, z.B die Klappen dauerhaft offen lassen
- soll es weiß oder WRGB werden? Nur weiß ist effizienter und meist kostengünstiger.

Spontaner Vorschlag:
Abdeckung offen lassen und normale Chihiros Standardleuchten, neu oder gebraucht. Jemand hat heute zwei 35er ins Forum gesetzt - als Zusatzbeleuchtung zur übrigen des Juwel Rios wäre doch eine Möglichkeit.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben