Algen kommen immer wieder - was sind das für welche?

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Thomas,

danke für die netten Worte. Habe ich gern gelesen und es ist und bleibt ein zweischneidiges Schwert.

Die immer gleichen Fragen werden immer auftauchen, dagegen ist wenig zu machen. Lediglich die Informationen müssten deutlicher gebündelt werden, damit man dann den Hilfesuchenden eine noch bessere Anlaufstelle bieten könnte. Flowgrow hat sehr viel Wissen in den unzähligen Themen, jedoch ist es gerade für Neueinsteiger sehr schwer geworden, dieses Wissen zu filtern, da es auch hier sehr viel widersprüchliche Meinungen/Informationen gibt :).
Was davon dann richtig ist oder ob viele Wege zum Ziel führen, kann der Neueinsteiger bzw. Unwissende ggf. gar nicht adäquat filtern.

Ich würde mich daher über etwas mehr Gelassenheit in Hinblick auf solche Themen wie hier wünschen. Statt "erzieherisch" bei solchen Geschichten einzugreifen, wäre es deutlich zielführender das Problem bei der Wurzel zu packen und einen pauschalen Leitfaden zu erstellen. Du Nik hast das ja auch schon bzgl. deines Bereichs gemacht, für viele weitere Facetten der Pflanzenaquaristik und des Aquascapings fehlt sowas leider noch. Hier müsste man die Kräfte bündeln und sich an dieses Mammutprojekt begeben.
Wenn die Zeit vorhanden ist, werde ich mich bei sowas sicher auch mit einbringen.... momentan fehlt jedoch sehr viel Zeit von meiner Seite.
 

Torf

Member
Hallo,

ich bin erst ein paar Tage User dieses Forums, musste aber leider auch schon meine
erste Erfahrung mit sozialer Inkompetenz eines Users machen.

Ich finde es sehr schade, dass die Profilneurotiker sich in Foren so stark ins Licht rücken
und eine unangenehme Stimmung erzeugen.

Wie in vielen Foren ist die Ignore-Funktion leider auch hier eine der sinnvollsten und angebrachtesten.
Wie im richtigen Leben eigentlich, nur dass man sich da einfach wegdreht und mit den Augen rollt,
oder man den Blödmann beim Sport als letzten in die Mannschaft wählt.

Gruß
Tom
 

Fisch-Maxe

Member
Moin zusammen,
Sabri hat zu 100% recht!
Also mich nervt es langsam auch. In 5 min hab ich drei Thread's gefunden wo ein und die selbe Person einen "Neuen" verbal angreift... Traue mich schon nichts mehr zu Fragen..
Helfen oder oben auf den Pfeil drücken der nach links zeigt!!
Gruß Max
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

-ReplayCA":sszj50kd schrieb:
Aber wenn nik der Meinung ist man müsse erst hunderte Beiträge geschrieben haben
anders herum wird auch ein Schuh daraus…
hunderte Beiträge im Forum lesen, ist/wäre das zu viel verlangt?
Lob meinerseits,
im Flowgrow Forum gibt es viele gute Berichte/Beiträge. :thumbs:
Dauernde Wiederholungen bergen allerdings Konfliktstoff, Ärger ist praktisch vorprogrammiert.

nanoharry":sszj50kd schrieb:
Einsteiger und "Aufwachsende" im Sinne von "fördern und fordern" an die Materie heranzuführen.
Warum wird das eigentlich so oft ignoriert?
Welches Niveau strebt man an.
Zum Unmut der Beteiligten…
Zu Fragestellern Frust:
Was ist wohl aufwendiger, lesen oder schreiben?
Zu Schreibenden Frust:
Es haben sich hier schon genügend erfahrene Aquarianer zurückgezogen, warum wohl?
Letztendlich ist es doch eine Gratwanderung und nicht immer einfach den richtigen Ton zu finden,
gilt vor allen bei ersichtlicher Bequemlichkeit.

nanoharry":sszj50kd schrieb:
Organische Systeme sind eben plastisch und wir sind weit davon weg, sie in Ihrer Plastizität auch nur ansatzweise begreifen zu können (vielleicht reicht die humane Rechenkapazität dafür auch einfach nicht). Spätestens bei der "Black Box" der Mikroflora wären wir dann evidenzgraduiert gesehen wohl an genau diesem Punkt angekommen.
Mikroflora, Nik hat dazu ja schon einiges geschrieben.
ja…und allein durch Zugabe von CO2 wird auch keine Pinselalgenplage beseitigt!
dazu mal ein Schnappschuss von Heute.

Mein Fensterbecken, Aquarium ohne Technik und Düngung, so gut wie nie Wasserwechsel, Laufzeit seit Nov 2007.

Es gab da noch nie Pinselalgenprobleme, im Gegenteil.
Bewusst eingesetzte verschwanden innerhalb kürzester Zeit!
Es gibt auch keine Kahmhaut…allerdings eingeschleppte Cladophora.
Es wird so gut wie nichts gemacht, nur beobachtet (auch mikroskopisch) und dokumentiert.
Mein Tipp für Anfänger, viel Lesen, Erfahrungen sammeln, dazu lernen, Zeit nehmen.
Mein Fensterbecken evtl. für einige interessant?
 

Anhänge

  • Fensterbecken 10.12.2015.jpg
    Fensterbecken 10.12.2015.jpg
    228,6 KB · Aufrufe: 744

Biotoecus

Active Member
Hallo Kurt,

kurt":17qupg1k schrieb:
Hallo zusammen,

Mikroflora, Nik hat dazu ja schon einiges geschrieben.
ja…und allein durch Zugabe von CO2 wird auch keine Pinselalgenplage beseitigt!
dazu mal ein Schnappschuss von Heute.

Mein Fensterbecken, Aquarium ohne Technik und Düngung, so gut wie nie Wasserwechsel, Laufzeit seit Nov 2007.

Es gab da noch nie Pinselalgenprobleme, im Gegenteil.
Bewusst eingesetzte verschwanden innerhalb kürzester Zeit!

Ich habe nicht behauptet das in Becken ohne CO2 Düngung Pinselalgen bevorzugt wachsen.
Ich habe behauptet, dass eine vernünftige CO2 Versorgung Pinselalgen klein hält und auch entfernt.
Das ist ein kleiner Unterschied.

Meine 24 Becken sind derzeit Pinselalgenfrei. Ob nun mit CO2 Zufuhr oder ohne, ob mit viel Licht oder wenig, ob Leitungswasser oder UOA Wasser, ob gefiltert oder ungefiltert.

Was bei Pinselalgenproblemen (Plagen sind was anderes) hier immer direkt und nachhaltig gegen diese Algen gewirkt hat war ein CO2 Level von 20-25 mg/l.
Reproduzierbar durchgeführt an 7 Aquarien mit KH von 2 bis 8, egal ob sonst gedüngt oder mit viel Pflanzen oder Fischen oder sonstwas.
Das ist nur keine Sache die direkt in 3 Tagen wirkt.

Beste Grüße
Martin
 

java97

Active Member
Hallo Martin,
Ach, so einfach ist das...
Wir können ja gern mal eine Umfrage machen, wie viele nur durch CO2-Einleitung ihre Pinselalgen losgeworden sind...
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Biotoecus":2m3byx4b schrieb:
Ich habe nicht behauptet das in Becken ohne CO2 Düngung Pinselalgen bevorzugt wachsen.
@ Martin, dass weißt du...
Biotoecus":2m3byx4b schrieb:
in vernünftig CO2 versorgten Becken sind diese Algen eh kein Thema.
aber durch diese für sich stehende Zeile wird das schnell anders interpretiert.

Biotoecus":2m3byx4b schrieb:
Das ist nur keine Sache die direkt in 3 Tagen wirkt.
Deshalb ja mein Hinweis auf Zeit nehmen…
CO2 beeinflusst das gesamte Aquarien Milieu dazu gehören aber auch die Mikroorganismen.
Darauf will Nik ja immer hinaus, aber so richtig ernst genommen wird das leider nicht!
Ich selber bin froh dass ich ein gutes Mikroskop habe, was man da alles zu sehen bekommt… :pfeifen:
Und schon ist man wie öfters geschrieben (zuletzt hier von Thomas) bei der "Black Box"
Ungereimtheiten sind aber vorbeugend gegen Langeweile… :D
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, dazu muß ich sagen das ich auch die Erfahrung habe das Pinselalgen hartes Wasser
und hohe Ph-werte mögen :stumm:
Seit ich mein Wasser 1:1 verschneide, sind sie vollkommen verschwunden :?
Egal wieviel Dünger ich reintue oder nicht.
Früher (ca. 1993-95) waren die schwarzen Pinsel überall...sogar auf dem 5mm Kies und den Schneckenhäuschen :eek:

Vor 2 Wochen habe ich eine Buce mit Pinselalgen bekommen die ich gerade in einem Becher im Zielbecken hängen habe. Bin zuversichtlich das die Pinselalgen dort nicht lange leben und abgeweidet werden.

Und was ich noch sagen wollte...
https://www.youtube.com/watch?v=iO1AQYv0bq4

:p
Das kommt dabei raus wenn man Peace googelt
:lol:
Man muß Euch einfach lieb haben
:lol:

Chiao Moni
 

Biotoecus

Active Member
Hallo Kurt,

wie das jemand interpretiert, dass weiss ich nicht.
Ich kann nur einen Text einstellen.
Was andere Leute daraus machen entzieht sich schlicht meiner Kenntnis.

Beste Grüße
Martin
 

Biotoecus

Active Member
Re:

Hallo Volker,

java97":1ca5618n schrieb:
Hallo Martin,
Ach, so einfach ist das...

Öh, ja, hier war das so einfach.

Wir können ja gern mal eine Umfrage machen, wie viele nur durch CO2-Einleitung ihre Pinselalgen losgeworden sind...

Niemand hält Dich ab hier im Forum so eine Umfrage zu starten.

Beste Grüße
Martin
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Biotoecus":3u0smqaf schrieb:
wie das jemand interpretiert, dass weiss ich nicht.
@ Martin,
nun…die Komplexität wird unterschätzt ist das Problem, daher auch immer die Missverständnisse.
Man kann da nicht jedes Mal wieder von der Pike auf anfangen…

@ Moni,
ja ...man kann Algenwuchs manipulieren, aber zu 100% (= Sporen) bekommt man sie nicht in Griff,
warum auch, manche Arten gehören mit zum Biofilm.
Mal umgekehrt, man möchte bestimmte Algen züchten,
spätestens jetzt erkennt man wie groß die Wissenslücken sind. :smile:

Plantamaniac":3u0smqaf schrieb:
Man muß Euch einfach lieb haben
:lol:
dito…
 

Biotoecus

Active Member
Hi Tom,

Torf":13kbyy0o schrieb:
Hallo,

ich bin erst ein paar Tage User dieses Forums, musste aber leider auch schon meine
erste Erfahrung mit sozialer Inkompetenz eines Users machen.

Ich finde es sehr schade, dass die Profilneurotiker sich in Foren so stark ins Licht rücken
und eine unangenehme Stimmung erzeugen.

Wie in vielen Foren ist die Ignore-Funktion leider auch hier eine der sinnvollsten und angebrachtesten.
Wie im richtigen Leben eigentlich, nur dass man sich da einfach wegdreht und mit den Augen rollt,
oder man den Blödmann beim Sport als letzten in die Mannschaft wählt.

Gruß
Tom

Wie man eine schlicht andere Meinung zu Baumarkt, Holzfachhandel und IKEA als soziale Inkompetenz hinstellen kann könnte man noch mal erörtern.

Solltest Du einfach andere Meinungen als Böse ansehen, dann ist das natürlich für mich als Profilneurotiker akzeptabel.
Auf die Igno Liste kommste trotzdem nicht, ich will alles lesen können was geschrieben wird.

Beste Grüße
Martin
 

Plantamaniac

Well-Known Member
kurt":qb2rspm1 schrieb:
Hallo zusammen,



@ Moni,
ja ...man kann Algenwuchs manipulieren, aber zu 100% (= Sporen) bekommt man sie nicht in Griff,
warum auch, manche Arten gehören mit zum Biofilm.
Mal umgekehrt, man möchte bestimmte Algen züchten,
spätestens jetzt erkennt man wie groß die Wissenslücken sind. :smile:

Ich hab seitdem aber keine einzige Pinselalge mehr in meinen Becken gesehen...
Das in dem sie kaum beherrschbar waren, steht immernoch so wie es war..nur die Pflanzen wechseln ab und zu ein wenig...
Halt stopp..vor 2 Jahren hab ich ein neues Akadamabecken aufgesetzt und auf Animpfakadama + Pflanzen die mit den Garnelen mitkamen waren Pinselalgen...ich glaub 2 Monate hab ich mich drüber geärgert..dann waren sie weg :grow:
*ggg* die kamen vom Besitzer dieses Beckens :lol: sowas hatte ich noch nie gesehen..das war so krass, das es fast schonwieder schön war :lol: Wie gesagt, bei mir haben sie sich nicht gehalten...
Hier hatte er versucht nach Axolotlart mit einer Filtermatte als Boden zu filtern...das war das Ergebnis..aber den Taiwanern hats gefallen :lol:

Meine Garnelen stammen aus dem Becken links nebendran...
Manchmal wünsche ich mir die Unverkrampftheit in Bezug auf Algen, wie sie bei Tierhaltern herrscht...naja..die sind halt da und gehen auch wieder...was solls
VG Monika
 

Anhänge

  • Pinselalgen.jpg
    Pinselalgen.jpg
    101,7 KB · Aufrufe: 625

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

@ Monika,
das ist mal ein schönes Vergleichsbild, sind ja ausgewachsene Prachtexemplare…
sowas bringt ein weiter. :tnx:

Nachfrage Gast:
Algen kommen immer wieder - was sind das für welche?
Das eingegebene Bild dazu (1 Seite) zeigt Pinselalgen die im Jungstadium von Garnelen abgeweidet wurden.
Im weiteren Verlauf werden dann die Pinselalgen zu Trägermaterial für Mikroorganismen.
Dann sehen sie aus wie auf dem Bild, Dunkelbraun/schwarz Polsterartig.
Ist eine Prima Futterquelle für Garnelen-Nachwuchs.

Hier mal ein Bild einer jungen noch unberührten Pinselalge (Audouinella),
da erkennt man auch den bei der Pinselalge üblichen Punktförmigen Anwachspunkt.

Ich glaube von Sabri (sabrikara) gibt es auch Bilder mit ausgewachsenen grünen Pinselalgen.
Die würden hier ergänzend zupassen…sind schöner als die schwarzen (meiner Ansicht nach).
Vielleicht bringt er sich ja ein… :wink:
 

Anhänge

  • Pinselalge_Posthornschnecke.jpg
    Pinselalge_Posthornschnecke.jpg
    120,9 KB · Aufrufe: 551

Ähnliche Themen

Oben