ADA Soil zum ersten Mal

Markus2000

New Member
Oben habe ich doch geschrieben, dass ich im Aquarium doch gar kein reines Osmosewasser sondern 100% Leitungswasser hatte, mega hart mit haushoher Karbonathärte, das habe ich über mehrere Male immer wieder reduziert mit Osmosewasser aufgefüllt um die Härte zu reduzieren und bei keinem Mal ist es dem Soil gelungen den pH-Wert nur annähernd minimal zu senken.
Das Malaya hat kaum Nährstoffe, das habe ich alles vorher schon kalkuliert.

Wenn der durch die Austrocknung strukturell schon beschädigt ist wird er wahrscheinlich auch kaum ein Jahr halten so wie es in dem Video beschrieben wurde.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

gemäß dem Aquasabi-Wiki hängt die ansäuernde Wirkung nicht von Hydrogencarbonat sondern von Calcium- und Magnesiumionen ab, die durch das Soil gegen Protonen getauscht werden. Diese Protonen säuern an und reagieren mit Hydrogencarbonat. Ohne Hydrogencarbonat (=pH-Puffer) fällt die Ansäuerung allerdings erheblich stärker aus als mit.

Aber wo kein Hydrogencarbonat da eher auch keine Calcium- und Magnesiumionen. Das kann man einer Dosis GH-Plus aber ändern.

Grüße, Markus
 

Markus2000

New Member
Leider ist das Aquariumwasser heute nach zwei Tagen auf pH 7,4 gestiegen.

90% Osmosewasser hatten einen pH-Wert von 6,1 beim Auffüllen gehabt. Vermischt mit 10% mega hartem Wasser mit viel Karbonathärte und Calcium müsste bei einem funktionierenden stärksten Soil der Welt bei einer Schichthöhe von 4cm den pH-Wert enorm runterziehen. Der ist aber leider in die andere Richtung auf 7,4 gestiegen. Wirkung ist gleich 0.

Ich kann die Schicht nicht noch mehr erhöhen. Erstens sieht es dann nach nichts aus und 100 Euro nur für den Bodebgrund auszugeben finde ich einfach zuviel.

Der Soil ist eindeutig durch die Austrocknung in der Tüte in seiner Wirkung stark beeinträchtigt worden :(
 

Ähnliche Themen

Oben