63l- eine feuchte leidenschaft!!!

Chris

Member
einen wunderschönen guten tag aus göttingen :D ,

wie man meiner mitgliedervorstellung entnehmen kann, komme ich aus der ecke der terraristik und bin vor einigen monaten in die aquaristik abgetaucht.

zu meinem 63l becken (60x30x35) bin ich durch meinen kumpel (tobi) gekommen, der mich mit seinem 150l garnelenbecken (neocaridina babaulti & denticulata var. red) und einer gehörigen portion begeisterung angesteckt hat :!: :!: :!:

nun ja, jetzt steht mein erstes aquarium hier neben mir. starthilfe hat es durch einigen mulm aus dem becken meines freundes erhalten, wobei wohl gleich die ersten bewohner (blasenschnecken) miteingezogen sind, die sich inzwischen auch derbe vermehrt haben :D

einrichtung:
als bodengrund hatte ich mich damals für schwarzen glanzkies von vitakraft (1,4 - 2,8 mm) entschieden- sieht zwar optisch wunderschön aus, besonders im kontrast zu den pflanzen und den bewohnern, kann ich aber leider nicht weiter empfehlen.
gefiltert wird durch einen eck-hmf (feinporig, 3 cm stärke), hinter dem sich eine aqua-power pumpe (360 l- natürlich heruntergedreht) befindet.
für die pflanzen habe ich 0,57 watt/ liter licht (philips master t8 18w/840 & 18w/865 mit evg) für 12 Std. (8-12 & 16-24 uhr), sowie eine bioco2-anlage (inkl. selbstgebastelter paffrathscher schale).
für die kälteren monate (ob es in dt. in naher zukunft wohl noch welche gibt???) steht noch ein heizstab (et-50 watt) bereit.

geplant ist noch eine do-it-yourself abdeckung. aber vorher werde ich mir wohl noch t5 röhren mit 2x24w besorgen, dann lohnt sich die bastelei wenigstens richtig. von der abdeckung verspreche ich mir eine etwas höhere temperatur im becken und erspare mir jede menge ungebetene gäste, wie eintagsfliegen und libellen- alles schon gehabt dieses jahr. und natürlich mehr licht für die pflanzen :D

dünger:
angefangen habe ich mal mit flüssigem eisendünger, aber nach einigen wachstumseinbrüchen hat sich meine nährstoffpalette erheblich ausgeweitet :lol:
momentan dünge ich täglich mit:
ferrdrakon 1,00 ml
ferrdrakon k 1,50 ml
eudrakon n 0,75 ml
eurdrakon p 2,00 ml
bei der zusammensetzung bin ich allerdings noch ein wenig am experimentieren.

[albumimg]25[/albumimg] [albumimg]26[/albumimg] [albumimg]27[/albumimg] [albumimg]28[/albumimg] [albumimg]29[/albumimg] [albumimg]30[/albumimg]

fortsetzung fogt... :wink:
 

Chris

Member
...und so ging es weiter.

hier kommt nun also die versprochene fortsetzung meiner feuchten leidenschaft :D

leer habt ihr meinen glaskasten ja bereits gesehen. nachdem mich die bestellten pflanzen erreicht hatten, konnte ich mit der inneneinrichtung beginnen. in seiner geburtsstunde sah mein aquarium dann noch etwas kümmerlich aus und die pflanzen waren noch weit entfernt von dem was ich mir vorgestellt hatte.
nach 57 tagen jedoch und einigen experimenten hinsichtlich der optimalen düngerzusammensetzung, zeichnete sich dann doch schon ein anderes bild ab :!:
daneben noch ein aktuelles bild von heute (102 tag)- die zosterifolia verträgt auf jeden fall einen besuch beim gärtner:

[albumimg]6[/albumimg] [albumimg]5[/albumimg] [albumimg]19[/albumimg]

bepflanzung:
(von links nach rechts sind auf dem bild zu sehen):
rotala rotundifolia, ammania gracilis, pogostemon stellata (davor), heteranthera zosterifolia (rechts) und im vordergrund hemianthus callitrichoides. nicht zu vergessen auf dem hmf das javamoos mit stückchen monosolenium tenerum und riccia dazwischen.

mittlerweile ist der hmf gut hinter dem javamoos verschwunden und sogar das hemianthus callitrichoides hat sich einen platz in der sonne gesichert und wächst zu meiner grossen freude inzwischen emers auf dem filter :!: :idea: :!:

[albumimg]20[/albumimg]

bewohner:
zur zeit leben in meinem minibiotop, neben zahlreichen blasenschnecken (physa marmorata) und ein oder zwei fluss-/ sumpfdeckelschnecken??? (viviparus speccaridina), rot/ weisse bienengarnelen (caridina sp. "red/white") und meine rosa posthörner (planorbarius corneus sp. rosa) in friedlicher eintracht :lol:

[albumimg]8[/albumimg] [albumimg]7[/albumimg] [albumimg]21[/albumimg] [albumimg]22[/albumimg]
 

chrissel

New Member
hi!

respekt! schöne bepflanzung, ich hab nie so einen grünen daumen. liegt aber wohl ein meiner miesen beleuchtung :?

gruß
christine
 

trudipipich

New Member
Wow, super cooles aq :pfeifen:

Hast dir ja auch nur extravagante Bwohner ins Boot geholt..macht echt Eindruck...
Die Pflanzen scheinen ja echt gut zu wachsen und sich sehr wohl zu fühlen, was ist dein geheimnis???

die anfängerin von der pipich-familie :shock:
 

Chris

Member
hallo,

vielen dank für die lobenden worte, hör ich immer gerne :wink:
aller anfang ist bekanntlich schwer und bei mir läuft trotz allem auch noch nicht alles optimal. aber mit jedem fehler lerne ich dazu. ich hoffe wir haben mit diesem forum einen virtuellen ort geschaffen, an dem wir voneinander lernen können. vielleicht bleibt dem ein oder anderen (oder der ein oder anderen) so mancher fehler dadurch erspart und das hobby der aquaristik bereitet in erster linie freude und ist so fast nur von erfolgserlebnissen gekrönt :!:

@chrissel:
wieviel beleuchtung hast du denn über deinem aq? stell es doch einfach mal in den aquarienvorstellungen vor :!:

@trudipipich:
bei der auswahl der bepflanzung gibt es so viele schöne möglichkeiten (s. z.b. die wasserpflanzendatenbank). ein wichtiger punkt ist natürlich das anspruchsverhalten der pflanzen, dem man doch gerecht werden sollte- will man die freude am hobby nicht verlieren. bei mir schwächelt die pogostemon stellata noch ein wenig vor sich hin.

lieber gruss, chris :D
 

Chris

Member
die welt zu gast bei freunden...

einen wunderschönen guten abend,

heute hat mein säuberungteam im aquarium verstärkung bekommen :banana:
[albumimg]53[/albumimg] [albumimg]54[/albumimg]

es handelt sich um einen guten trupp melanoides granifera (venezolanische turmdeckelschnecken- auch liebevoll nöppies genannt), die den weiten weg aus nürnberg nach göttingen gefunden haben. diese friedliche, lebendgebärende schneckenart soll sich eingehend mit den abfallprodukten im bodengrund des aq befassen und ist ein guter indikator für die wasserqualität. im vergleich zu ihrer verwandten, der melanoides tuberculata (malaiische Turmdeckelschnecke), lässt sich diese art auch schonmal tagsüber auf ihren wanderungen durch das becken sehen.

[albumimg]56[/albumimg] [albumimg]55[/albumimg]

an dieser stelle nochmal einen lieben dank an die ulla... :top:
 

Alge

New Member
Hi Chris,

da hast du ja mittlerweile ne ganze Armee an Schnecken die durchs Becken wubbeln! :D Ist so ne Anzahl an Schnecken in deinem Becken unproblematisch?

Grüße,
Alge
 

Chris

Member
hallo alge,

an schnecken ist bei mir im becken schon einiges los, da hast du recht :D
die haben aber auch allerhand zu tun. beim eingraben ziehen die tds organisches material von der bodenoberfläche in die tieferen schichten und versorgen somit auf natürliche weise die pflanzen mit nährstoffen (mineralstoffen, spurenelementen und auch sauerstoff). ausserdem sorgen sie dafür, dass sich keine faulstellen im substrat bilden. die posthörner und blasenschnecken arbeiten sozusagen umsonst als müllmänner in meinem becken und widmen sich dem aas, abgestorbenen pflanzenteilen und futterresten, die die bienen nicht geschafft haben :essen:

und wenn sie überhand nehmen, dann gebe ich immer gerne welche ab.

lieber gruss, chris
:banana:
 

Ulla

Member
Hallo Chris,

freut mich daß die Schnecks bei Dir in eine so schönes Becken gekommen sind - die machen sich echt toll da!

Sie kommen aus Weichwasser, wenn Du etwas härteres Wasser hast, dann wirst Du auf die Dauer auch lauter schöne makellose Gehäuse haben.
Die Nöppies können auch sehr groß werden, meine ältesten Tiere sind ca. 4x so groß wie die größten die ich Dir geschickt habe.

LG, Ulla
 

Chris

Member
hi ulla,

unser wasser ist (leider) auch ziemlich weich, was man auch an den gehäusen manch einer schnecke sehen kann. dann bin ich ja mal gespannt, wie schnell die tds gross werden- zu fressen haben sie auf jeden fall reichlich. deine scheinen von der grösse ja richtige godzilla-schnecken zu sein :D

die neuen bewohner sehen auf jeden fall wirklich toll aus. hoffe du hast an den posthörnern auch so viel freude...

lieber gruss, chris
 

Alge

New Member
Chris":3av5gg30 schrieb:
hallo alge,

an schnecken ist bei mir im becken schon einiges los, da hast du recht :D
...
und wenn sie überhand nehmen, dann gebe ich immer gerne welche ab.

lieber gruss, chris
:banana:

Hi Chris,

vielen Dank für die mal wirklich ausführliche Antwort! :) Und wenn das so ist, werde ich wohl auch so eine kleine Putzkolonne in meinem zukünftigen Becken einsetzten!

LG Alge
 

Chris

Member
Ulla":3cbjkq4g schrieb:
Also nochmal ganz herzlichen Dank für die schönen Schnecken!

Hi Ulla :D,

freut mich, dass Dir die rosanen PHS so gut gefallen. Bei mir sind die auch recht schnell gross geworden und dann kommen sie noch viel besser zur Geltung :!: Die Nöppis sind in meinem Aq bereits eifrig dabei den Boden umzupflügen!!!

@Alge:
Ja, so ne kostenlose und dabei noch recht ansehnliche Putzkolonne im Becken kommt gut. Sag doch mal Bescheid, wenn es mit Deinem neuen Becken soweit ist. Verhelfe Dir gerne zu bunten Müllmännern :lol:

Lieber Gruss, Chris :wink:
 

Chris

Member
Hier nochmal ein kleines Update meines AQ...

Hallo miteinander,

wollte Euch mal die neusten Bilder meines AQ`s vorstellen. Da ich einige Probleme mit dem alten Substrat ergaben und sich zudem eine Haaralge langsam aber sicher des Beckens bemächtigt hatte, habe ich den Reset-Knopf gedrückt und einen Neustart gewagt.

Der Oberhammer war ja, dass der tolle Glanzkies von Vitakraft angefangen hat zu rosten :!: :!: :!: Und das nicht zu knapp. Ich denke der Bodengrund hat den gesamten ersten Nachwuchs meiner Bienen auf dem Gewissen. Ich kann nur sagen: vielen Dank Vitakraft :hintern:

Einrichtung:
Als Substrat dient diesmal der ADA Aquasoil- den gibt es auch in einem dunklem Braun, so dass ich wieder den gewünschten Kontrast zu den Insassen habe :D Die Paffrathsche Schale für mein Bio-CO2 habe ich auf Anregung vom Tobi rausgenommen und leite nun direkt in die Pumpe ein, die das CO2 schön klein macht und im Becken verteilt. Die Pflanzen scheinen es zu lieben und perlen nun deutlich mehr als vorher. An Pumpe und Licht habe ich nichts verändert.

Dünger:
Nach dem Wasserwechsel (50% pro Woche) dünge ich mit 5ml der Estimate Index-Lösung und zusätzlich täglich mit 1 ml Easycarbo und 2 ml Ferrdrakon. Die nachfolgenden Bilder zeigen mein Becken direkt nach der Einrichtung sowie 35 Tage danach.

[albumimg]189[/albumimg] [albumimg]253[/albumimg]

Bepflanzung:
Von links nach rechts sind zu sehen: Limnophila aromatica, Ludwigia inclinata var. verticillata "Cuba" (der Gigant in der Mitte), Rotala rotundifolia, dahinter Rotala wallichii, auf der Wurzel Taxiphyllum barbieri "Javamoos" und im Substrat Hemianthus callitrichoides. Vor der Wurzel hatte ich noch Pogostemon helferi stehen, die aber leider von den Schnecken vertilgt wurde. Auch das HC will noch nicht so richtig wachsen, wie man unschwer erkennen kann und die Heteranthera zosterifolia (auf dem ersten Bild rechts hinten in der Ecke zu sehen) hat es nicht überlebt. Diese drei Pflanzen werde ich mir wohl nochmal frisch bestellen. Besonders die Heteranthera zosterifolia ist eine meiner Lieblingsgewächse und würde mit ihrem dunklen Grünton noch einen Akzent im Layout setzen.
Der Ludwigia "Cuba" scheint besonders der Bodengrund bzw. das Nährstoffangebot in diesem gut zu gefallen, die geht wirklich ab wie Schmidts Katze. Morgen beim WW werde ich sie dann auch wieder auf eine angemessene Größe bringen, damit doch noch etwas Licht die anderen Pflanzen erreicht.

Bewohner:
Mit dem neuen Bodengrund wächst nun endlich auch die neue Generation von meinen Bienen heran :taetschel: Die ersten sind inzwischen schon um einiges gewachsen.
[albumimg]255[/albumimg] [albumimg]254[/albumimg]
 

addy

Active Member
Jawoll das ist ja mal geil!!!!!
respekt ist wirklich schön geworden.
bist du dir sicher das es sich bei Ludwigia "Cuba" wirklich um eine handelt? denk ja eher das es sich um microanthemum micrantehmoides handelt kann mich aber auch täuschen weil... naja nur nen bild halt :roll: ^
bin aber echt beindruckt---->weiter so und mehr bilder bitte
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
borchi 63L Schreibtisch Aquarium Aquarienvorstellungen 3
Sebi Red Cliff 63l Aquarienvorstellungen 3
Bjarke 63l "Little Asia" Aquarienvorstellungen 10
Peda 22 63l Mangroven Becken Aquarienvorstellungen 16
Hauerli Starker Algenbefall im 63L Iwagumi Erste Hilfe 29
Peda 22 63l Iwagumi Aquarienvorstellungen 62
Alex M. GG 63l mit ADA Solar I beleuchten ? Beleuchtung 14
Hauerli Iwagumi 63l "DragonCliff" Aquascaping - "Aquariengestaltung" 65
Hauerli Co2 Anlage 63l becken Empfehlung gesucht Technik 10
wesker1986 Bauarbeiten am Glasgarten 63l Aquarienvorstellungen 55
D erste einsteigerversuche 63l Aquarienvorstellungen 5
MarcelD 63l Glasgarten Aquarienvorstellungen 75
B Atlantis 63l Aquarienvorstellungen 8
MarcelD Numauddo - 63l Glasgarten Aquarienvorstellungen 38
Galapagos Einrichtung von 63l Pflanzen Allgemein 3
Alaska es wird immer besser 63l Aquarienvorstellungen 3
freakedenough Aufsalzer für eine Nebel und Regenanlage Technik 26
J Cryptocoryne palawanensis Bastmeijer, N.Jacobsen & Naive, eine neue, von Cryptocoryne „pygmaea“ abgetrennte Art von den Philippinen Neue und besondere Wasserpflanzen 0
J Cryptocoryne paglaterasiana Naive & N.Jacobsen, eine neue Art von Tampilisan, Zamboanga del Norte, Western Mindanao, Philippinen Neue und besondere Wasserpflanzen 1
J Was ist das für eine Alge? Algen 0

Ähnliche Themen

Oben