60x40x40 Aquasabis kleines Schaubecken

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ich habe endlich mein kleines Glasgarten mit 60x40x40 eingerichtet. Das Becken wird per Verteiler mit CO2 versorgt und momentan brutzeln 144 Watt der Easy Life Paradiso Lampe über dem kleinen Glaskasten mit 96 Liter. Mal schauen wie lange das gut geht ;).

Üppig Pflanzen sind momentan noch nicht enthalten. Staurogyne im Hintergrund. Pogostemon errectus, Hydrocotyle, Didiplis diandra, Moos, Minifarnableger und Marsiela crenata.

Beckendaten:

60x40x40 Glasgarten
Easy Life Paradiso 6x24 Watt dimmbar + Sundimm Computer
Hydor externer Regelheizer (200W)
Cal Aqua Labs Glaswaren + Nano Checker
Pollen Style Diffusor + J Pipe
JBL Außenfilter CristalProfi e900

Hier erstmal ein Eindruck an Material, welches ich verwendet habe:



Es wird Aqua Soil Amazonia (es wurden 1,5 Beutel für das Layout verwendet), Im Layout passte nur 1/2 Sack vom Sarawak Sand rein, dachte zunächst ich brauche mehr. Ein kleiner Beutel Power Sand M (2 Liter) und Aqua Rebell Dünger, welche mir eine passende Düngung ermöglichen.





Als Holz kommt Borneo Wild Driftwood ins Becken. Dies färbt das Wasser in den ersten Tagen schon noch leicht, weswegen von Beginn an Purigen und Aktivkohle im Filter ist. Wegen einer leichten Trübung durch den Sarawak Sand ist auch noch Mikrofaserflies von JBL im Filter.





Als Steine kommen selbst gesammelte Basaltsteine ins Spiel.


Das Becken selber samt weißer Plotterfolie. Bei der Plotterfolie habe ich leider ein paar kleine Fehler bzgl. des Aufklebens gemacht, so dass einige Kratzer drin sind. Hier muss ich leider nochmal ran und diese auswechseln.



Der Power Sand und das Armierungsgewebe, um späteres "Hochreißen" zu verhindern.



Das ADA Aqua Soil wird ins Becken gekippt und mit einer schönen Ansteigung aufgeschichtet. Man denkt schnell... passt da überhaupt noch was ins Becken?! Aber nur Mut zu mehr Bodengrund. Bei einem späteren Bild wird man sehr gut erkennen, dass sich die Ansteigung leider schnell relativiert.



Das Hardscape wird platziert. Hier wurden Hölzer und Stein verwendet. Lieber das Hardscape schön mächtig dimensionieren, so dass später auch etwas vom Hardscape sichtbar bleibt. Viel zu schnell verschwinden Steine und Wurzeln unter den Pflanzenmassen.



Nun kommt noch der Sand hinzu und einige Feinheiten bzgl. des Hardscapes werden vervollständigt.



Mit Wasser sieht es leider nach einem Tag noch recht trüb aus. Ich hoffe mal, dass sich das morgen ändert ;). Die Staurogyne soll im Hintergrund hoch wachsen, so das schöne Büsche entstehen. Etwas Hydrocotyle soll daraus hervorwachsen, mal schauen ob das gut geht mit dieser Ausläuferbildenden Pflanze. Didiplis Diandra steht hinter dem Holz (rechts), Pogostemon erectus links. Die Marsilea soll bei der nach vorne ragenden Wurzel eine kleine grüne Schneise bilden. Hier und da soll sie zwischen den Steinen hervorluken. Moos (Mini Taiwan und Fissidens fontanus sowie etwas M. tenerum) sind hier und da zwischen die Steine und Wurzeln gestopft.



Düngung wird die ersten Tage mit dem Aqua Rebell Makro Spezial K durchgeführt. In 2-3 Tagen folgt dann noch ein Spritzer Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow + Makro Spezial Licht. Je nach Bedarf ggf. noch etwas Eisen.

Testweise habe ich etwas JBL Denitrol und JBL Filterstarterbakterien eingebracht, so dass die Ammoniummengen aus dem Aqua Soil ggf. etwas flotter abgebaut werden bzw. das System in Fahrt kommt.
 

Anhänge

  • material-01.jpg
    material-01.jpg
    590,8 KB · Aufrufe: 5.006
  • material-02.jpg
    material-02.jpg
    720,1 KB · Aufrufe: 5.006
  • material-03.jpg
    material-03.jpg
    720,2 KB · Aufrufe: 5.006
  • material-04.jpg
    material-04.jpg
    688 KB · Aufrufe: 5.006
  • material-05.jpg
    material-05.jpg
    636,3 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-01.jpg
    becken-01.jpg
    103,5 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-02.jpg
    becken-02.jpg
    371,8 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-03.jpg
    becken-03.jpg
    483 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-04.jpg
    becken-04.jpg
    418,4 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-05.jpg
    becken-05.jpg
    439,6 KB · Aufrufe: 5.006
  • becken-07.jpg
    becken-07.jpg
    531,3 KB · Aufrufe: 5.006

SebastianK

Active Member
Hi Tobi,

danke für den ausführlichen Bericht.
Das Becken hat ein mega Potenzial :bier: und das Harscape ist genial... Gefällt mir alles sehr gut.
Was hast du denn beim Aufkleben falsch gemacht? Ich geize immer nicht mit der Lauge, das ausstreichen ist dann ja auch ganz einfach.

Grüße

Sebastian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

ich habe leider einen etwas fusseligen Schwamm zum Aufbringen der Lauge genutzt. Da müssen auch ein paar Staubkörner bei gewesen sein. Beim Glattstreichen müssen dann irgendwie Kratzer reingekommen sein. Habe die Folie auch einmal umgedreht und so gesehen von beiden Seiten gestrichen. Ggf. kamen also die Kratzer auch durch das Streichen ansich :(. Die Kratzer sah man erst mit Wasser im Becken.
Bei einem Staubkorn ist auch ein Riss in der Folie entstanden... arghs. Aber naja.... eh alles halb so wild. Muss ja eh ein neuer Hintergrund hinter.

Für die großen Becken weiß ich aber nun Bescheid und werde die Lauge nur aufsprühen und dann vorsichtiger glattstreichen.
 

Ben

Member
Hallo Tobi,

tolles Layout, wirklich sehr schön :).

Ich bin schon sehr gespannt wie sich alles entwickelt.

LG Ben
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

@Ben
Danke :). Bin auch gespannt wie es sich entwickelt.

@Nik
Hoffe auch mal, dass das Hardscape nicht untergeht. Aus diesem Grund ist auch die Staurogyne in den Hintergrund gewandert. Auch da soll nur ein kleiner Busch entstehen.

Mit dem Licht muss ich mal sehen ;). Irgendwie habe ich schon Lust einfach mal volles Rohr zu geben und da 10 Std. 144 Watt auf die 96l zu brutzeln. Ich hatte schon lange keine Grünalgen mehr ;). Wäre mal ne interessante Sache ob diese auftauchen ;).
 

Ben

Member
Hi Tobi,

besonders das Driftwood ist toll :).

Ich hoffe auch, dass dein Becken nicht unter der Kategorie "Hardscape toller als Endprodukt" fällt :).

Das mit dem Licht klingt schon sehr riskant, aber wenn es Spaß macht, testen ist doch toll^^.

LG Ben
 

yidakini

Member
Hey Tobi,

sieht schon sehr gelungen aus. Bin gespannt, wie es sich entwickelt.
Ich hoffe du hast nicht vergessen die armen Pflänzchen mit Sonnencreme einzuschmieren bei der Dauerbefeuerung...;o)

Welche Röhren hast du denn nu in der Lampe verbaut?

LG
Stephan
 

Alex M.

Member
Hi Tobi ,

wow muss leider den anderen zustimmen :D schönes Layout und natürlich TOP Hardscape , und der rest das Feinste von die Feinste :top: . Kannst ja bald ein Sonnenstudio nebenbei laufen lassen , wenn du mal alle Easy Life Paradiso im betrieb genommen hast :lol: . Jetzt heisst es Tee Trinken :bier: , bin gespannt wie es in paar Wochen aussieht .

MfG

Alex
 

nik

Moderator
Teammitglied
na ja, ich denke eher an Kieselalgen.
Kannst du nicht 2 Lampen abschalten und dann im Wechsel jeweils 4 Stck. voll laufen lassen? Ich habe vergessen welche Folgen ein ungenügendes Einbrennen für die Lampen hat. 24 Std. habe ich noch nicht als statthaft gehört.
Nach einer kurzen Recherche würde ich die Lampen 100 Std. einbrennen. Das nimmt z.B. Einfluss auf die Lebensdauer, aber auch auf die Dimmfähigkeit. Spielt bei T5 eine größere Rolle als bei T8.

Gruß, Nik
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

@Ben
Endprodukt soll auch gut aussehen :D. Hoffentlich wächst alles schnell, so dass man einen besseren Eindruck meiner Idee bekommt.

@Stephan
"Sonnencreme" ist eben schonmal per Phosphatdünger ins Becken gekommen, so dass die Pflanzen loslegen können.

@Alex
Danke :). Bin auch sehr gespannt auf die weitere Entwicklung.

@Nik
Lampen kann ich nicht einzeln schalten... das würde alles über die Dimmung laufen. So gesehen 100 Std. hinter mich bringen ;). Volle Leistung 12 Stunden am Tag, dann habe ich die 100 Stunden schnell erreicht :D.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Nik,

jep... das ist auch mein großer Plan :).
 

Henning

Member
Hallo Tobi,

da hast du ein richtig schönes Aquarium gezaubert ;).
Wirkt viel größer als es ist !
Tipp um Kratzer zu vermeiden: Um den Gegenstand, den du benutzt hast zum glattstreichen, ein Mikrofasertuch oder 1-2 Schichten Küchenpapier drumwickeln. Hatte das selbe Problem.

Ansonsten viel Glück und freude mit dem schönen Tank ;), freue mich schon auf die großen Schaubecken :)
 
Oben