60x30x36, Pt. 4

Jan1985

Member
Hallo!

Eigentlich wollte ich ja erstmal mein Meer- und mein Süßwasser-Aquarium verkaufen. Das Süßwasser-Aqaurium habe ich aber doch behalten und vor zwei Wochen neu eingerichtet! Grob habe ich mich an einem bekannten Scape von Oliver Knott orientiert. So sieht es bisher aus:





Pflanzen:
$Hemianthus callitrichoides "Cuba"
$Utricularia graminifolia
$Staurogyne repens
$Rotala sp. ''Nanjenshan''
$Rotala rotundifolia

Die Utricularia ist schon zu einem großen Teil verschwunden. Ich überlege, noch etwas nachzubestellen.

Hinter dem Mainstone will ich die größeren Pflanzen heute auf jeden Fall noch etwas nach links erweitern, damit das Aquarium tiefer wirkt.

geplanter Besatz:
[$Caridina multidentata
$Danio margaritatus
$Boraras brigittae

Da ich das Aquarium nicht abdecken möchte, bin ich nicht ganz sicher, ob das mit den Moskitobärblingen geht oder ob die aus dem Aquarium springen. Die Perlhuhnbärblinge will ich aber unbedingt mit oberflächenorientierten Fischen halten, damit sie nicht scheu sind.

Die Technik ist unverändert:
  • GlasGarten 60x30x36 cm
  • JBL CristalProfi e900
  • 2-kg-CO2-Flasche, Up Inline Atomizer
  • Hydor Heizer (extern)
  • Giesemann Reflexx Nano 70 W HQI, 5600 Kelvin

Was meint ihr?

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • Aquarium 2015 1.jpg
    Aquarium 2015 1.jpg
    639 KB · Aufrufe: 1.117
  • Aquarium 2015 3.jpg
    Aquarium 2015 3.jpg
    597 KB · Aufrufe: 1.117

Jan1985

Member
Hallo!

Nach über zwei Wochen möchte ich zeigen, wie sich das Aquarium weiterentwickelt:





Meinem Eindruck nach scheint es insgesamt gut zu laufen. :grow:

Bis auf die Utricularia graminifolia, von der momentan ein paar ganz wenige, aber vielversprechend aussehende Blättchen existieren, haben sich die Pflanzen, die ich am Anfang eingepflanzt hatte, anscheinend gut umgestellt. Gestern sind noch Cryptocoryne parva und etwas Pogostemon helferi dazugekommen. C. parva verwende ich zum ersten Mal. Sie ist Ersatz für die U. graminifloia. Ich hoffe, dass die nicht zu groß wird. Jedenfalls habe ich mir davon viel zu viel bestellt und noch drei Tropica-Töpfe, von denen jeder 7,50 € gekostet hat, über.

Mittlerweile sind elf Amanogarnelen eingezogen. Fische sollen dann in ca. zwei Wochen dazukommen. Ich tendiere immer noch stark zu Boraras brigittae und Danio margaritatus, frage mich aber, ob nicht Iriatherina werneri eine Alternative wären. Mit denen hatte ich ja vor längerer Zeit mal schlechte Erfahrungen gemacht. Da waren mir auf sehr unerklärliche Weise fast alle gestorben.

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • Aquarium 2015 5.jpg
    Aquarium 2015 5.jpg
    646,6 KB · Aufrufe: 896
  • Aquarium 2015 6.jpg
    Aquarium 2015 6.jpg
    596,1 KB · Aufrufe: 896

Jan1985

Member
Hallo!

Vielen Dank für das Lob, Jens!

Gestern sind 11 Perlhuhnbärblinge aus dem Kölle Zoo in Münster in das Aquarium eingezogen:


Die Fische waren im Verkaufsaquarium weder aufdringlich noch scheu. Deshalb hoffe ich, dass sie bei mir nach einiger Zeit ein ähnliches Verhalten haben werden. Dann verzichte ich vielleicht auch auf die Mosiktobärblinge und erhöhe stattdessen die Anzahl an Perlhuhnbärblingen auf fünfzehn – das Aquarium muss ja nicht so stark besetzt werden. Es sollen auch noch ein paar Otothyropsis piribebuy (in der Datenbank als Otocinclus sp. "Negros") hinzukommen. Diese würden mir dann bestimmt auch dabei helfen, die Algenschicht zu entfernen, die auf den Steinen ist. Momentan sprühe ich deshalb einzelne Stellen mit EasyCarbo ein. Ansonsten bestehen aber kaum Probleme. Die Pflanzen wachsen sehr gut; auf den Scheiben entstehen fast gar keine Algen. Gegen eine Kahmhaut kämpfe ich momentan noch.

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • Aquarium 2015 7.jpg
    Aquarium 2015 7.jpg
    495,8 KB · Aufrufe: 695

Jan1985

Member
Hallo!

Gestern sind dann tatsächlich fünf Otothyropsis piribebuy dazugekommen. Das Aquarium sieht jetzt so aus:



(Die CO2-Testflüssigkeit ist nicht grün, weil ich sie vorhin ausgewechselt habe.) Wie auf dem Bild teilweise zu erkennen ist, sind alle möglichen Algenarten in geringer Menge vorhanden. Zusammen mit den Amanogarnelen, den neuen Otothyropsis piribebuy und mit EasyCarbo, etwas mehr Nitrat und etwas weniger Eisenvolldünger soll das wieder weniger werden. Das Pflanzenwachstum wirkt auf mich aber gleichzeitig auch ausgezeichnet.

Boraras brigittae kommen jetzt wahrscheinlich nicht mehr in das Aquarium. Ich glaube, dass es sonst zu voll wäre. Damit ergibt sich folgende, vorerst endgültige Pflanzen- und Fischliste:

$Hemianthus callitrichoides "Cuba"

$Cryptocoryne parva

$Pogostemon helferi

$Staurogyne repens

$Rotala sp. ''Nanjenshan''

$Rotala rotundifolia

$Caridina multidentata

$Otocinclus sp. "Negros"

$Danio margaritatus

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • Aquarium 2015 8.jpg
    Aquarium 2015 8.jpg
    530,7 KB · Aufrufe: 485

Ähnliche Themen

Oben