Neugestaltung "Afrormosia" 60x30x36

Olli9898

New Member
Hallo,

ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich kurz vorstellen: ich heiße Oliver und wohne in der schönen Hansestadt Hamburg. Seit jeher sehr wasserverbunden, habe ich schon als kleiner Junge die ersten Kaulquappen aus benachbarten Tümpeln und Teichen in den heimischen Gartenteich gesetzt und schließlich mit 9 Jahren mein erstes Aquarium eingerichtet. Damals war die Aquarienwelt noch eine andere und nach einigen Jahren habe ich mich mehr der gezielten Karpfenangelei (der hier im Forum glaube ich auch einige nachgehen), einer Menge Party und Wassersport gewidmet. Trotzdem hat mich die Unterwasserwelt und die Haltung ihrer Lebewesen nie ganz losgelassen und ich habe mich vor etwa einem Jahr wieder intensiver mit dem Thema beschäftigt. Zum Glück hat sich die Technik in den letzten Jahren auch hier deutlich verbessert und innovative Unternehmen wie beispielsweise ADA haben dazu beigetragen, dass man endlich die Unterwasserwelten schaffen kann, die der Natur so nahe kommen, dass nicht nur Aquariumliebhaber, sondern auch Nicht-Aquarianer vom Aquascaping begeistert sind.

So startete ich vor einem Jahr mit einem 45er Becken und zu Anfang lief alles auch relativ gut, aber schon bald stellten sich trotz umfangreicher Investments in Technik und Dünger diverse Probleme ein: neben Fadenalgen hatte ich mit schlimmen Schwebealgen und zuletzt auch diversen Grünlagen zu kämpfen, bevor das Becken dann komplett kippte - ein Horror. Ich hätte nicht gedacht, dass nach einem relativ guten Start das Becken so schnell außer Kontrolle gerät...

Ich war ständig stiller Mitleser in diesem Forum und konnte viel Hilfe durch intensive Suche in den vielen Beiträgen finden, aber eine Rettung des Beckens war nicht mehr möglich und irgendwann ist es dann Zeit für einen Neuanfang. Somit habe ich mir im Januar diesen Jahres ein 60er Weißglasbecken zugelegt, das auf meinem Schreibtisch im Büro steht. Es ist von beiden Seiten einsehbar, da nicht nur ich Freude an dem Becken haben soll, sondern auch meine Arbeitskollegen. Eine Einrichtung war nicht ganz einfach, aber ich habe mich bemüht ein möglich interessantes Layout für beide Einsichten zu gestalten.

Hier ein paar Fotos vom frisch eingerichteten Becken. Anregungen und Kritiken sind sehr willkommen!! :tnx:






Das Becken steht seit 2 Tagen und es bildete sich eine leicht milchige Trübung, die sich hoffentlich durch Wasserwechsel schnell beseitigen lässt. Die Fotos sind nur Handybilder, meine gute Kamera kommt erst nächste Woche zum Einsatz.

Bepflanzung von http://www.wasserpflanzenfreunde.de (alles top!):

Fissidens fontanus
Riccardia spp.
Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss"
Anubias barteri var. nana
Cryptocoryne parva
Bolbitis heudelotii
Staurogyne repens
Hydrocotyle cf. Tripartita
Rotala indica
Rotala green

Becken: 60x36x30 Weißglas von Glasgarten

Beleuchtung: ADA Aquasky 601 LED. Zur Zeit 6 Stunden Beleuchtungszeit, wöchentliche Steigerung um eine halbe Stunde ist geplant, bis der Zielwert von etwa 10 Stunden erreicht ist.

Bodengrund: Environment und ADA Powersand Spezial S im Pflanzenbereich, ADA Congo Sand im unbepflanzten Bereich.

Filterung: kräftiger Außenfilter, nur mit blauen Matten und einer Lage weißem Flies bestückt. Außerdem ein ADA Vuppa I im Becken, den ich ziemlich genial finde. Im letzten Becken hatte ich ständig eine Kalmhaut, insbesondere nach der Düngung. Der Vuppa bereitet dem Leid nun hoffentlich ein Ende. Ich weiß, dass die Meinungen über das Aussehen hier im Forum sehr auseinandergehen, aber mir gefällt er sehr gut und er arbeitet schnell und leise.

Hardscape: Spiderwood und Minilandschaft aus dem Garnelenhaus. Danke für die tolle Beratung!

Wasserwerte meines Wasser-Anbieters im Anhang.

Ich wollte nach 5 Tagen Einlaufzeit mit der Düngung beginnen und zunächst mit AR NPK, AR Spezial N und AR Einsenvolldünger das Becken auf die Optimalwerte bringen. Danach wollte ich täglich 2 ml NPK, 1 ml Spezial N und 1 ml Eisenvolldünger zusetzen. Bei den aktuell häufigen Wasserwechseln natürlich entsprechend aufdüngen. Co2 Anlage mit Diffusor ist natürlich installiert.

Wie ist Eure Meinung? Da es bei meinem letzten Becken mit der Düngung nicht so wirklich geklappt hat, bin ich hier etwas unsicher. Sollte evtl. noch EasyCarbo zum Einsatz kommen, solange keine Fische und Garnelen im Becken sind? Anregungen sind mehr als willkommen. :tnx:

Ansonsten warte ich mal ab, wie es sich entwickelt und bin optimistisch, dass es dieses Mal klappt.

Beste Grüße
Olli

P.S.: Es wäre sehr schön, wenn man Bilder, die man irrtümlich zigmal in die Galerie hochgeladen hat, auch selbständig löschen könnte... :eek:ps:
 

Anhänge

  • wasseranalyse_rothenburgsort.pdf
    34,5 KB · Aufrufe: 13

Sven71

Member
Hi Olli,
Ich bin wie du, seit langem Aquarianer und Angler, was Aquascaping angeht aber Neuling. :smile:
Dein Layout gefällt mir gut. Wird sicher von beiden Seiten schön. Ob dann noch irgendjemand arbeitet?? ;)
 

Chris29775

Member
moin olli,

ich kann sven nur zustimmen :thumbs: . mir gefällt dein layout auch sehr gut und ich finde es spannend, da ich in längerer zukunft auch so ein becken als "raumteiler" fürs wohnzimmer plane. nur halt etwas größer :wink: . so kann ich mir bei dir ein paar anregungen holen. seit 5 monaten experimentiere ich gerade mit einem 120l becken in dem kinderzimmer von meinem sohn und sammel erstmal erfahrungen im aquascape. da hatte ich übrigens die ersten 2 tage auch eine leichte trübung, die dann aber verschwand. also mach dir keine sorgen.

und halte uns bitte immer schön weiter mit tollen bildern auf dem laufenden!

mfg chris
 

Olli9898

New Member
Eine Woche ist vergangen, die Trübung ist verschwunden und auf der Wurzel hat sich ein ordentlicher Bakterienrasen gebildet. Wie ich hier aber vielfach lesen konnte löst sich dieser demnächst wohl von ganz alleine auf.
Die In-Vitro Pflanzen haben alle angefangen zu wachsen, wenn auch noch recht langsam. Frische Triebe sind überall zu sehen, auch in den Moosen. An Algen ist noch nichts zu erkennen - warum kann es nicht immer so bleiben??? Gedüngt wird nur mit Makros und ich versuche konstant auf N03 = 25 mg/l und Po4 = 1,2 mg/l zu kommen, Mikros traue ich mich noch nicht wirklich. Ich denke ist aktuell auch noch nicht wirklich nötig.

Hier ein kurzes Update:



Beste Grüße
Olli
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
AnYoNe Diverse Pflanzen wegen Neugestaltung abzugeben Biete Wasserpflanzen 0
B 200l Neugestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
Manu*82 Aquarium Umbau, Neugestaltung, neue Technik Aquarienvorstellungen 4
F Neugestaltung Chinesische Reis Terrassen - Bitte um Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
V Neugestaltung von Sand auf Soil Substrate 5
A Neugestaltung --> was passiert mit den Bewohnern Pflanzen Allgemein 3
B Setup Anpassungen nach Neugestaltung Pflanzen Allgemein 3
M Neugestaltung 54l Aquascaping Pflanzen Allgemein 8
DaChris Neugestaltung Scape, Tipps? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
B 13L Scaper's Tank Neugestaltung Aquarienvorstellungen 0
D Neugestaltung meines 126L Beckens! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
C Bräuchte Hilfe bei der Neugestaltung eines Schulaquariums. Aquarienvorstellungen 9
K 600 Liter Neugestaltung Aquarienvorstellungen 15
sabrikara Neugestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
S 170er Becken Neugestaltung Aquarienvorstellungen 21
A Neugestaltung eines 30l Nano Cube Aquarienvorstellungen 2
J Aquarien-Neugestaltung Pflanzen Allgemein 0
Damian_M Neugestaltung, eure Kritik und Ideen Aquarienvorstellungen 5
seven 80x40x40 Neugestaltung - Hilfe beim ersten Aqua-Scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
Keks26 Neugestaltung mit Aqua Soil - Einlaufzeit erforderlich? Substrate 6

Ähnliche Themen

Oben