4250 Lumen für 120x60x60?

Xoxa

New Member
Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas ratlos in Sachen Beleuchtung und würde mich daher über die eine oder andere Meinung von Euch freuen.
Mein Aquarium misst 120 x 60 x 60, 432 l brutto. Es ist kein Scape, sondern „normal“ bepflanzt, ziemlich dicht, ein kleiner Dschungel.
Nachdem vorgestern unverhofft meine alte T 5-Beleuchtung ausgefallen ist, wollte ich gleich auf LED umrüsten.
Nun habe ich mir heute auf die Schnelle die Fluval Plant LED mit 59 Watt gekauft. Zuhause lese ich nun, dass diese nur 4250 Lumen hat, also ca. 11 Lumen pro Liter (4250 : 390). Nach der Berechnung mit dem Lichtrechner sollte ich 20 lm/l haben. Ich weiß, dass man auch mit weniger auskommen kann als der Lichtrechner sagt, aber 11 lm scheint mir doch arg wenig. Zumal das Becken 60 cm hoch ist.
Was meint Ihr? Ich frage mich, ob ich die Leuchte überhaupt auspacken und installieren oder sie gleich zurückbringen soll.
Ich würde gerne auch Pflanzen pflegen, die etwas mehr Licht benötigen, z.B. Rotala Wallichii. Kann diese Fluval das?

Meine Wunschbeleuchtung ist eigentlich die Dennerle Trocal LED. Die musste leider überall erst bestellt werden. Würdet Ihr diese für besser geeignet halten? Der Verkäufer der Fluval-Leuchte hat zu meiner Überraschung wegen des „nicht ausreichenden Spektrums“ total davon abgeraten.
Habe jetzt gesehen, dass diese 6160 Lumen hat. Auch der Controller dazu würde mir sehr gefallen.
Das einzige, was mich bei der Dennerle ins Grübeln bringt, ist die Schutzklasse IPX4. Andere haben da IP67. Haltet Ihr es für vertretbar, eine Leuchte mit Schutzklasse IPX4 zu verwenden?

Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar.

Viele Grüße,
Michi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Michi,

idR nimmt man die Bruttoliter des Aquariums, ansonsten müsstest du auch noch Pflanzenbüsche vom Volumen abziehen. ^^

Spielt aber keine Rolle. Du kannst für deine LED Beleuchtung 70% deiner T5-Lumen als vergleichbar veranschlagen.
Das gilt für weiße LED, wie die Trocal eine ist. Die Fluval LED ist eine WRGB und der RGB-Anteil ist zwar bezüglich des höheren Rotanteils hübscher anzusehen, ansonsten aber nicht effizient. Das macht sich in den w/lm-Vergleichen von (W)RGB- und weißen LED-Beleuchtungen deutlich bemerkbar. Mit der Fluval-LED lässt sich mit der APP schön rumspielen, ist optisch sicher auch nett und WRGB ist derzeit hipp. Kann man machen! Allerdings würde ich mir einen zweiten LED-Balken holen, verbessert auch die Ausleuchtung bei dem großen Becken erheblich.

Mit weißen LED ist das einfach, siehe Rechnung oben, mit RGB kann ich es nicht so sagen. Mir sind die weniger interessant, weil ich weiße Vollspektrum-LED vorziehe. Ich weiß, dass die ADA RGB-Leuchte für ein 90P reicht. Suche dir da mal die Bruttolumen der Leuchte und schaue dir die resultierenden lm/l für das 90P (182,5l) an. Das solltest du mit den Fluval über deinem Becken schon auch erreichen.

Gruß Nik
 

Xoxa

New Member
Vielen Dank, Nik, für Deine Antwort.

Ich habe mir nun doch die Trocal LED bestellt und die Fluval zurückgegeben. Die Trocal gibt sicher eine bessere Lichtausbeute. Meine Pflanzen werden die Zeit bis zur Lieferung hoffentlich einigermaßen überstehen.

Viele Grüße,
Michi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Michi,

Yep, die Trocal ist effizienter. Nur, ich hoffe, du hältst diese weiße LED nicht für eine Vollspektrum-LED. Dennerle faselt schon mit einer gewissen Impertinenz von Vollspektrum - und hat nicht ein Vollspektrumleuchtmittel im Sortiment!

Gruß Nik
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

nik":2rpfiidk schrieb:
Dennerle faselt schon mit einer gewissen Impertinenz von Vollspektrum - und hat nicht ein Vollspektrumleuchtmittel im Sortiment!
Vollspektrum bezeichnet in der Regel solche Leuchtmittel, welche von 400nm bis 700nm das Spektrum abdecken; und das machen die JBL Trocal LED. Eine genaue Definition - wie du sie vermutlich meinst - für "Sonnenlicht-ähnlich" gibt es noch nicht.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

nik":3p0ms788 schrieb:
Dennerle faselt schon mit einer gewissen Impertinenz von Vollspektrum - und hat nicht ein Vollspektrumleuchtmittel im Sortiment!
Dennerle macht sich zunutze, daß der Begriff "Vollspektrum" weder geschützt, noch irgendwie normativ definiert ist.

Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet "Vollspektrum" ein Schwarzkörperstrahler-ähnliches, im sichtbaren Bereich vollständiges Spektrum und die meisten Firmen benutzen den Begriff auch in diesem Sinne.

Aber nicht alle.


Viele Grüße
Robert
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Bene,
Thumper":2gn8oq5s schrieb:
Vollspektrum bezeichnet in der Regel solche Leuchtmittel, welche von 400nm bis 700nm das Spektrum abdecken;
das ist formal richtig, nur kann das dann eine Leuchte mit CRI 70 sein - und da hätte ich so meine Zweifel ob oder wie lange das für schön befunden wird.

Dennerle treibt das ja schon seit langem mit den 3-Banden-Leuchtstofflampen so und nicht nur für die gab es schon eine übliche Einteilung nach Farbwiedergabestufen 1A (sehr gut; CRI 90-...), 1B (gut; CRI 80-89), ...

... und das "sehr gut" erfüllten weder die Dennerle LL noch deren LED.

Darüber hinaus halte ich es mit Roberts Ausführung.

... Und bei Vollspektrum-LED gibt es praktikable 95 und 98 CRI Leuchtmittel, allerdings nur beim Eigenbau von Aquarienleuchten. Vorkonfektioniert wüsste ich nichts.

edit:Tja, das ist die Dennerle Beschreibung für die Trocal ...
Sehr gute Farbwiedergabe (CRI: 85)
... und genau das ist der Grund für meinen Einwand! Die ist nicht sehr gut.

Gruß Nik
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

nik":lhces3os schrieb:
Dennerle treibt das ja schon seit langem mit den 3-Banden-Leuchtstofflampen so und nicht nur für die gab es schon eine übliche Einteilung nach Farbwiedergabestufen 1A (sehr gut; CRI 90-...), 1B (gut; CRI 80-89), ...

Man vergleiche diesen Auszug aus dem Osram Lichtprogramm 2006/2007:


mit jenem aus dem Lichtprogramm 2012/2013:


Und hier ist, der Vollständigkeit halber, noch die ausm Lichtprogramm 2000/2001:


VG
Robert
 

Anhänge

  • Osram_200607.jpg
    Osram_200607.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 473
  • Osram_2012123.jpg
    Osram_2012123.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 473
  • Osram_200001.jpg
    Osram_200001.jpg
    54,4 KB · Aufrufe: 471

nik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

gut, dann ist ja klar woher das "sehr gut" von Dennerle - mit nachvollziehbarer Berechtigung - kommt.

In der Industrie wurden Leuchtstofflampen üblicherweise erst ab CRI 90 als Vollspektrum bezeichnet - wenn Robert nicht auch dafür eine Ausnahme findet. ^^

Gruß Nik
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Ich werd sicher nicht aktiv danach suchen ^^…


Viele Grüße
Robert
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ja gibt es wasfertiges, das ihr für ein mittelmäßiges Hollandbecken empfehlen könnt?
Bei mir brauchts auch bald wieder eine neue Lampe für ein 240er
VG Monika
 

Xoxa

New Member
nik":3jfimdac schrieb:
Hallo Michi,

... Nur, ich hoffe, du hältst diese weiße LED nicht für eine Vollspektrum-LED.
....

Hallo Nik,

nein, tue ich nicht. :smile:
Ich muss gestehen, dass ich von diesen Dingen bisher nicht viel Ahnung hatte. Von Eurer interessanten Diskussion konnte ich aber ein bisschen was mitnehmen.
Wenn diese Trocal von Dennerle nun nicht für gut befunden wird, werde ich trotzdem damit leben müssen und hoffentlich auch können. Ich bin nicht sooo anspruchsvoll wie Ihr Licht-Experten hier. Und Do-it-yourself ist leider nicht meins.

Grüße
Michi
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, dann berichte doch bitte von Deinen Erfahrungen.
Die Lampe schmachte ich auch schon eine Weile an, trau mich aber nicht...
VG Monika
 

Ähnliche Themen

Oben