160l - erstes "Scape"

Eunect

New Member
Hallo zusammen,

jetzt bin ich hier schon eine ganze Weile Mitglied und habe noch nie ein Becken gezeigt. Was natürlich in der Hauptsache darin begründet war, dass ich kein Aquarium besaß, das man auch nur ansatzweise als Aquascape hätte bezeichnen können. Nun also mein Einstand.

Der technische Rahmen: Das Aquarium ist ein 160l Standardbecken mit den Maßen 100x40x40 und hat eine fest eingeklebte Back-to-Nature-Rückwand. Beleuchtung sind 2x 39W T5 + 2x 21W T5. Die Filterung erfolgt über einen hinter der Rückwand angebrachten HMF. Hier werkelt eine Eheim Powerhead 650. Natürlich gibt es eine CO2-Anlage, eingestellt auf 30mg/l.

Zum Becken selbst. Hier mal ohne große Umschweife mein Hardscape.

Bodengrund ist Glasgarten Environment Soil, die Steine sind Woodstones. Kommen deutlich heller heraus als von mir gedacht, aber so ist das wenn man sich sowas schicken lässt und nicht selbst aussucht.
So lief das Becken dann, ohne Pflanzen und Beleuchtung, schon mal fast zwei Wochen (ich weiß, bei welchem Pflanzenhändler ich nicht mehr bestelle).

Hier Tag 1 der Bepflanzung.
Links hinten Hygrophila pinnatifida, in der Mitte Rotala rotundifolia, rechts Limnophila hippuridoides und dazwischen Alternanthera reineckii "rosanervig". Zwischen den Steinen Pogostemon helferi und im Vordergrund HCC.
Gedüngt wurde zuerst gar nicht, mittlerweile täglich im Wechsel AR NPK Estimative Index 20ml und AR Eisenvolldünger 10ml.

Hier eine kleine Zusammenstellung der Entwicklung in den ersten Tagen:

Zwischenzeitlich gab es eine kleine Invasion mit Fadenalgen, die aber schon wieder auf dem Rückzug bzw. so gut wie weg sind.

Heute nach drei Wochen sieht es so aus:

Limnophila und vor allem die Rotala musste ich schon mehrmals schneiden, ebenso den HCC-Teppich. Hier hatte ich schön öfters das Problem, dass sich einzelne Stücke lösten und neu gesetzt werden mussten. Übeltäter sind hier aber wahrscheinlich ein paar dummerweise eingesetzte Turmdeckelschnecken, die natürlich alles ausgraben. Werden jetzt nach und nach wieder abgesammelt.

Der sonstige Besatz besteht aus 12 Neocaridina davidi "Blue Jelly", einigen Guppies, drei Rennschnecken "Orange Track" und einigen Posthornschnecken.


Gruß Stefan
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hey Stefan :) ,
schön geworden! Pflanzen sehen gesund aus.
Ich drücke die Daumen für den weiteren Verlauf :thumbs: . Zwischen dem HCC tummeln sich ja doch noch 'ne Menge an Fäden (oder war das Garnelenbild schon länger her?).
Einen schönen Abend noch,
bis bald,
:bier:
 

Eunect

New Member
Hi,

dankeschön :thumbs:

Einige Algen findet man sicher noch, das Foto ist allerdings tatsächlich schon ein paar Tage alt. Es werden täglich weniger.

Anbei ein aktuelles Bild. Man achte mal auf die Rückwand links oberhalb des großen Steins. Gestern waren da, wie im letzten Post zu sehen, noch kleine Büschel Algen - heute sind sie einfach so weg.

Generell kann man sagen, dass alles was neu wächst algenfrei bleibt. An älteren Pflanzenteilen hängt schon noch der eine oder andere Knäuel. Versuche ich beim wöchentlichen Wasserwechsel natürlich immer abzusaugen, ist aber beim HCC schwierig ohne das HCC selbst wieder aus dem Boden zu ziehen....


Hier die wühlenden Attentäter...

Und, ach, wie konnte ich im Eingangspost vergessen die drei Otocinclus zu erwähnen... Die drei leben schon einige Jahre in einem anderen Becken und durften umziehen.

Gruß Stefan
 

fischbock

Member
Hallo Stefab,

da ist Dir wirklich ein tolles Becken gelungen, das genau meinen Geschmack trifft.

Sieht sehr eindrucksvoll aus, da möchte man fast Fisch sein.
 

Eunect

New Member
Update!


Wie man sieht, hat sich das Ganze gut entwickelt. Zwischendurch hatte ich mal Probleme mit Schwebealgen, die sich dank UV-Klärer aber letztlich schnell klären (haha..) ließen. Ansonsten läuft das Becken echt problemlos.

Vom Hardscape ist nicht mehr viel zu sehen... typischer Anfängerfehler denke ich. Zu viele groß werdende Pflanzen. Was soll`s, gefallen tut es mir trotzdem :thumbs:
Den Bewohnern scheinbar auch, aus den 12 eingesetzten Garnelen wurden inzwischen wortwörtlich unzählige.

Hier noch ein paar Ausschnitte:






 

PaddyOes

Member
Hallo Stefan,

Dein AQ hat sich toll entwickelt, weiter so, ich finde die Bilder klasse und erkenne sehr vitale Pflanzen.

:thumbs: :thumbs: :thumbs:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

wirklich toller Pflanzenwuchs. Das Becken strotzt nur so vor Vitalität.

Ein Augenschmaus.
 

Tutti

Active Member
Moin,

ganz starker Pflanzenwuchs lange nicht mehr sowas gesehen HAMMER :thumbs:

Grüße Tutti
 
Hallo!

Einen wirklich schönen P.helferi Busch hast du dir da herangezogen. Respekt!
Und...... sch.... auf das Hardscape, wer braucht das schon, bei dem Planzenwuchs. :thumbs:


Gruß Alex
 

Frank2

Active Member
Hi

sche... auf das Scape, hier haben die Pflanzen das Sagen! :grow: Und das ist auch gut so!!

Toll.

Grüße
Frank
 

Eunect

New Member
:tnx:

Ja, ich bin selbst ganz erstaunt wie gut das Becken läuft. Eigentlich völlig problemlos... Auf den P. helferi - Busch bin ich auch ganz stolz. Das Zeug wächst bei mir ohne Ende, muss ich regelmäßig etwas auslichten.

Gruß Stefan
 

Eunect

New Member
Hallo zusammen,

jetzt gibt es mal ein Update nach langer Zeit :)
Um es kurz zu machen: Von dem Scape und dem ursprünglichen tollen Pflanzenwuchs ist kaum etwas übrig. Zwischenzeitlich hatte ich sehr wenig Zeit für das Becken, die wurde Pflege auf ein Minimum reduziert und so verwilderte alles ein wenig. Irgendwann war der Punkt erreicht an dem ich mir dachte, dass der Weg zurück zum gepflegten Becken weiter war, als der hin zum wilden, unkonventionellen Becken. Und so baute ich das aus.

Aus Glasresten baute ich mir einen 30cm hohen Aufsatz auf das Becken, die Rückwand würde mit etwas Xaxim verkleidet. Toll, endlich die Wasseroberfläche sehen zu können :smile: Die meisten Pflanzen ließen sich nicht lange bitten und wuchsen aus dem Wasser heraus. Dafür gab der HCC-Teppich am Boden aufgrund der nun geringeren Beleuchtungsstärke langsam auf (ein gepflegter Teppich war das aber sowieso nicht mehr). Was jetzt dafür explodierte war mein Weeping-Moos. Aus den wenigen mal irgendwann eingebrachten Fusseln wurden ganze Berge.

Aber jetzt... ein paar Bilder

Gesamtansicht:



Emerse Blüte von Alternanthera reineckii "rosanervig"

Emerse Blüte von Limnophila hippuridoides

Emerses HCC

In der Nahansicht

Knolle eines unbekannten Aronstabgewächses mit vielen Tochterknollen

Selbst gesäte Hy­lo­ce­reus po­ly­rhi­zus (Rotfleischige Drachenfrucht)


Bewohner:


Aus des ursprünglich 12 eingesetzten Blue Jelly Garnelen wurden unzählige in allen Farben. Blau, Rot, Gelb, gemustert, einfarbig. Echt Wahnsinn.





Das war's. Wie gesagt, ein Scape ist das schon lange nicht mehr. Aber gesund und schön :smile:

Gruß Stefan
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Erstes 160L Aquarium - Heizen Technik 23
R Suche Pflanzen für neues Becken (160L) Suche Wasserpflanzen 1
B1zzy Dehner 160L low budget Glas Aquarienvorstellungen 0
B1zzy Mein 100x40x40 - 160L "Scape" Aquarienvorstellungen 12
D Passender besatz für ein 160l becken? Fische 3
L Besatz 160L Fische 2
Lukander Wiedereinstieg mit 160l, aber jetzt besser! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 131
F 160l Becken ohne Namen Aquarienvorstellungen 6
Thumper 160L Aquarium Nährstoffzufuhr/Setup absprache Nährstoffe 7
L 160L Aquarienvorstellungen 0
F Welche LED für 160l. LED Neuling ! Beleuchtung 2
Korny Aus 160L sollen 300L werden. Upgrade mit Besatz. Hilfe?! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
D 160L - meine erste Beckenvorstellung hier Aquarienvorstellungen 2
Korny Umgestaltung 160L Gesellschaftsbecken - Südamerika Aquascaping - "Aquariengestaltung" 61
D Neueinrichtung 160l Scape StepbyStep => Planung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
max87 Layout 160l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
R Projekt: Borneo - 160l Paludarium Paludarien 3
R Hilfe AQ 160L - Algen Erste Hilfe 4
Arami Gurami [160l] Neuaufbau: Wäldchen Aquarienvorstellungen 43
sajo Welcher Filter bei dem 160l AQ mit großer Wurzel rechts Technik 2

Ähnliche Themen

Oben