Antworten
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Takamaka » 04 Jul 2018 16:23
Hallo liebe Forumsteilnehmer,

ich bin absoluter Frischling im Thema Aquarium sowie Neuling hier im Forum und mache gerade so meine Erfahrungen mit dem seit 8 Wochen eingerichteten 25l-Pott. Eigentlich ist es das Aquarium meiner kleinen Tochter, aber Papa macht natürlich die Arbeit...

Mir hat der Einzelhändler ein CO2 System von Colombo, Modell "Basic", zum Einstieg ans Herz gelegt, welches ich auf Grund des geringen Einstiegspreises erstmal eingebaut habe. Das wird mit CO2 aus der 12g "Sprühdose" betrieben und man befüllt manuell eine Unterwasser-Glocke mit dem Gas, so dass es langsam ins Wasser diffundieren kann.

Kennt jemand das System und was für Erfahrungen habt Ihr ggf. damit gemacht? Ich weiß nicht so recht, ob der Anteil, der ins Wasser diffundiert, wirklich signifikant bzw. ausreichend ist. Der Dennerle Mini-Langzeittester schlägt nicht wirklich an. Angeblich soll das CO2 System bis 50l Füllmenge geeignet sein. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Hat noch wer 'nen heißen Tip außer gleich für's Einsteigeraquarium einen Hunni für eine CO2 Anlage rauszuhauen?

Näheres zu den Pflanzen im Aquarium werde ich noch ins Profil einpflegen, falls das relevant ist. Fotos der Pflanzen findet Ihr bei den Bildern. Licht haben wir mit 'ner Chihiros A361 LED (21W) ausreichend drin, denke ich. Beleuchtungsdauer ist 8h + Mittagspause 2h.

Danke und Grüße für Eure Rückmeldungen

Siggi
Takamaka
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jul 2018 13:49
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon simonsambuca » 04 Jul 2018 16:51
Hi,

falls es nicht eh schon so ist - die Glocke möglichst an einer Stelle mit Strömung anbringen - ansonsten fällt mir auch nicht viel ein. Man liest auch oft das viel Oberflächenbewegung CO2 austreiben soll - ich kann aber nicht sagen ob das zutrifft oder nicht.

Ich hab Anfangs eine ähnliche Lösung verwendet habe - Söchting Oxydator. War im Vergleich zu einer teuren Flaschenanlage auch nicht das Gelbe vom Ei - eher eine Notlösung aber das Aquarium war auch größer (130L).

Gibt es Probleme mit den Pflanzen oder hast Du einfach ein schlechtes Gefühl?
Wenn Alles gut wächst reicht ja eventuell auch die CO2 Menge, würde dann erst mal so weiter machen und schauen.

Gruß
Simon
Schönen Gruß
Simon
Benutzeravatar
simonsambuca
Beiträge: 59
Registriert: 08 Jul 2015 12:46
Wohnort: Bodensee
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Takamaka » 04 Jul 2018 17:28
Hallo Simon,

danke für die prompte Antwort.

Die Oberflächenbewegung ist minimal, da der Ausströmer recht weit unter Wasser angebracht ist. Bis auf das Moos, welches auf zwei Lavasteinen aufgebunden ist (siehe Bilder), wächst alles prima. Das Moos aber kriegt braune Blättchen und will so überhaut nicht anfangen zu "kriechen". Daher hatte ich auf Anraten diese Colombo CO2 Geschichte eingebaut.

Düngen tun wir übrigens mit EasyLife ProFito mit ca. 0.2 ml/Tag.

Viele Grüße
Siggi
Takamaka
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jul 2018 13:49
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon simonsambuca » 05 Jul 2018 09:01
Hallo Siggi,

in deiner Aquarium Beschreibung hast du ja Pflanzen eingetragen - ich vermute mal du meinst Folgende:
db/wasserpflanzen/micranthemum-tweediei

Ich hab mit der jetzt keine Erfahrung aber die Beschreibung liest sich schon so das die etwas anspruchsvoller ist was Licht, CO2, Wasserhärte etc. angeht. Ein Moos ist es auch nicht - Moose sind da meist viel weniger anspruchsvoll und wuchern überall (wurde mir zuviel, nein gar lästig daher hab ich keine mehr drinnen).

Genau genommen müßte man das Wasser mit Tröpfentests prüfen um zu wissen wie man düngen oder gar aufsalzen muss. Aktuell düngt Ihr ja so wie es aussieht nur Micros (Eisen/Kalium) aber keine Nitrat? Eventuell ist auch der Nitrat Wert einfach zu niedrig? Phosphat muss man nicht täglich düngen - sporadisch würde reichen bzw. wenn Mangelerscheinungen auftreten. Je nach dem was für ein Futter man nimmt und in welcher Menge, kommen ja auch Nährstoffe mit rein. Wenn man Leitungswasser für den Wechsel nimmt kommen da ja auch noch Nährstoffe mit (in unklaren Mengen...)

Bezüglich Düngung solltest Du dich hier auch mal im Forum einlesen. Den Ansatz von "nik" finde ich ganz gut und verfolge ihn selber. Nährstoff-Rechner oben ist auch super.

Tröpfentests wären super - Einzeldünger sind auch sehr toll.

Ist jetzt natürlich die Frage ob Ihr wegen der Pflanze mehr Aufwand betriebt oder die Pflanze einfach gegen eine austauscht die weniger Ansprüche hat? Wobei Bodendecker meist generell nicht super einfach zu halten sind.

An deiner Stelle würde ich also entscheiden ob ich nur einfach zu pflegende Pflanzen nehme und das Becken dann auch "langsamer" läuft oder halt mehr Nährstoffe reinpumpe und somit aufs "Gaspedal drücke".
Mehr CO2 bedeutet am Ende auch das mehr Nährstoffe benötigt werden. Mehr Nährstoffe macht die Sache aber auch gefährlicher Bezüglich Algenprobleme sobald auch nur eine Lücke entsteht (Phosphat ausgenommen).

Oben auf der Seite findest Du die Wasserpflanzen Datenbank. Dort kannst du auch nach Schwierigkeitsgrad und weiter unten bei Kulturansprüche sogar nach Co2 Gehalt filtern. Finde ich ganz hilfreich.

Gruß
Simon
Schönen Gruß
Simon
Benutzeravatar
simonsambuca
Beiträge: 59
Registriert: 08 Jul 2015 12:46
Wohnort: Bodensee
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 05 Jul 2018 10:58
Hallo Siggi,

Takamaka hat geschrieben:Mir hat der Einzelhändler ein CO2 System von Colombo, Modell "Basic", zum Einstieg ans Herz gelegt... Das wird mit CO2 aus der 12g "Sprühdose" betrieben

das ist die Stelle wo der Händler verdient: 12g aus einer Sprühdose sind nichts. Zum Vergleich: Dennerle Bio CO2 soll über 30g über einen Monat verteilt produzieren, mit Bio-CO2: Refill-Rezepte für JBL und Dennerle wird das CO2 gerade zu billig.

Ich weiß nicht so recht, ob der Anteil, der ins Wasser diffundiert, wirklich signifikant bzw. ausreichend ist. Der Dennerle Mini-Langzeittester schlägt nicht wirklich an. Angeblich soll das CO2 System bis 50l Füllmenge geeignet sein.

Platt gesagt: Was weg ist, ist weg. Alles was aus der Glocke verschwindet ist erst einmal im Wasser.

Bei deinen 25l braucht man aber schon etwas CO2 um einen Farbwechsel am CO2-Test zu erreichen. Nehmen wir mal der Einfachheit halber 20 mg/l an, dann benötigst du 25l x 20mg/l=0,5g CO2 um auf 20 mg/l zu kommen. CO2 hat bei Normaldruck eine Dichte von etwa 2g/l, also musst du für diesen Wert 250ml CO2 in die Glocke pumpen.

Dann kommt der Verbrauch der Pflanzen und die CO2 Verluste an der Oberfläche hinzu (hatte Simon schon angesprochen), also reichen die 250ml CO2 nicht über den Tag.

simonsambuca hat geschrieben:Man liest auch oft das viel Oberflächenbewegung CO2 austreiben soll - ich kann aber nicht sagen ob das zutrifft oder nicht.

Es trifft zu. Ganz extrem wird es dann bei der Verwendung von "typischen" Rucksackfiltern, wo das Wasser über eine Wasserrutsche zurück in das Aquarium läuft, ggf. sogar leicht plätschert.

Takamaka hat geschrieben:Die Oberflächenbewegung ist minimal, da der Ausströmer recht weit unter Wasser angebracht ist.

Ausströmer? Jetzt muss ich aber noch einmal schauen... Auf den Bildern habe ich jetzt nicht gesehen, was du meinst...

Das Moos aber kriegt braune Blättchen und will so überhaut nicht anfangen zu "kriechen".

Kriechen tun Moose eher beim Dry-Start, unter Wasser kommen eher Triebe ins freie Wasser.

Mach mir mal bitte ein paar Fotos von den Pflanzen, ich meine an einer schon gelbe Blattränder erkannt zu haben. Dann würde ich gerne eine Trinkwasseranalyse sehen (findet man üblicherweise auf der Website des Versorgers).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 938
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Takamaka » 05 Jul 2018 20:21
Hallo Simon,

danke für die ausführliche Antwort. Ja richtig, es ist das Montecarlo Perlkraut. Ich dachte, es wäre ein Moos. Ich werde aus sportlichem Ehrgeiz natürlich versuchen, dieses Gewächs bei Laune zu halten. Aber gem. Deiner Empfehlung vorsichtig vorgehen. Nitrat Dünger beschaffe ich mir als Zusatz, da werde ich mich aber rantasten, da ich keinen Algenpudding haben möchte. Bisher haben wir mit dem Wasser nämlich null Probleme. Wohl auch, da wir extrem zurückhaltend füttern und regelmäßig Wasser tauschen.

Bilder von dem Kraut werde ich uploaden, da sieht man ganz gut die welken Blätter.

Viele Grüße und einen schönen Abend.

Siggi
Takamaka
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jul 2018 13:49
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Takamaka » 05 Jul 2018 20:33
Hi Torsten,

auch Dir vielen Dank für die hilfreichen Erläuterungen. Wenn man es rechnerisch angeht, das macht sicherlich am meisten Sinn, müsste ich in der Tat andere Geschütze auffahren, um auch nur annähernd auf einen sinnvollen CO2 Eintrag zu kommen. Ich schaffe max. 80 mg über Tag einzudosieren. Dazu der Verbrauch der Pflanzen und das Ausgasen durch‘s Wasser und man kann sich denken, dass es morgens wieder bei null losgeht.

Ja, ich habe den Ausströmer der Aquael PAT mini gut 4 cm unter Level, da platschert oder sprudelt nix.

Auf dem Bild sind die welken Blätter hoffentlich zu erkennen.

Wasserwerte des Leitungswassers reiche ich noch nach.

Viele Grüße und einen schönen Abend.

Siggi

Dateianhänge

Takamaka
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jul 2018 13:49
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 06 Jul 2018 09:18
Hi Siggi,
Takamaka hat geschrieben:Wenn man es rechnerisch angeht, das macht sicherlich am meisten Sinn, müsste ich in der Tat andere Geschütze auffahren, um auch nur annähernd auf einen sinnvollen CO2 Eintrag zu kommen. Ich schaffe max. 80 mg über Tag einzudosieren. Dazu der Verbrauch der Pflanzen und das Ausgasen durch‘s Wasser und man kann sich denken, dass es morgens wieder bei null losgeht.

wenn man ein CO2 gepumptes Aquarium haben will, dann ist so eine Rechnung ganz nett. Das lässt sich aber grundsätzlich in Frage stellen und dann reicht auch wenig CO2 aus!

Wichtiger ist ob es wächst und der Zuwachs des MMC sieht gut aus.

Auf dem Bild sind die welken Blätter hoffentlich zu erkennen.

Das sind ältere, deshalb musst du dir (noch) keinen Kopf machen. Die werden emers gezogen.

Licht würde ich auf 6h begrenzen bis es problemlos läuft. Vor dem Düngen musst du wegen Algen keine Angst haben. Wichtiger ist vollständig zu düngen. Lediglich beim Phosphat würde ich nach Bedarf düngen, dh. alle 2, 3, 4 Wochen! Besser vier als zwei Wochen. Da muss ich dich leider erschrecken, das findest du in meiner Signatur unter Düngung beschrieben.

So den dollen Handlungsbedarf - außer ordentlich zu düngen - sehe ich erstmal nicht, trotz deiner CO2-Lösung. ^^

Gruß, Nik
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran
- geht auch sehr schön mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6562
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Takamaka » 06 Jul 2018 21:52
Hallo Nik,

danke Dir für die Antwort. Zusammen mit den vorherigen Meldungen heißt das für mich, sachte und vor allem komplett düngen, CO2 vorerst so lassen wie es ist, Beleuchtungsdauer runtersetzen und ein wenig Geduld mitbringen.

Danke nochmals an alle. Wasserwerte kommen noch.

Grüße Siggi
Takamaka
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jul 2018 13:49
Bewertungen: 0 (0%)
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Erfahrungen zum ADA CO2 System 74-YA gesucht
von Laetacara dorsigera » 06 Apr 2017 16:52
2 417 von Tobias Coring Neuester Beitrag
24 Apr 2017 08:57
Colombo CO2
von Jendrik » 10 Jan 2012 08:12
1 410 von Boris Neuester Beitrag
10 Jan 2012 10:01
Dennerle Nano kompatibel zu Colombo Flora-Grow Flaschen?
von sajo » 01 Jan 2012 13:45
1 723 von Jendrik Neuester Beitrag
10 Jan 2012 07:11
Druck im CO2 System
von Stefan76 » 27 Jul 2010 13:41
5 772 von LapaPutz Neuester Beitrag
28 Jul 2010 08:53
ADA CO2 System 74YA
von TeimeN » 30 Mär 2016 10:15
2 342 von phlnx Neuester Beitrag
04 Apr 2016 23:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste