Antworten
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Ulrike_0311 » 20 Jun 2018 21:24
Hallo ihr Lieben,
Ich betreibe zurzeit ein 240 L Aquarium mit den Maßen 120*40*50 cm. Bisher habe ich immer auf Leuchtstoffröhren vertraut (T5). Da ich diese aber mindestens einmal im Jahr ersetzen muss überlege ich auf LED umzusteigen.
LEDs haben ja bekanntlich eine deutlich bessere Haltbarkeit, müssen daher nicht so oft ausgetauscht werden und sparen zudem noch Strom. Welche Erfahrungen habt ihr in Sachen Pflanzenwachstum mit LEDs gemacht? Nutzt ihr selbst Leuchtstoffröhren oder LEDs und warum? Und könnt ihr mir ein spezielles Modell empfehlen? Ich habe hier: http://aquaristik-profi.com/aquarium-led-beleuchtung bereits gelesen, dass das Modell HeliaLux von Juwel mit bis zu 54 Watt ziemlich leistungsstark ist.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Empfehlungen.
Grüße,
Ulrike
Ulrike_0311
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jun 2018 17:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stefan_L » 22 Jun 2018 09:01
Wenn Du Dir die Lebensdauerdaten in den Datenblättern der z.B. OSRAM T5 Leuchtstofflampen 840 und 865 mal ansiehst wirst Du sehen da ein jährlicher Wechsel nicht nötig ist.

Eine Nachrüstlösung in der vorhandenen Beleuchtung wo nur die LL gegen LED-Einsätze getauscht werden bringt bei gleicher Beleuchtungsstärke keine Energieeinsparung. Dazu müsste alles neu gemacht werden.

Nach der Umstellung auf LED sollten die Pflanzen nach einer Eingewöhnungszeit vergleichbar wachsen sofern am Boden die gleiche Beleuchtungsstärke ankommt. Da sind speziell bei hohen Becken LL mit Reflektor besser als einfache LED-Konstruktionen ohne Lichtkegelanpassung.

Ich habe auf LED (Eigenbau) umgestellt weil ich mit Lichtfarben und Helligkeit Sonnenauf- und -untergänge realisieren und etwas weniger Wärme ins Wasser bringen wollte.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Beiträge: 52
Registriert: 14 Mär 2016 13:05
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ulrike_0311 » 24 Jun 2018 22:50
Hallo Stefan,
Danke schon einmal für deine Antwort. Ich weiß, dass die T5-Leuchten auf dem Datenblatt eine höhere Lebensdauer haben, allerdings musste ich bis jetzt jährlich mindestens eine Röhre wechseln. Vielleicht habe ich aber auch einfach Pech.
Also wenn überhaupt würde ich schon alles neu machen. Sind die von einigen Herstellern versprochenen 50% Energieeinsparung gegenüber T5 Leuchtstofflampen denn überhaupt realistisch?
Viele Grüße,
Ulrike
Ulrike_0311
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jun 2018 17:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 25 Jun 2018 06:09
Hallo, dann sieh Dir doch die Lebensdauer selbst mal an Stefan...
Die liegt bei mind. 15000 Brennstunden. Das sind bei Dreibandenleuchten ( 8..)etwa 4 Jahre.
Hättest Du jetzt 640 oder 740 geschrieben, hättest Du recht, aber Dreibandenröhnen haben eine bedeutend längere Brenndauer., die erst kurz vor Verlöschen an Qualtiät nachläßt.

Ich habe teilweise noch T8 in den Komplettset´s.
Mein Argumet, wenn man mehrere Becken hat, ist die günstige Wiederbeschaffung, wenn sie ausgebrannt sind.
Ich spare mir in vielen Becken den Heizer, und mein Keller ist auch schön warm, weil das muß man gegenrechnen.
Nur wo Strom reingeht, kann auch Lichtenergie rauskommen, da braucht man sich nix vormachen.
Da muß man ganzschön aufpassen, das man effektive LED bekommt.
Auch mit der Lichtfarbe...
Es ist viel Schrott unterwegs.
Und wenn man gescheite AquascaperLED haben möchte, haben die auch ganzschön Stromverbrauch.
Dazu die Anschaffung. Also Geld spart man da kaum.
Vom Ökologischen Standpunkt, kann man evt. etwas punkten.
Ich habe ungefähr 50% LED im Fischkeller. Hat Vor und Nachteile.

Am besten auf bewährte LED zurückgreifen. Und die haben allesamt ihren Preis.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3651
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 31 (100%)
Beitragvon Stefan_L » 26 Jun 2018 11:29
@Moni: Was hast Du aus meinem Text herausgelesen um mich aufzufordern mir selbst die Lebensdauerdaten anzusehen (evt. ein "nicht" überlesen)?

@Ulrike: 50 % Energieeinsparung sind unrealistisch wenn elektronische Vorschaltgeräte für die T5 genutzt werden bei vergleichbarer Beleuchtungsstärke der LL gegenüber LED.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Beiträge: 52
Registriert: 14 Mär 2016 13:05
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 26 Jun 2018 12:07
Mahlzeit…

Stefan_L hat geschrieben:@Ulrike: 50 % Energieeinsparung sind unrealistisch wenn elektronische Vorschaltgeräte für die T5 genutzt werden bei vergleichbarer Beleuchtungsstärke der LL gegenüber LED.

Wirklich?

'Ne HE 21 W/840 macht am QTi 1x14/24/21/39 GII 1900 Lumen und zieht aus dem Netz inkl. der Verluste im EVG 24 Watt. Das sind 79 Lumen pro Watt.

3 Stück 21x Samsung LM301B Streifenplatine 5000K machen zusammen 3300 Lumen und ziehen an einem Meanwell GSC25B-700 20 Watt. Das sind 165 Lumen pro Watt, mehr als das Doppelte der Leuchtstofflampe.

Dazu kommt, daß der LED-Streifen von sich aus einen Abstrahlwinkel von 120 ° besitzt, wofür die Leuchtstofflampen einen nicht verlustfreien Reflektor benötigen. Gehen wir optimistischerweise davon aus, daß 85 % des Leuchtstofflampenlichts auch wieder aus dem Reflektor wieder rauskommen, vergrößert sich der Vorsprung auf fast das Zweieinhalbfache der Leuchtstofflampe.


Grüße
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5814
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Jun 2018 12:11
Hallo, 840er und 865er sind Dreibandenröhren. Das zeigt die 8.. vor der Dreistelligen Zahl an. Wenn da ein 6..oder 7.. steht, dann ist das "alte Technik" die nach einem halben Jahr oder Jahr ausgetauscht werden muß.
Die .40 und .65 zeigen die Kelvin an. Also die Farbtemperatur. .40 ist rötlicher, .65 ist bläulicher
Die 840er haben eine geringfügig höhere Lichtausbeute, obwohl die 865er heller aussieht.
Dreibandenröhren haben eine Lebensdauer von mind. 15000 Brennstunden.
Das kann man hier
http://www.hereinspaziert.de/Lampen/Leuchtstoff.htm
nachlesen
und hier am eigentlichen Objekt
https://www.leuchtmittelmarkt.com/Osram-T8-Lumilux
Einfach anklicken, da steht alles, was man wissen muß, wenn man mit den Dingern umgeht.

Das hätten die Händler gerne, das man die Lampen nach einem Jahr austauscht...
Bevor ich das gewußt hab, hat mich meiner die Dennerle Trocal Plant brav alle halbe Jahre austauschen lassen...
Bis ich rausgefunden hab, das es sich dabei einfach um eine Schnöde dreibandenleuchte handelt.
Zum Glück hatte ich sie für den Notfall aufgehoben..da hab ich heut noch dran :lol:

Also nicht immer das glauben und nachplappern, was die Verkaufsgenies im Laden verzapfen...

Chiao Moni

Oh, Rober war schneller :bier:

Ach,, jetzt hab ich auch das "nicht" gefunden :lol:
Egal..vielleicht weis es ja jemand anderes noch nicht...dann war mein Erklärbär nicht ganz umsonst...
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3651
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 31 (100%)
Beitragvon Stefan_L » 29 Jun 2018 21:09
Sorry für meine Aussage das die Energieeinsparung von 50 % unrealistisch ist, ich bin von Nachrüstlösungen durch "LED-Röhren" die in die Fassungen der Leuchtstofflampen anstelle der Original LL gesteckt werden ausgegangen.
Nicht von einem Komplettersatz der T5-Beleuchtung.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Beiträge: 52
Registriert: 14 Mär 2016 13:05
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Walter1974 » 30 Jun 2018 05:40
Guten Morgen,

ich bin ein Freund von LED das Licht gefällt mir sehr gut.
LG Walter1974
Walter1974
Benutzeravatar
Walter1974
Beiträge: 16
Registriert: 28 Jun 2018 18:23
Bewertungen: 0 (0%)
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Alles LOGO! oder was? ODER "Ihr ward's gewesen"
Dateianhang von kwusz » 13 Sep 2011 19:54
51 6694 von kwusz Neuester Beitrag
14 Mär 2012 15:52
GHL oder was
von holgi568 » 24 Nov 2011 07:06
6 443 von holgi568 Neuester Beitrag
24 Nov 2011 16:55
co2 ja oder nein?
von Twitch » 26 Jul 2007 19:00
3 804 von Kora Neuester Beitrag
27 Jul 2007 19:54
CO² Dauertest oder PH/KH
von Gerdi » 25 Feb 2009 14:18
7 1605 von Gerdi Neuester Beitrag
04 Mär 2009 19:26
Ist es eine UO 500 oder 700?
Dateianhang von Grünling » 03 Mär 2010 14:02
36 1717 von jgottwald Neuester Beitrag
14 Mär 2010 18:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste