390L (brutto) Becken sucht neue oder gebrauchte LED Beleuchtung, dimmbar mitProfilux

Hallo,

habe über 400L Becken in geschlossener Diamant- Abdeckung eine Econluc LED Lichtbalkenanlage mit
- 3 x 120 cm LED Balken (2 Daylight/ 1 Plant) mit 3x ca 1240lm= 3700lm (ist mit gesamt 4x Econlux/3 Netzteilen zu verkaufen!)
- gesteuert über ProfiLux 3.1 Aquariencomputer.
- Dazu habe ich einen (gebrauchten 140€) 120 cm GHL Trocal 6160lm Lichtbalken gesetzt, der aber nicht IP64 also Wasserdicht ist, sondern nur IP54 spritzwassergeschützt. Er ist daher nicht dauerhaft unter einer Abdeckung zu betreiben.

Nun habe ich also derzeit etwa 9850 lm /390L (brutto) = 25,18 lm/l
...
was nicht viel ist sondern lt Lichtrechner "geringe Lichtstärke". Er empfielt mir vielmehr 40lm/L .

Ich könnte natürlich noch ne Trocal 120 cm dazunehmen, dann wäre es immer noch erst "mittlere Lichtstärke" mit 40lm/l und würde oben schon eng vom Platz.

(Achtung Admin ! Unklar ist, wie oft bei euren Rechnern, welches Volumen genau einzugeben ist: das brutto oder das reale Volumen, was ja 10-20% weniger wäre!)

Will ich nun auf eine angemessene Lichtanlage aufrüsten, so müsste ich lt. GHL 2-3x die Mitras Slimline 120cm mit IP 64 nehmen, und läge dann mit 3 dimmbaren Leuchtbalken und Netztei/Splitter mindestens bei stolzen 621€.
Bei angebl. "mehr als 150lm/W" bei den Mitras Slimline Lichtfarbe "Skywhite" wären es dann 150lmx53W(bzw. 58W) = 7950Wx3=24.000W (bzw. sogar 26.100W).
Toll!?

Klingt ja erstmal toll, aber hier wurden diese Angaben bereits als möglicherweise unglaubwürdig angezweifelt aufgrund fehlender Angaben und Leistungsverlusten durch Netzteil etc. .

Die Lichtfarbe von Skywhite ist angebl. am PC beliebig mischbar mit den verbauten 2 Sorten LEDs, die abgegebenen Wellenlängen (Skywhite) sehen angebl. so aus:1605357034037.png


Der GHL-Link zu den Erklärungen der Wirkungen der angebl. "photosynthetisch äußerst wirksamen" Lichwellenlänge allerdings ist leider tot:
("Zudem ist Mitras Slimline sehr lichtstark und photosynthetisch äußerst wirksam. Erfahren Sie hier (tot) mehr über die Zusammenhänge von Lumen, Lux, PAR und Photsynthese.")

Da ich bereits den Profilux 3.1 habe, bin ich erstmal bei GHL/Dennerle gelandet, aber es können ja auch andere Hersteller daran betrieben werden, oder?

Die gebraucht gut erhältlichen Trocal (Stck 120cm ab 140€ incl. Netzteil) sind ja auch zu den neueren Mitras Slimline (neu 150€ aber OHNE 130€ Netzteil!) weitgehend baugleich, bis auf die moderneren LEDs und die schlechtere Abdichtung.
Ich frage mich daher auch ob ich die Trocals nicht einfach so betreibe, daß sie nicht zu feucht werden, indem ich, wie bisher, die Abdeckung auflasse
...oder einfach umrüste und z.B. eine anzufertigende neue Schiebe-Glasabdeckung darunter lege.

Praktischer wären natürlich die besseren aber teureren Mitras.

Es gibt ja auch LED Lichtbalken von EHEIM und anderen, aber sind die auch wasserdicht nach IP67 und ProfiLux 3.1 kompatibel?

Bitte ratet mir gut, aber, wie immer hier, gratis.

Freundl. Grüße, Nikk.
 
Hallo Nikk,

ich bin jetzt hier kein Experte, da gibt es bestimmt andere die hier mehr dazu sagen können.
Ich habe die Eheim Power LED+ fresh daylight. Diese kann man unter einer Abdeckung betreiben. Sie sind aber auch nicht gerade günstig und eine Leiste liefert auch nicht so viel Licht. Deshalb habe ich noch unter der Abdeckung eine Chihiros S Serie. Hier sind nochmal deutlich mehr LEDs verbaut.

Viele Grüße
Christoph
 
...
Ich habe die Eheim Power LED+ fresh daylight. Diese kann man unter einer Abdeckung betreiben.
Danke. Ich habe dazu bei EHEIM heute keinerlei Informationen lesen können. Etwas dürftig, und sind auch viel dunkler, als die Trocal.
Sie sind aber auch nicht gerade günstig und eine Leiste liefert auch nicht so viel Licht. Deshalb habe ich noch unter der Abdeckung eine Chihiros S Serie. Hier sind nochmal deutlich mehr LEDs verbaut.

Viele Grüße
Christoph
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Für die alten Econlux Lampen wirst du keine sinnvollen Angaben zu den Lumen/L finden.
100 Lumen/Watt ist die Schätzung die du für die weiße anwenden kannst, 80 Lumen/Watt. Sie sind nicht wirklich schlecht und gerade die plant Serie macht mit den orangenen LED ein Licht wie es heute keiner standardmäßig baut. ROBW baut heute keiner mehr) Wenn dir die Farbe gefällt, bleib dabei!

Die Formel Lumen pro Liter funktioniert schon bei 160 Liter Becken oder So dermaßen, ebenso bei sehr kleinen Becken (z.B. 5 Liter) nicht gut. Die alte Formel Lux (Lumen/m²) ist besser. Für ein Aquarium der Fläche 1,2 m x 0,6 m sind es etwa 9300 Lumen für viel Licht - das gilt natürlich nicht bei gefärbtem oder trübem Wasser. Die Distanz zur Wasseroberfläche und Abstrahlwinkel sollte so gewählt sein, dass nicht zu viel Licht daneben geht (also in den Raum oder die Seitenscheiben - gerade letzteres ist ein Problem hoher Aquarien.

Leider schreibst du überhaupt nichts über die Maße des Beckens, oder warum du die Leuchten ersetzen möchtest.

Als Ergänzung zu den Econlux plant und daylight, welche rot, orange, blau und Neutralweiß (oder Tageslichtweiß? schwer zu sagen: Chihiros wirkt ein wenig kälter) sind, wäre ein wenig warmweiße LED und/oder etwas kälteres - oder eine RGBW die grün mitbringt eine Ergänzung, wobei das die grünen Pflanzen sehr aggressiv grün leuchten lassen kann.
Die Trocal hat 5.500 K, ist also Tageslichtweiß. Chihiros LEDs sollten bei weiß 8000k haben, was gut passt und mit der S Serie hast du sogar eine Lampe die dauerhaft unter Abdeckungen betrieben werden kann. Dann gibt es natürlich nicht nur Unterschiede in der Farbtemperatur, denn auch CRI ist ein Faktor, aber das können andere besser erklären.

Ich hoffe das hat etwas Klarheit zur Helligkeit, der vorhandenen Leuchten und deinen Möglichkeiten gegeben. Das eine perfekte Licht für Fische und Pflanzen gibt es nicht, denn die Pflanzen und Fische sind verschieden. Den meisten Pflanzen genügt es solange sie genug Licht bekommen, denn bei den Wellenlängen sind sie meist anpassungsfähig, sodass das Licht vor allem dem Menschen gefallen muss.

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo,
Für die alten Econlux Lampen wirst du keine sinnvollen Angaben zu den Lumen/L finden.
100 Lumen/Watt ist die Schätzung die du für die weiße anwenden kannst, 80 Lumen/Watt. Sie sind nicht wirklich schlecht
nein, nicht schlecht, (in etwa Bj. 2009) aber wohl etwas zu dunkel: 3x1200lm=3600lm bei 390L... na ja...eine einzige 120er Trocal hat über 6000lm, kleiner Unterschied! Das merke ich, sowie ich sie einschalte: es perlt der Sauerstoff aus den Pflanzen!
und gerade die plant Serie macht mit den orangenen LED ein Licht wie es heute keiner standardmäßig baut. ROBW ...
?rot orange blau weiß?
...baut heute keiner mehr) Wenn dir die Farbe gefällt, bleib dabei!
Die Plant haben rote und blaue LEDs glaube ich, aber nicht orange, jedenfalls bei mir. Meintst Du die Mischfarbe? Ich vermute, daß sie zuwenig Licht nach unten zum Boden schicken.
Die Formel Lumen pro Liter funktioniert schon bei 160 Liter Becken oder So dermaßen, ebenso bei sehr kleinen Becken (z.B. 5 Liter) nicht gut. Die alte Formel Lux (Lumen/m²) ist besser. Für ein Aquarium der Fläche 1,2 m x 0,6 m sind es etwa 9300 Lumen für viel Licht - das gilt natürlich nicht bei gefärbtem oder trübem Wasser. Die Distanz zur Wasseroberfläche und Abstrahlwinkel sollte so gewählt sein, dass nicht zu viel Licht daneben geht (also in den Raum oder die Seitenscheiben - gerade letzteres ist ein Problem hoher Aquarien.
ist 60 cm hoch?
Leider schreibst du überhaupt nichts über die Maße des Beckens, oder warum du die Leuchten ersetzen möchtest.
120x50x60 tief. Ersetzen will ich sie hauptsächlich wegen zuwenig Licht für die Pflanzen.
Aber die Econlux sind ja auch schon alt und viel gelaufen, Bj. 2009 schätz ich mal, da heißt es weg damit, solange sie noch brennen. Bekomme immerhin noch 100€ dafür, das erleichtert die teure Neu Investition.
Entweder neu die teuren aber eher optimalen IP67 Mitras Slimline, (2x6800lm) oder gebraucht 2x die nicht richtig wasserdichten Trocal, die ich bei 2 Becken schon verwende.
Als Ergänzung zu den Econlux plant und daylight, welche rot, orange, blau und Neutralweiß (oder Tageslichtweiß? schwer zu sagen: Chihiros wirkt ein wenig kälter) sind, wäre ein wenig warmweiße LED und/oder etwas kälteres - oder eine RGBW die grün mitbringt eine Ergänzung, wobei das die grünen Pflanzen sehr aggressiv grün leuchten lassen kann.
Die Trocal hat 5.500 K, ist also Tageslichtweiß. Chihiros LEDs sollten bei weiß 8000k haben, was gut passt und mit der S Serie hast du sogar eine Lampe die dauerhaft unter Abdeckungen betrieben werden kann.
...die S- Serie scheints nicht mehr zu geben.
Dann gibt es natürlich nicht nur Unterschiede in der Farbtemperatur, denn auch CRI ist ein Faktor, aber das können andere besser erklären.

Ich hoffe das hat etwas Klarheit zur Helligkeit, der vorhandenen Leuchten und deinen Möglichkeiten gegeben. Das eine perfekte Licht für Fische und Pflanzen gibt es nicht, denn die Pflanzen und Fische sind verschieden. Den meisten Pflanzen genügt es solange sie genug Licht bekommen, denn bei den Wellenlängen sind sie meist anpassungsfähig, sodass das Licht vor allem dem Menschen gefallen muss.

Viele Grüße

Alicia
Hi Alicia,
ich habe neulich mal was zu meinen Econlux Sun Strip Solar Stinger gefunden bei einem Händler (hatte ich Dir auf Anfrage geschrieben) meine 120cm Daylight hatten demnach 1240 lm. Ein anderer schreibt: "mehr als 90 lm/W".
http://www.valenta-aquaristik.de/de/v_shop/artikel"
 
...Jedenfalls ein Dankeschön für deine erneute Mühe, ich arbeite mich auch mit Deiner freundlichen Hilfe langsam ein und füttere morgens immer frische Nauplien an meinen ersten Nachwuchs: 2 neugeborenen Guppys.
Die Algen schneide ich langsam raus, indem ich nach und nach, und zunehmend mutiger alle befallenen Blätter und Wurzeln wegschnippele. Aus den verbleibenden Anubias Strünken wächst so langsam neues Grün...hoffentlich bald von sattgrüner Farbe, und algenfrei, dank Planwirtschaft...äh planmäßiger Düngung!
Freundl. Grüße von Nikk.
 

Lixa

Well-Known Member
Hi Alicia,
ich habe neulich mal was zu meinen Econlux Sun Strip Solar Stinger gefunden bei einem Händler (hatte ich Dir auf Anfrage geschrieben) meine 120cm Daylight hatten demnach 1240 lm. Ein anderer schreibt: "mehr als 90 lm/W".
http://www.valenta-aquaristik.de/de/v_shop/artikel"
Hallo,
Dann stimmen entweder die Angaben der anderen Hersteller nicht oder die Angaben von Valenta sind zu niedrig, denn die (subjektive) Helligkeit passen überhaupt nicht im Vergleich zu Chihiros oder anderen Zimmerlampen von Osram....
Ich habe eine alte weiße 40 cm von Econlux, mit 100 Lumen/Watt (ohne Netzteil also 11 W) hätte sie ca. 1100 Lumen. Eine 120 cm Leuchte müsste demnach 3x (~33 W) so viel Strom aufnehmen und etwa 3300 Lumen ergeben. Das ist ein sehr großer Unterschied zu den Angaben die du gefunden hast. Dass die Trocal das doppelte leistet passt auch - die hat auch fast doppelt so viele LEDs verbaut oder? Die Leistungsaufnahme ist kein schlechter Indikator für die mögliche Leistung von LED Streifen, aber anders als bei LSR oder HQI ist das Spektrum anders...

?rot orange blau weiß?
Ja, meine Coral/Plant haben rot, orange (wahrscheinlich auch als Amber bezeichnet), blaue und weiße LED. Ich habe versucht sie zu zählen, aber die Blendeffekte sind zu heftig o_O

Dieses Video half mir verstehen, weshalb diese Mehrfarben-LEDs so anders wirken:
(Am besten bei 8:00 starten, bei 10:00 ist der Kern des Videos). Das Video erklärt auch gut, weshalb RGBW LED so seltsam wirken, selbst wenn ein weiß dabei ist - sie empfehlen RGBWW (also zwei verschiedene weiß). Im Aquarium haben viele Pflanzen mehr oder weniger auch orange in ihrer Farbe, daher ist wirklich die LED die Sonnenlichtspektrum am nächsten kommt bisher nur aus dem Selbstbau. Die orange LED der Econlux plant coral dient höchstwahrscheinlich dazu die Lücke im Spektrum zu füllen.
Die zweite Generation der Econlux LED hat übrigens diese Rotverschiebung - bei meinen anderen weißen LED Balken wirken alle Farben blasser aber natürlicher.
Und nein: Es ist jetzt nicht seltsam wenn ihr jetzt eine Möhre unter euer Aquariumlicht haltet, denn es ist wirklich verwirrend wie sehr uns Licht täuschen kann!

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo,
Dann stimmen entweder die Angaben der anderen Hersteller nicht oder die Angaben von Valenta sind zu niedrig, denn die (subjektive) Helligkeit passen überhaupt nicht im Vergleich zu Chihiros oder anderen Zimmerlampen von Osram....
Ich habe eine alte weiße 40 cm von Econlux, mit 100 Lumen/Watt (ohne Netzteil also 11 W) hätte sie ca. 1100 Lumen. Eine 120 cm Leuchte müsste demnach 3x (~33 W) so viel Strom aufnehmen und etwa 3300 Lumen ergeben.
3300lm! das kann also kaum stimmen. Also aus früherer Quelle hatte ich ja mal 1240 lm für meine 24W/120cm Econlux Daylight gefunden, das wären dann lediglich 50 lm/W!
die 2 Plant mit 22W /21W sind ja nochmal wesentlich dunkeler und haben nur blau, rot weiß als LEDs, ich habe also 2 verschiedene Plant-Modelle offenbar, sehn aber gleich bestückt aus.
Ja, meine Coral/Plant haben rot, orange (wahrscheinlich auch als Amber bezeichnet), blaue und weiße LED. Ich habe versucht sie zu zählen, aber die Blendeffekte sind zu heftig o_O

Dieses Video half mir verstehen, weshalb diese Mehrfarben-LEDs so anders wirken:
(Am besten bei 8:00 starten, bei 10:00 ist der Kern des Videos). Das Video erklärt auch gut, weshalb RGBW LED so seltsam wirken, selbst wenn ein weiß dabei ist - sie empfehlen RGBWW (also zwei verschiedene weiß). Im Aquarium haben viele Pflanzen mehr oder weniger auch orange in ihrer Farbe, daher ist wirklich die LED die Sonnenlichtspektrum am nächsten kommt bisher nur aus dem Selbstbau. Die orange LED der Econlux plant coral dient höchstwahrscheinlich dazu die Lücke im Spektrum zu füllen.
Die zweite Generation der Econlux LED hat übrigens diese Rotverschiebung - bei meinen anderen weißen LED Balken wirken alle Farben blasser aber natürlicher.
Und nein: Es ist jetzt nicht seltsam wenn ihr jetzt eine Möhre unter euer Aquariumlicht haltet, denn es ist wirklich verwirrend wie sehr uns Licht täuschen kann!

Viele Grüße

Alicia
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P 390l Umgestaltung in Richtung Aquascape Hilfe gesucht! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
JustinX JustinX sein 390l Aquarium Aquarienvorstellungen 12
jacmic 390L nach der Umgestaltung Aquarienvorstellungen 13
A Lichtempfehlungstool - brutto/netto? Beleuchtung 1
C 2x Juwel HeliaLux 1500 - 400 Liter Brutto Beleuchtung 3
K Volumen Brutto Liter Berechnung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17
F Besatzfrage 320 Liter Brutto Fische 1
Valiantly Besatz Optimierung 350 Liter Becken Fische 2
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
K Fischbesatz für ein 35L Becken Fische 9
Wasser-Bert Vorstellung 130 x 50 x 50 325L Becken *komplett DIY Becken/LED/Unterschrank* Aquarienvorstellungen 21
B Düngung Bucephalandra Becken / Minimal Düngung Nährstoffe 2
J Neues Becken - Beleuchtung zu stark? Erste Hilfe 37
M 1x Solar RGB / ONF Flat one + ausreichend für 120P 300L Becken? Beleuchtung 3
D Kriechstrom mit rätselhafter Herkunft im Becken Technik 35
I Welche Lampe für 100 cm Becken Beleuchtung 3
F Algen überziehen plötzlich das ganze Becken Erste Hilfe 24
SeaWaveSurfer Hardscape Layout Betta-Becken °Anfänger° Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
B Pflanzen für mittelmäßig beleuchtetes Becken Suche Wasserpflanzen 1
F technikloses Becken Umzug Nano Aquarien 2

Ähnliche Themen

Oben