Post Reply
16 posts • Page 1 of 2
Postby elfische » 21 Mar 2019 10:24
Hi,
ich baue ein 385l Cube neu auf und plane den Bodengrund.
Da ich bisher mit allen Sandbecken (hoher Bodengrund+Langzeitdünger i.d.R. Ton Kugeln) viel bessere Erfahrungen als mit Kiesbecken gemacht habe, will hier wieder auf Sand setzten.
Fasziniert von den Erfahrungen/Forschungen von Diana Walstad, würde ich gerne (Teich)Erde als unterste Schicht verwenden, zumal ich in meinen Sandbecken ausnahmslos anaerobe Zonen hatte und selbst bei CO2 losen Becken die vom Anspruch niedrigen bis mittleren Pflanzen wuchsen wie verrückt. Soilböden mag ich aus rein optischen Gründen leider gar nicht.
Über die Teicheerde soll roter Granatsand (Sandstrahlmittel), Mesh 80 (0.18-0.35mm) oder 20/40 (0.5-1mm) (welchen weiß ich noch nicht).
Da ich im hinteren Teil, hinter einer Wurzel in einer Ecke eine Art Plattform (Bodengrund + ca. 20cm) bauen möchte, will ich den Bereich mit Lavamulch aufschütten (in einem Nylonstrumpf) und als obere Schicht auch wieder Granatsand verwenden.

Ich bitte um Meinungen....

PS: Teicherde kann ich von Compo Sana und Floraself im Baumarkt bekommen, hat jemand Erfahrung damit?
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Mar 2019 12:51
Hallo, das ist mit Gartenerde nicht gemeint.
Sie meint einen lehmigen, ehr mineralischen Boden.
Diese schwarze Teicherde, die wie Blumenerde aussieht, soll man auch besser nicht für Mörtelkübelteiche oder überhaupt Teiche nehmen.
Da ist noch viel zu viel Organische Masse drin, die erst mineralisiert werden muß.
Sonst wird es trüb und grün...
Versuche Lehm zu bekommen oder Maulwurfserde, die noch nie gedüngt wurde.
Zb. so wie ich Mörtelkübel aufsetze
3cm Lehm, darüber 3cm Sandkastensand

Aber ohne Substral, das ist für den Lotus...
Höchstens nur sehr wenig...aber ist schwer steuerbar..wenn es mal zuviel ist, hast Du wochenlang grünes Wasser :irre:
Oder nimm den Düngergrund von JBL oder Dennerle, so teuer ist der auch wieder nicht...
Beide habe ich schon sehr erfolgreich genutzt. Perfekt läuft das mit Bodenfluter und einem Kies von ca.1-2mm
Entgegen allen Unkenrufen laufen diese beiden Becken bei mir super, schon seit vielen Jahren...
Die Eichhornia in meinem Avatar wächst in dem einen mit 4cm Dennerle Deponit und 3cm rehbraunem Kristallkies.
Das Becken steht seit 2004. Größere Grabeaktionen sind allerdings tabu, sonst mischt man das alles durch...
TDS halten ihn locker und verhindern weitgehend mockende Stellen im Untergrund und Nitratabbau...
Das Buch habe ich auch schon viele Jahre...les ich immerwieder gerne und jedesmal entdecke ich wieder Neues...
Was mir vorher nicht aufgefallen ist...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby unbekannt1984 » 21 Mar 2019 14:23
Hallo Tom,

elfische wrote:Fasziniert von den Erfahrungen/Forschungen von Diana Walstad, würde ich gerne (Teich)Erde als unterste Schicht verwenden,...
PS: Teicherde kann ich von Compo Sana und Floraself im Baumarkt bekommen, hat jemand Erfahrung damit?

Dukes Aquaristikexperimente hat ein Walstad-Aquarium mit Teicherde aufgesetzt, siehe hier, allerdings von Floragard.
Jedoch soll die Erde in einem Walstad-Aquarium ja gerade die Nährstoffversorgung über Jahre sicherstellen, deswegen finde ich die Verwendung von als "Nährstoffarm" beworbener Teicherde etwas komisch.

Solltest du dennoch Teicherde benutzen wollen, dann sieh dir auch die weiteren Videos zu dem Aquarium an.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Mar 2019 14:58
Hallo, nährstoffarm ist relativ.
Lehm speichert Nährstoffe und gibt sie bedarfsgerecht ab.
Eine Erde die noch nicht ausreichend durchgerottet ist, oder zuviel Organische Masse enthält, macht Morast daraus.
Außerdem schwimmt sie auf und bleibt nicht unten...einfach Sauerei
Die Bezeichnungen Teicherde oder Gartenerde sind relativ.
Das kann alles sein. Was im Floragardsack drin ist, weiß ich nicht...
Geh mal in ein Teichforum und frag nach der richtigen Erde für eine mehr oder weniger große Pfütze.
Die kriegen Schreikrämpfe, wenn Du was aus dem Sack nehmen willst.
Weil das alles nicht geeignet ist.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby unbekannt1984 » 21 Mar 2019 15:19
Hallo Moni,

Plantamaniac wrote:Geh mal in ein Teichforum und frag nach der richtigen Erde für eine mehr oder weniger große Pfütze.
Die kriegen Schreikrämpfe, wenn Du was aus dem Sack nehmen willst.
Weil das alles nicht geeignet ist.

wie ungeeignet das Zeug ist sieht man ja hier...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby elfische » 21 Mar 2019 15:35
Hi,
hmm gar nicht so einfach Lehm irgendwo zu bekommen.......
Lehmpulver habe ich gefunden. :-/
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 21 Mar 2019 17:59
Hallo Tom,

geh einfach raus in die Natur und schau ob es irgendwo einen lehmigen Boden gibt und verwende da was davon. Natürlich nicht von direkt neben der Autobahn oder so aber ich denke das ist dir eh klar.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1394
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Ismna » 21 Mar 2019 18:36
Moin,

Zum beispiel von mir ausm Garten, tausche gerne gegen Sand und Humus :lol:
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby Ismna » 21 Mar 2019 18:39
Ich finde, das Thema aber auch immer interessanter und als "glücklicher" Lehmbodenbesitzer, werde ich vlt. auch mal ,wenn ein neues Becken kommt, etwas Gartenboden ins Becken Schmeißen, solche Gedanken hatte ich schon vor 15 Jahren, hatte mich das aber nie getraut.

Grüße :)
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby moskal » 21 Mar 2019 18:45
Hallo Martin,

mach das mal, einfach nur in einem Gurkenglas in Fensternähe mit ein paar Pflanzenschnipseln. Das ist wirklich spannend und unterhaltsam mit kleinen Mitteln.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1394
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby unbekannt1984 » 21 Mar 2019 18:56
Hallo Martin,

Ismna wrote:Zum beispiel von mir ausm Garten, tausche gerne gegen Sand und Humus :lol:

aus welcher Börde kommst du denn?

Also ich würde da nicht unbedingt bei einem Landwirt etwas vom Acker klauen oder von Flächen die gespritzt werden...

Sand holt man sich dann einen Sack Spielsand aus dem Baumarkt oder Ähnliches...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Ismna » 21 Mar 2019 19:10
@ Helmut

Gute Idee, ich habe hier noch das 30l Cube rumstehen, läuft seit 1 Monat ohne Pumpe und ohne Wasserwechsel mit ner 3W LED, ist gerade das Becken zum Pflanzen zwischenlagern, ich denke ich werde das als Versuch wirklich mal machen, bevor das große Becken kommt!

@ Torsten

Nordbaden, Angebot steht, Lehm gegen Sand 1:1 Du musst aber selber abhacken :D

Und nen Sack Spielsand ? Ich habe auf meinem Rasen und Beeten mittlerweile 5 Tonnen Verteilt und mein Garten ist nicht groß :D
Grüßle, Martin
Last edited by Ismna on 21 Mar 2019 19:12, edited 1 time in total.
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby Plantamaniac » 21 Mar 2019 19:11
Sand vorher sehr gut waschen, sonst ist es ewig trüb und die Erde/der Lehm kann nix dafür :lol:
Nee, vom Acker nix klauen...Dünger, Roundup :lol:, Spritzmittel und allsowas braucht da nicht mit rein...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby unbekannt1984 » 21 Mar 2019 19:28
Hallo Martin,

Ismna wrote:Nordbaden, Angebot steht, Lehm gegen Sand 1:1 Du musst aber selber abhacken :D

ich wohne quasi direkt neben der Soester Börde, eine Region die für schwere Lehmböden bekannt ist...

Plantamaniac wrote:Nee, vom Acker nix klauen...Dünger, Roundup :lol:, Spritzmittel und allsowas braucht da nicht mit rein...

Da liegt schon eher ein Problem, die Region wird zum großem Teil landwirtschaftlich genutzt, wenn man da nicht neben der Autobahn ein bisschen einsacken will, dann bleiben eher Neubaugebiete (der Aushub muss ja weg).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Ismna » 21 Mar 2019 20:24
Ok, bei Börde dachte ich direkt an Sand :D Aber sehe gerade, das ist ja gar nicht so weit im Norden^^

Und wer wollte hier eigentlich was vom Acker klauen ?
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
16 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Idee? Senkrechte Steinwand mit Fugenbegrünung / -vegetation
by Gismor » 06 May 2016 11:00
4 862 by Gismor View the latest post
07 May 2016 11:51
Africana Soil - überhaupt eine gute Wahl?
by Aniuk » 17 Jun 2011 11:59
5 728 by kiko View the latest post
17 Jun 2011 19:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests