Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby MoonKid » 03 May 2020 08:02
Habe jetzt seit über einem Monat mein erstes Aquarium (nicht Aquascape) Becken (60L) am Start.

Mein Post zielt darauf ab, wie ihr den Bodengrund hinsichtlich der Eignung für Perlkraut einschätzt. Wird das noch was, oder war das eine Fehlplanung? Wie sollte ein Anfänger bei der Planung des Grundes normalerweise vorgehen? Konnte die aktuelle Situation nicht vorhersehen.

Im Boden befindet sich ein Dünger-Substrat. Darauf habe ich dann nur die auf den Bildern sichtbaren weißen und rötlichen Steine draufgemacht. Die genaue Körnung habe ich nicht mehr im Kopf. Kein CO2, kein Flüßigdünger oder sonstige Zusätze. Aktuell sind 8 Zwerggarnelen und ordentlich Schnecken (Turmdeckel Posthorn) drin.







Das sichtbare Perlkraut wurde zu ca 50% beim Start des Beckens gesetzt und die anderen 50% ca zwei Wochen später nachgesetzt.

Mir ist klar, dass bei meinem Setup die Pflanzen nicht besonders schnell wachsen. Tatsächlich bemerke ich aber mitlerweile ein Wachstum. Alles ist größer, grüner und mehr als am Anfang. :grow: Auch das Perlkraut.
Das Kraut schwimmt aber gerne immer wieder aus dem Boden raus. Setze ich Morgens die an der Wasseroberfläche befindlichen Stücken wieder ein, trete ich dadurch andere wieder locker usw. Wirklich fest ist da gar nix. Habe den Eindruck dass auch die Tierchen hier einiges rausholen.
Auf dem Bild sind im Kraut graue Steinchen zu sehen. Die hab ich jetzt einfach auf die großen losen Büschel draufgelegt, in der Hoffnung, dass sie irgendwann Wurzeln schlagen. Wenn ich die da selbst einsetzen würde, kommt das benachbarte Perlkraut wieder raus. :(

Wird das noch was? Kann Perlkraut in dem Boden überhaupt ordentlich Wurzeln schlagen?

Wahrscheinlich wäre Sand das einfachste gewesen?
Anfänger
- mein Erstes Aquarium: 60 Liter
- technikloses 3,5 Liter in Vorplanung
MoonKid
Posts: 17
Joined: 21 Mar 2020 22:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 03 May 2020 08:53
Hallo,
ob Perlkraut (Hemianthus callitrichoides "Cuba") dicht und als Teppich wächst, hat weniger mit dem Bodengrund zu tun. Sondern mit den Lichtverhältnissen, und der Verfügbarkeit von Nährstoffen. Dafür, daß du nach eigenen Angaben weder CO2, noch sonstigen Dünger, zugibst, wächst es schon sehr gut bei dir! Mit viel Licht, CO2 und Nitrat würde es dann so aussehen, wie man es von diversen Aquascapes kennt. Daß es ab einer bestimmten Dichte vom Bodengrund abhebt, ist leider normal. Die Pflanze wurzelt nicht so tief. Dem kann man entgegenwirken, indem man es kurz hält, und immer mal wieder den Teppich rausnimmt und als Einzelpflanzen neu setzt.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby chrisu » 03 May 2020 09:26
Hallo ...?

bekanntmachung/kurzform-verhaltensregeln-bei-flowgrow-bitte-alle-lesen-t37053.html
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby MoonKid » 04 May 2020 06:44
Sehr geehrter Christian,



auf welchen Punkt, des hinter dem Link liegenden Dokumentes, möchten Sie mich den mit Ihrem gramatikalisch schwierigen Posting aufmerksam machen?

Sehr geehrte Grüße
Geronimo
Anfänger
- mein Erstes Aquarium: 60 Liter
- technikloses 3,5 Liter in Vorplanung
MoonKid
Posts: 17
Joined: 21 Mar 2020 22:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 04 May 2020 07:42
Moin Geronimo :-),
Christian wollte dich darauf hinweisen, daß wir uns hier gerne mit einem Namen ansprechen!
Das hast du ja auch direkt umgesetzt, woraus ich schließe, daß die "schwierige Grammatik" dann doch soo schwierig nicht war :wink: .
Das erfreut mein Herz, denn ich war nicht unmaßgeblich an der Formulierung beteiligt :D .
Im Übrigen ist dem Post von Stefanie nur wenig hinzuzufügen.
Eine etwas einfachere und etwas weniger Licht- und CO2-hungrige Alternative zum HCC wäre das MMC ( db/wasserpflanzen/micranthemum-tweediei ). Das bildet auch etwas längere Wurzeln aus.
Allerdings wird bei deinem gewählten Setup ohne CO2 und Düngung auch dieses auf Dauer wohl eher sein volles Potentzial nicht zeigen können.
Relativ anspruchslos als Bodendecker sind z.B. Marsilea-Arten, Helanthium tenellum (parvulum), evtl. auch der Strandling ( db/wasserpflanzen/littorella-uniflora ). Der wächst aber sehr gemächlich :roll: .
Kleinwüchsige Cryptocorynen kämem auch noch in Frage, die bilden viele und lange Wurzeln aus und können von deinem unterlegten Dünger-Substrat profitieren: Cryptocoryne parva beispielsweise oder db/wasserpflanzen/cryptocoryne-willisii-pigmea ; evtl. auch db/wasserpflanzen/cryptocoryne-walkeri-hobbit
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby chrisu » 04 May 2020 18:26
Hallo Geronimo,

meiner Erfahrung nach wären CO2 und Flüssigdünger wichtiger für HCC als ein Nährboden. Ich hab sie immer in Sandbecken ohne Nährboden gepflegt, teilweise sogar auf Steine gebunden.
Solange ausreichend Licht, CO2 und Nährstoffe im Wasser vorhanden waren ist sie immer gut gewachsen.
Mein einziger Versuch sie ohne CO2 Düngung zu pflegen ging ziemlich in die Hose.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
ADA Bodengrund
by chaosboxer » 27 Jun 2007 17:02
38 6068 by Thundertrull View the latest post
07 Aug 2014 10:57
Bodengrund mit 0,4- 0,8 mm
by animal » 16 Dec 2007 19:46
14 2443 by Gast View the latest post
17 Dec 2007 19:45
Bodengrund
by laudi46 » 10 Jan 2009 13:03
0 1364 by laudi46 View the latest post
10 Jan 2009 13:03
Bodengrund
by Schebi » 13 Mar 2013 19:09
2 1051 by Schebi View the latest post
14 Mar 2013 06:19
Bodengrund HCC
by Thomas47 » 17 Nov 2016 17:21
5 1189 by 4WSTSee View the latest post
10 Dec 2016 21:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests