Post Reply
60 posts • Page 1 of 4
Postby TLS » 07 Aug 2013 21:10
Hallo!

Da ich seit Monaten mit meinem Wasser kämpfe und versuche es mit Osmosewasser zu verschneiden und entsprechend aufzudüngen und irgendwie nie auf einen grünen Zweig gekommen bin habe ich mir jetzt mal ne 100g Dose Duradrakon besorgt in der Hoffnung das alles einfacher wird. Leider klappt das auch nicht so wie es soll:

Ich möchte auf GH7,5 aufhärten. Nehm einen schönen 10Liter Eimer Osmosewasser und gebe 2,25 Gramm Duradrakon zu. Also 7,5 * 3,0g / 10 = 2,25g... Gut umrühren... Ein Zwei Tage stehn lassen... Ergebnis: GH4 und KH4 - &%$§$ WTF?! Ich bin zu doof für Aquaristik und werd demnächst Kartoffeln anbaun. Feinwaage kaputt? GH Test hinüber? (Laut JBL aber brandneu und noch lange haltbar). Der Leitwert scheint grob zu pasen um die 250µS.

Wenn mir jmd. nen Tipp geben könnte was ich schon wieder falsch gemacht hab wäre ich echt dankbar.

:tnx:
Tobias
Viele Grüsse,
Tobias
User avatar
TLS
Posts: 83
Joined: 04 Dec 2012 21:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Rue » 08 Aug 2013 00:07
moin,

laut deiner leitfähigkeit passt es in der tat, auch eher zum KH 4.

aber warum verschneidest du nicht mit deinem leitungswasser zurück?

gruß rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 363
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby kurt » 08 Aug 2013 08:55
Hallo zusammen,

TLS wrote:Ich möchte auf GH7,5 aufhärten. Nehm einen schönen 10Liter Eimer Osmosewasser und gebe 2,25 Gramm Duradrakon zu. Also 7,5 * 3,0g / 10 = 2,25g... Gut umrühren... Ein Zwei Tage stehn lassen... Ergebnis: GH4 und KH4 - &%$§$ WTF?!

TLS wrote:Ich bin zu doof für Aquaristik

@ Tobias,
neee…
im Duradrakon ist aber auch Kalziumkarbonat und das ist schlecht löslich.
Du vergisst eigentlich nur das CO2-Gas (Kohlensäure) - in Verbindung PH-Wert < 7.
Damit löst sich nicht nur das Problem.

Rue wrote:aber warum verschneidest du nicht mit deinem leitungswasser zurück?gruß rue

@ rue,
Weil das Leitungswasser nicht Aquarientauglich ist?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Rue » 08 Aug 2013 11:05
moin,

das tät mich ja interessieren, warum sein wasser nicht aquariumtauglich ist.

meins ist für diskusfische auch zu hart, verschneide aber auch von 960µS auf ca. 300µS zurück.

wenn es da einen besonderen grund hat den ich nicht kenne, reicht mir aquariumuntauglich nicht aus-da lerne ich ja nix bei.

gruß rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 363
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby kurt » 08 Aug 2013 15:03
Hallo rue,

Rue wrote:das tät mich ja interessieren, warum sein wasser nicht aquariumtauglich ist.
wenn es da einen besonderen grund hat den ich nicht kenne, reicht mir aquariumuntauglich nicht aus-da lerne ich ja nix bei.

Meine Erfahrung:
Wasserwerke haben so ihre Überraschungpakete, vor allem wenn sie im Verbund arbeiten.
Änderungen geschehen so nebenher, Auskünfte muss man sich erarbeiten, wenn es sie denn gibt.
Ich verschneide jedenfalls nicht mehr, so weiß ich genau welches Wasser ich habe.
Seitdem habe ich auch keinen Ärger mehr!
Vielleicht gibt es ja ähnliche Erfahrungen und man schreibt noch was dazu.
Ich glaube das Thema unpräzise Wasseranalysen wurde im Forum schon in verschiedenen Threads angesprochen?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby TLS » 08 Aug 2013 20:09
Oh Mann... ich bin verloren :(
Hab grad festgestellt das mein Leitwertmessgerät auch mal locker flockig +5°C mehr anzeigt als die echte Wassertemperatur. Will ja nicht wissen was die Temperaturkompensation daraus macht. :?

@Rue: Wie kommst du auf KH4 mit 250µS ? Ich hab nur eine grobe Regel gefunden 33µs/°dH GH. Macht bei mir GH 7,57... Ja ich weis jedes Wasser ist verschieden, aber da die Zusammensetzung von Duradrakon bekannt ist wäre es echt gut einen Richtwert für DIESES Aufhärtesalz zu haben.

@kurt: Du sagst also das 2,25g laut Berechnung stimmen, und der niedrige Wert nur durch das "noch" nicht gelöste Kalziumkarbonat kommt... Die Brühe ab ins Aquarium und nach ein paar Tagen mit aufgedrehter CO2 Anlage sollte es sich geben. Hab ich Dich richtig verstanden?

Servus,
Tobias
Viele Grüsse,
Tobias
User avatar
TLS
Posts: 83
Joined: 04 Dec 2012 21:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Rue » 08 Aug 2013 21:09
moin,

@Rue: Wie kommst du auf KH4 mit 250µS ? Ich hab nur eine grobe Regel gefunden 33µs/°dH GH. Macht bei mir GH 7,57..


die KH macht als grobe richtlinie 80% von der GH aus. müsste auf der ing.deters-seite stehen-wenn ich mich nicht täusche.

@Kurt, bei mir wird auch zwischen gemischt etc. die werte werden aber meistens in den kindergärten aus deiner nähe entnommen. gehe einfach ins rathaus oder gemeindehaus-dort kannst du die akten frei einsehen.
ins internet schaue ich eben wie aus deinen genannten gründen nicht-wer es genau wissen will sollte ins gemeindehaus gehen.

meine erfahrung:

ausser kalium ist in der regel so ziemlich alles ausreichend vorhanden im LW-für tier UND pflanzen.
man sollte immer mit seinem ausgangswasser arbeiten und dann entsprechend zudüngen oder aufbereiten.

wir sind hier zwar in einem pflanzen/scaper-forum, nix desto trotz geht ja aus dem anfangspost nicht hervor, welches ziel das verschneiden hat-bis jetzt auch noch nicht :smile:
und da es hier ja um austausch geht, sollte man diesen hinweis kundtun-vielleicht kann man dann besser erfahrungen austauschen. da ein verschneiden auch andere gründe haben kann.
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 363
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby kurt » 08 Aug 2013 21:34
Hallo Tobias,

Du schreibst ja (Die Brühe).
Ich gehe davon aus das sich Kalziumkarbonat auch am Boden abgesetzt hat...

TLS wrote:Die Brühe ab ins Aquarium und nach ein paar Tagen mit aufgedrehter CO2 Anlage sollte es sich geben. Hab ich Dich richtig verstanden?

ja… das geht aber viel schneller.
Du brauchst auch CO2 nicht extra aufzudrehen.
Im Grunde ist das je nach vorhandener Kohlensäure, innerhalb einer Viertelstunde gelöst... (evtl. noch schneller).
Gemeint ist damit das dein trübes Wasser wieder ganz klar ist.
PH-Wert beachten, unter 7 bleiben!
Ich gebe nicht vollständig gelöstes CaCO3 oder Duradrakon
immer mit einer Spritze ohne Nadel in die Auslaufströmung, (verteilt sich so am schnellsten/ besten).

Schwierigkeiten durch die kurzzeitige Eintrübung hatte ich noch nie, (Bezug Bewohner).
Die Zugabemenge aber nicht übertreiben (Sicherheitsaspekt).
Besser etwas warten bis es wieder klar wird, dann erst weiter zugeben.

Zum Aufwand:
Ich Härte ja nur wenig und ab zu, heißt bei KH1 wieder auf KH2 = Standard.
bzw. das durch verdunsten aufgefüllte Wasser, mache ja keinen Wasserwechsel.
(meine KH wird abgebaut durch Mineralisation).
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 08 Aug 2013 22:07
Hallo Rue

Rue wrote:@Kurt, bei mir wird auch zwischen gemischt etc. die werte werden aber meistens in den kindergärten aus deiner nähe entnommen. gehe einfach ins rathaus oder gemeindehaus-dort kannst du die akten frei einsehen.
ins internet schaue ich eben wie aus deinen genannten gründen nicht-wer es genau wissen will sollte ins gemeindehaus gehen.

geht das?

Habe immer beim Wasseranbieter selber nachgefragt.
Freundlich ja, aber Informationen bzw. weiterhelfen = dürftig.
Ich bin ja auch früher öfters wieder auf Leitungswasser zurück (ist ja bequemer),
jedes Mal bin ich auf die Nase gefallen.
Eine Lösung für mich habe ich ja gefunden, kein Wasserwechsel mehr.
Habe auch nur noch ein Schau und ein Testbecken…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Rue » 09 Aug 2013 00:28
moin Kurt,

freilich geht das, bei mir it das der selbige der mich "vertraut" hat :bier: habe mir alles brauchbares aus dem ordner geschrieben-ist aber für jeden bürger zugänglich zu machen.

wasserwechsel mach ich auch schon seit 2 jahren keinen mehr-ist ein durchflussbecken.
osmose "spendet" jede volle std 15minuten 3,3 liter, leitungswasser tröpfelt pro 1std 1 liter mit gardena endtropfer ins becken. alle 8-10 wochen gibt es mal ne "kur" mit diskus mineral von preis und gut ist.

gruß rue

P.s mein interesse warum denn Tobias verschneidet, ist nach wie vor vorhanden..is jetzt aber die neugierde :hechel:
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 363
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby TLS » 12 Aug 2013 21:01
Hm also es hat sich im Becken mit CO2 Zufuhr nichts mehr getan an den Werten KH4 und GH4 und das war es. Keine Ahnung, evt. ist die Feinwaage doch nicht so genau, aber ich habs mal mit 1, 2, 5, 10 cent Stücken probiert und das angezeigte Gewicht hat eigentlich grob gepasst.

Warum ich es mit Aufhärten probiere? Weil ich mit verschnittenem Osmosewasser plus Aufdüngen mit N,P,K,Fe trotzdem immer noch Krüppelwuchs hatte. Wobei es jetzt seitdem ich unter der Woche AR Special N nehme ein bischen besser geworden ist.

Hm ich hab hier schon ne ganze Batterie an "Salzen" rumstehn: Duradrakon, BeeShrimp GH+, Bittersalz... *seufz*

Tobias
Viele Grüsse,
Tobias
User avatar
TLS
Posts: 83
Joined: 04 Dec 2012 21:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Rue » 13 Aug 2013 01:22
moin Tobias,

scheinbar habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.

warum nutzt du nicht dein leitungswasser? verstehe grad den sinn nicht, gibt es zu hartes wasser für pflanzen?

wenn mein wasser zu weich wäre und ich müsste es wegen den wenigen spurenelementen/salzen aufhärten, könnte ich es verstehen-aber nicht wenn ich es erst "tod" mache und dann wieder versuche dem wasser leben ein zu hauchen.

oder ich bin mir absolut sicher mit meinem wasser stimmt was nicht. was ist mit deinem nicht in ordnung?

man sehe es mir bitte nach, aber es entsteht mir grad der eindruck "ich mach das jetzt mal so, weil die anderen machen es ja auch"
denn; wenn du kümmerwuchs hast, spricht es ja eher gegen ein verschneiden.

ich persönlich MUSS verschneiden (fischtechnisch) komme ich auf ca, 300-350µS da ist noch genug an spurenelementen drin-nur kalium muss ich zudüngen-dies braucht mein becken wie andere leute den pott kaffee am morgen :kaffee2:

gruß rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 363
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby kurt » 13 Aug 2013 09:12
Hallo zusammen,

TLS wrote:Ich möchte auf GH7,5 aufhärten. Nehm einen schönen 10Liter Eimer Osmosewasser und gebe 2,25 Gramm Duradrakon zu. Also 7,5 * 3,0g / 10 = 2,25g... Gut umrühren... Ein Zwei Tage stehn lassen... Ergebnis: GH4 und KH4 - &%$§$ WTF?!

Hm also es hat sich im Becken mit CO2 Zufuhr nichts mehr getan an den Werten KH4 und GH4 und das war es.

@ Tobias,
zum Calciumcarbonat lösen = Neugier.
Schreibe mal was über deine CO2 Anlage/ Kohlensäurewert.
Duradrakon hat, löst sich ohne CO2 im Osmose Wasser und das komplett ohne absetzen/ Bodensatz?
Zugabe im Becken ändert die Werte nicht, trotz CO2 ?
Irgendwas passt hier nicht!

Werde deinen Ansatz mal zehnteln und selber ausprobieren,
= 2 Tage stehen lassen, beobachten, messen.
Hast du denn zwischendurch umgerührt, hat sich der Bodensatz verringert,
ist die Leitfähigkeit weiter gestiegen?

Ich selber benutze Ansätze immer sofort (als Suspension) also nicht vollständig gelöst.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 13 Aug 2013 10:18
Hallo, es gibt viele Gründe, warum man lieber Osmose nimmt und aufhärtet statt verschneidet.
Ich betreibe beides und beides ist ok.
Den Osmoseluxus bekommen bei mir nur ein paar Garnelen, bei denen ich kein Risiko eingehen möchte.
Wasserwerke sind nicht immer zuverlässig. Teilweise werden mehrere Quellen angezapft und vermischt. Schon stimmt nichtsmehr :sceptic: Es gibt Städte, die 5 verschiedene Analysen anbieten, jenachdem wo Du wohnst.
Dann gibt es noch die Städte, die ihr Trinkwasser aus Flüssen gewinnen, oder sehr viel von der Kläranlage dazumischen :shocked:
Da sind dann so leckere Sachen wie Antibabypille, Unkrautvernichtungsmittel und sonstwas noch im Wasser. Das is genau das richtige für Fischzüchter :keule: Kann und will keiner von uns messen und Ottonormalverbraucher will es nichtmal wissen, weil ihm sonst der Kaffee und die Suppe nichtmehr schmecken.

Aber den genauen Grund würd ich in dem Fall jetzt auch gern wissen, hast mich auch neugierig gemacht :hechel:
Vorsicht, Perfektionismuß oder Probleme :?
Chiao Moni

Achja...zum Leitwert.
Tröpfchentests können falsch messen..Überlagert, Messfehler, alles drin. Dem Leitwert würde ich jetzt ehr Glauben schenken. Das mit der Feinwaage habe ich auch erst erlebt. Die Salze sind so stark Hygroskopisch, das ich fast das doppelt dazutun muß, um den Leitwert zu erhalten. Dann lagert sich ein Teil im Eimer unten ab...also nehm ich den Leitwert etwas unter 200 (150-250 sind angestrebt) und schütte das nicht aufgelöste Salz mit ins Becken. Sieht momentan furchtbar aus, aber einen Tag später ist alles weg.
Kannst es auch warmstellen, bis die 25° erreicht sind zb. in die Sonne, geht im Moment gut. Leitwertmessgerät hat ja ein Termometer.
Nur mal so aus Interesse wieviel das ausmacht.
Und nach der Zugabe von Wasser und Bodensatz mal den Leitwert im Becken nehmen und 24 Std. später nochmal...Nicht um etwas zu unternehmen, sondern nur zwecks Orientierung. Wird schon passen :thumbs:
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4191
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Daniel 81 » 13 Aug 2013 10:47
Hallo Moni,
Zitat

"Da sind dann so leckere Sachen wie Antibabypille, Unkrautvernichtungsmittel und sonstwas noch im Wasser. Das is genau das richtige für Fischzüchter :keule: Kann und will keiner von uns messen und Ottonormalverbraucher will es nichtmal wissen, weil ihm sonst der Kaffee und die Suppe nichtmehr schmecken."

Das solltest du erstmal beweisen- und mich würde interessieren wo das hoch fundierte Wissen dazu herkommt !
Nur mal spaßeshalber .

Danke
LG
Daniel

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

Zitat-Joachim Ringelnatz
User avatar
Daniel 81
Posts: 234
Joined: 01 Mar 2012 21:37
Feedback: 12 (93%)
60 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Was mache ich falsch?
Attachment(s) by Dennis25 » 17 Nov 2013 10:08
74 3178 by Dennis25 View the latest post
01 Jul 2014 14:05
Osmosewasser aufhärten
by Kabu » 12 Oct 2009 18:16
11 2880 by Kabu View the latest post
25 Oct 2009 16:27
Osmosewasser aufhärten!
by mpspnpmpcp » 30 Sep 2012 11:24
5 2125 by mario-b View the latest post
07 Oct 2012 21:23
Osmosewasser aufhärten
by Tim9 » 20 Oct 2013 11:14
0 558 by Tim9 View the latest post
20 Oct 2013 11:14
Aufhärten von Osmosewasser
by chaos_hoch3 » 05 Apr 2018 12:02
3 633 by chaos_hoch3 View the latest post
11 Apr 2018 02:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests