Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby bunterharlekin » 19 Oct 2007 14:58
Hallo Leute,

ich kann in meinem Becken kein Nitrat nachweisen. Da das meinen Pflanzen auf dauer nicht guttut habe ich schon so einiges ausprobiert. Ich habe gestern Eudrakon N (1ml auf 40l)verwendet. Selbst bei diesem Präparat bleibt der Wert heute nach einem Tag nach Zugabe auf Null. Kann sowas überhaupt sein? Ist mein Test vielleicht im Eimer?

Gruß
Axel

P.S. Bei einem Tropfen Eudrakon N in die Testflüssigkeit ergibt sich sofort ein Farbumschlag...
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Beetroot » 19 Oct 2007 15:17
Hallo Axel,

Eudrakon N ist ja nicht so hoch Konzentriert, könnte schon sein das du dieses nun ein paar Tage düngen musst bis da was zu messen ist.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Sabine68 » 19 Oct 2007 17:14
Hallo Axel,

das wären dann umgerechnet etwas mehr 2mg/l an N-Verbrauch
Es ist durchaus möglich, daß das deine Pflanzen verbrauchen
Ansonsten check mal deinen Filter
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Anton_Gabriel » 19 Oct 2007 19:06
Hallo,

Üblicherweise ist in den Kaufdüngern kaum oder wenig Stickstoff (Nitrat) drinn, weil davon ausgegangen wird, dass aus der Leitung und durch Fischbesatz eh genug nachkommt. Ein gut bepflanztes und beleuchtetes Aquarium kann locker etwa 20mg/l in der Woche verbrauche. Insofern macht es Sinn Nitrat intensiver zuzudüngen (Kaliumnitrat z.B.) und dann beide Messwerte zu beobachten - das heisst den Nitratverbrauch sowie den Kaliumverbrauch pro Woche zu messen und dann entsprechend zu dosieren.

mfG Anton Gabriel
http://www.anton-gabriel.at - praktische Aquariumchemie
Anton_Gabriel
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2007 19:54
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby bunterharlekin » 19 Oct 2007 19:24
Hallo,
Filter ist gerade neu angelaufen. Das Becken ist zwar ein Starklichtbecken, aber das die Pflanzen derart viel wegziehen ist schon enorm.
@Anton:
Das verwendete Produkt ist ein spezial Dünger um dem Becken Stickstoff zuzuführen. --> http://www.drak.de

Grüße
Axel

P.S. Kann ein Mangel an P oder N zu gelben Blättern führen? Vielleicht muss ich mit der gesamten Düngung hochgehen?
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Sabine68 » 19 Oct 2007 19:34
Hallo Axel,


P.S. Kann ein Mangel an P oder N zu gelben Blättern führen? Vielleicht muss ich mit der gesamten Düngung hochgehen?


ja - Nitratmangel u.a :wink:

guck mal hier

topic-6.htmlj
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby bunterharlekin » 19 Oct 2007 19:39
Hi Sabine,
regeneriert sich die Pflanze wieder, oder ist das nur durch nachwachsende Blätter wieder in den Griff zu bekommen?

Gruß
Axel
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Sabine68 » 19 Oct 2007 19:46
Hi Axel,

öhm - weiß ich ganz ehrlich nicht, ob sich die Blätter wieder regenerieren können.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby nik » 20 Oct 2007 00:22
Hallo Axel,

bunterharlekin wrote:regeneriert sich die Pflanze wieder, oder ist das nur durch nachwachsende Blätter wieder in den Griff zu bekommen?

ältere gelbe Blätter sind typisch für N-Mangel, die werden nicht mehr.
Dünge das Eudrakon N so, dass du es nach der Zugabe per NO3 Test messen kannst. Die Mühe, die sich Andreas Kremser mit dem Dünger macht, hat einen Nachteil: es werden verschiedene Formen von Stickstoff zugegeben, du misst aber nur NO3 (, vielleicht noch zusätzlich das kurzlebige Ammonnium). Kaliumnitrat ist da eleganter, du kannst das Nitrat nach der Zugabe messen, dann ein weiteres mal Tage später und so den Stickstoffverbrauch feststellen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass Pflanzen NO3 speichern und du erst bei halbwegs gesättigten Pflanzen den NO3-Verbrauch erkennst.

Falls sich tatsächlich ein höherer NO3-Bedarf des Beckens ergeben sollte, dann wird es vermutlich auch mit Kalium zu eng werden. Schau mal in die Trinkwasseranalyse deines Wasserwerks. IdR sind die K-Gehalte gering. Andreas Kremser bietet einen Volldünger mit erhöhtem K-Gehalt an. Alternativ, aus verschiedenen Gründen auch sehr elegant, kannst du auch K2C03, d.h. Kaliumkarbonat/Pottasche aus dem Supermarkt oder der Apotheke verwenden. Mengenmäßig ist es sinnvoll - weil K schon mit dem Volldünger und dem Wechselwasser zugegeben wird - für K etwa die Hälfte des Bedarfs an NO3 zuzudüngen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7034
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nährstoffe sofort aufgebraucht?
Attachment(s) by blabla33 » 13 Mar 2012 19:34
18 927 by ezfox View the latest post
26 Mar 2012 21:27
ATM Produkte ab sofort bei Aquasabi lieferbar
by MarcelD » 19 Nov 2014 16:32
7 1216 by bocap View the latest post
22 Dec 2014 13:29
PO4 trotz NPK bei Null
by Ruhrpott » 06 May 2018 21:00
3 410 by Ruhrpott View the latest post
07 May 2018 17:53
Wo ist das Nitrat hin...?
by copalethri » 24 Jun 2018 16:43
8 427 by moskal View the latest post
25 Jun 2018 15:58
Nitrat und PO4 Probleme
by submariner » 23 Mar 2008 14:37
2 980 by submariner View the latest post
23 Mar 2008 19:50

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests