Wo ist das Nitrat hin...?

copalethri

Member
Hallo,
da ich in meinem mäßig beleuchteten 600l-Becken bisher eher geringen Nährstoffverbrauch hatte, zb nur ca. 5mg NO3 innerhalb von 2 Wochen(reproduzierbar), war beim aktuellen Check nix mehr da. Sodann mit 80ml AR E-Index +40ml GH Boost N auf ca. 10mg/l aufgedüngt. Sicherheitshalber 1 Tag danach gecheckt - was soll ich sagen: nur 3 mg/l NO3 nachweisbar(photometrisch mit nicht abgelaufenem MN-Test). :?
Gibt es außer deutlich angestiegenem Bedarf der vorhandenen Pflanzen eine andere Erklärung dafür?
An der Bepflanzung hab ich auch nix geändert, außer Rückschnitt bei Bacopas/Limnophilas und paar submerse Blätter von den großen Echis abgeknipst...hm.
Hier noch ein paar andere Werte:
Ca: 23 mg/l
Mg: 14 mg/l
K: ca. 8mg/l (rechnerisch von 3 mg/l aufgedüngt)
Po4: ca. 0,9 mg/l
Fe: 0,13 mg/l (rechnerisch von 0 aufgedüngt)
Co2: ca. 11-15mg/l bei kaum Kh

Bin für jeden Hinweis dankbar... :hechel:
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo zusammen,

Denitrifikaion würde ich bei dem geringem Nitratgehalt nicht groß erwarten...

Sind deine Fische auf Diät? Dann kommt halt weniger nach...

nik":1ig7fyu0 schrieb:
das gibt ein lustiges Ratespiel. ^^ Filter/-substrate?
Sind hier wetten erlaubt? :p
 

copalethri

Member
Hm,
die Ironie ist teilweise nachvollziehbar, aber ich würde trotzdem versuchen, etwas mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen.
Düngung: ich habe testweise die wechselseitige Düngung von Flourish und Flourish Trace umgestellt auf AR Micro Basic - sonst nix, da ich insgesamt über Makros und Mikros geringen Verbrauch feststellte bin ich vor mehr als 1 Monat von wöchentlich Dünger auf 14-tägig übergegangen...
Substrate: ich filtere nur über 1 mittleren Schwamm im Unterschrankfilterbecken, Bodengrund ist Poolfilter-Quarzsand 0,4-0,8, versetzt mit Düngekugeln/-Tabletten rund um die Echis entsprechend der Hersteller-Empfehlung(Dennerle)
Fütterung:: die 30 noch nicht ausgewachsenen Salmler werden 2xtäglich gefüttert, mit Dupla Rin ist die Menge auch recht klar definiert, die 25 Amanos füttere ich alle 2-3 Tage mit passendem Garnelenfutter zu
Welche Informationen fehlen noch, um das Ganze mehr einzugrenzen, oder eine etwas validere These aufstellen zu können?
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Kay,

copalethri":4i9bem2n schrieb:
Welche Informationen fehlen noch, um das Ganze mehr einzugrenzen, oder eine etwas validere These aufstellen zu können?
riecht dein Aquarium (gelegentlich) nach verfaulten Eiern? Bei Denitrifikation würden Bakterien das Nitrat veratmen, geht das Nitrat aus, wird Sulfat veratmet -> H2S entsteht, und das riecht nach verfaulten Eiern.

Hast du Ammonium/Ammoniak die letzten Woche/Monate gemessen? Einige Pflanzen nehmen bevorzugt Ammonium auf, damit können die relativ schnell wachsen. Ist das Ammonium/Ammoniak jetzt "weg", dann müssen Sie Nitrat aufnehmen.
Nitrat kann halt auch "eingelagert" werden (im Gegensatz zu Ammonium/Ammoniak) - damit könnte es teilweise auch eine Luxus-Aufnahme sein.
 

copalethri

Member
Hallo Torsten,
mein AQ roch noch nie nach "verfaulten Eiern" - tatsächlich habe ich Ammonium/Ammoniak noch nicht/nie gemessen, ich denke doch, dass wenn ich Nitrit nicht nachweisen kann bzw. niedrige Level, wird es mit den Vorstufen auch nicht wirklich anders sein und ich habe auch kein alkalisches Wasser...aber gut, ich schau mal in meinem Messkoffer nach, ob so ein Test noch da ist...
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

Denitrifikaion würde ich bei dem geringem Nitratgehalt nicht groß erwarten...
Wenig NO3 kann ein Resultat von Denitrifikation sein. Das Nitrat ist dann im laufenden Prozess eben was anderes geworden und lässt sich nicht mehr (kaum noch) nachweisen.
Einige Cyanos setzen sich gerne in der Nahrungskette vor Nitrobakter. Dann gibtrs auch kein NO3 mehr.

Gruß, helmut
 

Ähnliche Themen

Oben