Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby spezzeguti » 25 Jun 2015 19:34
Hallo,

ist es irgendwie bekannt oder gar bewiesen, dass zuviel Kalium die Aufnahme anderer Nährstoffe blockiert?
Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
User avatar
spezzeguti
Posts: 157
Joined: 31 May 2015 17:22
Location: Mecklenburgische Seenplatte
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 25 Jun 2015 20:32
'N Abend,

ja.
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby spezzeguti » 26 Jun 2015 04:23
:kaffee2:

:tnx: Robert, vielleicht komme ich dadurch meinem Problem auf die Spur.
Können verkrüppelte neue Blätter und Stagnation des Wuchses ein Symptom von K-Überschuss sein? Diese Symptome sind nach Zugabe von KNO3 deutlich stärker geworden, vor allem bei Pogostemon erectus.
K-Test (JBL) ist bestellt, bin gespannt was der für ein (hoffentlich einigermaßen korrektes) Ergebnis liefert.
Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
User avatar
spezzeguti
Posts: 157
Joined: 31 May 2015 17:22
Location: Mecklenburgische Seenplatte
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 26 Jun 2015 05:55
Hallo,

bei mir hat die Umstellung der Tagesdüngung von KNO3 auf Spezial N auch eine Verbesserung gebracht. Hatte zuvor auch extrem hohe Kaliumgehalte.
Seit ich auch noch PO4 reduziert habe sind die Krüppeltriebe komplett verschwunden.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Frank2 » 26 Jun 2015 06:24
:tnx: für den alten Link Robert.

Seit ich auch noch PO4 reduziert habe sind die Krüppeltriebe komplett verschwunden.


Hier dürfte die Ursache ein etwas verlangsamtes Wachstum sein bzw. weniger Massebildung. Die vorhandenen Nährstoffe reichen jetzt aus. Viel bringt nicht viel. gerade bei P04 gilt dies in besonderem Maße. Immer wieder interessant wie kleine Veränderungen sich auswirken. :grow:

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 26 Jun 2015 10:25
Hallo Frank,

Komischerweise hat die PO4 Reduzierung den Pflanzenwuchs sogar wesentlich verbessert!
Die genauen Zusammenhänge habe ich aber bisher noch nicht durchschaut.
Jedenfalls waren Krüppeltriebe jahrelang ein Problem in meinen Becken und seit der PO4-Limitierung gabs keinen einzigen verkrüppelten Trieb mehr.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kurt » 26 Jun 2015 16:29
Hallo zusammen,

chrisu wrote:Hatte zuvor auch extrem hohe Kaliumgehalte.

Krüppeltriebe durch Kalium Akkumulation, ja…auch meine Beobachtung.

chrisu wrote:Seit ich auch noch PO4 reduziert habe sind die Krüppeltriebe komplett verschwunden.

@ Christian,
was meinst/verstehst du unter niedrigen PO4 Gehalt?

Meine funktionierenden Erfahrungswerte.
Verbrauchsorientierte Makro Düngung ohne Wasserwechsel, gleichbleibende Werte.
Kalium nicht über 15mg/l…
Phosphat um 0,2 / 0,3 mg/l
Nitrat zwischen 5 bis 10mg/l
No3 / PO4 Verhältnis (günstig zwischen 10 bis 20:1).
Nicht passende hohe Werte haben Auswirkungen auf Grünalgenwuchs.
Zu niedriger PO4 Gehalt = kleinere Blätter, blassere Grünfärbung manchmal bis gelb oder weiß stichig.
HZ = (Heteranthera zosterifolia) Glosso = Glossostigma elantinoides sind da ganz gute Indikatorpflanzen.

Makrodüngung im Pflanzenbecken = relativ hoher NO3 und PO4 Verbrauch/Bedarf.
= z.B. Nitratverbrauch nicht nur über KNO3 (Kaliumnitrat) regeln/zuführen,
Phosphat nicht nur über K2HPO4 (Kaliumdihydrogenphosphat) regeln/zuführen = K, (Kalium Akkumulation).
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2489
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 26 Jun 2015 18:11
Hallo Kurt,

ich dünge PO4 eimal wöchentlich auf ~0,5mg/l, wovon meist schon am nächsten Tag nichts mehr messbar ist.
NO3 versuche ich immer zwischen 20 und 30mg/l zu halten. Kaliumgehalt kenne ich nicht.
Volldünger kommt auch eher sparsam zum Einsatz.
Die Pflanzen wachsen unter diesen Bedingungen extrem gesund und krüppelfrei!
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby spezzeguti » 29 Jun 2015 21:30
Hallo,

heute kam der K-Test von J*L, Messung ergab, wie ich vermutet hatte, weit über 15mg/L. Schon nach kleiner Zugabe des Testgemisches in das Ableseröhrchen war das schwarze Kreuz nicht mehr zu sehen :eek:
Und das, nachdem ich vor drei Tagen schon etwas mehr als die Hälfte WW gemacht hatte und die Düngung bis auf etwas Hirschhornsalz und CO2 komplett eingestellt habe. Da muss ja anständig K vorhanden gewesen sein :? Heute Abend nach dem Test habe ich gleich nochmal 65% WW gemacht. Morgen nochmal und dann mal schauen was der Test sagt. KNO3 wird nicht mehr benutzt (irgendwie schade, da ich davon noch knapp 1,5 Liter im Schrank stehen habe und das Zeug nicht gerade billig war).
Womit könnte ich alternativ NO3 zugeben? Evtl. Magnesiumnitrat? Leitungswasser hat lt. Wasserversorger 88mg/L Calcium und nur 8mg/l Magnesium :(
Wäre also Magnesiumnitrat das Mittel der Wahl um NO3 einzubringen und gleichzeitig das Ca/Mg-Verhältnis wenigstens etwas mehr ins Gleichgewicht zu bringen, und dazu noch etwas Bittersalz ins Wechselwasser?
Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
User avatar
spezzeguti
Posts: 157
Joined: 31 May 2015 17:22
Location: Mecklenburgische Seenplatte
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 30 Jun 2015 05:33
Hallo,

ich dünge das Frischwasser beim Ww mit KNO3 auf und für die tägliche Düngung verwende ich SpezialN, Ammonium und Urea.
Die Pflanzen mögen das und der Kaliumgehalt bleibt in akzeptablen Bereichen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kurt » 30 Jun 2015 10:24
Hallo zusammen,

spezzeguti wrote:heute kam der K-Test von J*L, Messung ergab, wie ich vermutet hatte, weit über 15mg/L. Schon nach kleiner Zugabe des Testgemisches in das Ableseröhrchen war das schwarze Kreuz nicht mehr zu sehen :eek:

@ spezzeguti,
Netikette = Anredename und Gruß sind im Forum Flowgrow üblich/ gern gesehen. :wink:

Zu Kaliumtest, Eigeninitiative ist immer gut. :thumbs:

Kaliumdüngung reduzieren über den Umweg Ammonium ist möglich, gilt für NO3 und PO4.
Im eingefahrenen Pflanzenaquarium ist Ammonium völlig unproblematisch (PH = < 7).
Wie oben schon geschrieben Kalium nicht über 15mg/l steigen lassen.
Auswirkungen sind unter anderem auch verkrüppelte Blätter.
Beachten muss man aber auch das Ca. - Mg. Verhältnis!
Calcium ist in den üblichen Makrodüngern nicht vorhanden (= Lösungsprobleme).
Das Ca/Mg-Verhältnis sollte mindestens 2:1 sein, er höher = bis zu 4:1

spezzeguti wrote:Wäre also Magnesiumnitrat das Mittel der Wahl um NO3 einzubringen und gleichzeitig das Ca/Mg-Verhältnis wenigstens etwas mehr ins Gleichgewicht zu bringen, und dazu noch etwas Bittersalz ins Wechselwasser?

ja…
Gesamthärte, das Ca/Mg-Verhältnis einstellen.
Magnesium anheben mit z. B.
Magnesiumnitrat-Hexahydrat….Mg(NO3)2*6(H2O)
Magnesiumsulfat…………………….MGSO4x7H2O…………Bittersalz.

Calcium anheben mit z.B.
Calciumcarbonat………………….. CaCO3
Calciumnitrat-Tetrahydrat……..Ca(No3)2*4(H2O)

Calciumcarbonat erhöht auch gleichzeitig die Karbonathärte (PS. über/ durch Nitrifikation wird KH abgebaut).
Eine KH 2 wäre/ist ein guter Kompromiss für vielfältigen Pflanzenwuchs.

Von Vorteil,
beim Kauf auf die Zusammensetzungen/ Angaben von fertigen Düngemitteln achten. :wink:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2489
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby spezzeguti » 30 Jun 2015 13:55
Hallo zusammen, hallo Kurt,

ich bitte um Entschuldigung, ich werd die Netiquette in Zukunft beachten :smile:

Ich würde dann zukünftig ertsmal so vorgehen wollen:

Ich habe leider KH12, der Ca-Wert ist lt. Versorger um die 88mg/L, aber Mg nur bei 8mg/L und ich habe keine UOA. Bleibt mir ja erstmal nur den Mg-Wert durch Magnesiumnitrat und Bittersalz anzuheben oder?
Kalium ist lt. Versorger mit 2mg/L im Leitungswasser und würde dann ausschließlich durch Ferrdrakon zugeführt oder bei Mehrbedarf durch KNO3. Ergänzend dazu würde ich wie bisher täglich etwas Ammonium durch HHS düngen. PO4 lasse ich erstmal außen vor, kann da den Verbrauch in meinem Becken und die gelegentliche Zufuhr durch über Futter für die PHS noch nicht sehr genau einschätzen, da muss ich öfter noch mal messen.

Bin gespannt, was ihr meint, ob das so Sinn macht was ich mir da ausgedacht habe :?

Btw, es existiert seit einiger Zeit schon ein 1. Hilfe Thread von mir, aber leider hat niemand geantwortet :-/

MfG Daniel
Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
User avatar
spezzeguti
Posts: 157
Joined: 31 May 2015 17:22
Location: Mecklenburgische Seenplatte
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 30 Jun 2015 16:00
Hallo Daniel

um da mal mit einem Irrtum aufzuräumen, P-Stoßdüngung und in der Folge PO4 n.n. bedeutet nicht limitiert. Limitiert ist es erst dann, wenn die Pflanzen den Phosphatmangel anzeigen.
Genauer beschrieben findest du das im Link in meinem Footer, der führt hier hin.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 30 Jun 2015 17:29
Hallo zusammen,

spezzeguti wrote:Btw, es existiert seit einiger Zeit schon ein 1. Hilfe Thread von mir, aber leider hat niemand geantwortet :-/
MfG Daniel

@Daniel,
Bin so frei,
Hier der Link zu deiner erste Hilfe Nachfrage. Daniels, Erste Hilfe Thread.
Standzeit des Aquariums: 2 Monate / Größe 120x50x50 / 300Liter.

spezzeguti wrote:Ich habe leider KH12,

Du musst bei einer Ammoniumdüngung aufpassen, den PH unter 7 (wäre Neutral) halten.
Zu KH12
CO2-Gehalt (mg/l) in Abhängigkeit von Karbonathärte und pH-Wert.
38mg/l CO2 / = PH 7 ist mit Fischbesatz zu hoch.
24mg/l CO2 / = PH 7,2 ist über den Neutralpunkt.

spezzeguti wrote:Bleibt mir ja erstmal nur den Mg-Wert durch Magnesiumnitrat und Bittersalz anzuheben oder?

ja…damit fängst du an und beobachtest die Entwicklung.
Gleichzeitig auch Kalium über deinen Volldünger einbeziehen ist richtig,
wenn es nicht reicht zusätzlich KNO3 nehmen.

An der KH erst arbeiten wenn nichts klappt, da gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Beim 300l Aquarium sollte das durchdacht sein.

Zur Hilfe,
Vielleicht hilft ja der obige Hinweis zu deinem Hilfe Thread, es wird hier alles zu unübersichtlich?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2489
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby spezzeguti » 30 Jun 2015 18:17
Hallo,

:tnx: Kurt für die Verlinkung zu meinem Erste Hilfe Beitrag. Wäre vielleicht wirklich praktischer dort weiter zu machen, weil ich dort die wichtigen Parameter und Infos zum Becken eingetragen habe.

Nur noch kurz, Fischbesatz ist nicht vorhanden, nur PHS. Und der PH ist eigentlich stabil im sauren Bereich (Dauertest hellgrün, Dennerle Indikatorflüssigkeit) durch Co2 Druckgas mit Nachtabschaltung.

Ich werde heute nochmal K, NO3, FE und PO4 messen, ggf. nochmal WW machen und im verlinkten Thread weiterschreiben. Ich hoffe ihr mögt mich dort weiter unterstützen :roll:
Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
User avatar
spezzeguti
Posts: 157
Joined: 31 May 2015 17:22
Location: Mecklenburgische Seenplatte
Feedback: 2 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Rostflecken durch E15
by SebastianK » 08 Oct 2008 12:53
4 1112 by SebastianK View the latest post
08 Oct 2008 14:22
Assimilationsboost durch 1x NPK?
by Rexarius » 11 Nov 2012 19:39
8 724 by omega View the latest post
12 Nov 2012 22:12
ph-Wert drücken durch Co2?
by Alaska » 01 Aug 2007 20:56
3 995 by Tobias Coring View the latest post
03 Aug 2007 08:44
Wachstumstopp durch Easycarbo?
by swizzle101 » 20 Oct 2007 10:01
16 11644 by Zeltinger70 View the latest post
28 Aug 2008 20:50
Stickstoffzugabe durch NH3 statt NO3
by swizzle101 » 05 Nov 2007 09:21
20 2139 by nik View the latest post
09 Nov 2007 13:17

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests