Nährstoffmangel im Wasser durch Depotboden?

Pascal11

New Member
Hallo liebe Mitaquariengärtner, ich habe mal eine ganz dumme Frage :
Ist es möglich das durch einen Depotdüngeboden dem Freiwasser wichtige Nährstoffe entzogen werden?
Ich habe seit neusten einen Depotdüngeboden in meinem Becken. Das Aquarium steht in dieser Form jetzt seit knapp 2 Wochen. Ich Dünge 1x Wö mit einem Kombidünger und ich düngte in der Vergangenheit b. Bedarf noch Eisen hinzu. Zudem kommt noch co2 per druckflasche ins Wasser.
Ich habe vor 2 Tagen versucht den Eisenwert im Wasser zu bestimmen , doch der Test besagte das im Wasser kein Eisen sei. Darauf düngte ich Eisen nach. Am nächst Tag zeigte der Test wieder ein negatives Ergebnis. Darauf folge wieder eine Nachdüngung sowie wiederum ein negatives Ergebnis.
Könnte es sein der der Boden den Nährstoff so gut aufnimmt und speichert das im freien Wasser davon nicht mehr zu finden ist? Bzw. muss ich mir jetzt Sorgen machen das die auf Wurzeln gebundenen Pflanzen zu wenig Nährstoffe bekommen?
Ich habe zudem ein Algenproblem ( Bartalgen,einiege Pinsel und evtl Faden) zumeist an meinem Christmasmoos, welches ich an Wurzeln in Oberflächennähe gebunden habe. Dies schiebe ich aber auf das neue Becken und die noch nicht vollends wachsenden Pflanzen. Ich werde um das potentielle Problem zu beseitigen die Tage mal mit einer klienen EC Kur anfangen. Oder könnten die Algen mit oben genanntem Problem im Zusammenhang stehen?
 

Anhänge

  • IMAG2828[1].jpg
    IMAG2828[1].jpg
    803,4 KB · Aufrufe: 301

Ähnliche Themen

Oben