Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby DrZoidberg » 19 Mar 2009 15:45
Hallo,
ich bastele gerade an einer Exceltabelle, die mir aufgrund der Trinkerwasseranalyse und den zugeführten Düngemengen die Nährstoffe ausgibt, die ich wöchentlich ins Becken kippe. Mangels der Chemiekenntnisse meinerseits sind folgende Fragen offen geblieben:

1.) Wie Sulfat steckt in einem Gramm Bittersalz (MgSO4.7H20)?
2.) Wieviel Magnesium steckt in einem Gramm Magnesiumoxid (MgO)?
3.) Wieviel Kalium ist in einem Gramm Kaliumoxid (K2O)?

Ergebnisse wären schon mal schön, aber noch mehr würdet ihr mir helfen wenn ihr mir die Rechenvorschrift nennt.


Danke
Christian
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Freshwater Jo » 19 Mar 2009 16:51
Hallo Christian,

das Schlüsselwort ist die molare Masse. Hast du eine PSE zur Hand? Da gibts eins: http://www.lenntech.com/deutsch/PSE.htm
Gehe immer von einem Mol der Verbindung aus (z.B. MgO), dann kannst du mit der molaren Masse die prozentualen Massenanteile ausrechnen.
Im Fall von MgO wären das z.B. 24,3 g/mol Mg + 16 G/mol O = 40,3 g/mol MgO
Oder prozentual:
40,3g/mol MgO --> 100% (1g MgO/g MgO)
16g/mol-->39,7% O (0,397 g O / g MgO)
24,3 g/mol-->60,3% (0,63 g Mg / g MgO)

Genauso machst du das mit den anderen Stoffen und du weißt bescheid.
Vorsicht: Bei K2O musst du von 2mol K und 1molO ausgehen, beim Bittersalz wirds noch etwas komplizierter!!

Beim Bittersalz komme ich auf 9,86% Mg
beim K2O sinds 83,01% K

Hoffe das hilft.

Gruß, Jo
User avatar
Freshwater Jo
Posts: 247
Joined: 24 Jul 2008 11:36
Location: Marbach am Neckar
Feedback: 14 (100%)
Postby DrZoidberg » 20 Mar 2009 12:12
Hi Jo,
vielen Dank für Deine Erklärung. Sogar die Rechnung für das Bittersalz hat geklappt. :top:

Gruß
Christian
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby DrZoidberg » 20 Mar 2009 15:53
Hi Jo,
mit meinen Berechnungen der Nährstoffe komme ich gut voran. Etwas auf dem Schlauch stehe ich beim Phosphat / Phosphor. Einerseits gibt es die Angaben PO4 (Salz der Phosphorsäure H3PO4) und in manchen Inhaltsangaben (z.B. Dennerle) ist P2O5 angegeben. Beides wird als Phosphat bezeichnet... :?:

Da ich die Werte vergleichen möchte, dachte ich daran den reinen Phosphorgehalt zu berechnen. Aber was tun wenn als Inhaltsangabe nur "Phosphat" angegeben ist.

@Tobi: Ich muss alles nochmal auf Fehler überprüfen, aber vielleicht wäre das auch neuer Input für den Nährstoffrechner? Ich hätte da die halbe Produktreihe von Dennerle im Angebot und auch ein paar mehr Nährstoffe berechnet als bisher im Nährstoffrechner vorhanden sind.


Gruß
Christian
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Freshwater Jo » 20 Mar 2009 22:43
Hi Christian,

genau so tu es ;)
PO4 ist Phosphat, wird üblicherweise in Makronährstofflösungen eingesetzt. P2O5 (Diphosphat??) ist mir von NPK-Düngern für Grünpflanzen / Düngesticks etc. bekannt. Es enthält nahezu die doppelte Menge an Phosphor, wie du schon richitg erkannt hast.
Nettes Tool übrigends, das du da gebastelt hast!

Gruß, Jo
User avatar
Freshwater Jo
Posts: 247
Joined: 24 Jul 2008 11:36
Location: Marbach am Neckar
Feedback: 14 (100%)
Postby Boby » 21 Mar 2009 10:49
Moin!
P2O5 ist phosphor(V)oxid (diphosphorpentaoxid) - das anhydrid der phosphorsäure(n). 1 mol P2O5 entspricht 2 mol ortophopsphatanion PO4 (3-).
Diese oxid angaben sind nachwievor weitverbreitet, v.a. wenn man düngerangaben macht (K2O, MgO, CaO, P2O5 usw) - ich weiss auch nicht warum man das so macht, ich schätze es wird eine historische sache sein ;-) .
Die definition von gesamthärte ist auch ziemlich ähnlich - 1°dH enspricht 1 g CaO in 100 l wasser.
LG
Boby
User avatar
Boby
Posts: 371
Joined: 16 Feb 2008 08:14
Location: Graz, A
Feedback: 5 (100%)
Postby DrZoidberg » 21 Mar 2009 11:06
Hi Boby,
wenn ich die molare Masse der beiden Phosphate ausrechne um den Phosphorgehalt zu bestimmen, komme ich aber nicht auf den Faktor 2. Die 3- habe ich in meiner Rechnung nicht drin, aber die dürften ja nicht ins Gewicht fallen, oder?

PO4 -> P 0,326117
P2O5 -> P 0,436397

Die Gesamthärte habe ich auch nicht aus CaO berechnet sondern getrennt nach Ca- und Mg-Konzentration:

Ca [mg/l] (7,144mg/l = 1°dGH)
Mg [mg/l] (4,356mg/l = 1°dGH)


Gruß
Christian
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Tobias Coring » 21 Mar 2009 11:16
Hi,

@Christian
jep... ein paar weitere Dünger könnte man gut in den Onlinerechner integrieren. Werde das mal bei Zeiten machen. Im Moment nicht so richtig Zeit dafür.
Schöne Sache, dass du dir die ganze Arbeit machst! :top:

@Boby
Die Oxidangaben beruhen auf der Düngemittelverordnung und natürlich darauf, dass es schon seit Ewigkeiten so gemacht wird. Aus diesem Grund geben aber alle Düngemittelhersteller ihre Nährstoffe in dieser umständlichen Form an. Ist man so gesehen auf der "sicheren Seite", falls es Beanstandungen geben sollte.

Ich habe meine ganzen Aqua Rebell Dünger auch mit Oxidwerten angegeben.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9993
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Boby » 21 Mar 2009 12:45
DrZoidberg wrote:Hi Boby,
wenn ich die molare Masse der beiden Phosphate ausrechne um den Phosphorgehalt zu bestimmen, komme ich aber nicht auf den Faktor 2. Die 3- habe ich in meiner Rechnung nicht drin, aber die dürften ja nicht ins Gewicht fallen, oder?

PO4 -> P 0,326117
P2O5 -> P 0,436397

Die Gesamthärte habe ich auch nicht aus CaO berechnet sondern getrennt nach Ca- und Mg-Konzentration:

Ca [mg/l] (7,144mg/l = 1°dGH)
Mg [mg/l] (4,356mg/l = 1°dGH)


Gruß
Christian

Die ladung ist egal; die rechnung stimmt so nicht weil 3 sauerstoffatome fehlen beim P2O5 - (P2O5 + 3H2O ->2H3PO4). Das ist aber egal, hauptsache ist man rechnet immer gleich sprich mit oxiden oder mit anionen..
Wie du die härte rechnest ist an sich egal - solange das ergebnis stimmt; es ging um die definition vom 1° dH und die ist aben mit CaO gemacht bzw dass diese oxid angaben, genau wie die härtegrade ein veraltetes maß sind.
Korrekter und genauer wäre mmol/l Ca und Mg bzw % K, P, N.. Aber die chemiker sind ziemlich unflexibel bei solchen sachen; in der FTIR-spektroskopie arbeiten wir immer noch mit cm-1 :bonk:
LG
Boby
User avatar
Boby
Posts: 371
Joined: 16 Feb 2008 08:14
Location: Graz, A
Feedback: 5 (100%)
Postby DrZoidberg » 21 Mar 2009 12:48
Hallo zusammen,
die Tabelle gibt es in diesem Thread:

http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/neuer-input-fur-den-nahrstoffrechner-t5867.html

Passt ja nicht so richtig zu dieser Chemiefragestunde.

@Boby: Ich blicke nicht mehr durch. Wie müsste ich denn rechnen, um den korrekten Anteil von P der beiden Phosphate zu erhalten? Also wenn als Phosphat PO4 angegeben wird ist eigentlich 2H3PO4 drin?


Gruß
Christian
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ihr Chemiker helft
by Yacimov » 15 Dec 2016 17:20
9 689 by Fino View the latest post
17 Dec 2016 11:22
Makrodünger - Frage an die Chemiker
by turbotyp » 11 Dec 2011 12:00
10 876 by turbotyp View the latest post
03 Jan 2012 13:28
Schilf/Buche frage an die Biologen und Chemiker
by moskal » 12 Mar 2020 17:21
3 266 by moskal View the latest post
13 Mar 2020 12:36
Kh erhöhen ohne Kalium zu erhöhen- Chemiker gefragt
by Sassi » 23 Oct 2017 13:44
12 1467 by copalethri View the latest post
02 Nov 2017 17:29

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests