150cm Aquarium, Anfängerfrage bezüglich LED-Beleuchtung

Mitochondrium

New Member
Hallo,

ich habe vor, mir ein 450l Aquarium mit den Maßen B150cm x H60cm x T50cm zu kaufen. Beleuchten würde ich es gerne mit LED-Licht. Nun habe ich mich viel informiert, preislich sowie leistungstechnisch gehen die Lampen ja weit auseinander.

Zu meinen Wünschen bezüglich des Pflanzenwachstums:
Ein Bodendecker soll auf jeden Fall zumindest im Vordergrund wachsen. HCC finde ich sehr hübsch, aber festgelegt habe ich mich da noch nicht.
Es sollen auch rote Pflanzen wachsen, sowie eine dichte Randbepflanzung.

Ich hätte gerne Hängelampen.

Nun habe ich mich mal informiert, wonach man die LED-Beleuchtung aussuchen sollte. Es gibt ja den Parameter Lumen pro Liter. Wie viel bräuchte ich da denn circa? Manchmal heißt es 20 sind ausreichend, auf anderen Seiten steht 40. Aber es waren auch teilweise alte Threads und nicht immer wurde eine LED-Beleuchtung verwendet.
Auch nach Watt sollte man sich ja richten. Ich habe gelesen, 0,5 sollten es schon sein. Hieße 225w, aber auch das bezog sich, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht auf LED-Beleuchtung.

Ich habe viel Gutes über die Chihiro Lampen gehört. Leider gibt es sie ja nicht in 150er Länge, nur in 120er. Könnte man zwei 120er nehmen, die man praktisch versetzt aufhängt, sodass das Aquarium zu den Seiten hin ausgeleuchtet wird? Optisch stelle ich es mir nicht so schlecht vor, oder könnte man sogar zwei Stück direkt voreinander hängen? Dann hätte man aber 15cm jeweils am Rand "unbeleuchtet". Würde man das überhaupt merken? Grade wegen der Randbepflanzung.
Die Chihiros in 120er Länge haben ja jeweils 9700 Lumen und 64 Watt. Wären 19400 Lumen beziehungsweise ~43 Lumen pro Liter und 128 Watt, also ~0,28 Watt pro Liter.

Natürlich werde ich sowohl düngen als auch CO2 dazugeben.

Was haltet ihr von meiner Idee?

Liebe Grüße,
Christina
 

omega

Well-Known Member
Hallo Christina,

Mitochondrium":2s2zzxqe schrieb:
Die Chihiros in 120er Länge haben ja jeweils 9700 Lumen und 64 Watt. Wären 19400 Lumen beziehungsweise ~43 Lumen pro Liter und 128 Watt, also ~0,28 Watt pro Liter.
die erreichst Du aber nur, wenn Du die Leuchten recht nahe der Wasseroberfläche betreibst. Ansonsten wir ein erheblicher Teil des Lichts am Aquarium vorbei strahlen.

Grüße, Markus
 
Hallo Christina,

Mitochondrium":uuidpfcy schrieb:
B150cm x H60cm x T50cm

du meinst wohl L = 150, B = 60 und H=50, also eine Beckenhöhe von 50cm? Wenn es andersrum ist, 60cm Beckenhöhe, dann müsste man wirklich noch genauer darauf achten, dass auch genug Licht am Boden ankommt, was bei 50cm schon schwierig genug ist.

Vielleicht kommt ein Selbstbau ja auch in Frage mit z.B. solchen LEDs:
https://www.led-tech.de/de/ZEUS-308-High-Performance-Platinen
 

Mitochondrium

New Member
omega":18mnw1qp schrieb:
Hallo Christina,

Mitochondrium":18mnw1qp schrieb:
Die Chihiros in 120er Länge haben ja jeweils 9700 Lumen und 64 Watt. Wären 19400 Lumen beziehungsweise ~43 Lumen pro Liter und 128 Watt, also ~0,28 Watt pro Liter.
die erreichst Du aber nur, wenn Du die Leuchten recht nahe der Wasseroberfläche betreibst. Ansonsten wir ein erheblicher Teil des Lichts am Aquarium vorbei strahlen.

Grüße, Markus

Hallo Markus,

was bedeutet "erheblich"? Einen Verlust hat man ja immer, wenn man Hängeleuchten betreibt, oder?
 

Mitochondrium

New Member
Julian-Bauer":19hcjucr schrieb:
Hallo Christina,

Mitochondrium"B150cm x H60cm x T50cm[/quote:19hcjucr schrieb:
du meinst wohl L = 150, B = 60 und H=50, also eine Beckenhöhe von 50cm? Wenn es andersrum ist, 60cm Beckenhöhe, dann müsste man wirklich noch genauer darauf achten, dass auch genug Licht am Boden ankommt, was bei 50cm schon schwierig genug ist.

Vielleicht kommt ein Selbstbau ja auch in Frage mit z.B. solchen LEDs:
]https://www.led-tech.de/de/ZEUS-308-High-Performance-Platinen
https://www.led-tech.de/de/ZEUS-308-High-Performance-Platinen[/quote

Hallo,

Selbstbau kommt nicht in Frage. Das Becken wird 60cm hoch sein.

Grüße
 

omega

Well-Known Member
Hallo Christina,

Mitochondrium":2tfu8nf0 schrieb:
was bedeutet "erheblich"?
je höher eine solche Leuchte mit 120° Abstrahlwinkel hängt, desto mehr. Das kann man sich ausrechnen und mit dem Sigmoid-ähnlichen Graphen der Abstrahlcharakteristik einer LED und Gimp, Flächen füllen und Pixel zählen lassen recht genau bestimmen.
Deshalb hat meine DIY-Leuchte Reflektoren verbaut. Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn mir diese extrem hellen LEDs direkt ins Auge blenden, wenn ich vor dem Aquarium sitze. Und Flutlicht am Abend beim Fernsehen brauch ich auch nicht. Deshalb müßten solche Breitstrahler dicht an die Wasseroberfläche, was mir dann aber nicht mehr wirklich einem offenen Aquarium entspräche.

Einen Verlust hat man ja immer, wenn man Hängeleuchten betreibt, oder?
Es gibt durchaus Leuchten mit Optiken und/oder Reflektoren, bei denen das meiste Licht ins Aquarium gelangt. Sind aber rar und teuer.

Für Vergleiche von Leuchtstofflampen-basierten Leuchten mit LED-Leuchten nimmt man gerne einen jeweiligen Korrekturfaktor. Bei Leuchtstofflampen mit gutem Reflektor heißt es, es gelangt ca. 70% des Lichts ins Aquarium. Bei LED heißt es, es seien ca. 90%. Diese Angaben stimmen aber nur dann, wenn überhaupt kein Licht am Aquarium vorbei strahlt.

Grüße, Markus
 

Kejoro

Active Member
Hi Christina,

Mitochondrium":3hponln6 schrieb:
ich habe außerdem gelesen, dass die Chihiro A120 für 60cm Tiefe Becken gemacht ist.
Bei mir steht ein 50cm hohes Becken mit der Chihiros A 90 rum. Auch bei gut 10cm Bodenhöhe bekommen die unteren Pflanzen nur sehr wenig Licht ab. Das sieht man deutlich daran, dass die Blätter unten rum grün sind und umso roter werden, je höher sie wachsen.
Seit ich auf einen Eigenbau umgestiegen bin, sehe ich den Unterschied. Der ist deutlich.

Die Herstellerangaben von Chihiros kannst du vergessen was die Lumenzahl angeht. Robert (Wuestenrose) hat dazu mal Messungen gemacht und hier veröffentlicht. Da bleibt einiges am Netzteil "hängen".

Auch vom persönlichen Empfinden. Chihiros A 30 mit 2800 lm angegeben im Vergleich mit 50cm Duris-E5 mit 2500 lm; da war die Chihiros deutlich drunter. Geschätzt: <2000lm.

Von daher könnten zwei Leuchten knapp werden. Eine Dritte würde ich nicht ausschließen. Die Höhe ist durchaus kritisch und möchte ordentlich bestrahlt werden. Ich hab das auch vernachlässigt. Gut. Es wächst untern rum nun schlechter^^

Wünsche dir noch viel Erfolg!
Kevin
 

Mitochondrium

New Member
Hallo,

danke für eure Antworten.

Chihiros hat ja auch eine A+ Serie. Leider lässt sich die 120er nicht dimmen.
Wie wichtig ist die Dimmbarkeit eigentlich? In meinem Kopf war die Dimmbarkeit bis jetzt ziemlich wichtig.

Bei der A+ Serie gibt es auch eine 50er Länge mit je 7950 Lumen. Wenn man davon drei nebeneinander nehmen würde, ergibt das Sinn? Oder wäre das noch weniger effektiv?

Könnt ihr mir Alternativen vorschlagen? Preislich will ich eigentlich nicht "weit" über 300 Euro gehen für die Beleuchtung. Ist das überhaupt realistisch?

Dass die Herstellerangaben nicht richtig sind, ist natürlich blöd für's Planen..

Liebe Grüße, Christina
 

omega

Well-Known Member
Hallo Christina,

Mitochondrium":6pzwp1oq schrieb:
Preislich will ich eigentlich nicht "weit" über 300 Euro gehen für die Beleuchtung. Ist das überhaupt realistisch?
bei 60cm Höhe, 150cm Länge und EUR 300,- sind wohl nur genügsame Pflanzen wie Cryptocorynen, Farne und Anubien drin.
Die DIY-Leuchte für meine 390l (130x60x50cm, LxBxH) hat mich ca. EUR 750,- gekostet. Sie bringt max. 28700 Lumen, die ich früher auch genutzt habe. Damit wächst alles, siehe dort, es braucht aber auch die entsprechende Pflege, was mir langsam zu viel wurde. Mittlerweile betreibe ich die Leuchte mittags für 2h bei 80%. Den Rest des 11,5h-Tages ist sie auf 50% gedimmt. Für HCC ist das zu wenig.
Wegen der Reflektoren geht kein weiteres Licht verloren, weshalb hier die 90%-Korrektur für Vergleiche sehr wohl gilt.

BTW: warum 60cm hoch und nur 50cm breit? Das ergibt keine so schöne Tiefenwirkung wie umgekehrt.

Grüße, Markus
 

Biotoecus

Active Member
Moin,
keine Ahnung wie bastelwütig Du bist. :D

Hier ist mal der Warenkorb bei LED-Tech:


Dazu kommt noch Kleinmaterial für etwa 70,-€.

Macht runde 25000 Lumen, 33000 Lux auf der Wasseroberfläche oder 56 Lumen pro Liter und ist dimmbar.
Wenn Du einen Elektriker/Elektroniker/Mechatroniker im Umfeld hast dann könnte der Dir das zusammenschrauben.

Beste Grüße
Martin
 

Anhänge

  • Warenkorb-LED-Tech-450-Liter.png
    Warenkorb-LED-Tech-450-Liter.png
    124,8 KB · Aufrufe: 1.929
  • Warenkorb-LED-Tech-450-Liter.png
    Warenkorb-LED-Tech-450-Liter.png
    134,9 KB · Aufrufe: 1.929
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
D LED für 150cm Aquarium Technik 5
omr Hollandbecken 150cm ausschließlich mit LEDs? Beleuchtung 15
H 150cm mit Substrat unter 100€ Substrate 7
D neue beleuchtung 150cm becken Beleuchtung 13
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 46
P Wieviel Kardinalfische in 180 l Aquarium Fische 0
Sigi63 Ozon im Aquarium Kein Thema - wenig Regeln 10
B Suche Pflanzen für mein 450 Liter Aquarium Suche Wasserpflanzen 2
E Welche Planzen fürs "Greatings aus holland" Aquarium? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
P Aquarium Folie Kein Thema - wenig Regeln 15
S Aquarium Neu - Tipps und Hilfe benötigt Erste Hilfe 7
U Aquarium Algen Nach einem Monat Algen 8
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
gory95 Osmoseanlage für 300l Aquarium Technik 5
J Duisburg: Aquascape 45p Weissglas Aquarium mit Pflanzen und Hardscape Technik / Zubehör 0
D Hilfe bei der Aquarium Beleuchtung (180l 100x45x50) Beleuchtung 3
I Zimmerpflanzen im Aquarium wachsen lassen Pflanzen Allgemein 10
L Unterschrank für Aquarium als Raumtrenner Technik 8
gory95 Die Suche nach dem Unterschrank für 120cm Aquarium Technik 47
T Pinselalgen im ganzen Aquarium Erste Hilfe 22

Ähnliche Themen

Oben