Antworten
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon magickalpe » 05 Nov 2018 14:59
Hallo zusammen,

kennt sich jemand von euch mit den Bezeichnungen bzw. Winkelangaben bei Optiken aus? Ich bin auf der Suche nach Linsen für die LinearZ Module - genauer die kurzen 280mm Module. Bei Ledil habe ich zwei gefunden:

https://www.ledil.com/product-card/?product=F15756_LINNEA-O
https://www.ledil.com/product-card/?product=F15524_LINNEA-60

Jetzt stehen bei beiden zwei Winkelangaben. Ich nehme an, dass die einzelnen LEDs dann zu Ovalen gebündelt werden. Aber welcher Winkel ist denn welcher? Ich suche etwas um die 60-70 Grad Abstrahlwinkel.
Viele Grüße aus München

Korbi
magickalpe
Beiträge: 290
Registriert: 09 Dez 2007 18:41
Wohnort: München
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 06 Nov 2018 00:35
Morgen…

Richtig, wenn zwei Winkel angegeben werden, besitzt die Optik elliptisches Abstrahlverhalten. Bei den von Dir verlinkten Linearlinsen ist der größere Winkel der in Längsachse.

Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 6080
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon nik » 06 Nov 2018 08:15
Hallo Korbi,

wenn man sich die Profilierung der beiden Linearlinsen ansieht, dann macht ein Winkel für die Längs- und der andere für die Querachse keinen Sinn. Abgesehen davon, dass sich die Linearlinse in der Längsachse nicht profilieren, d.h. bezüglich Abstrahlwinkel nicht beeinflussen lässt, spricht die Sicht auf den Querschnitt bei der Linearlinse mit engeren Winkeln dafür, dass in der Mitte der ~30° Winkel profiliert ist und die Bereiche außen davon die ~90° ergeben.

Andere Linearlinsen sind sphärische Einbereichssammellinsen, für die wird nur ein Winkel angegeben. Die sind häufiger und werden dir sicher auch schon begegnet sein. Optisch deutlich unterscheidbar von den beiden von dir verlinkten.

Weil sich die Abstrahlcharakteristik in der Längsachse nicht vernünftig beeinflussen lässt, werden die Winkelangaben sich immer auf die Querachse beziehen.

Gruß Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6871
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Mandocello » 06 Nov 2018 08:45
Moin miteinander,
nik hat geschrieben:Weil sich die Abstrahlcharakteristik in der Längsachse nicht vernünftig beeinflussen lässt ...


Man kann doch aber das Fresnel-Prinzip in beiden Achsen anwenden? Bei Reflektoren für Solaranlagen wird das auch gemacht.

Grüße
Uwe
Mandocello
Beiträge: 330
Registriert: 05 Jun 2015 10:00
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 06 Nov 2018 08:52
Mahlzeit…

Wie man auf den Bildern sieht, sind die Optiken nach Art einer Fresnellinse geriffelt. Die bündeln daher sehr wohl auch in Längsrichtung. Wenn ich in drei Wochen wieder zurück bin, dann jag ich die Optiken mal durch einen Raytracer. Vielleicht glaubt’s dann auch der Nik.

Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 6080
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon magickalpe » 06 Nov 2018 11:02
Hallo zusammen,

Bei den von Dir verlinkten Linearlinsen ist der größere Winkel der in Längsachse


Du meinst das wäre dann so, wie auf meiner Skizze rechts dargestellt? Ich suche eher was das in alle Richtungen gleich abstrahlt oder eher ein Abstrahlverhalten wie links in der Skizze dargestellt.

Die sind häufiger und werden dir sicher auch schon begegnet sein. Optisch deutlich unterscheidbar von den beiden von dir verlinkten


Ich habe noch keine für die LinearZ gefunden. Hast du ein Beispiel?

Man kann doch aber das Fresnel-Prinzip in beiden Achsen anwenden? Bei Reflektoren für Solaranlagen wird das auch gemacht


Man lernt nie aus. Das Prinzip muss ich mir mal ansehen :)

Dateianhänge

Viele Grüße aus München

Korbi
magickalpe
Beiträge: 290
Registriert: 09 Dez 2007 18:41
Wohnort: München
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon nik » 06 Nov 2018 11:08
Moin Uwe,
Mandocello hat geschrieben:Man kann doch aber das Fresnel-Prinzip in beiden Achsen anwenden? Bei Reflektoren für Solaranlagen wird das auch gemacht.

Magst du mir einen link dazu geben? Macht das bei einer linearen Lichtquelle Sinn? Bei den verlinkten und jeder mir untergekommenen Linearlinse hat es in der Längsachse keine Profilierung.

In Wikipedia kann man ganz gut erkennen, dass eine Fresnellinse vor allem eine flache Linse ergibt. Macht außer der geringeren Linsenstärke keinen grundsätzlichen Unterschied.

Gruß Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6871
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Mandocello » 15 Nov 2018 23:07
Hallo Nik,

ich ruder mal zurück, aber nur ein Stück. Das mit den Solaranlagen sah mir nur so aus, die Reflektoren sind eindimensional.

nik hat geschrieben:Macht das bei einer linearen Lichtquelle Sinn?

Du kannst damit die Geometrie des Lichtflecks und die Helligkeitsverteilung beeinflussen, z.B. den Lichtfleck eckiger gestalten und trotzdem recht gleichmäßig hell. Bei dem von Korbi verlinkten Beispiel sollen die Querrippen wahrscheinlich als Diffusoren wirken, also das Abbild der von den LEDs erzeugten Lichtflecke homogenisieren.

nik hat geschrieben:Macht außer der geringeren Linsenstärke keinen grundsätzlichen Unterschied.

Bei den LED-Optiken sparst du am teuren optischen Kunststoff und reduzierst Einbauhöhe und die Lichtschwächung.

Grüße
Uwe
Mandocello
Beiträge: 330
Registriert: 05 Jun 2015 10:00
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 16 Nov 2018 03:05
Morgen,

mal gucken, was bei der Simulation rauskommt.


Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 6080
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon nik » 16 Nov 2018 14:24
Hallo Uwe,

Danke schön für die links, fand ich sehr interessant!

Ich rudere auch zurück. Wenn man eine LED über eine der verlinkten Linearlinsen hält, erzeugt die idR. einen ovalen Lichtkreis am Boden. Sieht man auch in den zu den Linearlinsen zugehörigen Sheets. Sonderlichen Sinn macht die (doppelte) Winkelangabe bei dicht nebeneinander liegenden Lichtpunkten nur quer zum Lichtband, denn längs käme der Abstrahlwinkel nur jeweils an den Enden zum Tragen. IdR. (ich habe eine Ausnahme gesehen) wird der engere Winkel quer zum Lichtband und der für die Praxis relevante sein. Danke, war nett darüber nachgedacht zu haben. ^^

Gruß Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6871
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2018 12:40
Sodele…

Wuestenrose hat geschrieben:Wenn ich in drei Wochen wieder zurück bin, dann jag ich die Optiken mal durch einen Raytracer.


Ich hab den LED-Streifen zur Simulation der Einfachheit halber mal mit 1000 Lumen angenommen (nicht den Output aus der Linse!) und 15 Zentimeter über einer Oberfläche aufgehängt.

Das ist das Ergebnis der Linnea-O mit


und ohne Isolumenlinien:


Und das der Linnea-60, ebenfalls mit


und ohne Isolumenlinien:


Wie man unschwer erkennt, bündeln die Linearlinsen sehr wohl auch in Längsrichtung. Das hätte eigentlich gar keiner Simulation bedurft, in den Datenblättern der Linsen bei Ledil findet man die Lichtverteilkurven in Längs- und in Querrichtung. Daran sieht man es auch.

Edit: Gerechnet mit der Nichia 757, die Lumitronix auch für die Linear-Z-Streifen einsetzt.

Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 6080
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2018 15:34
Wuestenrose hat geschrieben:… Isolumenlinien…


Isoluxlinien.

Zu meiner Entschuldigung: Ich bin seit gestern morgen 7 Uhr chinesischer Zeit (gestern Mitternacht deutscher Zeit) auf den Beinen und sollte eigentlich ins Bett und nicht vor'm Rechner hocken...


I.d.S.
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 6080
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
LED Einbau im Aquarium und Optiken
Dateianhang von ghostfish » 20 Jun 2011 23:31
17 5000 von Wuestenrose Neuester Beitrag
30 Jun 2011 20:11
Optiken / Linsen für LM301B Star Platine
von Thumper » 22 Sep 2018 13:41
2 237 von Thumper Neuester Beitrag
22 Sep 2018 17:26
Selbstversuch Basteln LED Seoul Module
von lotte_und_hendo » 04 Mai 2014 15:42
9 550 von buddyholly Neuester Beitrag
05 Mai 2014 10:44
daytime cluster module Tauschen
von supermaus » 28 Mai 2015 19:23
2 689 von supermaus Neuester Beitrag
29 Mai 2015 19:02
Daytime Cluster verschiedene Module
Dateianhang von HermannChris » 27 Jan 2017 18:35
0 327 von HermannChris Neuester Beitrag
27 Jan 2017 18:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste