Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby Stefan87 » 30 Dec 2015 15:20
Hallo,

ich habe ein Problem mit einer mir unbekannten Pflanze, nämlich dieses fädige Kraut hier:

29697

Irgendwann fing es mal an zu wachsen. Habe es immer relativ klein gehalten durch permanentes Wegsammeln.
Allerdings vermehrt es sich ziemlich schnell. Irgendwann konnte ich mich mal 3 Wochen nicht darum kümmern und schon war alles im Aquarium voll damit.
Hab das Becken vor kurzem neu eingerichtet und versucht so gut wie möglich alles von dem Zeug aus dem vorhandenen Pflanzenbestand rauszufummeln. Nun kommen die Fäden aber schon wieder permanent überall rausgekrochen.

Was ist das für ein Zeug?
Gibt es eine Chance das irgendwie los zu werden, außer es immer wieder weg zu sammeln?
Es zerreißt leider auch sehr leicht, so dass dann kleinste Stückchen überall rumfliegen.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Viele Grüße
Stefan

Attachments

Stefan87
Posts: 13
Joined: 12 Jan 2012 19:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 30 Dec 2015 15:29
Hi Stefan,

db/wasserpflanzen/utricularia-gibba
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9998
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Stefan87 » 30 Dec 2015 15:52
Dankeschön Tobias,

ja, das scheint es zu sein.
Dann werd ich wohl weiter fleißig absammeln.. :(

Viele Grüße
Stefan
Stefan87
Posts: 13
Joined: 12 Jan 2012 19:01
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 30 Dec 2015 15:59
Hi Stefan.
Die habe ich (leider) auch aber bei mir wird sie nicht zur Plage.
Ab und zu ziehe ich die Fäden halt vorsichtig (reißen sehr leicht) heraus.
Völlig los wird man sie, ähnlich wie Wasserlinsen, wohl kaum oder sehr schwer...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby NickHo » 30 Dec 2015 16:16
Hi Stefan,

Willkommen im Club :lol: .

Das Zeug habe ich mir auch irgendwann mal eingeschleppt. Und wie ich es dann verflucht habe :stumm:
Immer fleißig und vorsichtig absammeln wenn man was sieht, dann wird es nicht zur Plage. Auftauchen tut es bei mir trotzdem immer wieder, da sogar aus winzig kleinen Bruchstücken neue Pflanzen wachsen. Das mit dem komplett neu aufsetzen habe ich auch versucht. Mit alten Pflanzen wird das nichts. Obwohl ich auch alle Pflanzen vorher gründlich abgesucht habe naja :irre: .
Mittlerweile stört mich das gar nicht mehr, man gewöhnt sich quasi dran. Sie blüht sogar schön wenn sie flutet und aus dem Wasser raus wächst.
NickHo
Posts: 272
Joined: 27 Oct 2012 15:34
Location: Westmünsterland
Feedback: 26 (100%)
Postby PuXxs » 30 Dec 2015 16:33
Ich sammel die feinen Fäden auch immer wieder raus und habe schon am Anfang nach dem neuen bepflanzen Schneckenbecken damit angefangen, dabei bin ich schon gründlich dabei vorgegangen. Erst gestern habe ich schon wieder ein fitzelchen enteckt. Mittlerweile habe ich ein extra Glas dafür angelegt wo es vor sich hin wuchern kann.
lg

Mandy
User avatar
PuXxs
Posts: 13
Joined: 06 Mar 2009 22:22
Location: Leipzig
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 31 Dec 2015 10:38
Halo Stefan,

gegen U. gibba hilft gar nichts, halt absammeln um sie in Grenzen zu halten. Dagegen ist Cladophora noch ein Glücksfall. Für mich ist die gibba ein Grund die Pflanzen zu verwerfen und das Becken völlig neu aufzusetzen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 31 Dec 2015 13:52
Hallo, bei mir geht die immer von allein kaputt, keine Ahnung, warum :sceptic:
Ich nehme allerdings an, wegen zu wenig Licht. Bei mir ist ja fast alles 0,3 Watt/Liter
Aber auch bei 0,5Watt ist sie schon von selbst verschwunden :? .
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4199
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 31 Dec 2015 14:19
Hi,
grins, geht mir auch so, Moni.
Dafür kommt die Cladophora zuverlässig immer wieder...


Viele Grüße von Stefanie
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 31 Dec 2015 15:26
Hei Stefanie, ja ich hab bei den Danio erythormicron eine stabile Population Cladophora, die sie mit Begeisterung als Laichsubstrat nutzen, ebenso wie die Werneris nebenan....das ist so hübsch gewachsen, das ich mir echt schon überlegt hab, das auf Tonplättchen zu binden und als Wiese zu benutzen :lol:
Aus dem Becken läßt es sich eh nicht vertreiben, soll auch garnicht verschwinden..also warum nicht aus der Not eine Tugend machen??? Würde sicher toll aussehen :grow:
Achja..das mach ich mal :roll:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4199
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby java97 » 31 Dec 2015 15:29
Plantamaniac wrote:Ich nehme allerdings an, wegen zu wenig Licht. Bei mir ist ja fast alles 0,3 Watt/Liter
Aber auch bei 0,5Watt ist sie schon von selbst verschwunden :? .
Chiao Moni


Ich glaube nicht, dass das eine Starklichtpflanze ist. :wink:
Bei mir wächst sie auch bei 0,3W/l (und auch dann, wenn die Oberfläche mit Wasserlinsen zugewachsen ist),
wobei auch meine Pflanzen bei 0,3W/l assimilieren und das HCC wächst. Absolute Starklichtpflanzen pflege ich allerdings nicht.

OT: Ich empfinde diese W/l Angaben ehrlich gesagt als nicht ausreichend, denn der Abstand der Beleuchtung zum Aquarium und die Verwendung und Art/Breite von Reflektoren spielt eine erhebliche Rolle.
Meine T5 haben einen geringen Abstand zur Oberfläche (sind in einer Abdeckung verbaut) und sind mit 80 mm breiten ATI-Superreflektoren ausgerüstet. So kann man schon eine Menge aus den T5 heraus holen.
Auch im Erste-Hilfe-Formular und im Lichtrechner fehlen meines Erachtens nach die Faktoren "Abstand zur Wasseroberfläche" und die "Art/Breite der Reflektoren". Ich fände es toll, wenn das mal n die Berechnungen/Einschätzungen mit einfließen könnte.

PS: Bei mir halten sich die Clados offensichtlich nicht gut... :? Ich hatte schon zwei mal ein Büschelchen (eingeschleppt??). Habe es abgesaugt und es kam nicht wieder...
schöne Grüße
Volker
Last edited by java97 on 31 Dec 2015 15:34, edited 4 times in total.
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Plantamaniac » 31 Dec 2015 15:32
Hallo, bei mir sind es 0,3 Watt/Liter T8 mit Reflektor in Standartabdeckungen verbaut.
Das ist finde ich dann schon eine abschätzbare Größe.
Ich lass den Dünger faulheitsbedingt normal immer leerlaufen. Schadet den meisten Pflanzen nicht und nach dem WW wird wieder aufgedüngt. Vielleicht ist es auch das?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4199
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby chrisu » 01 Jan 2016 04:16
Hallo,

U. gibba war nach der Cladophora wirklich die schlimmste Pest in meinen Becken. Wenn die einmal in einem Moospolster oder Eleocharisrasen Fuß gefasst hat kann man meistens alles herausreißen.
Bei der Clado hat man wenigstens die Möglichkeit sie mit der chemischen Keule loszuwerden. U. gibba ließ sich durch eine EC-H2O2 Extremkur nicht beeindrucken.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 01 Jan 2016 15:06
Hi Christian,
Seltsam, bei mir wird sie nicht zur Pest, wenn ich beim Gärtnern ab und zu ein paar Fäden entsorge. Doch eine Starklichtpflanze??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Frank-20011 » 06 Jan 2016 23:46
Hallo,

mhmm...ihr verflucht das Zeug alle, fast alle.

Ich bin eigentlich auf der Suche danach. hatte immer mal wieder einzelne Fäden aber richtig wollten die nicht, momentan ist es ausgestorben.
Ich beschatte gern meine Wasseroberfläche -leicht-, die großen Wasserlinsen die ich momentan dazu verwende bilden immer wieder in Schüben diese störenden Stärkekörner der Froschbiß ist zu viel des guten, erst recht seine Wurzeln, und das Riccia wächst in dem betreffenden Becken einfach nicht an und veralgt immer wieder zu grünen Teppichen...könnte mir jemand was von dem Zeug per Portoerstattung zusenden...auch andere Utricularia Arten faszinieren mich.

Über eine PN würde ich mich freuen!

Grüße!
Frank-20011
Posts: 239
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Grüne Stengelpfanze
by oli.fl » 17 Oct 2019 16:55
2 646 by chrisu View the latest post
17 Oct 2019 18:18
Kleine grüne Büschel...
Attachment(s) by S. Apex Inc. » 22 Aug 2009 16:47
11 751 by Sumpfheini View the latest post
23 Aug 2009 23:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests