Post Reply
50 posts • Page 1 of 4
Postby GeorgJ » 10 Dec 2007 21:37
Hallo,
nun will ich auch mal mein Becken vorstellen. Es ergab sich folgende Geschichte am Donnerstag, 29.11.2007:

was macht ein Schüler in der 13.Jahrgangsstufe am Donnerstagabend vor der letzten Klausur der aktuellen Klausurphase? Na klar, er schiebt sich eine Pizza in den Ofen stellt den Wecker am Backofen und geht mal kurz nach oben, nach den Fischen schauen. Da kommt dem Schüler eine super Idee – du könntest ja in deinem Problem-Diskusbecken - 576l - 160x60x60 – Filterung Eheim Prof. 3 – Beleuchtung 4x 80W T5 – dass ständig Baualgen hat, einen außerplanmäßigen Wasserwechsel von 50l machen, da man das Wasser dann zum Blumengießen und für die Klospülung benutzen kann. Normalerweise wird jeden Sonntag 130l Wasser gewechselt, aber warum nicht heute?!
Also Schlauch und Eimer raus und schnell mal 50l abgezapft. Nun wird der Schlauch an die Wasserleitung gehangen und am anderen Ende ins Becken. Irgendwann fällt dem Schüler die Pizza im Backofen ein – der Wecker hatte geklingelt, konnte aber durchs Radio was oben wie immer lief nicht gehört werden. Der Schüler also die Treppe runter in die Küche – eine tiefbraune leicht vertrocknete, jedoch noch essbare Pizza wartete im Backofen auf ihn. Voller Frust, dass das schöne Essen hin war aß der Schüler nun ¾ der Pizza (die ein ganzes Blech ausgefüllt hatte – sauer auf sich selbst - auf. Es ist ungefähr 20 Uhr, als der Schüler wieder, diesmal mit gefülltem Bauch in sein Zimmer zurückgeht. Als er oben an der Treppe war, hörte er es plätschern – da fiel ihm der angefangene Wasserwechsel ein. Er spurtete in sein Zimmer und sah das Wasser über den Teppichboden laufen, der sich bis dahin schon gut vollgesaugt hatte. Nachdem 20l Wasser in Eimer verfrachtet waren hörte es auf am Becken runter zulaufen. 10 Handtücher wurden beim Versuch nass den Boden halbwegs trocken zu bekommen. Da er in den letzten Tagen schon genug gefrustet vom Becken war entschied er es auszuräumen – also bestenfreund anrufen, der um halb 9 da war. Fische und Pflanzen wurden in die Badewanne gesetzt und die 120kg Sand in den Garten gekippt. Um 23Uhr war das Becken leer und fertig zum versetzen. Also Becken runter heben und den Schrank begutachten: an mehreren Stellen aufgequollen… der Boden darunter ebenfalls pitschnass.
Handtuch drauf und bis halb 2 drauf rumlaufen. Dann ab ins Bett und am Freitag 3 Stunden Deutschklausur schreiben – das Erfreuliche: es war die letzte in Deutsch.
Dann ab ins Auto neuen Sand, Styropor und eine Arbeitsplatte für den Schrank kaufen und den Boden trocknen lassen. Samstag war Fischbörse – für ein anderes Becken ein paar Amanogarnelchen besorgt und wieder nach Hause. Ein bekannter kam auf die Idee das Becken höher zustellen, damit man es wieder einrichten kann, da im Badezimmer durch die hohe Luftfeuchtigkeit das Wasser schon an den Wänden runter lief. Nun wurden fünf V2A-4kantrohre genommen, auf die gewünschte Länge gebracht und die alten Füße des Schrankes drunter geschraubt und diese dann mit doppelseitigen Klebeband unter den Schrank geklebt. Alles aufgestellt und gegen 15 Uhr konnte der Sand ins Becken und wurde in diesem gewaschen. Insgesamt sind jetzt ca.95kg Sand im Becken. Wasser marsch und Pflanzen einsetzen, sowie Wurzeln hinstellen. Ab 19Uhr wurden dann die ersten Fische, die in der Badewanne schon genug gestresst waren, eingesetzt. 20:30Uhr: Licht an und fertig. Es gab keine Verluste.
Der Besatz konnte nun auch umgestellt werden:
9 Diskus
8 oder 9 Prachtschmerlen
14 rote Neons
7 Rüsselbarben
7 Corydoras Sterbai
2 Corydoras Julii
und 2 Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche


Hier jetzt mal ein aktuelles Bild - nach dem ersten Wasserwechsel nach ca einer Woche!
1933
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Tobias Coring » 11 Dec 2007 00:30
Hi,

das liest sich wirklich nach einem Albtraum. Erst die Pizza... dann das ganze Becken. ARGHS...

Wenn man das Foto sieht, fällt der Terror gar nicht mehr auf ;). Sieht sehr hübsch aus.

Unter solchen Umständen wäre mir eine Deutschklausur aber auch recht egal gewesen...
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby gartentiger » 11 Dec 2007 02:06
Moin,

musste doch grad erstmal herzhaft lachen.

Aber nicht aus Schadenfreude sondern wegen der Erinnerung an die eigenen Missgeschicke mit dem lieben Wasser :D


Recht häufig gabs folgendes:

30l Tönnchen neben der Wanne und Osmoseanlage an. Spät ins Bett und die Anlage natürlich nicht abgedreht :oops:

Nur gut, das die bessere Hälfte ne Stunde vor mir aufsteht und "nur" 2-3 l übergelaufen sind.

Das Geschrei war natürlich riesengross :shock:


Mittlerweile steht das Tönnchen in der Wanne............ :lol: :lol: :lol:


Besser natürlich noch folgendes:

Das Tönnchen wird von mir sehr gern zum Wasserwechseln genutzt.
Pumpe rein und Schlauch ins Becken und Strom an.

Die Frau ruft einen in die Küche und man stellt geistesgegenwärtig den Strom ab. Nicht, das die arme Pumpe trocken läuft :wink:

irgendwann hört man's nur noch plätschern :lol: :lol: :lol:


Nur gut das das Bad gefliest ist und im Wohnzimmer Parkett und kein Teppich ist.


Gruss, Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Sabine68 » 11 Dec 2007 08:32
Hi,

auweia - aber ein schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen. Du hast es wirklich sehr anschaulich beschrieben.

Das Wasser vergessen, kenne ich auch. Schlauch ins Becken gehangen und Wasserhahn aufgedreht.
Man kann in der Zeit ja noch prima im Internet stöbern :wink:
Nur leider sitze ich dann mit dem Rücken zum Becken und habe nebenher auch vollkommen die Zeit und das Becken vergessen :oops:
Der Laminat hat das Überlaufen des Becken etwas übel genommen. Seit dem lasse ich das Wasser nur noch seeehr langsam ins Becken laufen :wink:
Es ist doch erstaunlich wieviel Wasser so in ein oder zwei Minuten aus dem Hahn kommen kann :D
Aber es hielt sich ja alles noch in Grenzen und Gott sei Dank war ich im Zimmer - es hätte auch anders aussehen können.

Dein Becken gefällt mir auch sehr gut. Vielleicht hat sich auch die zwangsläufige Neueinrichten bezügl. deiner Blaualgen ja gelohnt.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Atreju » 12 Dec 2007 08:53
Hallo !

Ja, das kennen leider viele von uns, ich erinnere mich mit Wehmut an meinen Stunt.

Ist in etwa 15Jahre her damals hatte ich meine erste Wohnung NEU RENOVIERT , neuer Boden etc.
So kam es dann, mein erstes größeres Aquarium (auch so um die 500l mit Aluprofil)
2 Wochen hatte ich eine unheimliche Freude damit, bis ich eines Tages vom Geschäft nach Hause kam.....
Im Aquarium war in etwa noch ein DRITTEL Wasser, der Rest war auf dem neuen Boden verteilt !!!!!!!!
Eine Silikonnaht war leider nicht dicht .

So einen Saustall hab ich bis jetzt Gott sei Dank nicht mehr erlebt. Ich hätte am liebsten geheult :cry: (hab ich wohl auch :lol: )

Da ich jetzt hauptsächlich mit Osmosewasser arbeite (schlechte Wasserqualität) wechsel ich immer nur soviel wie in mein 200l Aufbereitungsbecken
paßt, somit kann maximal meine Pumpe heißlaufen die das Wasser ins Becken pumpt, aber nichts übergehen.

Schade um die schöne Pizza, meine Leibspeise...

SCHÖN, WIEDER EIN DISKUSBECKEN MEHR, vor allem ein Biotop mit Pflanzen, kein steriles :D :D

Nur weiter so (aber ohne Überschwemmung)


Liebe Grüße

Bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby GeorgJ » 22 Dec 2007 15:34
Hi,
So morgen ist malwieder Wasserwechsel angesagt. Natürlich bildet sich wieder so ein Blauaglenfilm auf dem Hornkraut, hoffentlich bleibts bei diesem :cry: . Da ich in dem Becken keine Anspruchsvollen Pflanzen mehr Pflege, wurde ein Leuchtbalken ausgeschaltet und aus der Abdeckung genommen. Jetzt sind "nur" noch 160W drüber.
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby GeorgJ » 09 Jan 2008 19:23
Allzuviel neues gibts nicht. Im Layout hat sich auch nicht soviel verändert - Hornkraut wurde nur in den Boden "gestopft" - ich suche noch eine schöne Wurzel für die rechte Seite als Übergang zur Amazonaspflanze... am liebsten ein bissel verzweigt.
Blaualgen sind immer noch als Film da - leider - habe mich durch euch dazu durch gerungen das substrat pro von eheim mal durch diese Tonröllchen auszutauschen. Jetzt hab ich 4/5Liter substrat pro und knapp 10l Filterröhrchen und nen vorfilterschwamm. Die zugedreckte Filterwatte hab ich mal rausgeschmissen. Vllt werd ich das subtrat pro noch weiter reduzieren, aber ich warte erstmal ab. Demnächst kommt eine neue CO2 Anlage dazu, dann kann ich vllt wieder ein paar anspruchsvollere Pflänzchen reintun...
Bild lohnt sich nicht, hab ja keine übermäßigen Umräumaktionen gestartet...

Achso, meine Diskus haben larven, schwimmen zwar noch nicht, müsste aber morgen eigentlich soweit sein, wenn die das bis dahin überleben...
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby GeorgJ » 15 Jan 2008 21:49
Ich durfte heute morgen 2 tote Scheiben aus dem Becken fischen - ich weiß nicht warum, die anderen sind schonwieder am ablaichen :cry: :cry: :cry: ich hasse dieses becken....
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jan 2008 22:39
Hi Schorschi,

das klingt ja traurig :(. Drück dir die Daumen, dass sowas nicht nochmal passiert und du ein paar der "kleinen" durch bekommst.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Sabine68 » 16 Jan 2008 09:33
Hi Schorschiii,

au man - das ist ja wirklich traurig - ich drücke dir die Daumen, daß du Nachzuchten durchbekommst
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Atreju » 18 Jan 2008 11:48
Hallo Schorschiii !

Deinen zwei verstorbenen kann man leider nicht mehr helfen, ist Dir irgendetwas aufgefallen ?
Haben sie schnell geatmet ? Dunkelgefärbt ?
Nervös durchs Becken geschossen ?
Waren sie an der Oberfläche ?
Etc....
Solltest Du wiedermal Probleme haben schick mir eine PN mit den Symptomen.
Vor Jahren hatte auch schon mal Probleme mit rätselhaften Ausfällen, in der Regel ist es jedoch so, das der Diskus wesentlich mehr
aushält als kleinere Fischarten, allein schon durch seine Größe.
Man hat also im Idealfall wenn er krank wird, lange Zeit zu reagieren.

Wg den Larven :

im eingeräumten Pflanzenbecken wird eine erfolgreiche Zucht leider nicht möglich sein.
Einerseits kann es vorkommen das die Fische die Eltern nicht anschwimmen/finden aufgrund der Größe des Beckens bzw wegen der
Filterströmung ,andererseits kann der Filter die Larven einsaugen.
Sollte das alles dann wider Erwarten doch klappen, könnten die schon freischwimmenden Larven verhungern, da man mittels einer
Spritze feinstes Futter (gibt verschiedene Arten) in den Schwarm blasen muß.....bei der Beckengröße wird man dabei wahnsinnig und die Pumpen saugen es sofort ein (Wasserbelastung ist enorm)

Ich habe auch einmal probiert einen Wurf im 1000l aufzuziehen, hat jedoch nicht geklappt aus besagten Gründen.

Wenn Du züchten willst dann am besten in einem maximal 150l Becken mit HMF Filter oder Luftheber mit Schaumgummi...+Sauerstoffstein
mit falls erforderlich täglichem Wasserwechsel/Futterreste absaugen.

Sollte die kleinen Diskus aus rätselhaften Gründen in den ersten vier Wochen hechelnd abmagern und eingehen, haben die Elterntiere zu 99%
Kiemenwürmer die sie ausgewachsen zwar vertragen -die Jungfische aber ersticken :(

Dann würde ich eine Behandlung mit Gyrotox vorschlagen, ich hatte damit sogar schon Erfolg mit 2Wochen alten Fischen und die Eltern gleich mitbehandelt ....

Liebe Grüße

Bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby GeorgJ » 18 Jan 2008 12:10
Hi

mir ist nix besonders/abnormales aufgefallen. Beim letzten mal waren mir über Nacht 4 Scheiben zugrunde gegangen, was ich aber auf Sauerstoffmangel zurückführe... Danke für dein Hilfsangebot :wink:...
Züchten wollte ich im Großen Becken auch nicht, nur ist es schön immer zu schauen, wie sich mein Pärchen um die eier/larven kümmert - beim letzten mal hats sogar bis zum Aufschwimmen gereicht, dann wurde es Mami und Papi zu bunt :lol:
Im Sommer werd ich vllt noch ein Zuchtbecken aufstellen... meine eltern werden mich..... :lol: :lol:
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Atreju » 18 Jan 2008 15:15
Hi !

Sauerstoffmangel ist bei größeren Fischen sicherlich ein Thema.
Sie veratmen wesentlich mehr als Kleine.Ein guter Indikator sind immer die Panzerwelse wenn sie an die Oberfläche kommen um nach Luft zu schnappen. Neon sind auch sehr anfällig und stehen keuchend an der Oberfläche bevor man bei den Diskus etwas merkt.

Wenn nur eine Kleinigkeit nicht paßt (Filter kurz vorm reinigen etc....) oder sich etwas verändert kann es schon zu Sauerstoffmangel kommen.
Ich hänge immer einen Sauerstoffstein zur Sicherheit rein und drehe ihn schwach auf.
Ph-Wertveränderung konnte ich keine feststellen. Das bißchen Co2 welches gerechnet auf die Beckengröße ausgetrieben wird, kann man vernachlässigen.
Barsche lieben sauerstoffreiches Wasser, besser gesagt sie brauchen es um zu überleben :lol: .
Man wird keine(n) Barsch/Forelle/Hecht in einem Tümpel finden, auch nicht wenn er groß und glasklar ist .


Deine Eltern werden das gewohnt :lol: :lol: :lol: , Du mußt Ihnen den Nachwuchs zeigen ...

Liebe Grüße

Bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby GeorgJ » 21 Jan 2008 20:31
Hallöchen,

am Samstag habe ich mir eine gebrauchte CO2-Anlage überaus günstig von dennerle mit Flipper(bis 300l) mit Nachtabschaltung, Ei, 2kg und 500g Flasche besorgt.
Jetzt werden hoffentlich ein zwei Pflänzchen mehr wachsen :)
Ich werd die Tage ein neues Bild einstellen, habe nämlcih ein paar pflanzen und Wurzeln verrückt ;)
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Atreju » 22 Jan 2008 08:24
Hi !

Gratuliere zur Co-Anlage. Du wirst einen ordentlichen Unterschied feststellen :D :D
Wenn ich mich nicht irre, kann es sein, dass die Pflänzlein jetzt etwas mehr Nährstoffe vertragen da die Co2 Limitierung
durch die neue Co2 Anlage aufgehoben ist, ich würde mich da aber langsam herantasten damit keine Algen antstehen.
Sollte der Flipper zu wenig sein (Ich hatte 2 für 1000l), lasse Dich bei Toby beraten .
Er vertreibt recht günstig Diffusoren.

Ich werd heut auch etwas umräumen, da ein größerer Wasserwechsel ansteht und Bodengrund absaugen :bier:



Liebe Grüße
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
50 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Diskus im Wohnzimmer
Attachment(s) by Marc'O » 24 Aug 2013 15:02
11 1291 by Marc'O View the latest post
30 Aug 2013 10:22
Diskus Naturaquarium
Attachment(s) by Frank Chelaifa » 27 Sep 2014 06:02
9 1389 by Frank Chelaifa View the latest post
06 Dec 2014 03:18
510L Diskus-Aquarium
Attachment(s) by brauni » 12 May 2010 15:46
45 3931 by brauni View the latest post
08 Oct 2010 23:16
500 Liter - Südamerika / Diskus
Attachment(s) by naitsabeS » 25 Jun 2010 14:51
27 6888 by naitsabeS View the latest post
11 Nov 2010 13:16
576 Liter Diskus - Wohnzimmerbecken
Attachment(s) by Bernhard P. » 24 Jan 2011 18:21
29 6439 by Bernhard P. View the latest post
30 Nov 2011 18:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests