Post Reply
44 posts • Page 1 of 3
Postby Posthornschnecke » 06 Sep 2009 12:30
Hallo zusammen,

ich war diesen Sommer an der spanischen Atlantikkueste,genauer gesagt in den Asturien und habe mir von dort ein
paar wunderschoene Seine von der zerkluefteten Felskueste mitgenommen.

Meine Frau haelt mich glaube ich fuer ein wenig :bonk: ,da ich den Sack mit etwa 25 kg schon einige weile schleppen muste. :D

Hier mal ein paar Bilder,



Moechte ein paar davon auswaehlen und damit mein rio 180 im Iwagumi Style einrichten.

Welche gefallen euch am besten ?
Ich werde bald mal ein paar meiner Vorstellungen praesentieren und freue mich ueber jegliche Kritik.

Gruss Sven

Attachments

User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby Simon » 06 Sep 2009 12:42
Hi Sven,

finde da alle Steine sehr natürlich und schön für ein Iwagumi. Hast du mal mit Essigessenz ein Kalktest gemacht, sonst würde dein Becken unnötig stark aufgehärtet werden?!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby Posthornschnecke » 06 Sep 2009 19:30
Hallo lemon,

habe einen Stein schon mal mit Salzsaure begossen,das ganze hat auch geschaumt wobei sich die aussere rauhe Schicht
abgeloest hat und zum vorschein kam ein ziemlich glaenzender Stein.Leider geht dabei diese schoene Verwitterung
verlohren.

Hier mal ein Bild nach dem Salzsauretest


Ich hoffe man kann erkenne wie der Stein glaenzt, und man erkennt glaube ich Quartzeinschlusse.Die Steine sind sehr hart
und schwer.
Die aussere schicht ist kalkhaltig wobei ich mit dem darunterliegendem Stein nicht ganz sicher bin ,da mueste jetzt
ein experte her.

Gruss Sven

Attachments

User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby SebastianK » 06 Sep 2009 20:10
Hi Sven,

schöne Steine! Wenn es beim Test stark geschäumt hat, würde ich die Steine erstmal testen. Dazu kannst du nen Eimer nehmen und die Aufhärtung messen. Wenn sie stark aufhärten würde ich sie nicht verwenden.

Gruß

Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3151
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Posthornschnecke » 06 Sep 2009 20:26
Hallo Sebastian,

vielen dank fuer deine hilfe ,ich werde die naechsten tage mal die gh messen und darueber berichten.
Nach einwenig googeln bin ich auf hartes Dolomitgestein gestossen.


Gruss Sven
User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 07 Sep 2009 08:06
Hi,

also wenn sie stark aufhärten, würde ich sie dennoch nehmen :D. So gut wie alles sehr hübsche, zerklüftete Gestein härtet auf (=> z.B. Minilandschaft).

Du brauchst nur sehr weiches Ausgangswasser. Ich würde reines Osmosewasser nehmen und nur damit Wasser wechseln, dann sollte sich das Problem der Aufhärtung erledigen. Ggf. noch etwas Ca und Mg zuführen, so dass ca. eine GH von 1-2 als Ausgangsbasis vorhanden ist.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Posthornschnecke » 10 Sep 2009 20:23
Hallo ,

ich waessere ein paar Stein seit gut 5 tagen in einem Eimer und die Gh bleibt bis jetzt konstant bei 8, mein
Wasser kommt mit Kh 4 Gh 8 und ph 7,5 aus der Leitung .
Werde noch ein paar Tage abwarten und schauen ob sich da noch was tut.
Bei diesen Werten mueste es doch auch ohne verschneiden gehen da mir das ne menge Arbeit erspart.

Meine weitere Technik

Rio 180 100/40/45
2 T5 39 w mit Reflektor 865
1 T8 30 w mit Reflektor 840
Eheim 2224 (nur blauer Schwamm und etwas weisen Flies)
Jbl Taifun + Druckminderer + Nachtabschatung + 10 kg Flasche
Nano Durschstroempumpe 900 l/h
IKS Vario 3 Duengerautomat
Dupla ph Controller
Feiner Loirekies
Dennerle Depot Mix

Duenger

Profito und PPS Pro


Gruss Sven
User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby Yacimov » 10 Sep 2009 21:50
Hi Sven,

da hast du wirklich wunderschöne Steine gefunden! Viel Spaß damit!

Grüße, Sebastian
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby SebastianK » 11 Sep 2009 06:53
Hi Sven,

das ist doch klasse, dann kannst du die Steine ja ohne weiteres verwenden! :top:
Die Technik hört sich interessant an, freu mich bald über dein Projekt zu lesen! :D

Gruß

Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3151
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Posthornschnecke » 11 Sep 2009 15:49
Hallo zusammen,

es handelt sich ja "NUR" um ein paar Steine ,aber die koennen einem das leben ja schon ganz schoen schwierig machen.
Bin gerade dabei sie in allen moeglichen Richtungen und moeglichen Seiten aufzustellen und siehe da ,so einfach
wie ich mir das dachte ist es dann doch wieder nicht.
Hier mal mein erstes Ergebnis nach laengerem Kopfzerbrechen :bonk:





Mein eigentlicher Gedanke ist es eine steilabfallende Felskueste mit Hochplateau zu gestallten.

Gruss Sven
User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby Larsmd » 11 Sep 2009 16:23
Hi,
also ehrlich: Das gefällt mir garnicht.
Du hast da so viele wunderbare Steine und nimmst nur 3 für so ein Riesenbecken?
Ich würde warscheinlich alle reinpacken. :D
Grüße
Lars
User avatar
Larsmd
Posts: 397
Joined: 04 Jul 2008 16:46
Location: Im Osten
Feedback: 4 (100%)
Postby MarcelD » 11 Sep 2009 16:30
Hallo Sven,

das ist mit Sicherheit mal etwas anderes, warum es nicht also einfach mal probieren!? Wenn's niemand machen würde kämen wir schließlich nicht weiter :wink:
Versuche aber bitte zu bedenken, dass ja auch noch Pflanzen rein sollen! Ich habe auch die Befürchtung, dass man die (wirklich schönen) Steine dann gar nicht mehr sieht, das wäre wirklich schade, weil dann auch die Grundstruktur des Beckens mit verloren geht.
Außerdem wäre es bestimmt vorteilhafter, weißen Sand zu benutzen, da dieser der Farbe der Steine wesentlich näher kommt, als der jetzige in Beige.


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
Postby Tobias Coring » 11 Sep 2009 17:00
Hi,

also die Idee ist sehr gut, jedoch die Steine zu klein :D. Wie Marcel sagt....die PFlanzen werden die einfach "verschlucken".
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Posthornschnecke » 13 Sep 2009 11:07
Hallo zusammen ,

vielen dank fuer eure kritik,habe mir das mit der groesse der Pflanzen schon gedacht aber es ist ja nicht
immer leicht sich das Entergebnis vorzustellen.
Das mit dem weissen Sand werde ich mir noch ueberlegen , vorrausgesetzt ich finde einen grobkoernigen.

Habe jetzt mal alle Steine reingepackt und folgendes ist zustande gekommmen





Mit den drei gestaffelten Steinen in der mitte wollte ich die Hochplateau idee beibehalten , wengleich ich
nicht ganz sicher bin ob das ganze noch natuerlich wirkt.

Um mal von meinen zukuenftigen Pflanzen zu sprechen, da kommen folgende in die naehere Auswahl


Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')
Blyxa japonica
Cyperus helferi
Eleocharis parvula
Fissidens fontanus
Marsilea hirsuta
Monosolenium tenerum
Riccardia graeffei "Mini Pellia / Coral Pellia"
Staurogyne sp. 'Rio Cristalino'
Staurogyne sp. 'Porto Velho'

Hierbei wollte ich mich auf maxi. 4 Pflanzen beschraencken.

Gruss SVEN
User avatar
Posthornschnecke
Posts: 59
Joined: 08 Dec 2008 18:31
Location: Frankreich Bretagne
Feedback: 0 (0%)
Postby Japanolli » 13 Sep 2009 11:48
Jetzt gefällt es mir sehr gut, auch wenn ich persönlich den Haufen weniger mittig gesetzt hätte.
Würde es so lassen, wird mit Sicherheit sehr gut aussehen!
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
44 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Algenbesatz auf Steinen entfernen
by Stürzi » 22 Nov 2009 13:34
12 10067 by Zewana View the latest post
15 Jan 2013 18:25
Qual der Wahl bei Steinen
by kunzi » 05 May 2011 23:29
1 549 by GeorgJ View the latest post
06 May 2011 00:05
Classic Iwagumi mit 5 Steinen
Attachment(s) by villawuerstchenbude » 09 Feb 2018 12:19
9 803 by villawuerstchenbude View the latest post
20 Sep 2018 18:50
Styropor unter einzelnen Steinen
by Hebi » 08 Dec 2008 17:55
5 1931 by Hebi View the latest post
08 Dec 2008 20:35
Wie Iwagumi mit Seiryu Steinen (Wasser aufhärten)
by Lenni » 12 Jun 2016 12:58
3 1018 by Plantamaniac View the latest post
02 Jan 2017 08:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest