Antworten
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Martin92 » 27 Sep 2015 16:28
Hallo zusammen,
ich möchte euch mal mein neues Projekt vorstellen und würde mich über ein paar Tipps der erfahrenen Scaper freuen :)

Becken: 60l Glasgarten (60x30x35)
Beleuchtung: 2x LED Modul Seoul (42x5630er) an 15-24V (gesteuert über LED Time Contoller, RGB Streifen auch vorhanden; werden später eingebaut)
Filter: Tetra Ex 600 plus
Heizung: Hydor 200W
Druckgas CO2 Anlage mit Nachtabschaltung
Hardscape: ADA Amazonia Soil und Drachenstein

28825

Geplante Pflanzen:
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Staurogyne repens
Alternanthera reineckii 'Mini'
Rotala indica
Rotala rotundifolia
Pogostemon stellatus
Pogostemon erectus

Wasserwerte: (Angaben vom Wasserwerk in Klammern)
PH: 8
GH: 9 °dH
KH: 8 °dH
NO3: 3 (4,2) mg/l
PO4: <0,02 (<0,03) mg/l
SIO2: >6 mg/l
K: <2 (1,4) mg/l
MG: 8 (8,1) mg/l
Calcium: 48 mg/l (gerechnet, Ca:Mg etwa 6:1)

Das Wasser ist sehr kaliumarm und hat anscheinend einen recht hohen Silikatanteil. Ein bestehendes Nanocube läuft aber sehr gut.

Dünger:
Aqua Rebell - Mikro Basic - Eisenvolldünger
Aqua Rebell - Makro Basic - Phosphat
Aqua Rebell - Makro Basic - Nitrat
Aqua Rebell - Makro Spezial - K
Aquasabi - Magnesiumsulfat

Ich möchte damit nach der Einfahrphase mit einer wöchentlichen Dosis auf Arams Zielwerte aufdüngen.

Muss man unbedingt Kalium beim Einfahren zugeben? (Landet ja eh großteils im Abfluss)
Muss ich bei meinem "Düngeplan" einen Wert unbedingt täglich zugeben (Kalium)?

Gerne freue ich mich über eure Tipps und Anmerkungen!


Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Martin92 » 01 Okt 2015 18:59
Hallo zusammen,
heute kamen meine Pflanzen, zumindest ein Teil davon..... Mein Pflanzendealer hat das HCC vergessen :keule:
Habe mir noch eine Milchglasfolie besorgt und mal testweise meinen RGB Streifen dahinter gelegt.

28848

28849

Der Ein-/Auslass vom Filter wird noch durch Plexi-Glasware ersetzt. Wenn das HCC dann eintrudelt, werde ich das Becken mal starten, zur Zeit besprühe ich die Pflanzen regelmäßig mit dem Wassersprüher.

Was mich etwas verwundert ist, dass meine "Pogostemon stellatus" so deutlich anders aussieht als wie auf den Bildern im Forum. Mal schauen, wie sie sich entwickelt.

Noch eine Frage: Ich wollte die ersten 2,3 Wochen nichts zudüngen. Ist das bei meinen Wasserwerten der falsche Weg? Ich meine ich habe einen sehr geringen Kaliumwert (s.o.)

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Martin92 » 04 Okt 2015 15:25
Hallo,
der Vollständigkeit halber noch 2,3 Fotos vom aktuellen Stand. Ich habe Kalium zugedüngt, weil unser Wasser sehr kaliumarm ist und das Soil ja zusätzlich noch Kalium absorbiert.

28871

28872

28873

Das wars dann vorerst mal. Wenn jemand mir noch ein paar Tipps geben könnte zum Einfahren etc würde ich mich natürlich freuen.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Kalle » 04 Okt 2015 19:22
Hi Martin,

ich hätte bei Amazonia auch Kalium dazu gedüngt. Einfahren ist nicht immer einfach und man braucht Geduld. Ich finde die Empfehlungen von Nik hilfreich, insbesondere mit einer auf 6h begrenzten Beleuchtungszeit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Wenn du von irgendwo her Mulm oder Pflanzen aus einem gut laufenden Becken bekommst, ist das auch hilfreich. Ich dosiere von Anfang an auf die Zielwerte auf, kontrolliere das per Messung und passe dann an. Ich gönne mir noch MicrobeLite special blend, das Zeug scheint bei mir was zu bringen, vor allem als Konkurenz zu Cyanos.

Soweit einmal.
VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1432
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Martin92 » 05 Okt 2015 12:14
Hallo Kalle,
danke für deinen Link, sehr informativ!
Zum Einfahren habe ich mir etwas Wasser aus meinem laufenden Aquarium in der Heimat mitgebracht und Microbe Lift eindosiert.
Bin anscheinend gerade im Nititpeak, siehe Foto.

28878

Ich denke ich werde noch den Filter aus dem Nanocube im Becken ausdrücken und morgen wieder einen großen Wasserwechsel vollziehen. Bis auf Kalium und CO2 dünge ich vorerst nichts.

Bin gerade noch am Überlegen die Aquariumabdeckung doch gegen eine schöne "ADA Style" Leuchte zu tauschen. WIr wohnen in einer kleineren Mietswohnung und bin mir nicht so sicher, ob das mit der deutlich erhöhten Luftfeuchtigkeit klar geht und mir kein Fisch rausspringt.....


Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Martin92 » 11 Okt 2015 00:08
Hallo,
ich mal wieder :pfeifen:
So weit läuft alles ganz okay, ein neues Becken einzufahren ist ja immer so ein bisschen wie was Totes zum Leben zu erwecken.... Naja jedenfalls scheint das Mini Papageienblatt den Nährstoffüberschuss (?) nicht so ganz zu überstehen. Anfangs waren die Blätter schön rot und auch recht kräftig, haben sich aber Schritt für Schritt graubraun gefärbt, sodass jetzt der ganze Teppich eher braun-durchsichtig ist. Ich nehme mal an, dass die Pflanzen nächste Woche anfangen sich aufzulösen.
Hätte ich das verhindern können?
Wasserwechsel habe ich die Tage großzügig durchgeführt und die Lichtleistung müsste an sich auch ausreichen. Ist auch invitro Ware, die sich auf submers umstellen muss.

An den restichen Pflanzen gibts schon erste gesunde Triebspitzen. Die Invitro Pogostemon Erectus startet schon richtig durch, Fotos gibt es dann nächste Woche (falls es jemanden interessiert). Die Pogostemon Stellatus wächst langsam und zickt natürlich auch etwas, mal schauen wie sie sich entwickelt (wollte ja die anspruchsvollere Pflanze als Herausforderung).

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Nadja0202 » 11 Okt 2015 00:14
Hallo Martin,

bitte berichte weiter!

Ich kann dir zwar keine Ratschläge geben, habe aber deinen Beitrag abonniert. Bin grad selber in der Startphase, allerdings eine Nummer kleiner.
Schlage mich grade mit dem Hardscape rum. Alles gar nicht so einfach. :lol:

Viel Spaß weiterhin und gutes Wachstum
Nadja
Nadja0202
Beiträge: 25
Registriert: 03 Mär 2015 16:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 11 Okt 2015 01:40
Hi Martin,

aja jedenfalls scheint das Mini Papageienblatt den Nährstoffüberschuss (?) nicht so ganz zu überstehen.


Ich würde zwischen Überdüngung und Nährstoffüberschuss unterscheiden. Letzterer ist unproblematisch. Solange die Konzentration der Nährstoffe den Pflanzenstoffwechsel nicht beeinträchtigen, ist alles ok, die Pflanze holt sich was sie braucht. Dieses Düngeprinzip nennt man auch "unlimitiert", du findest mehr dazu unter "estimeted index". Wenn du nur bis zu den benötigten Werten aufdüngst, kann es bei deinem Papageienblatt nicht am Nährstoffüberschuss gelegen haben.

Nitrit ist toxisch für Tiere, ob es in höherer Konzentration auch deinem Papageienblatt geschadet haben kann, weiß ich leider nicht, kanns mir aber vorstellen.

Weiterhin gutes Gelingen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1432
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Martin92 » 11 Okt 2015 15:56
Hallo euch Beiden,
danke für eure Antwort. Also erst einmal weiter kräftige Wasserwechsel durchziehen und hoffen, dass das Papageienblatt überlebt. Die versprochenen Bilder anbei. (Sind dieses mal leider nicht von allzuguter Quali)

28954

28956

28955



Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Martin92 » 15 Okt 2015 17:33
Hallo,
also das Becken kämpft immer noch mit ein paar Startproblemen.

Wasserwerte vor dem Wasserwechsel:
GH: 4-5
KH: 2-3
pH: 6,5
No2: 0,1 mg/l
NO3: 2mg/l
K: 5 mg/l
Po4: n.n
Fe: n.n
Co2: ~25mg/l (Dropchecker hellgrün, leichter gelbstich)

Habe etwa 50% des Wassers gegen o.g. Leitungswasser getauscht. Muss ich eventuell schon anfangen die anderen Werte aufzudüngen? Noch ein paar Fotos der Mangelerscheinungen:

28989

28987

28988

An anderer Stelle sehen die Pflanzen aber schon ganz gut aus:

28991

Gesamtansicht:

28990


Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Martin92 » 30 Okt 2015 17:10
Hallo,
das Becken entwickelt sich echt gut. Die Pogostemon erectus im rechten Eck ist noch sehr langsam unterwegs, habe aber auch erst diese Woche mit Düngen angefangen.
Konnte auch nicht widerstehen, Glasware zu kaufen. :D
Hier ein schnelles Foto vom aktuellen Stand.


29134


Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Kalle » 30 Okt 2015 18:58
Hi Martin,

:thumbs: . Vor die Stengel links würde ich noch etwas pflanzen, was den unteren Teil verdeckt. ich finde auch, Glasware lohnt sich optisch auf jeden Fall, wenn es sich nicht um ein Zuchtbecken handelt.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1432
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Martin92 » 31 Okt 2015 11:50
Hallo Kalle,
stimmt da hast du recht da muss noch was hin. Bekomme nächste Woche noch Pogostemon helferi und Riccia, die ich gerne noch im Becken haben möchte.
Ich denke, dass ich erstere vor die Rotala setze, die auch bald mal gestutzt werden muss.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin92
Beiträge: 88
Registriert: 21 Sep 2014 18:25
Wohnort: Stuttgart (Kaiserslautern)
Bewertungen: 1 (100%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mein erstes AquaScape
von WWDesign » 03 Jun 2009 20:23
5 1000 von Oli Neuester Beitrag
03 Jun 2009 21:22
Mein erstes Aquascape
Dateianhang von kili_ » 14 Aug 2010 19:51
31 3104 von Zinnus Neuester Beitrag
13 Dez 2010 13:54
Mein erstes Aquascape
Dateianhang von Dija » 14 Mai 2012 13:45
0 582 von Dija Neuester Beitrag
14 Mai 2012 13:45
Mein erstes Aquascape
Dateianhang von Hutzen » 15 Aug 2014 20:59
11 977 von Clayiant Neuester Beitrag
23 Sep 2014 15:06
Mein erstes Aquascape
von teegurgler » 15 Jan 2018 22:23
4 683 von teegurgler Neuester Beitrag
10 Feb 2018 21:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste