Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby nik » 18 Oct 2017 08:59
Hallo zusammen,

ich habe über einen erhaltenen, unbestimmten Farn, der emers gehalten wurde, in einem Becken eine Clado-Explosion erreichen können, was mich sowieso schon überrascht hatte. Die sind nicht das Thema, aber die behandele ich schon seit über 3 Monaten mit AlgExit und ist immerhin soweit, dass sie nicht mehr wächst. Ist noch nicht sicher, ob die rum ist. Das ist schon mein hartnäckigster Clado-Befall.

Außerdem hat sich an diesem Farn noch eine satt mittelgrüne Pelzalge gezeigt, um die geht es. Die reagiert bisher auf gar nichts. Allerdings ist sie nur sehr vereinzelt und sehr langsam, da könnte Absammeln funktionieren.
Im Habitus ist sie einer Pinselalge(PA) sehr ähnlich. Unterschiedlich ist, dass die nicht aus einem Punkt wie die PA wächst, sondern "flächig gleichmäßig". Wobei die bisher nur an den Wurzeln des Farns auftauchte, aber auch nicht rund herum um die Wurzel sondern eher mit linearer Basis, zum Licht ausgerichtet, ziemlich dicht unter der 60 lm/l LED-Beleuchtung. Ansonsten ist sie eben kräftig mittelgrün.

Bilder kann ich derzeit keine vernünftigen machen. Unter der langen AlgExit-Kur leidet das Becken, d.h. es hat einen für meine Verhältnisse ausgeprägten Biofilm auf den Scheiben und wohl eine leichte Trübung, die sich nicht entscheiden kann, ob sie wird oder nicht. Bei der Gelegenheit habe ich festgestellt, dass ich überhaupt keinen Scheibenmagneten habe. :D Ich muss also erst einen kaufen, die Scheibe reinigen und warten wie weit das Wasser klar wird. Bilder reiche ich nach.

Da ich aber mit den üblichen Algen keine Probleme habe, Clado ist bisher die einzige für die ich AlgExit brauche, auf welches die mir unbekannte Alge scheint's nicht reagiert, auch auf andere Maßnahmen nicht, möchte ich fragen, ob jemand Möglichkeit, Zeit und Lust hat die zu bestimmen.

Sach ma, Moni, hattest du den Farn nicht schon in Quarantäne? Hat die sich bei dem gezeigt? Von der Clado gehe ich einigermaßen sicher aus, bei mir explodierte die förmlich und war schnell im ganzen Becken.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Oct 2017 13:40
Hallo, schau selber :D

Nochmal danke für den schönen Farn :grow:
Ja, auf den alten Blättern sieht man deutlich, das der mit einer Alge befallen ist.
Ich hätte das jetzt aber auch für Clado gehalten. Die andere ist noch nicht zutage getreten.
Hört sich an wie eine, die ich in einem 12 Literbecken habe, die wächst auch flächig und da es ein Garnelenbecken ist, bastele ich mir gerade einen Rasen davon, sieht sehr schön aus und bleibt unter 5mm. Irgendwie Mooskugelartig, es ist aber keine Mooskugel. Ehr von den Garnelen kurzgeschorene Clado :?
Könnte es bei Dir auch diese grüne Pinselalge sein, von der wir es schon öfters hatten?
Notfalls einfach mal Bernd Kaufmann etwas zukommen lassen. Der wird sich sicher freuen, wenn es was neues gibt :D Ich muß meine Alge vom Tetrabecken auch noch hinschicken.
Und ja, er ist noch in Quarantäne..da hab ich ein bisschen einen Tick :ops:
Geschadet hat es ihm wohl ehr nicht, im Gegenteil :grow:
Er hat fleißig neue Blätter getrieben und an den Blattachseln sind auchschon neue kleine Farne ausgetrieben.
Jetzt habe ich mal ein Blatt abgetrennt und reingelegt, ober in Javafarnmanier auch Adventivpflanzen kann?
Als nächstes werde ich die Jungpflänzchen abtrennen, "neben" einen kleinen Javafarn binden, mit Wurzeln in Kokoserde, damit er freiwillig auf den Lavasten klettert und dort als Algenfreie Pflanze abgeholt werden kann :gdance: .
Da bin ich sehr geduldig...ich hab ja auch sehr gerne emerse Pflanzen und der Umweg, auch wenn er etwas länger dauert ist für mich kein Problem. Ok, man könnte das auch etwas hübscher hinkriegen...aber hatte noch keine Zeit...äh Lust.
Die andern Pflanzen sind auchnoch in dem weißen Teller, mit Frischhaltefolie und es scheint ihnen auch zu gefallen.
Den weißen Teller nehm ich immer, weil ich dann leichter irgendwelche Aliens sehen kann. Hat sich schon vielfach bewährt :thumbs:
Das 2. Bild krieg ich grad nicht in Irvan View rein...
Muß ich heute abend mal schauen, was da los ist.
Chiao Moni

Hast Du auch ein Foto von Deinem und von der Alge?
Meins ist ein Handyfoto...geht schneller als mit der Kamera und is jetzt auch nicht sooooviel schlechter...
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3885
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby nik » 18 Oct 2017 14:32
Hi Moni,

Plantamaniac wrote:Hallo, schau selber :D
The attachment Farn Sarawag Borneo A.jpg is no longer available

Nochmal danke für den schönen Farn :grow:

ja, der Farn hat ein Riesenpotenzial, allerdings hatte ich vorher noch nie so was verseuchtes. ^^ Clado war ja zu erwarten, aber auf dem Bild kann ich von der fraglichen Alge nichts sehen. Wenn du magst, dann schau dir mal die Wurzeln von dem Farn genauer an. Bei mir traten die nur an ein paar Stellen, aber wohl nur an den Farnwurzeln auf.



Ja, auf den alten Blättern sieht man deutlich, das der mit einer Alge befallen ist.
Ich hätte das jetzt aber auch für Clado gehalten. Die andere ist noch nicht zutage getreten.
Und ja, er ist noch in Quarantäne..da hab ich ein bisschen einen Tick :ops:

Och, kann ich schon gut verstehen!

Geschadet hat es ihm wohl ehr nicht, im Gegenteil :grow:
Er hat fleißig neue Blätter getrieben und an den Blattachseln sind auchschon neue kleine Farne ausgetrieben.
Jetzt habe ich mal ein Blatt abgetrennt und reingelegt, ober in Javafarnmanier auch Adventivpflanzen kann?
Als nächstes werde ich die Jungpflänzchen abtrennen, "neben" einen kleinen Javafarn binden, mit Wurzeln in Kokoserde, damit er freiwillig auf den Lavasten klettert und dort als Algenfreie Pflanze abgeholt werden kann :gdance:

Dann wächst er bei dir besser als bei mir. Die neuen Blätter bleiben kleiner, aber das Grün ist wohl die typische submerse Färbung. Ständig AlgExit hemmt den und nicht nur den. Manche, z.B. Crepidomanes spec. scheint es gar nicht zu stören. Die "Crazy Orange" Neocaridina-Garnelen übrigens auch nicht. Die gehen aber weder an die Clado noch an die Unbekannte.

Da bin ich sehr geduldig...

Ich auch ... Die Clado sieht immer noch teilweise zu gut aus. Ich weiß nicht, warum sich das dieses Mal so hinzieht.



Die Bilder sind nix arges, da schiebe ich noch mal welche nach.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Oct 2017 15:06
Hmja...die an den Wurzeln sieht schon bisschen aus, wie die grüne Pinselalge. Kurt hatte mal den Namen geschrieben.
Unter grüne Pinselalge müßte das hier im Forum zu finden sein.

Ich hab noch von dem alten Easy Carbo.
Irgendwann hat mal jemand gesagt, die hätten die Rezeptur geändert..weiß nimmer, wer das war.
Ich benutz das ja normal nicht..aber da hat es mich dann dochmal geärgert und aus dem Monoselenum Tennerum krieg ich das sonst nicht raus. Das sind mind. 2 Liter Pellia...zu schade zum wegwerfen...
Damit versuch ich die Clado grad in 2 Becken platt zu machen.
Pro 10 Liter einen halben ml.
Sie wird schon braun..is noch keine Woche um :D
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3885
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Oct 2017 16:29
Hei, wieviel hast Du noch davon?
Mach Dir doch zb. ne Rocherbox mit einem Trieb.
Bei mir steht es am Ostfenster und bekommt so ab 17 Uhr ein bisschen Sonne..wird nicht zu heiß und ist doch hell.
Das scheint ihm zu passen.
Wasser hab ich gemischt Regen und Leitung, so das KH3/Gh7/Ph 7,2/Nitrat 15/Phosphat 1mg/Liter /Kalium 1,5 (Hosenknöpfe :wink: ) rauskommt.
Dünger hat er noch nicht bekommen. So hungrig scheinen die alle nicht zu sein.
Auch die Buce wächst sehr schön :thumbs:
Die Rotala solala, da kann ich jetzt die Spitzen ernten. Denke die wird in meinen Lowtecbecken mehr rumzicken, als in dem Teller :lol:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3885
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby omega » 18 Oct 2017 20:19
Hallo Nik,

nik wrote:Unbekanntes Algenobjekt

Cladophora, wie auf http://www.psteinmann.net/bio_wasserpfl.html das Bild http://www.psteinmann.net/bilder_plankton/P5203487.jpg .

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2731
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby nik » 19 Oct 2017 12:30
Hallo Markus,

schwierig! In einem ersten Wurf hätte ich Nein gesagt, weil sie fein-fädig aussieht. Nach dem ich sie mir mit Lupe und Licht genau angesehen habe, könnte sie eine Clado sein. Sie ist so fein, dass die Äste nur bei genauem Hinsehen zu entdecken sind.

Dieses Bild von dieser Website kommt meiner schon sehr nahe.


Plantamaniac wrote:Hei, wieviel hast Du noch davon?
Mach Dir doch zb. ne Rocherbox mit einem Trieb.
Bei mir steht es am Ostfenster und bekommt so ab 17 Uhr ein bisschen Sonne..wird nicht zu heiß und ist doch hell.
Das scheint ihm zu passen.
Wasser hab ich gemischt Regen und Leitung, so das KH3/Gh7/Ph 7,2/Nitrat 15/Phosphat 1mg/Liter /Kalium 1,5 (Hosenknöpfe :wink: ) rauskommt.
Dünger hat er noch nicht bekommen. So hungrig scheinen die alle nicht zu sein.
Auch die Buce wächst sehr schön :thumbs:
Die Rotala solala, da kann ich jetzt die Spitzen ernten. Denke die wird in meinen Lowtecbecken mehr rumzicken, als in dem Teller :lol:

Ja, die sind alle nicht schnell und damit durchaus genügsam. Leider muss ich bei dem Becken Augen zu und durch. Ich muss das algenfrei bekommen, die allermeisten, mir interessanten Pflanzen sind in dem Becken.

Man lernt ja nie aus, als ich mir die Alge mit Lupe und LED- Taschenlampe angesehen habe, sah mir der "Biofilm" schon arg weißlich aus und sehr dicht. Misstrauisch habe ich mit dem Finger drauf rumgerubbelt und keinen Effekt erzielt. Erst mit dem Fingernagel konnte ich "Fensterchen" reinkratzen. Es ist eindeutig Kalkbelag und das bei <1° dKH, allerdings sehr geringer CO2-Zufuhr, aber gedüngt und halt 60 lm/l LED-Licht. Muss ich mal beobachten, mir ist nicht wirklich klar, warum es zur biogenen Entkalkung kam, denn der CO2-Dauertest (20mg/l) ist dunkelgrün.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 19 Oct 2017 18:42
Hallo zusammen,

nik wrote:Dieses Bild von dieser Website kommt meiner schon sehr nahe.

@ Nik,
Sabri hatte mal ähnliche Bilder eingegeben, dazu der Dialog.
Moni hat wohl auch diese gemeint?
erfahrungsaustausch-pelzalgen
und
heteranthera
Aus die von Aram angeregten Erfahrungsaustausch Threads müsste man mal relevante Erkenntnisse sowie Bilder im Algenratgeber einfließen lassen (updaten).
Vielleicht entsteht so im Laufe der Zeit dadurch sogar eine ausführliche Algendatenbank.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2437
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 20 Oct 2017 10:13
Hallo Kurt,

optisch könnte es das sein, was als grüne Pinselalge gehandelt wird, aber Markus Einwand, seine/meine links legen schon ziemlich nahe, dass es sich um eine weitere Cladophora handelt. Wenn du magst, kannst du die dir ansehen, ansonsten mache ich da kein Gemäch mehr drum und sammel die ab.

Mal ein Bild bei dunklem Becken im Lichtkegel einer LED-Taschenlampe, warum das mit der Sicht nicht so dolle ist.

So wirkte das für mich nur wie ein dickerer Biofilm beim Einfahren des Beckens, der ist aber schon gut. Auch sonst sind Algen kein Thema. Ich kann mir die biogene Entkalkung immer noch nicht erklären, ich müsste eine Zeit lang zu wenig CO2 gehabt haben. Jedenfalls ist das Ergebnis mit einem Algenmagneten nicht besser als auf dem Bild. So wird das nichts, muss ich mir 'ne Klinge besorgen. Eine leichte Trübung aus Algenblüte hat es aber sowieso. Ist schon ärgerlich, wenn ich die Cladophora nicht eingefangen hätte, wäre das Becken schon längst gut.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 20 Oct 2017 18:46
Hallo zusammen,

nik wrote:Wenn du magst, kannst du die dir ansehen, ansonsten mache ich da kein Gemäch mehr drum und sammel die ab.

@ Nik,
nee, nee, jetzt ist Hartnäckigkeit gefragt, sonst kommen wir ja nicht weiter…
Im Bild, Unbekanntes Algenobjekt, meine ich punktförmige Ansatzpunkte erkennen zu können,
von daher Vermutung evtl. grüne Pinselalge.

Pinselalge/ Audouinella hat an den Verästelungsenden immer kugelförmige Verdickungen,
fast nur mikroskopisch zu sehen.
Thread, pinselalge-erfolgreich-bekampft, Mikroskop-Aufnahme von Bernd Kaufmann.
Ich finde bei mir nur Makroaufnahmen, weiß nicht wo meine Mikroskopaufnahmen geblieben sind.


Cladophora hat diese kugelförmigen Verdickungen am Ende der Verästelungen nicht,
auf den Makroaufnahmen zu erkennen?

Kannst mir ja mal deine abgebildete Alge in einer Küvette zuschicken.
Wenn du möchtest auch den auf Bild 2 zu sehenden Biofilm/Ablagerungen (biogene Entkalkung?).
Mit Rasierklinge abschaben, Abschabungen mit Pipette absaugen und auch in eine Küvette eingeben.
Dann mal sehen was sich da findet?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2437
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 31 Dec 2017 13:11
Hallo, habe vorhin 2 neue emerse Pflanzen vom dem Wasserfarn gewinnen können und gleich emers auf nasse Lavasteine gebunden und in ein kleines Gurkenglas mit 1cm Wasser gestellt.
Die ersten Farne, die ich so behandelt habe, sind immernoch blitzblank und algenfrei :grow:
Außerhalb von Aquarien, auf dem warmen Fensterbrett in einer "Ecosphäre" wachsen die sehr schön und sauber :grow:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3885
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bestimmung der Alge
Attachment(s) by seppide » 15 Jun 2016 21:07
4 529 by seppide View the latest post
16 Jun 2016 19:06
Rote Alge (Bestimmung)
Attachment(s) by tobischo08 » 17 Aug 2014 11:49
1 540 by eumel6 View the latest post
17 Aug 2014 17:33
Welche Alge ... bitte um Hilfe bei der Bestimmung
Attachment(s) by Zeltinger70 » 11 Mar 2010 20:09
8 760 by Zeltinger70 View the latest post
28 Apr 2010 19:10
Bitte um Bestimmung, Alge oder Einzeller
by Avaris » 01 Sep 2013 14:27
3 438 by Avaris View the latest post
01 Sep 2013 17:54
Algenbusch, Bestimmung?
Attachment(s) by Getula » 03 Feb 2013 11:47
9 636 by Getula View the latest post
08 Feb 2013 17:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests