Zwei unbekannte Pflanzen

HansAPlast

Member
Hallo zusammen,

ich habe hier 2 Pflanzen ohne Namen einmal
zarte grüne Stengel und Blättchen, langsam und aufrecht wachsend, kaum verzweigt,
nur die obersten Blättchen nahe dem Licht sind ganz zart Rosa gefärbt:

und kräftige Stengel mit gezahnten Blätten, Unterseite der Blätter rot, kaum
verzweigt und wächst gerne über die Wasseroberfläche hinaus:

Gerd
 

Anhänge

  • green.jpg
    green.jpg
    184,4 KB · Aufrufe: 677
  • greenred.jpg
    greenred.jpg
    390,9 KB · Aufrufe: 677

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Gerd,

#1 sieht mir noch am ehesten nach einer grünen Rotala rotundifolia-Variante aus ("falsche Green"? "Ceylon"/"Pink"?), aber die rotundifolias sind zumindest unter üppigen Licht- und Nährstoffbedingungen schnellwüchsig.

#2 scheint aus der Limnophila aromatica-Ecke zu kommen. Emerse Triebe mit aromatischem Duft?

Gruß
Heiko
 

HansAPlast

Member
Hallo Heiko,

L. aromatika wird wohl richtig sein, riecht doch intensiv wenn man die Blätter zerreibt.

Die grüne Rotala steht direkt neben einer R. H'ra und die muss ich wöchentlich kürzen,
die fragliche "grüne" eher im 6 Wochen Rythmus. Und das bei intensiver Düngung, viel CO2
und knapp 1 Watt/Liter. Die wächst aber auch unter wesentlich schlechteren Bedingungen identisch...

Gerd
 

HansAPlast

Member
Hmm,

eher nicht, keine gezahnten Blätter und keine rötlichen Stengel. Sieht für mich eher aus wie eine
aufrecht wachsende sp. green... aber das passt von der Wuchsform nicht :irre:

Gerd
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, Rotala macranda green hat keine gezahnten Blätter. Sie sieht aus wie eine Rotala sp. Green mit sehr dünnen Stängeln und ist rosa/pink angehaucht.
Insgesammt sehr viel zarter als Rotala rotundifolia
Ciao Moni
 

HansAPlast

Member
Hi,

trifft eigentlich alles zu was du sagt, nur hatte ich in der Datenbank folgendes gefunden:
" Die Blätter sind dann am Rand deutlich gezähnt, die Blattspitze ist gestutzt."

Gerd
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, hast Du alles gelesen?
db/wasserpflanzen/rotala-macrandra-green

Bemerkenswert ist bei dieser Pflanze ihr unterschiedliches Aussehen je nach Bedingungen. Bei eher mäßiger Lichtstärke zeigt sie ihr "typisches" Aussehen mit länglichen, eher hellgrün gefärbten Blättern und rötlichem Stängel. Die Blätter sind dann am Rand deutlich gezähnt, die Blattspitze ist gestutzt.
Bei intensiver Beleuchtung bilden die Blätter verstärkt rötliche Töne aus, und es können sich Triebe mit eiförmiger bis rundlicher Blattform und ganzrandigem (ungezähntem) Blattrand entwickeln. Diese Modifikation kann recht stabil sein, und man könnte meinen, dass es sich um eine andere Sorte handelt.


Chiao Moni
 

Acciola

Member
Nabend,

ich würde ja eher auf irgendwas in richtung Hemianthus oder Elatine triandra tippen.
Bei Gerd's Bedingungen sollte die R. macranadra "Green" doch wuchern wie sonst was...
Oder ich selbst hab doch was anderes als die "Green" :?

Gerd, von wem hast du die Pflanze?

Grüße,
Olaf
 

HansAPlast

Member
Hi,

die Pflanze müsste aus einem 30er Paket von Holger sein,
Elatine triandra war mit in dem Paket, Hemianthus allerdings nicht.
Von den Rotalas war noch eine "enie", macandra narrow leaf und macandra wavy im Paket.

Gerd
 

Acciola

Member
Hi Gerd,

kannst du die Elatine sonst wo in deinem Becken identifizieren?
So rein von der Wuchsgeschwindigkeit könnte es passen glaube ich.

Grüße,
Olaf
 

HansAPlast

Member
Ok,

Rotala macandra green (wavy) oder Elatine, ich werde mir mal bei Gelegenheit
beide Sorten zulegen, dann bin ich schlauer :besserwiss:

Gerd
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
da muss ich Gerd recht geben, bei der Rotala macrandra "Green" haben schmal geratene Blätter schwach gesägten Rand. Die ganzrandigen Blätter sind bei der m. "Green" deutlich breiter, eiförmig bis rundlich.
Bei den Blättern von Gerds Rätselpflanze (Nr. 1) ist zwar die Nervatur nicht deutlich zu erkennen (am deutlichsten bei einem Blatt im Bild oben rechts), aber das sieht mir doch am ehesten nach rotundifolia aus.
- Elatine triandra: deutliche, helle Seitennerven und Kerben am Blattrand an den Stellen, wo die Nerven den Rand erreichen.
- Hemianthus: sehr einfache Nervatur, neben dem Mittelnerv beiderseits praktisch nur 1 paralleler bzw. bogenförmiger, unscheinbarer Seitennerv.
Beide haben auch keinerlei rosa Färbung (Gerds 1. Posting).

HansAPlast":d113dekz schrieb:
Sieht für mich eher aus wie eine
aufrecht wachsende sp. green... aber das passt von der Wuchsform nicht :irre:
Es gibt ja noch diese komische Rotala rotundifolia-Form, die zwar als R. sp. "Green" in Umlauf ist, aber aufrecht wächst und schwach rötliche Töne zeigen kann. Provisorisch "falsche Green" genannt, und (leider :wink: ) nicht identisch mit "Ceylon"/"Pink":
artenbestimmung/rotala-ceylon-t30028.html
Aber ich hätte gedacht, dass diese "falsche Green" auch so schnellwüchsig wie andere rotundifolias ist.
Egal was deine Pflanze für eine ist: mäßiges Wachstum trotz üppiger Licht- u. Nährstoffbedingungen macht sie schon mal interessant :smile:

Gruß
Heiko
 
Oben