Zu wenig Eisen im Wasser mit Micro Basic Eisenvolldünger?

ToBe

Member
Hallo zusammen,

ich habe seit letzter Woche Freitag mein altes 128 Liter Becken wieder am Laufen. Nettoinhalt würde ich jetzt mal 100 Liter sagen. Dünger habe ich Micro Basic Eisenvolldünger und Macro Basic NPK. Mit der Düngung habe ich noch nicht angefangen. Laut Wasseranaylse der Dortmunder Wasserversorgung sollte der Eisengehalt bei 0 mg/l sein. Konnte ich noch nicht nachmessen, da ich noch keinen Tröpfchentest habe.

Der Ideale Eisengehalt sollte im Aquarium wahrscheinlich bei 0,1 - 0,5 mg/l liegen. Wenn ich nun täglich 2 ml vom Micro Basic Eisenvolldünger dünge, würde ich laut Nährstoffrechner lediglich 0,02 mg/l Eisen dem Wasser hinzufügen. Was wahrscheinlich zu wenig ist.

1. Frage: Ist meine Berechnung erstmal richtig so?

2. Frage: Kann ich statt 2 ml pro Tag einfach 10 ml pro Tag düngen um dem Wasser 0,1 mg/l Eisen hinzuzufügen, oder gibt dies Probleme?

3. Kann das Wasser aus meinem Wasserhahn einen anderen Eisenwert haben als dass, was die Wasserwerke in die Leitung pumpen?

Wasserwerte aus Dortmund:
http://www.dew21.de/default.aspx/g/...1/t/486021/on/486021/a/11/id/485581/P/0/LK/-1

Danke & Gruß,
Tobias
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Tobias,
deine Rechnung ist korrekt. Ich würde das Becken zu Anfang maximal auf 0,05mg/l Eisen aufdüngen und nach 2-3 Tagen nachmessen ob es schon verbraucht wurde. Lieber langsam steigern und sich so seine eigene Wochen- oder Tagesdosis austesten.

Jedes Becken hat andere Nährstoffverbräuche. Beispielsweise die Stärke der Beleuchtung spielt eine wesentliche Rolle. "Normal" beleuchtete und bepflanzte Becken können schon mit 0,1mg/l pro Woche auskommen, während es bei so manchen Starklichtbecken auch die 4-5 fache oder noch höhere Mengen sein können.
 

AlexDozer

Member
Also 10ml pro Tag auf 100L Wasser ist viel zu viel. Das ist ja das 7fache der normalen Dosis. Kein Becken verbraucht soviel.

Ich würde erstmal mit 2ml (was ja auch schon 40% mehr als die normale Dosis ist), wie du geschrieben hast, anfangen und nach einiger Zeit messen und die Pflanzen beobachten. Gegebenfalls dann erhöhen.

Gruß Alex
 

ToBe

Member
Hi!
Ich habe den Verbrauch gar nicht wirklich betrachtet... somit könnte sich der Eisenwert natürlich nach einigen Tagen doch mit einer täglichen Dosis von 2 ml passend angereichert haben.
Danke für die Antworten. Ich bleibe dann erstmal bei der kleinen Dosis und werd mir mal Nachschub für einige Wassertests besorgen.
Danke!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Gibt es Pflanzen die sehr sehr wenig Eisen verbrauchen? Nährstoffe 2
M Becken mit wenig Licht und ohne CO2 - pH senken Nährstoffe 4
E Was ist viel/wenig Strömung? Technik 1
AnYoNe Flüssigkeit bei Dosieranlage fließt ein wenig zurück Technik 3
G Chihiros WRGB2 Netzteil, zu wenig Leistung? Beleuchtung 17
G Aqualumix Anschaffung wegen zu wenig Licht im Aquarium Beleuchtung 11
F Zu wenig CO2 Zerstäubung Technik 2
S Wassertrübung bei Düngung und wenig Pflanzen??? Erste Hilfe 8
S Optisch ist die Beleuchtung zu hell aber empfohlen zu wenig? Beleuchtung 3
E Zu wenig Nitrat im Becken Nährstoffe 7
Todo Nitratabbau/ständig zu wenig im Aquarium Nährstoffe 6
C Co2 3-fach Verteiler zu wenig Druck ? Technik 1
M Grünalgen durch Nährboden und zu wenig NO3 und PO4? Algen 8
D 1200 L Amazonas Wurzelbiotop mit wenig grün Aquarienvorstellungen 11
C Warum so wenig Lampen per App steuerbar? Beleuchtung 14
T Suche Bodendecker der wenig Licht benötigt Pflanzen Allgemein 3
D Neueinrichtung Aquarium mit wenig Licht Algen 6
A Wenig Licht und hohe Temperaturdifferenzen-Welche Pflanzen? Pflanzen Allgemein 4
C Chihiros RGB 45 gedimmt zu wenig Licht für Zwergnadelsimse? Beleuchtung 7
baeripat JBL Cristal Profi e901 greenline - zu wenig Durchfluss Technik 8

Ähnliche Themen

Oben