Wiener Becken

Subsub

Member
Hallo!

Meine Becken Vorgestellt:

Zuerst die Wasserwerte: Getestet mit JBL Fünfach Teststreifen

Aus der Leitung kommend:
No3 100
No2 0,0
GH 21
KH 20
ph 8

In den Becken:

No3 70-100
N02 0,0
GH 21
KH 10
ph 6,7

Becken 1: 70x40x60 170 Liter Beleuchtung 3x18Watt mit Trockal Reflecktoren 1x Osram Fluora, 2x Aecadia Freshwater
Beleuchtungszeiten: morgens halbe Stunde 1xFreshwater danach 10Stunden voll, abschließend halbe Stund 1xFreshwater.

Bepflanzung:
1 Echinodorus major 40cm
1 Anubias hastifolia 20cm
20 Vallisneria asiatica (könnte auch titofolia sein) 20cm
1 Nadelsimse Elocharis acicularis 15cm
1 Javafarn Windelov Microsorum pteeropus
5 Bünde zu je 7Stk. Egeria densa teils 60cm
1 Bund zu je 7Stk. Eberia densa dichtere Art 15cm
1 Wassernabel Hydrocotyle leucocephala 15cm
10 Ludwiga repens x arcuata 40cm
2 Moosbälle
20 ca. Froschbiss Limobium laveigatum
1 Seemandelbaumblatt (zwecks Stoffe und Deko)

Besatz:
20 Zebrabärblige
4 Schmetterlingsbuntbarsche
3 Panda Welse (sollen ca.8 werden)
2 L 270 Welse
5 Amano Garnelen (sollen 8 werden)
X Turmdeckelschnecken

Becken 2: 100x40x50 200 Liter Beleuchtung 2x30Watt nur ein Reflecktor (weiss in Abdeckung integrieret) vorne 2x Sun Glo
Beleuchtungszeiten:: morgens voll 4Stunden dannach 3Stunden Pause, anschliessend 7Stunden voll

Bepflanzung:
20 Vallisneria gigantea und var.marmor teils 50cm
2 Wasserfreund Hygrophila polisperma 40cm
15 Ludwiga repens x arcuata 45cm
2 Vallisneria asiatica 10 und 20cm
1 Wassernabel Hydrocotyle leucocephala 15cm
1 Mayaca fluviatilis 20cm
1 grosser Busch Hornkraut ca.40x20cm am Boden fixiert
5 Echinodorus tanellus 5cm
1 Moosball
30 ca. Froschbiss Limobium laveigatum
1 Seemandelbaumblatt (zwecks Stoffe und Deko)
1 Unbekannt leicht Krautig erst 5cm

Besatz:
12 Black Mollys
5 Bitterlingsbarben
5 Diamant Regenbogen
2 Schwertträger 1M 1W (übernommen)
2 Ancistrus Welse
2 Gemahlter Schwielenwels
X Rückenstrich Garnelen
X Turmdeckelschnecken

Die Düngung begonnen seit 14 Tagen mit Dennerle System bei jeweils halber Dosis:
14 Tägig wechselnd V30 Volldünger, E15 Eisendünger
7 Tägig S7 Vita Mix
14 Tägig Pflanzengold 7 Wuchskraftverstärker
14 Tägig Clean Up

Teilwasserwechsel 10 Tägig ca.45% mit Wasseraufbereiter
Co2 Düngung verwende ich keine, und möchte wenn möglich auch keine (Kosten und Platzgründe)

Probleme:
Im 170er an Echinodorus und Anubias kleine Büschelige Algen an den älteren Blättern, allgemein ein wenig blass.
Im 200er allgemein entweder stagnierender oder langfüssiger Wuchs allgemein ein wenig blass.

Nun ich hoffe mein Artikel war nicht zu lange, bzw. ich habe nichts vergessen, Kompetente Kritik, Anregungen und Empfehlungen sind erwünscht!!!.

LG.Erich
 

Subsub

Member
Hallo!

Habe ein paar Fotos in meine perönliche Galerie gestellt, Klickt meinen Namen,
Sorry für die Qualität, aber bin kein Profi.
Die Aquas sehen in Natura besser aus, auch wenn sie natürlich deshalb nicht optimal sind.

LG.Erich

EDIT Tobi: habe deine Fotos mal hier reingesetzt.

[albumimg]1746[/albumimg] [albumimg]1745[/albumimg] [albumimg]1744[/albumimg]

[albumimg]1743[/albumimg] [albumimg]1742[/albumimg]
 

Bender

Member
Hallo,
eine 2L Pet Flasche als Bio Co2 Düngung wirkt Wunder ;)
ist billig und nimmt auch nicht viel Platzt weg.

Allerdings ist so ein Sorglos-Becken ja auch nicht zu verachten.

Die Echonidoren gefallen mir sehr gut, allerdings hab ich mich persönlich an der Wasserpest so satt gesehen dass ich sie einfach nur noch als optisch störend empfinde :roll:

Gruß Ben
 

Goborg

Member
hallo.


du hast wirklich 100 mg/l aus der leitung ????? und dazu noch flüssigbeton ???

ich würd umziehen ;)

spass beiseite, ist trotzdem nen nettes becken.
 

gartentiger

Active Member
Jaja,

die Wiener und ihr Betonwasser :wink:

In München das gleiche Dilemma, verwende deswegen eine UOA :D


Um eine CO²-Düngung wirst du nicht herumkommen.


Btw, Panzerwelse und grober Kies passt nicht zusammen!


Gruss, Christian
 

Wirbelmann

Member
Hallo Christian,
überprüfe deine NO3-Messung noch einmal, denn soviel ich weiß liegt die gesetzlich festgelegte Obergrenze bei Nitrat, hier in Österreich, bei 50 mg/l.
Gruß Hans
 

Namor

New Member
Hallo Erich!

Subsub":2kuhn60x schrieb:
Aus der Leitung kommend:
No3 100
No2 0,0
GH 21
KH 20
ph 8

und

Wirbelmann":2kuhn60x schrieb:
.. überprüfe deine NO3-Messung noch einmal, denn soviel ich weiß liegt die gesetzlich festgelegte Obergrenze bei Nitrat, hier in Österreich, bei 50 mg/l.

Hans hat recht., Das kann nicht stimmen. Lt. Österreichischer Trinkwasserverordnung liegt der maximnale Nitratwert bei 50mg/l.

Ich weiß zwar nicht, aus welchen Bezirk du stammst aber du kannst deine Trinkwasserwerte hier nachlesen:
http://www.wien.gv.at/wienwasser/qualitaet/ergebnis.html
Wasserhärte hier: http://www.wien.gv.at/wienwasser/haerte.html

Lt. erstem Link liegen die Nitratwerte aus der Wiener Hochquewllenwaserleitung zwischen 3,5 und 5,6mg/l. Auch die gH und die kH Werte sind weit niedriger als von dir angegeben.

Aber ... hmm.... könnte natürlich sein, dass du dien Wasser aus einem Brunnen beziehst? Dan ist natürlich alles möglich. 100mg/l ist dann allerdings KEIN Trinkwasser mehr!

Liebe Grüße aus Wien nach Wien, Roman
 

Subsub

Member
Hallo Ihr alle!

@Roper
Co2 selber gemacht? funzt das wirklich?, wollte mir schon mal das Bio Co2 von Dennerle besorgen, hatte aber dann auch kein rechtes Vertrauen.

@gartentieger
Keine Sorge, habe darauf geachtet, habe extra deshalb Dennerle Kies den feineren gerundet verwendet, der Panzerwels tauglich ist, wollte auch kein Sandbecken.

@Hans und Roman
Habe die Werte noch mal gemessen, entweder ist mir ein Fehler unterlaufen, oder wir hatten kurzzeitig was mit dem Wasser, komme aus dem zweiten Bezirk, und werde mal öfter messen.
Hier die aktuellen Werte, so genau als mit Streifen möglich.
Leitungswasserwerte neu vom 19.11.20007

NO3 20-25
NO2 0,0
GH 21
KH 10
ph 8

Nun es ist mir schon klar das meine Becken nicht Super sind bin auch nicht zufrieden damit, aber ich hoffe doch das ich sie in Zukunft zu echt tollen Becken Umwandeln kann.
Na ja und mit eurer Hilfe sollte es kein Problem sein. :)

LG.Erich
 

Namor

New Member
Hallo Erich!

Subsub":3vntht1j schrieb:
@Roper
Co2 selber gemacht? funzt das wirklich?, wollte mir schon mal das Bio Co2 von Dennerle besorgen, hatte aber dann auch kein rechtes Vertrauen.

Ja, wirf mal google an und suche nach "bio co2". Es gibt schon unendlich viele Bastelanleitungen dafür :)

Subsub":3vntht1j schrieb:
NO3 20-25
NO2 0,0
GH 21
KH 10
ph 8

Sieht ja gleich anders aus :D
Hast du jetzt direkt das Leitungswasser gemessen? Denke eher, das Aquarienwasser, oder?

Für alles weitere gebe ich an die anderen Forenteilnehmer weiter, da ich selbst noch viel zu wenig Ahnung habe ....

Liebe Grüße Roman
 

Subsub

Member
Hallo!

Was mich natürlich noch interresieren würde ist was Ihr von der Beleuchtung und dem Wuchs der Pflanzen haltet.
Muss ich da was ändern, oder nur mehr Geduld haben.

@Roman
Doch es sind Leitungswasser Werte.
Und Danke habe es schon im Artikel ausgebessert.

LG.Erich
 

Sabine68

Active Member
Hallo Erich,

subsub":33ll60fb schrieb:
Was mich natürlich noch interresieren würde ist was Ihr von der Beleuchtung und dem Wuchs der Pflanzen haltet.
Muss ich da was ändern, oder nur mehr Geduld haben.

Das kommt darauf an, was du möchtest :wink: Wenn du mehr Licht drüber machst, hast du eine größere Auswahl an Pflanzen, die du pflegen kannst. Aber mehr Licht bedeutet auch mehr Dünger - solche Becken sind schnelllebiger und haben in der Regel einen höheren Pflegeaufwand. Ohne Co2 wird es dann schwierig
Guck dir doch mal in der Wasserpflanzendatenbank Pflanzen an, die dir gefallen und schreibe dir event. die Ansprüche auf.
Dann siehst du, ob du mit deinem Licht zurecht kommst und ob dein Leitungswasser ausreicht oder was du verändern müßtest.
So allgemein ist das schwierig zu sagen
 

Subsub

Member
Hallo!

@Sabine68

Vielen Dank für die Tipps!
Hab schon einiges von dir gelesen, und bin auch schon ein Fan von dir! :)

Nun ich perönlich möchte ja wenn möglich an der Beleuchtung nicht viel ändern, das 170er samt Reflektoren ist mir zumindest optisch und im jetzigen Zustand fast zu hell.

Das 200er möchte ich eigentlich schon mit guten Reflektoren versehen, obwohl mir der optische Eindruck ganz gut gefällt, denke nur es könnte besser für die Pflanzen sein, und da ich die Abdeckung gebraucht gekauft habe würde ich auch ganz gerne die Röhren mal Tauschen (meine ist leider kaputt gegangen) habe ja keine wie alt die Lampen wirlich sind.

Meine Bedenken dabei sind nur, ob ich nach einem Wechsel sehr "Algen" gefährdet bin, habe jetzt nur wenig an einigen Dekos eher mehr grünfärbung also ok.

Was mich auch sehr interresieren würde, ob mir eine Co2 Anlage wirklich so viel bringt das es echt merkbar ist, habe nähmlich nicht wirklich Platz dafür, und die Kosten...na ja, aber wenns den wirklich so viel bringen würde, müsste ich mir was einfallen lassen.

LG.Erich
 

Sabine68

Active Member
Hallo Erich,

Hab schon einiges von dir gelesen, und bin auch schon ein Fan von dir! :)

:oops: :)

hmm- dir kommt das Licht sehr hell vor? Welche Lichtfarbe hast du denn drüber?
Vielleicht liegt es daran.

Wenn du eh neue Röhren drüber machst und lieber schummeriges Licht magst, würde ich es mal mit der Lichtfarbe 842 versuchen. Die geht mehr ins gelbliche.
Hier kannst du die verschiedenen Lichtfarben im Vergleich sehen

.Lichtfarben Vergleich

Reflektoren würde ich schon drüber machen. Gute Reflektoren bringen eine Menge.
Hier das hat Robert Miehle-Huang dazu geschrieben

Wieviel bringt ein Reflektor

Was mich auch sehr interresieren würde, ob mir eine Co2 Anlage wirklich so viel bringt das es echt merkbar ist, habe nähmlich nicht wirklich Platz dafür, und die Kosten...na ja, aber wenns den wirklich so viel bringen würde, müsste ich mir was einfallen lassen.

Probiere es doch mal mit Bio-Co2 aus und guck mal wie deine Pflanzen reagieren
Entweder du kaufst dir fürs erste mal die fertigen Mischungen von JBL, Dennerle und co oder du machst dir selbst deine Mischung.
Wenn du merken solltest, daß die Co2 viel bringt, kannst du dann ja mal an eine Druckgas-Anlage denken.

Generell kann man mit wenig Licht auch recht üppig bepflanzen - es kommt halt auf die Pflanzenwahl an
So sah mal mein 350l Becken aus.
DAs Wachstum fand unter 3 x 25 W Energiesparleuchten statt - also auch sehr wenig.
Es ist zwar kein Amano-Becken und gestalterisch hätte man da sicherlich auch noch vieles besser machen können, aber die Pflanzen wuchsen recht gut und gesund :wink:



Bepflanzung war Echinodorus bleheri, diverse Cryptocorynen, Crinum Thaianum, Vallisneria Gigantea, Javafarn, und Javamoos
Das Foto entstand kurz nach der Umstellung auf T5
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
W Ein Wiener mehr Mitgliedervorstellungen 1
O Und noch ein Wiener Mitgliedervorstellungen 1
B Beleuchtung Becken Beleuchtung 26
Zer0Fame CO2 auf Becken / Becken auf CO2 einstellen - US-amerikanische Art Technik 21
Diane Düngung des neuen 30l Becken Nährstoffe 13
C Filter für 70l Becken - Dennerle Nano XL ausreichend? Technik 8
G Filter Umstellung 580l-Becken: Mobiler HMF auf Außenfilter Technik 5
Zer0Fame Filter - Einlauf ins Becken wo platzieren Technik 3
K Viele Schwebeteilchen im 430eheim Becken Technik 24
IveAnders (nicht-) verbundene Nano-Becken Aquarienvorstellungen 5
E Desinfektionsmittel im Becken!? Erste Hilfe 59
B Neues Becken für Amanogarnelen einrichten Pflanzen Allgemein 2
simonsambuca ILA Europa Weissglas Opti White Pool Becken - 60x40x40 - neu Biete Technik / Zubehör 0
Alexander H Mehrere Algen im Becken. Faden + Bartalgen inkl. Cyanos Bitte um eure Unterstützung. Erste Hilfe 31
P Kurze Hilfe 450l Becken Nährstoffe 27
B Unterschiedliche Leuchten - welche vorne, welche hinten im Becken? Beleuchtung 5
Garnaal Rahmenloses Becken auf günstigeren Unterschrank Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
A Beleuchtung für 70x50x50 Becken gesucht Beleuchtung 13
E Plane Südamerika Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
C Umzug 240 l Becken Kein Thema - wenig Regeln 6

Ähnliche Themen

Oben