Wiedereinstieg und ein paar offene Fragen

Mat2k

New Member
Hallo zusammen, ich hoffe sehr, dass ich mit der Frage hier im passenden Unterforum bin.

Nachdem ich vor ein paar Jahren das Hobby aus Zeitgründen aufgeben musste, lässt es mich seit ein paar Tagen nicht mehr in Ruhe. Ich möchte wieder ein Becken. Im Keller habe ich einen Schrank mit jeglicher Ausrüstung sowie ein Ada 45p und eine Daytime Eco 40.3. Ich habe in diversen Becken Bienengarnelen und Taiwaner gehalten, möchte jetzt aber eher ein paar Nano Fische halten. Allerdings habe ich keine Lust mehr auf das Wassergepansche mit Umkehrosmoseanlage, Kanister schleppen etc. Zusätzlich kam mir das 45p doch viel zu klein vor. Es soll also etwas größeres werden.

Ich schwanke zwischen 60cm (ca. 60l) und 90cm Breite (ca.175l), wie sieht es mit dem Arbeitsaufwand aus? Läuft das 175 Liter tatsächlich so viel stabiler wie das 60 Liter? Wie ist sonst die Erfahrung wenn man den allgemeinen Arbeitsaufwand der Beckengrößen vergleicht?

Ich habe vor, den pH mit pH-Senkern einzustellen, zusätzlich zur CO2 Zufuhr. (Wasserwerte hier: pH 7,6, kH 11, GH 13)
Bisher habe ich nur Osmosewasser mit Aufhärtesalzen benutzt, habe also keinerlei Erfahrung mit diesen Mittelchen. Funktionieren die zuverlässig und lässt sich damit ein pH von 6,5 - 7 zuverlässig einstellen? Kann ich diese Mittelchen direkt vor Einleiten ins Aquarium zugeben oder muss ich hier wieder ein Gepansche anfangen? Das liebste wäre es mir ja, wenn man direkt Leitungswasser ins Becken und zusätzlich das pH Minus hinzugibt. Wie macht man das am besten? Wie lange dauert die Reduzierung der kH mit diesen Säuren? Alternative Wasseraufbereitung mit Umkehrosmose fällt raus, das möchte ich mir im Hinblick auf die absolut horrenden Wasserkosten in meiner Gegend nicht mehr antun.

Da ich bei der Wahl der Pflanzen keine bzw. nur wenig Abstriche machen will, muss natürlich eine gute Beleuchtung her, allerdings möchte ich hier nicht so viel Geld investieren. Ich habe irgendwo aufgeschnappt, dass LED Beleuchtung bei größeren Becken nicht mehr so gut geeignet ist, was ist dran?

Im Hinblick auf Preis-Leistung würde mir ja die Chihiros 901 schon passen. Wären umgerechnet ca 45 Lumen pro Liter. Würde das passen?

Für das 60cm hätte ich einen passenden Außenfilter da, gibt es Empfehlungen für das 90cm?

Wichtig bei der Auswahl ist mir ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, mehr als 1k möchte ich eigentlich nicht investieren für das gesamte Setup, im Idealfall natürlich deutlich weniger. Es muss kein Ada sein, allerdings sollte die Technik doch zuverlässig funktionieren.

Vorab herzlichen Dank für Eure Antworten.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Unbekannt,
Willkommen bei flowgrow.

Bei Aquarien gilt immer noch: Mehr Platz ist besser. Also erstmal nachmessen was in die bevorzugte Ecke passt.

Sparen kannst du an folgenden Punkten:
Floatglas anstatt Weißglas
Gebraucht anstatt neu

Investieren kannst du in:
CO2 Anlage, am besten mit Inline Diffusor oder Reaktor - also ein Außenfilter
Gutes Licht

Mit einer GH von 13 ist ohne Osmosewasser oder Regenwasser die Auswahl an Fischen und Pflanzen reduzierter, aber machbar. Da helfen auch PH Senker nicht (was CO2 auch senkt).
Es ist machbar, sofern deine Wasserhärte nicht komplett aus Calcium kommt. Die kompletten Wasserwerte des Trinkwassers solltest du dir holen.

Was auf jeden Fall geht sind diverse Schnecken Neocaridinia davidii und doch einige Fischarten. Bei den Pflanzen musst du ebenfalls gut auswählen. Limnophila sessiflora empfehle ich gerne, denn sie passt immer, ist robust und schön fein.

Ein wenig panschen wirst du müssen, damit die Düngung klappt, aber das ist machbar. Dazu liest du am besten Teil 1-3

https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki_naehrstoffe_duengung-eines-pflanzenaquariums

Viele Grüße

Alicia
 

Mat2k

New Member
Hallo Alicia,

vielen Dank für die Antwort.
Die Ansprüche an das Becken sind schon nicht so gering, zumal ich die Unterschiede von Float- zu Weißglas absolut enorm finde.

Zu deiner Aussage mit der Gesamthärte: Natürlich hast du recht, was den Fischbesatz angeht, daran habe ich nicht gedacht. Aber was ich nicht verstanden habe: Wieso sollte ein pH Minus die CO2-Speicherfähigkeit des Wassers beeinflussen? Ich habe früher kH 2 gefahren mit 25 bis 30 mg/l, war nie ein Problem. Im Gegenteil, ich musste bedeutend weniger CO2 ins Becken einleiten um mir den gewünschten pH einzustellen. Diese pH Minus Säuren knacken ja die Karbonathärte, was folglich bei entsprechender CO2 Zufuhr den pH senkt, oder habe ich hier etwas vergessen/übersehen? Habe mich seit etwa 3 Jahren nicht mehr mit Wasserchemie beschäftigt, man sehe es mir nach. :D

Gruß Marco
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Marco,

Du hast mich falsch verstanden: CO2 senkt den PH Wert, sodass je nach Zielwert PH Minus überflüssig werden kann.
Bei KH 11 und 30 mg/L CO2 ergibt sich etwa PH 7. Ein wenig Huminsäure ist oft ohnehin im Becken und du bist im sauren Bereich.

PH Minus hat keinen Einfluss auf die KH. Die KH beeinflusst wie wirksam das PH Minus ist.

Suche basierend auf deiner KH und GH nach Pflanzen und Tieren. Der PH passt in der Regel von selbst dazu (z.B. 6-7,5). Empfehlen kann ich den Perhuhnbärbling, der zu der Wasserhärte und neutralem/schwach sauren pH passt. Der wirkt auch in größeren Becken sehr gut weil er sich viel verteilt.

Ja, Float und Weißglas sind sehr verschieden. Ist auch Geschmackssache ob man es mag. Mit dem geplante Budget ist das möglich. Sogar RGBW LED sind möglich sofern dir die Optik davon gefällt.

Das teuerste kann der Schrank sein - muss es aber nicht. Schau mal welche Optik gefällt und dann steht auch eher fest welche Möglichkeiten es gibt. Einen ADA Schrank im Selbstbau gibt es hier im Forum.

Viele Grüße

Alicia
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,
Lixa":3jjomrmx schrieb:
PH Minus hat keinen Einfluss auf die KH. Die KH beeinflusst wie wirksam das PH Minus ist.
doch hat es. Der wirksame Bestandteil von "PH minus" ist häufig eine starke mineralische Säure. Schwefel-, Phosphorsäure werden gerne verwendet und die verbraucht Carbonate.

Gruß Nik
 
Lixa":2rka5ozw schrieb:
PH Minus hat keinen Einfluss auf die KH. Die KH beeinflusst wie wirksam das PH Minus ist.

au backe, da hast du aber nen mega joke gelassen :gdance:

selbstverständlich beeinflussen säuren den KH-wert. dabei wird das karbonat gegen den säurerest ausgetauscht unter freisetzung von CO2.

durch die CO2-freisetzung sinkt der pH-wert sogar temporär stärker und nach dem ausgleich mit der umgebungsluft steigt der pH-wert wieder etwas an, weshalb es erst am folgetag sinn macht, den effektiven wert zu messen und ggfs nachzudosieren.

wie nik schon sagt, bestehen die KH-minus-präparate aus verdünnten mineralsäuren, meist aus phosphorsäure. deshalb eignen sich diese produkte auch sehr gut zur beseitigung von kalkrändern am glas :wink:
 
Lixa":1g4c4960 schrieb:
Du hast mich falsch verstanden: CO2 senkt den PH Wert, sodass je nach Zielwert PH Minus überflüssig werden kann.
Bei KH 11 und 30 mg/L CO2 ergibt sich etwa PH 7. Ein wenig Huminsäure ist oft ohnehin im Becken und du bist im sauren Bereich.

die zufuhr von CO2 zur senkung des pH-wertes wurde vorwiegend in den 1980er und 1990er jahren propagiert. das macht man heute eher nicht mehr, weil zu riskant für die bewohner und, auf lange sicht, viel zu teuer.

zu teuer deshalb, weil mit steigender CO2-konzentration auch der anteil des CO2, der ungenutzt in die umgebungsluft diffundiert, immer stärker ansteigt und zwar egal, ob ich die oberfläche stärker bewege oder ausströmer verwende.

vor allem die empfehlung, 30mg/l CO2 ins becken einzuleiten, ohne dass auch nur ansatzweise extrem wuchernde verbraucher vorhanden sind, halte ich für völlig überzogen.

die verwendung von osmosewasser zur drastischen senkung der KH sollte heute der wesentlich bessere weg sein, zudem marco bereits angedeutet hat, dass eine osmoseanlage vorhanden ist bzw. angeschafft wird.

durch die richtige einstellung der KH ist es wesentlich effektiver und natürlich auch günstiger und weniger risikobehaftet, den wunsch-pH-wert zu erreichen.
 

Mat2k

New Member
Hallo, erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Bin froh, dass ich die Grundlagen der Wasserchemie nicht ganz vergessen habe :flirt: . Also kann man zusammenfassend sagen, dass es wohl einige Zeit (24h) dauern wird, bis ein Wunsch-pH gemessen werden kann?!

Inzwischen läuft das Becken seit 24 Stunden.
Es ist nun doch ein 60p Weißglas geworden, da ich mich dann doch in Anbetracht der relativ geringen Wassermenge zum Verschneiden (ca. 40% LW/60% OW) durchringen konnte. Wasserwerte habe ich noch keine gemessen, jedoch bin ich nun bei einem Leitwert von 200 angekommen.

Es ging ein alter Außenfilter von JBL in Betrieb, Beleuchtung ca 80lumen/l (vorerst gedimmt), eine neue 2kg CO2 Anlage. Es hat mich doch wieder erschrocken, wie abartig teuer dieses Hobby doch ist, gefühlt kostet Soil und alles andere nochmal deutlich mehr als vor 3 bis 4 Jahren. Aber egal, es steht, es läuft. Habe dann noch diese relativ geilen Light Screens gesehen, allerdings zu unverschämt im Preis. Habe da mal während des Wartens auf Pflanzen noch ein Backlight selbst gebaut aus Hartschaumplatte und Alexa-fähigem LED-Streifen, der noch hier unbenutzt rumlag. Läuft :gdance:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Bepflanzungsfragen und ein wenig Hilfe beim "Wiedereinstieg" Pflanzen Allgemein 4
Alex Wiedereinstieg und Planungsphase mit vielen Fragen Technik 10
A Wiedereinstieg mit 720 l Aquarium Aquarienvorstellungen 26
K Wiedereinstieg nach langer Abstinenz Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Witwer Bolte Wiedereinstieg mit 2 kompletten Becken incl. Besatz Aquarienvorstellungen 1
S Wiedereinstieg mit Juwel RIO 180 LED Pflanzen Allgemein 21
K Wiedereinstieg - 0 to 100 Aquascaping - "Aquariengestaltung" 27
Lukander Wiedereinstieg mit 160l, aber jetzt besser! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 131
MarkusG Wiedereinstieg-neue Becken 420l, LED , welche Pflanzen, Co2? Beleuchtung 2
H Planung zum Wiedereinstieg mit Nanos Nano Aquarien 33
tibo13 Root 'n' Stones - Mein Wiedereinstieg... Aquarienvorstellungen 8
T Wiedereinstieg mit erstem Scape nach 11 Jahren Aquarienvorstellungen 2
G Wiedereinstieg - Düngung Nährstoffe 0
M Wiedereinstieg Süßwasser / Pflanzenvorschläge Pflanzen Allgemein 0
G Wiedereinstieg Mitgliedervorstellungen 1
S Neu- bzw. Wiedereinstieg in die Aquaristik Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
P Wiedereinstieg- neue Beleuchtung muss her Beleuchtung 1
P Wiedereinstieg nach kleiner Abstinenz :) Aquarienvorstellungen 0
H Wiedereinstieg eines vollkommenden Anfänger Aquarienvorstellungen 30
K Wiedereinstieg mit bestehendem 54 Liter Becken oder Cube? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6

Ähnliche Themen

Oben