Wie viele CPOs für den Anfang

waldes

New Member
Abend alle zusammen,

ich hab ein 120l Gesellschaftsbecken(Platys, RoteNeons und ganz viele Garnelen :)).
Ich wollte mir eigentlich demnächst noch CPOs (Oranger Zwergflußkrebs) holen.
Nur bin ich mir gerade nicht sicher wie viele ich für den Anfang holen sollte. 2 Männchen und 4 Weibchen oder lieber 6 Weibchen? Ein Männchen scheint mir irgendwie wenig zu sein. Oder einfach 2 Pärchen :)

Mein Becken ist gut bepflanzt. Hab ein paar Höhlen dir, trotz Fische ist die Garnelen Population recht hoch geblieben :).

Ich hab im Inet gelesen das es unterschiedliche Stämme von CPOs gibt, also friedliche und weniger friedliche, stimmt das? An Fische und Garnelen sollten sie ja nicht gehen.
Wenn sie aber ein paar Blasenschnecken vernaschen, das wäre nicht so schlimm :) Nur sich gegen seitig auffressen das wäre nicht so toll

Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen

LG
Waldemar
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, in dem großen Becken würde ich mit 3/3 anfangen. Sonst siehst Du ja nie einen.
Problem, wenn Du Nachwuchs möchtest ist immer, wenn Du nur 1 Männchen hast, und das stirbt, mußt Du Dir ein Neues besorgen. Hast Du zu wenig Weibchen und sie werden von den Männchen zerlegt, ist es auch vorbei mit Vermehrung. Meistens haben die Halter von CPO einen deutlichen Männerüberhang und geben deshalb ungern bis garnicht mehr Damen als Herren ab. Ist sowieso unlogisch, siehe oben. Die Kerle sollen sich selber zerpflücken und die Mädels in Ruhe lassen. :keule:
Insgesamt verteilen sich die Agressionen bei größeren Gruppen besser.
In kleineren Gruppen gehen sie immer auf den Schwächsten los und das endet oft nicht gut.
Am besten gleich einen Einhängekasten bereithalten, weil abgezwickte Scheren und Beine sind so gut wie normal. Allerdings kann auch ein CPO, der weder Scheren noch Beine übrig hat, nach der nächsten Häutung wieder komplett sein :gdance: . Nur muß man sie spätestens, wenn beide Scheren fehlen separieren, sonst fehlen als nächstes die Beine und so lange wollen wir ja nicht warten. Tragende Damen kannst Du auch in den Einhängekasten mit Moos setzen zum entlassen und die Jungen bis 1cm drin lassen. Die Mama aber nach paar Tagen raus.
Insgesamt sind die CPO bei niedriger Temperatur friedlicher und wenn sie genug Moos und Röhren zum verstecken haben, passiert auch recht wenig.
Mein Stamm ist sehr friedlich. Wenn Du welche davon möchtest, dann schreibe PN.
War auch schon anders, ich hatte mal ein kapitales, wunderschönes Männchen, das hat 8 Weibchen verschlissen..nacheinander :shock: Heute weiß ich, das ich besser gleich 9 CPO eingesetzt hätte, dann hätten alle viel länger gelebt. Ich hab ihn dann als einsamen Witwer gehalten :keule: , bis er gestorben ist.
Aber mit gewissen Agressionen muß man bei CPO immer rechnen, das liegt einfach in ihrer Natur.
Chiao Moni
 

Ähnliche Themen

Oben