Wie oft springen euch Fische aus dem Wasser?

mario-b

Member
Hallo zusammen,
soweit ich weiß springen Barben, Schmerlen, Welse und andere Strömungsfische gerne mal aus dem Becken.

Ich habe ein 54L Becken, welches ich eigentlich zu Testzwecken für Manado habe.
Dort sind drei Panzerwelse und bis vor kurzem eine Sumatrabarben Nachzucht drinne (gewesen).
Die kleine Sumatrabarbe, vielleicht 1cm groß, hat es anscheind Nachts aus dem Becken geschafft, so dass ich sie morgens auf dem Laminatboden, schon angetrocknet, finden durfte.
Jetzt mache ich mir ein wenig Sorgen um die drei Panzerwelse.

Deswegen wollte ich mal wissen wie oft euch Fische aus dem Becken springen.

Früher ist mir schonmal eine Salmlerart raus gesprungen, aber das ist auch schon sehr lange her.

Das kleine Becken ist halb offen, d.h. ein Lichtbalken mit Reflektoren liegt auf dem Becken, und schließt so gut 70% der Beckenoberfläche.
 

OttoFaerber

Member
Hallo Mario

das tun sie normal nicht, ich würde mal die Wasserwerte prüfen, speziell Nitrat.
Wenn die in den Freitod gehen stimmt da in der Regel was nicht.
 

Lipfl

Member
Hi,
das kann man nicht so pauschal sagen Otto. Es gibt einige Fische die springen regelrecht gerne, manche Fische fliegen aber auch, z.Bsp. weil sie erschreckt wurden, nach einer ruckartigen Schwimmbewegung Richtung Wasseroberflächa aus dem Wasser. Darum sollte man ein Aquarium eigentlich immer gut abdecken. Bei meinem zur Zeit offen laufenden Aquarium (Abdeckscheibe kaputt) kommt es auch ab und an mal vor, dass eine Amanogarnele oder ein Guppy Flugversuche unternehmen... Du solltest zur Sicherheit mal alle Parameter deines Beckens überprüfen und bebachten ob die Fische irgendwelche abnormalen Verhaltensweisen zeigen.
Aber Panzerwelse springen in der Regel äußerst ungern :wink: , ich glaub da brauchst du dir keine Sorgen machen.
 

Silence

Member
Hallo,

bei mir springen üblicherweise keine Fische. Die einzige Art Fische welche ich habe/hatte sind Marmorierte Beilbauchfische. Von fünf Fischen sind mir innerhalb eines halben alle mehrmals rausgehüpft. Vier mal habe ich es leider zu spät bemerkt, also nur noch einer übrig und da ich mir das nicht weiter antun möchte bekommt der letzte leider auch keine Freunde mehr.
Im Übrigen habe ich eine geschlossene Abdeckung, welche nur zum füttern und reinigen geöffnet wird, aber diese Zeit reicht ihnen.

Gruß,

Andre
 

mario-b

Member
Hallo zusammen,
danke für die vielen Antworten.

OttoFaerber":2zkkoa66 schrieb:
Hallo Mario

das tun sie normal nicht, ich würde mal die Wasserwerte prüfen, speziell Nitrat.
Wenn die in den Freitod gehen stimmt da in der Regel was nicht.
Meines Wissens springen Barben gerne mal durch die gegend. Ich wollte halt nur wissen wie oft es bei euch so passiert.
Ein hoher Stickstoff gehalt sollte Fische nicht zum fliegen bringen.
Nitrat wird regelmäßig von mir überprüft da ich es täglich dünge.
 

tobischo08

Member
Hallo,
mir ist vor ein paar Wochen auch ein Aphyosemion australe männchen,
fischdatenbank/Aphyosemion-australe-350.html,
aus dem Aqua. gehüpft,denn konnte ich dann auch nur noch tot bergen. :down:
Aber die machen das auch gern. :pfeifen:
Tobias
 

Aqua-Man

Member
Moin die Freunde der Nacht,

als ich kann dies ebenfalls nur bestätigen, dass der ein oder andere aus der Barbenfraktion etwas wilder durchs Becken schiesst.
Ich höre es des öfteren "plopen" wenn einer der Fünfgürtelbarben, an die Lampe oder die Abdeckung stößt. :shock:
Genau so wie auch meine beiden Goldene Streifenhechtlinge die auf der Wasseroberfläche etwas zum fressen entdeckt haben.

Gruss Matze
 

Ähnliche Themen

Oben