Wie oft müßt ihr eure Scheiben von Algenbelägen befreien

moeff

Member
Hi,

aufgrund der andauernden Diskussion über Staubalgen, grünen Punktalgen und evtl. anderen Scheibenverunreinigungen, erstelle ich hiermit mal eine kleine Umfrage.

Bitte gebt folgendes an (copy&paste) oder verlinkt euer Aquarium in den Aquarienvorstellungen (dann fallen eventuell ein paar Angaben weg)!

Liter:
Beleuchtungsart:
Reflektoren:
Beleuchtungsdauer:
Filterung:
Strömung:
Düngung:
gewünschte/eingestellte Wasserwerte: pH: KH: CO2: GH: Ca: Mg: K: NO3: PO4: FE:
bekommt das Becken Sonnenlicht (wenn ja sind/ist diese Scheibe stärker betroffen):
Reinigungsintervall:
Reinigungsart:
vermutete Algenart:
Beschreibung des Aufwuchs:

zusätzliche Bemerkungen:


Bei der Düngung wäre vorteilhaft: Art und Menge - am besten gleich in Nährstoffzugabemenge umgerechnet


Hier das Beispiel gilt für mein 250L Becken:

Liter: 250L (200L netto)
Beleuchtungsart: T5 - 4x39W
Reflektoren: JBL Solar Reflect
Beleuchtungsdauer: 10h (2h Dimmphase)
Filterung: e900 (nur kleiner Filterschwamm)
Strömung: gute Strömung über Koralia nano 1600
Düngung: täglich auf 200 Nettoliter NO3: +0.5mg/L | PO4: +0.025mg/L | Mg: +0.016mg/L | K: +0.125mg/L | Fe: +0.047mg/L | Mn: +0.0065mg/L | Ca: +0.05mg/L | NH4: +0.0025mg/L (Mikro: AR Spezial Flowgrow, AR Basic P, Ammoniummischung, FE+MN, Pottaschemischung)
gewünschte/eingestellte Wasserwerte: pH: 6,9 KH: 5.5 CO2: 15-25mg/L GH: 13 Ca: 70 Mg: 9 K: 5-10 NO3: 5-15 PO4: 0.1 FE: 0.05
bekommt das Becken Sonnenlicht (wenn ja sind/ist diese Scheibe stärker betroffen): indirekt, alle Scheiben gleichmäßig betroffen
Reinigungsintervall: alle 7 Tage
Reinigungsart: mit Algenmagnet (eventuell alle 3 Tage mit einem Schwamm)
vermutete Algenart: Staubalgen & grüne Punktalgen
Beschreibung des Aufwuchs: kleine grünliche 1-2cm lange Haare & grünlich festsitzende Punkte

zusätzliche Bemerkungen: eine Steigerung des Phosphatwertes brachte keinerlei Besserung, der Zyklus der grünen Punktalgen konnte aber durch eine Kaliumminimierung verlängert werden. Ich reinige meist bevor der Belag richtig festsitzend wird.

Hoffe auf rege Teilnahme um sich einmal einen Überblick zu verschaffen, was normal ist und was nicht. Sowie eventuell Ursachen zu finden und damit dem ein oder anderen zu helfen.

Grüße Marco
 

Öhrchen

Well-Known Member
Ich weiß nicht, ob ich so repräsentativ bin mit meinem mäßig beleuchteten, Nicht-Scape Becken, aber ich mache mal mit.
Es ist ein Pflanzenbecken mit mäßigem Besatz.

Liter: netto 50L
Beleuchtungsart: 15 W T8 :eek:ops2:
Reflektoren: Alufolie...
Beleuchtungsdauer: 10 Stunden ohne Pause
Filterung: Aussenfilter TetraTec Ex 600, nur mechanische Filtermedien
Strömung: gedrosselt (ca 400L/h?)
Düngung: täglich 0,7ml Ferrdrakon; 1xwöchentl. 3ml AR MakroBasic Nitrat; 1x wöchentl. AR MakroBasic NPK nach Werten
gewünschte/eingestellte Wasserwerte: pH:7,0 KH:10° CO2: 20mg/l GH:15° Ca: ? Mg: ? K: ? NO3: 20mg/l PO4:0,5 mg/l FE: 0,1mg/l
bekommt das Becken Sonnenlicht (wenn ja sind/ist diese Scheibe stärker betroffen): Ja, etwas, rechte Seite und Front
Reinigungsintervall: wöchentlich
Reinigungsart: grober Filterschwamm
vermutete Algenart: schwer zu beurteilen, da wenig
Beschreibung des Aufwuchs: sehr gering, ganz leichte, grüne Schmierschicht

zusätzliche Bemerkungen: Becken ist besetzt mit ca 35 Yellow Fire Garnelen und diversen Schnecken (PHS, TDS, Blasen), die auch fleissig am putzen sind. Allgemein sehr wenige Algen in diesem Becken, lediglich auf der Deko=helle Quarzsteine bildet sich dunkelgrüner bis schwarze, hartnäckiger Aufwuchs, der auch mit Bürste nur schwer zu beseitigen ist. Das dürfte so etwas Ähnliches sein, wie die Algen an den Scheiben.
 

Sash

Member
Huhu,

Liter: 350
Beleuchtungsart: 4x 54 Watt T5
Reflektoren: ja 4x
Beleuchtungsdauer: 6 Stunden
Filterung: Geringfilterung, Außenfilter leer, am Ansaugrohr nur eine Filterpatrone wg. Zwerggarnelen
Strömung: stark, im ganzen Becken viel Bewegung an den Pflanzen
Düngung: Wechselwasser wird rechnerisch auf 25mg/l NO3 (KNO3), 2mg/l PO4 (KH2PO4) und Eisenvolldünger (Mikro Basic) aufgedüngt, tägliche Stickstoffzufuhr von 3mg/l NO3 (Spezial "N"), tägliche Volldüngerzufuhr von 1/7 der empfohlenen Menge (Mikro Basic)
gewünschte/eingestellte Wasserwerte: pH: 6,7-6,8 KH: 4°CO2: 20-25 GH: 8-9 Ca: 36 Mg: 12 K: 20 NO3: 20 PO4: 1 FE: 0,1-0,2
bekommt das Becken Sonnenlicht (wenn ja sind/ist diese Scheibe stärker betroffen): kein Sonnenlicht
Reinigungsintervall: wöchentlicher Wasserwechsel von 100 Litern und Ausdrücken der Filterpatrone, sonst nichts
Reinigungsart: nur Wasswechsel, bisher keine Reinigung der Scheiben, dafür setzten sich der CO2 Diffusor und die Filterrohre schnell zu
vermutete Algenart: keine
Beschreibung des Aufwuchs: keiner

Sollen hier nur Leute posten, die mit Staubalgen zu tun haben oder auch jene, die keine haben, damit ihr eventuell Wasserwerte, Düngung, Technik vergleichen könnt?
 

Ähnliche Themen

Oben