Werte KH/PH

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 19329
  • Erstellt am

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Phil,

pH-Puffer sind schon komplex. Es gibt weitere neben dem Bikarbonatsystem, Phosphat z.B.. Allgemein genügt die Betrachtung KH, CO2, pH.

Wenn es dir machbarer Aufwand mit der Zugabe der halben Menge demineralisierten Wassers ist, dann mach das.

Bio-CO2 bin ich nicht so ein Freund von, weil das in kleinen Becken für mitunter zu großen Schwankungen im CO2-Gehalt führt. Schon deswegen nähme ich Druckgas.
Die Druckminderer von Aquasabi taugen alle, ich nähme nur einen mit Magnetventil, vielleicht noch mit Rückschlagventil ist ganz nett und braucht es sowieso. Mit Magnetventil und Zeitschaltuhr kannst du die CO2-Zufuhr nicht nur über die Menge regeln, sondern auch über die Zugabezeiten - entsprechend den Verbräuchen. Nachts ist er gering, tagsüber deutlich höher. So bekommt man schon sehr stabile CO2-Gehalte hin.

Gruß Nik
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Ich kann jetzt ganz gut nachvollziehen, weshalb viele zu einem PH Controler mit automatischer CO2 Zufuhr tendieren.
der pH-Controller muß dann aber auch regelmäßig und sorgfältig kalibriert werden, da die pH-Elektrode driftet. Mir war das auf Dauer zu aufwändig. Und bei Weichwasser muß es eine geeignete pH-Elektrode mit hohem Kaliumchlorid-Fluß sein. Solche sind teuer und müssen oft nachgefüllt werden. Wer bei sehr weichem Wasser eine einfache Flüssigelektrolyt-Elektrode oder gar nur eine Gelelektrode verwendet, belügt sich selbst.

Grüße, Markus
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin,

außerdem funktionieren pH-Controller nicht, wenn die KH sich ändert, wie es durch Soil geschehen kann (enthärtend) oder aufhärtende Gesteine. Ein Dropchecker zeigt direkt den CO2-Gehalt - nicht sonderlich genau, aber hinreichend - und mit Magnetventil, wie ich es oben beschrieb, ist es eine ziemlich gute und preiswerte Lösung einer CO2-Zugabe.

Ich bin schon lange von pH-Controllern weg und handhabe es selbst so wie ich es beschrieben habe.

Gruß Nik
 
G

Gelöschtes Mitglied 19329

Guest
Tag :)

@omega Interessant zu wissen, denn das eine Kalibrierung mehrmals durchgeführt werden muss wird nicht erwähnt. Ich finde die Preise auch recht happig, denn der PH Controler von JBL kostet alleine schon mal 180 Euro. Dann kann ich mich mit meiner KH von 4-5 und PH von 7 (15% CO2) schon sehr glücklich schätzen.

@nik Bio-CO2 ist nur eine vorübergehende Lösung. Bei Aquasabi gibt es einen Druckminderer von Hiwi inkl. Magnetventil und Rücklaufsicherung für 109,00 Euro, das Problem ist nur, dass dieser sofort ausverkauft ist, sobald sie eine neue Lieferung bekommen.

Aber ein Umstieg findet definitiv statt.

PS: Während des Schreibens ist eine Mail rausgegangen, Druckminderer ist wieder verfügbar. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Erwin

Well-Known Member
Die Vorhersage wie sich pH im Aquarium entwickelt halte ich für schwierig. Ich hatte mal für Fische die in ungepuffertem Wasser leben aber zur Fortpflanzung pH4 ,5 wollen das Wasser tröpfchenweise mit Torfwasser angesäuert und dabei den pH wert im Rahmen meiner möglichkeiten gemessen. Bis sich das Wasser von ein bischen über 6 wegbewegt hat hat es lange gedauert und von diesen ein wenig über 6 ist es schlagartig runtergerasselt auf die gewünschten unter 5. Den Fischen war kein Unwohlsein anzusehen.
Hallo Helmut,

genau ab dem Zeitpunkt als es schlagartig nach unten ging war die (normale) Pufferkapazität bei Null angekommen.
Magst mal schreiben um welche Fische es sich gehandelt hat. (Killis?)
Hattest du zusätzlich auch etwas Torf im Becken, welches dann Pufferung übernimmt?
War dein Torfwasser wirklich nur aus Torf gekocht oder über "Torfbombe" gewonnen?
Züchten ist in UVC-geklärtem Wasser oft auch bei etwas weniger niedrigeren PH ähnlich erfolgreich.
Keimarmes Wasser, durch UVC unterstützt, kann dabei helfen.
Ich vermute den Fischen hat es nichts ausgemacht, weil der Ph nur durch Torf gesenkt wurde.
Wäre der ph wegen Salpetersäure so schnell gesunken sähe es vielleicht anders aus.
Wobei dann in der Folge auch wegen des starken Filterbakteriensterbens Fische geschädigt werden.

MfG
Erwin
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Phil,

das ist eines der üblichen chinesischen Teile. Muss nicht schlecht sein, günstig sind sie immer.

Ich schätze die gute Qualität zu guten Preisen und den guten Service in Tobis Shop. Deshalb würde ich auch fragen, ob sie einen vorhandenen Druckminderer nach deinen Wünschen mit fehlenden Funktionen nachrüsten.

Gruß Nik
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Erwin,

das war Barbus hulstaerti, sauer funktioniert besser und es gibt eher beide Geschlechter. Nicht angesäuertes Häterungswasser war bei unter 50µS/cm.
KH war auch schon vor dem Torfwasser keine drin, irgendwas muss aber gepuffert haben, Bakterien, Pflanzen, sonst was. Der Torf bei mir eher nicht, das ist schon der wirklich saure. Aber weil noch anderes außer der KH den pH-wert hält wenn es wirklich sauer werden soll glaube ich daß bei un- oder schwach gepuffertem Wasser die Nummer mit dem pH- wert in zusammenhang mit CO2 errechnen hinkt. Keine KH und deshalb wird das Wasser grenzenlos labil stimmt im Aquarium einfach nicht.

Wenn aber per Säure erst mal KH aus dem Weg geräumt wird, dann ist bis zu dem Moment so viel Säure im Spiel, daß es schlecht für die Fische wird, auch wenn dabei kaum ein anderer pH-wert wie bei mir mit dem Torf rauskommt. Allerdings würde es glaube ich auch wenig ausmachen, wenn das Wasser mit der gleichen geringen Säuremenge in Form von verdünnter Salpetersäure angesäuert würde. Dann gäbe es aber nicht die Huminsäure und die nimmt wohl neben der Temperatur Einfluss auf die Geschlechtsentwicklung.

Gruß, Helmut
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Helmut,

äusserst interessant deine Erfahrungen .... auch wegen der Geschlechter im Zusammenhang mit dem Wasser.

kenne den Fisch nicht, hat mich weiter interesseiert.
Anscheinend wurde der Fisch mittlerweile umbenannt.
Aber wie ich bereits vermutete, braucht er nicht diese Extremwerte.
Zumindest in einem der ersten (von google gefundenen) Haltungsberichte wurde bei kh5 und ph 6,5 Nachwuchs entdeckt.
Barbus bzw. Enteromius hulstaerti

Es mag aber bei deinen Werten besser funktionieren.
Schön, dass du deine Erfahrungen weitergibst.

MfG
Erwin

Edit: (von google gefundenen)
 
Zuletzt bearbeitet:

moskal

Well-Known Member
Hallo Erwin,

KH 5 bei pH 6,5 ist schräg. Und absulut nichts für hulstaerti.
Die kleinen Jungfische müssen ja keine jetzt E. hulstaerti sein sondern könne per Laich an Wasserpflanzen mitgekommen sein. Bei KH 5 funktioniert hulstaerti deffinitiv nicht. Aber genau wegen solcher Berichte die auf Erfahrung von keinem Monat beruhen züchte ich keine solchen Fische mehr. Würde mich interessieren wie viel länger sie als die 3 Wochen die im Bericht dargestellt wurden gelebt haben.

Gruß, helmut
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Ca:Mg Erhöhen der Werte.. Nährstoffe 3
ScapeWave Düngerrechner rechnet Leitungswasser Werte nicht mit ein Lob und Kritik 2
M Aquarium Werte zu hoch Nährstoffe 4
T Seltsame Ph/CO2 Werte seit Verwendung von VE Wasser Nährstoffe 3
S Gesamthärte steigt - restlichen Werte bleiben gleich - Hilfe Erste Hilfe 1
A Laub im Aquarium P04 Werte? Nährstoffe 51
B SaltyShrimp Shrimp Mineral GH/KH+falsche Werte im Rechner? Nährstoffe 0
T Werte in den Griff bekommen Erste Hilfe 85
S Pinselalgen trotz vernünftiger Werte Erste Hilfe 18
L Lumen, Watt, Kelvin -Wichtige Werte für Pflanzenwachstum? Beleuchtung 11
M Nitrat erhöhen ohne andere werte zu verändern Nährstoffe 39
F Werte nach Umzug: Einschätzung Nährstoffe 17
Korny Werte Kontrollieren. (welche Eisenwerte?) Nährstoffe 3
S Werte vom Nährstoffrechner - Vorher eine Stoßdüngung? Nährstoffe 9
R Neue JBL PH Elektrode zeigt unplausible Werte Technik 2
T Schwankende Werte des Wasserversorgers Nährstoffe 4
S Werte scheinen im grünen berreich zu sein, trotzdem Algen?? Nährstoffe 11
E Liefert der Dennerle CO2-Test falsche Werte Nährstoffe 7
W NO2 und NO3 Werte für CPOs ok? Krebse 1
F Berechnung der optimalen Werte Nährstoffe 0

Ähnliche Themen

Oben