Wer frißt hier meine Pflanzen

AnYoNe

Member
Hallo Zusammen,

irgendwelche Tiere vergreifen sich an der Staurogyne repens und am Pogostemon helferi. Ich bin recht planlos welche Tiere das sein sollen. im Becken sind Rennschnecken und Crossocheilus reticulatus.

Was würdet ihr sagen, wonach sehen diese Frasspuren aus?

Im Garten würde ich sagen Schnecken.

Was vielleicht noch interessant ist, die ganzen Schäden sind über eine Nacht entstanden.

Grüße Michi

IMG_20210219_134416.jpg
 

Roby

Active Member
Hi Michi

Solle Godzilla ausgeschlossen sein wäre ein Hinweis auf deine Pfleglinge hilfreich. :)

LG Robert
 

AnYoNe

Member
Hallo Robert,

hatte ich oben schon, Rennschnecken und Crossocheilus reticulatus. Paar Guppys noch und Turmdeckelschnecken.

Godzilla wurde mir im Handel noch nicht angeboten :)

Grüße Michi
 

AnYoNe

Member
Was mir gerade auch noch einfällt, von der Marsilea hirsuta werden auch gerne die Blätter vernichtet, das nur noch die Stängel da stehen .....

Grüße Michi
 

mich2525

Member
Ich würde auf die Netzpinselalgenfresser tippen.
"Wenn Sie nicht genügend Grünfutter verfüttern, werden die Netzpinselalgenfresser (Crossocheilus reticulatus) Ihre Pflanzen anfressen."
 

AnYoNe

Member
Hallo Michal,

das hatte ich auch schon gelesen, aber ich bin mir hier nicht sicher. Zum einen bekommen die Kollegen relativ viel zum fressen, auch Gurke. Auch schauen die Frassspuren auch nicht nach Beisstellen von Fischen aus. Des eine Blatt wurde im Innenbereich angefressen.
Das Rennschnecken an Pflanzen gehen kann man glaube ausschließen??

Grüße Michi
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Michi,

Barben und ihre Verwandten fressen ganze Blattstücke indem sie zubeißen und abreißen. Sie scheinen junge Blätter zu bevorzugen.

Gib den Tieren mal etwas reichhaltigeres als Gurke. Kohlgemüse kurz gegart bekommt man am besten aus der TK Abteilung. Erbsen und Bohnen gehen auch... in wirklich kleineren Mengen wegen der Kohlenhydrate.
Sofern es draußen bald wieder wächst, kannst du Brennessel, Brombere, Salate usw... nehmen.

Ich war auch überrascht, dass sie Weidenblätter gefressen haben... Ich habe verschiedene Arten aus der ehemalig unter "puntius" gruppierten Artengruppe, Sumatrabarben und Garra spilota. Zum Teil haben die sogar eine Anubias barteri barteri die jungen Blätter gefressen.

Gelegentlich füttere ich Limnophila sessiflora... die wird komplett gefressen.

Viele Grüße

Alicia
 

AnYoNe

Member
Hallo Alicia,

hmm, das hört sich nicht gut an. Für ein Pflanzenbecken eher doof. Die Sessiflora wird bei mir komplett in Ruhe gelassen. Des mit dem Reichhaltigeren kann ich gerne mal probieren.
Aber werde dann glaube nicht drum rum kommen für die 4 ein neues gutes Zuhause zu finden.

Grüße Michi
 

Micha848

Member
Hallo Zusammen,

ja das Problem mit den Netzpinselalgenfressern kenn ich nur zu gut. Hab denen alle 2 Tage einen Kescherzug voll Wasserlinsen aus nem anderen Becken gegeben, aber so schnell konnten sich selbst die Linsen nicht vermehren um die Fische damit ständig bei Laune halten zu können.
Anubias haben die bei mir auch angeknabbert, Froschbiss hat keine Wurzeln mehr entwickeln können und Moose hatten gar keine Chance in dem Becken.
 

AnYoNe

Member
Hallo Micha,
Das ist eindeutig. Passt auch überein mit dem was Alicia schreibt. Sehr schade, ich mag die aufgeweckten Kollegen eigentlich recht gerne. Gehen nur an die drei beschriebenen Pflanzen, Moos wird auch ignoriert.
Grüße Michi
 

AnYoNe

Member
Hallo zusammen,
Hab für meine Netzpinselalgenfressern einen guten Platz gefunden und sie wurden am Wochenende abgeholt. Meine zweite Staurogyne repens war gestern noch in einem Top Zustand, heute sieht sie so aus:
IMG_20210223_205312.jpg
 

AnYoNe

Member
Wer kann das sein???
Doch die Rennschnecken? Bin ein bisschen am verzweifeln, da ich die Netzpinselalgenfressern schon gemocht habe.
Grüße Michi
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hi,
Amano Garnelen hast du aber nicht verheimlicht in der Liste?
 

Ähnliche Themen

Oben