Wer bin ich? Ich werde immer größer!!!

AdamO

Member
Hallo liebe Flowgrow-Gemeinde,

ich bräuchte da mal eure Hilfe bei der Bestimmung zweier Pflanzen. Hier die erste:



Ist das vielleicht eine Echinodorus-Art? Seit ich (hoffentlich) ordentlich dünge, wächst diese Pflanze unglaublich schnell! Vor allem werden die Blätter immer größer und größer... Am Anfang und noch voller Algen, waren die Blätter 5 cm lang, jetzt ca. 30 cm. In der Pflanzendatenbank steht, dass diese Pflanzen mittleres bis viel Licht benötigen. Ich habe 0,3 W/l T8. Deswegen zweifle ich an, dass es wirklich eine Echinodorus ist.

Hier die Zweite. Leider ein sehr schlechtes Foto. Dieser Pflanze geht es leider gar nicht gut. Alte Blätter färben sich von außen hin gelb bis weiß. Nitrat und Mg-Mangel dürfte nicht vorliegen. Diese liegen in dieser Reihenfolge bei 15 und 10 mg/l. Ist das vielleicht eine Hottonia palustris?



Vielen Dank für eure Hilfe!!

Viele Grüße
Adam
 

Anhänge

  • IMG_0733.JPG
    IMG_0733.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 543
  • IMG_0734.JPG
    IMG_0734.JPG
    872,7 KB · Aufrufe: 543

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, doch, das ist eine Schwarze Amazonas-Schwertpflanze (Echinodorus parviflorus)
Googel brauchst Du nicht bemühen, da sind fast überall E. Bleheri abgebildet, die hat am Grund dünne Stängel. Bei der Parviflorus ist keine verengung des Blattes. Und typischerweise ist das Herzblatt gemustert.
Chiao Moni
 

AdamO

Member
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Antworten! :)

In der Flowgrow-Datenbank steht für die Echinodorus parviflorus, dass diese auch bei geringer Beleuchtung gehalten werden kann. Dann passt es also wunderbar!

Meint ihr, dass ich die Hottonia palustris erfolgreich bei meiner Beleuchtungsstärke halten kann? Oder kann ich diesen Kampf nicht gewinnen?

Viele Grüße
Adam
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Adam,
die Hottonia ist eig. eine recht anspruchslose Pflanze, aber sie will viel Licht.
Aus meiner eigenen Erfahrung mit ihr kann ich dir sagen: sie wird stetig wachsen, aber unten herum immer verkahlen. Es kommt nun darauf an, was du möchtest: die wächst so schnell, dass du eig. immer genug Kopfstecklinge haben wirst, um neu zu stecken (ist halt Arbeit), oder du lässt sie wachsen bis obenhin und sorgst für eine Art "Sichtbarriere! in der von dir gewünschten Höhe vor ihren unteren Teilen; dann müsstest du nur alle paar Wochen mal den oberen Teil neu stecken (so mach' ich das in dem auch nur mit 2 x T8-Röhren beleuchteten Becken auf Arbeit).
Ich wünsch' noch einen schönen Tag,
bis bald, :bier:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Moni,
Echi: mit Echinodorus grisebachii-Formenkreis (zu dem E. parviflorus gehört) bin ich mir sicher, aber könnte es wg. der schmalen Blätter evtl. auch E. amazonicus (in der Flowgrow-DB E. grisebachii 'Amazonicus') sein? Wobei ich zugeben muss, dass bei parviflorus die Blattform sehr von den Bedingungen abhängt.

Gruß
Heiko
 

AdamO

Member
Hi Leute,

vielen Dank für eure Antworten! Kann ich mit weiteren Bildern die Bestimmung der Echinodorus erleichtern?

Zu der H. palustris: Wie gesagt will die nicht wirklich bei mir wachsen. Sie wuchs mal ganz gut, aber ich konnte leider nicht feststellen, welche Änderung ihr nicht behagte... Gibt es etwas, das man bei der Pflege dieser Pflanze beachten sollte? Evtl. Vorlieben für bestimmte Nährstoffe?

Viele Grüße,
Adam
 

Ähnliche Themen

Oben