Welches Moos ist das ?

heikoschuetter

New Member
Hallo,
könnte mir vielleicht jemand auf die Sprünge helfen,
um welche Moosart es sich hier handelt ?
Vielen Dank im voraus.

Gruß
Heiko
 

Anhänge

  • IMAG0454.jpg
    IMAG0454.jpg
    692,3 KB · Aufrufe: 343
  • IMAG0453.jpg
    IMAG0453.jpg
    744,2 KB · Aufrufe: 342

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Heiko,

an den Moosen und Laubblättern kann ich sehen, dass du sie wahrscheinlich in heimischen Gefilden oder in Nordeuropa o.ä. fotografiert hast, aber sonst ist es bei wildwachsenden Pflanzen immer ganz gut, Ort oder Herkunft anzugeben, dadurch können sich Bestimmungen sehr vereinfachen.

#1: eine oder mehrere Torfmoos (Sphagnum)-Arten. Sieht nach einem Hochmoor aus. Dass welche aquariengeeignet sind, kann ich nicht ausschließen, aber alle Sphagnum-Arten sind in Deutschland geschützt und dürfen nicht gesammelt werden.

#2: wahrscheinlich eine Schlafmoos (Hypnum)-Art. Weil das Landmoose von nicht gerade nassen Standorten sind, glaube ich nicht, dass Hypnum-Arten sich für submerse Aquarienkultur eignen. Standort wahrscheinlich trockener Waldboden o.ä.? [edit: sehe rechts unten Sphagnum, dann wahrsch. trockene Stelle im Moor]

Gruß
Heiko
 

heikoschuetter

New Member
Hallo,

danke für deine Hilfe.
Hier der Fundort von oben.
http://g.co/maps/e5ajy
Ja, habe sie bei mir um die Ecke gefunden, hänge mal 2 Bilder des des Fundortes an,
bevor Kyrill kam, gab es dort dichten Baumbestand, (Laub sowie Nadelwald).

Von dem Sphagnum gibt es dort regelrechte Teppiche, die mehrere Meter lang an den Böschungen wachsen.
Habe dort noch einige andere interessante Moose entdeckt, leider Akku leer, werde die im Laufe der Wodche
mal noch abbilden.

Gruß
Heiko
 

Anhänge

  • IMG_1735.JPG
    IMG_1735.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 300
  • IMG_1737.JPG
    IMG_1737.JPG
    716,1 KB · Aufrufe: 300

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Heiko,

schöne Gegend! Muss dort ziemlich feucht und sauer zugehen. Im Flachland gibt (gab) es ja viele Hochmoore, aber das sieht nach irgend einem kleinen Hang- oder Quellmoor o.ä. aus. Vielleicht entwickelt es sich jetzt nach dem Sturm-Kahlschlag stärker in Richtung Moor. Könnte für Naturschützer interessant sein, falls die die Stelle noch nicht kennen.
Das hohe Gras auf dem 2. Bild im 2. Posting ist Molinia (Besenried), typisch für Moorwiesen. [edit: bin mir jetzt doch nicht so sicher, wirkt für Molinia zieml. klein]
Das Pflanzenbestimmungs-Unterforum hier ist zwar eher für Aquarienpflanzen gedacht, aber ab und zu sind auch solche Fotos interessant und evtl. gestalterisch anregend. Ansonsten würde ich auch Seiten empfehlen, die sich mit heimischen Pflanzenarten befassen.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben