Welches Moos für Rasen im Vordergrund?

chrisu

Active Member
Hallo Leute,

ich möchte in naher Zukunft gerne einmal ein Becken mit einem großzügigen Moosteppich im Vordergrund realisieren.
Mich würde daher interessieren welche Moosarten hierfür am besten geeignet wären.
Wichtig wären mir Eigenschaften wie gute Haftung am Untergrund und möglichst horizontales bis nach unten geneigtes Wachstum.
Das Problem bei vielen Arten ist das etwas struppige Aussehen durch mehr oder weniger nach oben wachsende Triebe.
Einmal hatte ich es schon mit Peacock Moos probiert doch diese hatte weder gute Bodenhaftung noch ein halbwegs waagrechtes Wachstum.
Habt ihr Ideen?
 

Neuling

Member
Morgen Christian,

chrisu":29nsnn5r schrieb:
Wichtig wären mir Eigenschaften wie gute Haftung am Untergrund und möglichst horizontales bis nach unten geneigtes Wachstum.

Da fallen mir zu einem das Pilo Moos ein und Fissidens sp. Miroshaki. Nach eigenen erfahrungen Wachsen beide sehr gut Fest.
Wenn du möchtest kann ich später mal ein Foto machen der beiden Moose. ( wenn das Licht an ist )
 

chrisu

Active Member
Hallo Daniel,

ja bitte ein Foto wäre super!
Kenne beide Arten nicht.

@all
Wie schauts mit Christmas bzw Mini Christmas aus? Wachsen die halbwegs waagrecht und fest?
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Christian,
Pilo:
$Pilotrichaceae sp.
"Mini Christmas" (m.E. identisch mit dem ursprünglichen "Anchor moss", aber unter diesem Namen schwirrt schon wieder Verschiedenes im Handel rum) und V. montagnei: ja, wachsen mehr oder weniger horizontal und heften sich fest. Soweit die Triebe Substratkontakt haben. Wenn man was abrupft, bleibt i.d.R. genug hängen, das wieder austreibt.
Das trifft auch auf das zu, was Tropica und Anubias als Christmas moss führen. Evtl. kein montagnei, aber sehr ähnlich.
Ebenso auf echte V. dubyana, wenn man sie denn bekommen kann (nicht zu verwechseln mit Taxiphyllum barbieri).

Wobei man beachten muss, dass auch ein Taxiphyllum als "Christmas moss" in den Handel kommt. Vielleicht das gleiche wie "Spiky" / "Peacock"... habe ich noch nicht verglichen.

Gruß
Heiko
 

chrisu

Active Member
Hallo,

also dieses Pilo-Moos kannte ich bisher nicht doch es scheint perfekt für meine Zwecke zu sein.
Dieses Fissidens sp. miroshaki welches Daniel genannt hat sieht ebenfalls spitze aus.
Leider sind beide Arten wohl sehr schwer zu bekommen :(
Erschwerend kommt hinzu das man nie sicher das bekommt was man bestellt.

Also wenn jemand was für mich übrig hätte würde ich mich riesig freuen!
 

chrisu

Active Member
Hallo,

folgendes Moos scheint laut Beschreibung auch gut geeignet zu sein:
$Vesicularia sp. "Creeping Moss"
Ist aber wohl auch schwer zu bekommen.
 

Neuling

Member
Hallo zusammen,

habe eben mal 3 Bilder gemacht, beim WW.


chrisu":3pojje6q schrieb:
Leider sind beide Arten wohl sehr schwer zu bekommen :(.

Beim Pilo Moos kann ich dir Helfen, ist auf einer Tonplatte aufgebunden, die 5x5cm ist.
Hat ca. einen Durchmesser von 7 cm, siehe Bild.

Von dem Miroshaki, kann ich leider noch nichts abgeben.
Möchte es erstmal vermehren, habe als ich es gekauft habe leider nur 6 sehr sehr kleine fitzel bekommen.
 

Anhänge

  • Pilo Moos  Pilotrichaceae sp..JPG
    Pilo Moos Pilotrichaceae sp..JPG
    192 KB · Aufrufe: 1.274
  • Fissidens sp. Miroshaki.JPG
    Fissidens sp. Miroshaki.JPG
    135,9 KB · Aufrufe: 1.274
  • Fissidens sp. Miroshaki1.JPG
    Fissidens sp. Miroshaki1.JPG
    162,3 KB · Aufrufe: 1.274

chrisu

Active Member
Hallo Moosspezialisten,

was mein ihr, auf welche Art erreicht man bei Moosen wie Taiwan, Christmas und Pilo die schnellste Vermehrungsrate?
Normal submers wachsen lassen, emers auf der Fensterbank, zerhäckseln oder im ganzen lassen?
Würde mich über ein paar Tips freuen da ich mit Moosen wenig Erfahrung habe.
 

Neuling

Member
Morgen Christian, @ all

ich handhabe es so das ich eine Spender Moos platte habe, wie weiter oben im Bild.
Von dieser Platte schneide ich von Zeit zu Zeit immer etwas Moos ab.
Und binde es neu auf Tonplatten.
Dabei benutze ich einzelne Triebe der Moose, und bedecke damit die Platte.
Ich bin der Meinung das die Moose, die Haftwurzeln bilden so schneller anwachsen.
Als einfach Moos Büschel so festzubinden.

Das ist so meine gängigste Methode.
Aktuell probiere ich auch die Zerschneide Methode aus, in einem Fensterbank Gewächshaus.

Anbei mal ein Bild.
 

Anhänge

  • xxxx.png
    xxxx.png
    958,8 KB · Aufrufe: 1.094

chrisu

Active Member
Hallo,

ich würde gerne einmal die Kleinhäckselmethode probieren. Aber mit den Raritäten traue ich mich das nicht. Dafür muss wohl erstmal Taiwanmoos herhalten.
Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, nimm etwas Bodengrund aus Deinem Becken und fülle es 1cm hoch in eine Feinkostdose (sowas wo der Fleischsalat beim Metzger drin ist) Etwas Wasser dazu, aber so das der Boden noch rausguckt. Dann häckselst Du das Moos und verteilst es in der Dose..wenn Du hast noch einen kleinen Lavastein dazu zum Moos draufschmieren.
Jetzt schattig ans Fenster stellen, warten und gucken, was passiert.
Im Drystart geht das im Aquarium sicher super :thumbs:

Ich wollte schon immer mal im Herbst, wenn die Luft feucht ist und es immer öfters regnet, draußen Moose auf Steine und Tonplatten binden und schauen, ob sie genausogut wachsen wie das einheimische Moos auf meiner Mauer und dem Pflaster :irre: Vor dem ersten Frost müßten sie selbstverständlich rein...


Chiao Moni
 

chrisu

Active Member
Hallo Moni,

spielt es eine Rolle wie fein man das Moos häckselt? 1cm, 5mm, 2mm oder gar pürieren?
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, mußte selber versuchen..ich neige dazu es ehr nicht so zu quälen.
1-1,5cm Stücke wie bei Neuling gehen super :thumbs:
Wenn ich es hacken würde ala Amano, würd ich zusehen das es nicht viel feiner als 2mm wird.
Das sollte doch reichen, schneller wieder austreiben und evt. besser halten.
Kann auch sein das ich mich täusche...hab es ja noch nicht ausprobiert.
Chiao Moni
 

chrisu

Active Member
Hallo,

dann werd ich mal eine Versuchsreihe starten mit Taiwanmoos.

Dieses Pilomoos scheint jedenfalls wirklich perfekt zu sein um einen flachen Moosrasen zu realisieren.
Wenn es sich eingewöhnt hat werde ich es zerrupfen und gleichmäßig am Bodengrund verteilen. Wie schnell wächst es eigentlich im Vergleich zu Java- oder Taiwanmoos?
 

Ähnliche Themen

Oben