Welchen Nitratdünger für Weichwasser

leuchti

Member
hallo,

hab bitte mal eine Frage. Momentan benutze ich Nitat GH Boost welcher ja auf Magnesiumnitrat-Hexahydrat basiert. Dieser härtet mir aber in meinem Weichwasserbecken leider etwas auf.
Leitwert nach WW im Becken 90ms und nach dem düngen auf 20mg/l Nitat ist der LW wieder bei 130ms. Gibt es auch noch andere reine Nitratdünger? Fische sind keine in dem 38 liter Becken.

Vielen Dank

Gruß Marco
 

omega

Well-Known Member
Hallo Marco,

an Stickstoffdüngern gibt es z.B. noch
- Ammoniumnitrat (Gefahrstoff!)
- Natriumnitrat
- Urea (=Harnstoff, Carbamid)
- Hirschhornsalz, erhöht das Säurebindungsvermögen

Müssen es denn 20mg/l NO3 sein? Wären 10mg/l eine Option?
Wie oft wechselst Du Wasser? Kippst Du damit nicht eine Menge NO3 in den Gulli?

Grüße, Markus
 

leuchti

Member
Ja hab eben gelesen, dass gerade in der Einlaufphase weniger als 15mg/l empfohlen werden. Zumal ich auch schon paar Fadenalgen habe.

Die anderen Dünger Arten haben vermutlich noch ganz unschöne Nebenwirkungen. Dieses Magnesiumnitrat-Hexahydrat ist momentan auch

irgenwie schlecht lieferbar vermutlich durch Corona. Kann das sein? Wollte mir den GH Boost selber anmischen evtl.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Marco,

irgendwas auf Kaliumnitrat basierendes brauchst du sowieso - zur eleganten Kaliumversorgung und einem Grundstock Nitrat dabei. Zur Stickstoffergänzung passt Urea als Tagesdüngung ganz wunderbar und deckt so den Stickstoff- und Kaliumbedarf sehr elegant.
Meine Düngung ist ja P-limitiert und gebe das nur wenig, bei Bedarf zu. Das K, das dadurch rein kommt ist vernachlässigbar.
Düngst du regelmäßiger Phosphat, müssten dessen K-Anteil und der vom KNO3 addiert werden- so wie du das brauchst. Stickstoff wird dann immer entsprechend mit Urea als Tagesdünger ergänzt. Diese Makrodüngung ergibt N in verschiedenen Formen, PO4, K und in Spuren CO2 - keine weiteren Kationen/Anionen.

Mit 38 l ist das sowieso ein Kandidat für Tropfendüngung. Hatte ich seinerzeit einen Thread zu erstellt. Da stehen die verschiedenen Rezepte drin. Wie man mit Urea umgeht, was es zu beachten gilt, steht in meiner Sig unter Düngung.

Gruß Nik
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Das Hexahydrat nicht. Das ist so naß (Wasseranteil 42 %), da explodiert nix.


Viele Grüße
Robert
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

nein, kein Ausgangsstoff für Explosiva, der Wassergehalt ist zu hoch. Magnesiumnitrat und Calciumnitrat fallen unter Explosivstoff. Magnesiumnitrat-haxahydrat und Calciumnitrat-tetrahydrat nicht. Calciumnitrat-Tetrahydrat gibts auch aktuell frei zu kaufen. Das wird an der Verfügbarkeit liegen.

Gruß
Helmut
 

omega

Well-Known Member
Hallo Marco,

kannst Du nicht einfach etwas weniger Aufhärtesalz nehmen, um den Härteanteil aus dem Magnesiumnitrat-Hexahydrat zu kompensieren?
20mg/l NO3 aus Magnesiumnitrat-Hexahydrat gibt ca. 4mg/l Mg hinzu, was knapp 1°dGH ausmacht.
Den Anstieg der el. LF wirst Du mit anderen Stickstoffdüngern nicht wesentlich drücken können. Ionen leiten alle Strom. Das Messgerät mißt ja nicht nur den Gesamthärteanteil (Ca++, Mg++) der gelösten Salze.

Bzgl. Kalium aus Kaliumdihydrogenphosphat: auch bei einer Dosierung von 1mg/l PO4 macht das an Kalium gerade mal 0,42mg/l aus.
Bei meiner Düngung beträgt der Kaliumanteil aus Kaliumdihydrogenphosphat 1,52% (0,2mg/l PO4). Allein Duradrakon GH-Plus bringt gut 34% ein, noch mehr KNO3 mit 45%, Ferrdrakon 5,7%, Duradrakon gut 13%. K gesamt liegt bei rechnerisch 5,26mg/l, KH knapp 2, GH 5.

BTW: AltGr+m ergibt ein µ.

Grüße, Markus
 

Roby

Well-Known Member
Hi Kollegen

Die EU schließt sich der Mehrheitsmeinung hier im Forum leider nicht an.

Drei neue Ausgangsstoffe für Explosivstoffe​

"Der Anh. II der Verordnung (EU) Nr. 98/2013 wird um Aluminium- und Magnesiumpulver sowie um Magnesiumnitrat-Hexahydrat erweitert."
Gefahrengut

LG Robert
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Muß man sowas hier vertiefen?

Warum nicht? Die aus dieser EU-Richtlinie hervorgegangene Chemikalienverbotsverordnung hält keinen, keinen einzigen Terroristen vom Bombenbasteln ab, stellt aber Hobbychemiker und -Düngermischer pauschal in die Kriminellenecke.

Das Ding ist einfach bürokratischer Schwachsinn³, mehr nicht!


I.d.S.
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben