Welchen Co² Reaktor ?

Manni

Member
Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen ich heiße Manni binn 33 und komme aus Bocholt NRW. Ich habe dieses Forum leider erst jetzt entdeckt und habe mich vorgestern Nacht gut 6 Stunden durchgelesen leider hatte ich dabei das schlafen vergessen LOL !
Naja Spass beiseite, ich arbeite seit längeren mit den Produkten vom Doc. (D*ak) und habe seit längerem versucht mein NO³ Gehalt auf mindestens 10-15 mg/l hochzuschrauben leider bekam ich immer wieder Probleme mit Algen. Also dank eurer Beiträge hier weiß ich das das an der Urea und dem Ammoniumnitrat liegen könnte.
Ich werde nun mein Düngesystem etwas umschrauben.
Aber nun zu meiner Reaktor-Frage:

Ich habe mir ein neues Becken mit 576 Litern gegönnt, das jetzt schon seit 6 Wochen läuft hier fehlt mir nur noch eine Co² Anlage. In meinem Rio240 habe ich ein Denne*** Reaktor mit dem ich eigentlich mal abgesehen vom Anschaffungspreis super zufrieden bin. Nur habe ich das Problem wenn ich über 20 Blasen dünge kann ich ab "später Nachmittag" vor lauter Luftbläschen der Pflanzen fast nicht mehr ins Becken sehen, mal abgesehen von der Luft die sich dann im Filter ansamelt und die die Pumpe dann so klein hackt das das Ansehen im Becken wieder unschön fördert. (Nein der Filter ist absolut dicht und zieht KEINE Falschluft !)
Also ich würde ja gerne einen dieser Aussenreaktoren nehmen die man zwischen dem Filter und dem Auslauf setzen kann aber was würde da dann passieren mit der angesammelten Luft im Reaktor ? ich weiß das da Entlüftungsschrauben oder auch Entlüftungsleitungen angebaut sind aber ich kann da doch dann nicht jeden Tag immer wieder die Falschluft ablassen ?
Oder drückt die Pumpenleistung die Falschluft einfach mit raus ?

Kann mir jemand helfen ?

:lol: Seit Gegrüßt ! :lol:
Manni
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Manni,

herzlich Willkommen hier im Forum.. :lol:

dein Problem mit dem Reaktor.. sind es denn deine Pflanzen die so stark perlen? denn das hat mit dem Reaktor dann eigentlich nichts zu tun, oder sammeln sich die Falschgase im Reaktor und werden diese ins Becken geblasen? Beim letztgenannten würde ein anderer größerer Reaktor Abhilfe schaffen, denn dann reicht offensichtlich die Kapazität des D.....e für die Blasenzahl nicht aus bzw. entlüftet der vieleicht nicht richtig. Ein guter Reaktor entlüftet automatisch. :wink:
Wenn aber deine Pflanzen soviel Sauerstoff produzieren, liegt es nicht am Reaktor. Kannst du beim WAW dieses Phänomen verstärkt beobachten?

Gruß
Werner
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Manni und herzlich Willkommen im Forum,

eine starke Nitratdüngung ist mit dem Eudrakon N leider wirklich nicht möglich, aber ansonsten ist es wirklich ein guter Stickstoffdünger, der durch seinen Ammoniumanteil gerade niedrige NO3 Werte im Becken hält aber dennoch genug Stickstoff den Pflanzen zuführt.

Wieso möchtest du denn gerne 10-15 mg/L NO3 im Becken haben?


Zu deinem Reaktor...
Dieses Problem habe ich ebenfalls. Die Pflanzen assimilieren dermaßen stark, dass der Filter irgendwann Sauerstoff im inneren ansammelt und nervig "ausrattert". Aus diesem Grund haben auch keine externen Reaktoren bei mir funktioniert. Gegen abend hat sich immer so viel Sauerstoff in diesen gebildet, dass ein dermaßen lautes Geräusch von diesem ausgeht, welches stark an einen Wasserfall erinnert :(.
Das lustige dabei ist, dass ich trotz des massiven Assimilierens keinen Traumwuchs im Becken habe....
Bezüglich der Luft im Filter würde ich mir aber nicht so die Sorgen machen... normalerweise sollte diese ganz einfach über die Pumpe rausgedrückt werden. Ist dann phasenweise etwas lauter aber schadet nicht wirklich.

Aus dem externen Reaktor wird leider der Sauerstoff nicht rausgedrückt und führt zu unschönen Geräuschen. So gesehen bleibt dir nur ein Test ob es mit externem Reaktor funktioniert oder nicht. Nach deinen Beschreibungen wird es aber eher ein kleiner "Wasserfall" oder ähnliches werden....
 

Manni

Member
Hallo Werner,

danke für deine nette Begrüßung !

Ich habe mich vielleicht etwas dumm ausgedrückt, ich spreche hier von zwei Becken:
Becken 1: Rio 240 mit dem Denn* und dem Problem mit dem Sauerstoff (Na klar beim WW sehr stark und ja die Pflanzen assimilieren so stark !)

Becken 2: noch ohne CO² (und dafür suche ich jetzt einen passenden Reaktor)

Ich habe halt Angst das das mit der Sauerstoffproduktion im neuen 576 L Becken genauso stark wird und deshalb frage ich euch welchen Reaktor ich da am besten nehmen soll.
Aber Werner wenn Du sagst das ein guter Aussenreaktor sich selbst entlüftet dann währe meine Sorge schon etwas weniger. Allerdings wofür sind dann diese Entlüftungsmöglichkeiten an den Aussenreaktoren ?

Grüße
Manni
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

hier kommt es definitiv auf die Bauweise des Reaktors an... wenn dieser horizontal aufgestellt ist, wird auch der Sauerstoff ausgetragen werden. Bei einer vertikalen Ausrichtung (die effizienter ist) kann dies leider so nicht geschehen.

So gesehen sehr Produktabhängig. Ich pers. habe nur Erfahrung mit selbstgebastelten Reaktoren, die vertikal angebracht waren bzw. in leichter Schräglage.
 

Manni

Member
Mann das geht ja schnell hier !

@Tobi

ja genauso habe das befürchtet, (mit dem Reaktor) also werde ich wohl doch zu einem Reaktor wie dem De** greifen müssen. Ich bin ja auch sehr zufrieden damit ich dachte halt nur das ein Aussenreaktor den CO² besser auflösen und verteilen kann.

Warum ich mit dem No3 so hoch will liegt daran, weil ich mit meinem Pflanzenwuchs noch nicht wirklich zufrieden bin und ich immer wieder einige wenige Algen habe wo ich meine es könnte am No3 Mangel liegen.
Denn der NO3 wird in meinem Becken anscheinend sehr stark genutzt und ehe ich mich versehe liegt er wieder bei null.
Deshalb wollte ich ihn einfach ein bischen höher ansetzen damit ich dann etwas mehr Reserve habe.



Grüße Manni
 

Sabine68

Active Member
Hallo Manni,

auch eine herzliches Willkommen von mir.
Welche Filtermedien benutzt du?
Dein Nitratverbrauch und Algenaufkommen kann auch u.U. damit zusammenhängen - muss aber nicht.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Manni,

bei deinem Assimilieren kann der hohe NO3 Verbrauch sicher stattfinden. Da ist ein kleines Polster wirklich nicht schlecht. PO4 und Kalium hierbei aber nicht vergessen.

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass solche horizontal angebrachten Reaktoren funktionieren könnten. Damit habe ich aber eben nicht so die Erfahrung. Ich denke Werner und ein paar andere User können dazu eher etwas sagen.
 

Manni

Member
Dank auch Dir Sabine !!!

man geht das schnell hier ! :D

Ich habe nur den Schaumstoffmedien in meinen Aussenfilter und bin sehr zufrieden damit !

Meinst du das das No3 im Filter hängenbleibt ?

Ich mache mal kurz ein Foto von dem Sauerstoff Becken (im Moment ist ja noch Ruhe aber heute Nachmittag geht es dann los mit den Luftbläschen)



......das nervige ist dann Morgends halt das wiedereinsammeln des Tang´s (weil der dur die Sauerstoffbläschen durch´s Becken treibt)

sagt mal der Co2 Gehalt bei mir ist laut Tabelle bei einem KH von 5 und PH von 7,2 9,3 mg/l richtig ??? (Ich habe dann 30 Bläschen in der Minute)
ich habe keinen speziellen CO² Test ich mache das immer mit der Tabelle oder sollte ich mir mal einen zulegen ?


Grüße
Manni
 

Manni

Member
Tobi:

klar ich dünge doch wie ein Weltmeister (vielleicht ist ja auch das das Problem)

AQ - 240 Liter (192 Liter netto)
20% Wechselwasser = 38,4 Liter in der Woche



Ich dünge:
1,4 ml Ferrdra* täglich
2,8 ml Ferrdra*K täglich
1 ml Daydr* täglich

naja und No³ und Po4 stelle ich ja gerade ein


wobei ich in Kürze das Ferrdrak*K ersetzen möchte !
Grüße Manni
 

addy

Active Member
hi manni schönes becken hast du da
ich persönlich glaube das du zuviel jeden tag ins becken leitest
lass doch mal den normalen ferdrakon weg. der ist ja im prinzip genau das gleiche wie der ferdrakon k nur doppelt so stark aber mit 10mal weniger k. auch glaube ich das 25%ww schon sehr wenig sind.
aber wenn es alles bei dir zufriedenstellend wächst lass es lieber so wie es ist...

ps... ich glaub du kannst hier schon die namen der dünger ausschreiben... glaube werbung hat herr kremser eh nicht mehr nötig. :D
 

Manni

Member
@ addy:

wenn ich das normale ferrdrakon weglassen würde hätte ich bestimmt wieder zu wenig Eisen.
Deshalb ja auch Daydrakon damit ich annähernd Eisen nachweisen kann.

oder übersehe ich da etwas ? :roll:

Grüße
Manni
 

Sabine68

Active Member
Hallo Manni,

ein schönes Becken was du da hast.
Ich habe nach den Filtermedien gefragt, weil doch einige Aquarianer gesintertes Glas und/oder Zeolith und andere absorbierende Filtermedien im Filter haben.
Bei Pflanzenbecken sind die halt kontraproduktiv, weil sie doch in der Lage sind, die für die Pflanzen benötigten Nährstoffe zu binden.
Schaumstoff ist, denke ich, in Ordnung.
Obwohl ich nicht ausschließen möchte, daß da auch einiges verschwindet. :wink:
Mit Kno3 kannst du Nitrat ureafrei zudüngen - besteht aus ca 60% N und ca 40% K
 

Manni

Member
Mist,

ich glaube wir sind vom Thema abgekommen, ich möchte am Montag nach Zajak fahren, welchen Reaktor soll ich nun nehmen ? :roll:

@ Tobi:
Aber wenn ein Aussenreaktor senkrecht steht: wofür ist dann die Entlüftungsmöglichkeit auf der oberen Seite ??? Die hätten sich die Hersteller doch dann wirklich sparen können oder ? :?:


.............schade das keiner von uns in die Zukunft schauen kann:
denn meistens ist man hinterher immer Schlauer ! :!: :shock: :!:

Grüße und ich wünsche euch eine Gute Nacht! :wink: (ich muss noch Schlaf von Gestern nachholen (wegen diesem Forum))
Manni
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Manni,

ich nutze seit vielen Jahren einen Innenreaktor 400 von Dupla.
Er vermischt das CO2 sehr efektiv, so das ich beispielsweise für mein 375Liter Becken nur 1 Blase pro Sek. benötige, um das Dennerle EI grün zu färben. :wink: Der Reaktor wird am Außlaß des Filters mit einem Adapter verbunden und ein Teil des Wassers strömt durch den Reaktor und wird mit CO2 vermischt. Der Reaktor hat einen eingebauten Blasenzähler und eine automatische Entlüftung. Kostenpunkt ca.50€.
Das nervliche zischen deines Filters kenne ich zu gut.. wie bereits der Tobi erwähnte liegt es an der Gasübersättigung des Wassers mit Sauerstoff, der sich im oberen Teil des Topffilters sammelt und mit feinsten Luftbläschen am Auslaß ausströmmt. Diese vielen luftbläschen im Wasser sehen natürlich unschön aus.
Ich habe dieses Problem nicht mehr, seit dem ich einen Eheim Classic benutze, der nur mit einer dünnen Schicht Blauer Matte bestückt ist.

Gruß
Werner
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben