Welche Cryptocoryne ist das?

olli0408

Member
Hallo,

kann mir eventuell jemand sagen, um welche Cryptocoryne es sich hier handelt?
Die Pflanze wächst in meinem 50 cm hohen Becken fast bis an die Oberfläche und ich habe keine Ahnung um welche Art es sich handelt.

Ich freue mich auf Antworten :)

LG
Oliver
 

olli0408

Member
Hi,

nachdem ich etwas im Netz "gesurft" bin, könnte ich mir auch vorstellen, daß ich mir eine Aponogeton ins Becken "eingeschleppt" habe :? Was meint ihr?

LG Oliver
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Oliver,

ich tippe mal ganz vorsichtig auf C. spiralis: http://www.plantgeek.net/images/plantpics/spiralis.jpg. Auch ein spiralis-Foto in C. Kasselmanns Aq.pflanzenbuch zeigt Ähnliches. Diese Crypto-Art kenne ich emers aber besser als submers.
Häufig ist C. spiralis im Handel ja nicht gerade; wie bist Du an Deine Pfl. gekommen?
Aber ich würde auch was sehr Schmalblättriges aus der C.-beckettii-Gruppe (wendtii usw.) nicht ausschließen.
Falls es ein Aponogeton ist (sieht mir nicht danach aus), müssten die Blätter eine deutlich gitterartige Nervatur haben.

Gruß
Heiko
 

eumel6

Member
Hallo Heiko,

Aber ich würde auch was sehr Schmalblättriges aus der C.-beckettii-Gruppe (wendtii usw.) nicht ausschließen.
Bei wenig Licht steht die beckettii-Gruppe bei mir vielleicht 30 cm hoch. Bei einer Höhe von 50cm glaube ich an nichts ala wendtii.

gruß jo
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Jo,
da hast Du recht... so riesig werden diese Sri-Lanka-Cryptos dann doch nicht.

Gruß
Heiko
 

olli0408

Member
Hallo Heiko,

Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe die Pflanze zusammen mit zwei anderen Cryptos bei Ebay ersteigert. Sie ist mir als Cryptocoryne spec. angeboten worden. Ich habe schon eine ganze Menge verschiedener Cryptos gepflegt, aber diese kann ich überhaupt nicht einordnen :?
Naja, sieht zumindest spitze aus :D

LG
Oliver
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Thomas,
prima - wenn Du das bestätigst, dann ist es mit Sicherheit die spiralis!

@Oliver: das ist auch 'ne aquaristisch eher unübliche und dazu noch verwandtschaftlich isoliert stehende Crypto aus Indien. Lt. Aquarienpflanzenbuch von C. Kasselmann sind von der verschiedene Klone in Kultur, die unterschiedlich gut aquariengeeignet sind.

Gruß
Heiko
 

eumel6

Member
Hallo Heiko,

"bandförmig bis lanzettförmige Blätter sind 15-55 cm lang, ein bis drei Zentimeter breit, grün, manchmal mit bräunlichem Schimmer."
aus Jacobsen

Das Bild im Jacobsen zeigt nicht gewellte Blätter.
Aber
"Vor einiger Zeit kam aber eine schmalblättrige Form zu uns, die untergetauscht höher als 40cm Zentimeter wird und deren Blattrand etwas gewellt aussieht."
Für die Form könnte es zutreffen.

gruß jo
p.s.
bescheidene Frage
lassen sich irgendwie 1-2 Exemplare für meine Cryptosammlung abzweigen?
 

olli0408

Member
Hallo,

ich habe nochmal versucht eine Nahaufnahme zu machen. Ich glaube, daß Heiko Recht hat und es sich um eine C. spiralis handelt. Die Bilder, die ich im Netz gefunden habe, stimmen ziehmlich überein mit meiner Pflanze.

Wenn sich die Pflanze so gut weiterentwickelt, wie sie es zur Zeit tut, werde ich in absehbarer Zeit gern ein paar Ableger hier bei Flowgrow abgeben :)

LG Oliver
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Oliver,

Deine Pflanze hat wohl noch mit grünen C.-costata-Formen etwas Ähnlichkeit, aber die bleiben offenbar deutlich kleiner u. sind nicht so wellig. Auf jeden Fall scheint diese aquariengeeignete C. spiralis-Form eine tolle Pflanze zu sein und verdient sicher mehr Beachtung im Aquascaping-Bereich. Emers ist C. spiralis wüchsig u. bildet viele Ausläufer (bot. Garten Göttingen, Lehm als Substrat, heller Standplatz; ich weiß aber nicht, ob diese Form aquariengeeignet ist, sie stammt aus der Gärtnerei v. J. Hoechstetter) - für kommerzielle Massenvermehrung wäre sie sicher geeignet.
In unserer Pflanzendatenbank findet man C. spiralis auch noch nicht...

Gruß
Heiko
 

eumel6

Member
Hallo Heiko,

Deine Pflanze hat wohl noch mit grünen C.-costata-Formen etwas Ähnlichkeit, aber die bleiben offenbar deutlich kleiner u. sind nicht so wellig.
Ordnung muß sein. Jacobsen ist immer noch der aktuellste, also costata als Synonym für albida.
Albida müßte ich noch haben und da treffen deine Aussagen zu. Deshalb würde ich gern mit der spiralis vergleichen.

gruß jo
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Jo,
aah, peinlich :oops: :D
Hast recht, C. albida vielmehr - und mit dem Synonym costata wurden ja gerade die braunen Formen bezeichnet.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben