Welche Cryptocoryne ist das?

Hallo allerseits!

Kann mir jemand bei der Bestimmung dieser Pflanze weiterhelfen?





Habe ich von einem Freund bekommen der mir "Wasserpflanzen" aus seinem aufgelösten Becken schenken wollte :) Stehen hier erst ein paar Tage. Hat wer eine Idee?

LG, Robert
 

Anhänge

  • photo_0.jpg
    photo_0.jpg
    2 MB · Aufrufe: 591
  • photo_2.jpg
    photo_2.jpg
    2 MB · Aufrufe: 591
  • photo_1_klein.jpg
    photo_1_klein.jpg
    1 MB · Aufrufe: 591

-serok-

Active Member
Tach auch!

Nicht ganz eindeutig zu sagen, da die Pflanze scheinbar nicht ideal mit Nährstoffen versorgt wurde. Die Blatter machen einen schlappen Eindruck, die Farbe ist recht hell. Auf Grund der leichten Wellung einiger Blätter würde ich auf eine Pflanze aus der Reihe der C.wendtii tippen. Aber mit Sicherheit kann man das erst sagen, wenn die Pflanze die ersten gesunden Blätter treibt.
 
Hi Andy,

Danke für den Tipp! :thumbs: Hab nochmal weitergeforscht und bin mir ziemlich sicher, dass du Recht hast. Mich haben am Anfang auch der kleine Wuchs und die blasse Farbe verwirrt. Würde jetzt wohl auf C. wentii 'Grün' tippen. Mal sehen wie sie sich entwickelt! Habe noch keine großartige Erfahrung mit Cryptos, aber das kann ja jetzt nur besser werden :)
 

tom_ek

Member
Hi Robert,

ich würde eher C. pontederiifolia vermuten. Auch C. moehlmannii könnte es sein, halte ich aber für unwahrscheinlicher.

lg Thomas
 

Zeltinger70

Active Member
Moin,

an C. pontederiifolia dachte ich auch als erstes,
so sahen bei mir manche Ableger aus die dauerhaft stark abgeschattet wuchsen, jedoch kann ich mich nicht erinnern die neuen Blätter waren so länglich ... deshalb kann ich es leider auch nicht bestimmt sagen.

Gruß Wolfgang
 

tom_ek

Member
Hi,
in meinen Becken konnte ich C. pontederiifolia auch unter wenig Licht und wenig Dünger beobachten, das kommt den Fotos sehr nahe. Vor allem im obersten Foto sind einige Blätter aus einer seitlichen Perspektive zu sehen, wenn man nicht genau hinsieht, dann wirkt es als wären die Blattspreite schmal. Für mich nur eine Täuschung. So hellgrüne wendtii mit so breiten Spreiten habe ich auch noch nie gesehen. Emerse wendtii sehen anders aus, pontederiifolia sieht submers und emers sehr ähnlich aus. Und zu guter Letzt: Die Blattstiele (Dicke, Farbe, Biegung) weisen auf C. pontederiifolia hin und nicht auf C. wendtii.
Das sind die Merkmale die für mich den Auschlag zu C. pontederiifolia geben.
Jeder, der schon einmal wendtii und pontederiifolia in der Hand hatte wird auch wissen, dass das Rhizom bei p. typischerweise dicker als bei w. ist. Vielleicht hilft Dir das ja auch, Robert.

lg Thomas
 
Hallo!

Danke für eure Einschätzungen! :thumbs:

@Thomas: Ich hatte auch an C. pontederiifolia gedacht, mich aber gefragt, ob die Pflanzen dann nicht viel größer sein müssten. Von der Farbe haut das wohl hin, allerdings kann ich dir zu den Blättern sagen, dass es hier breite sowie längliche mit gewelltem Blattrand gibt. Deshalb kann ichs daran nicht wirklich festmachen.

Irgendwie erinnern mich die Pflanzen ja an Cryptos, die gerade frisch aus nem in-vitro Becher kommen.... :sceptic: Aber das wirds wohl auch nicht sein. Mal sehen ob ich den Spender noch mal genauer danach ausfragen kann.

Ich lasse sie sich erstmal entwickeln und poste noch mal, wenn die ihr wahres Gesicht zeigen. Letztendlich werden sie mir für das kleine 20 l Becken wohl nachher sowieso zu groß werden. Vielleicht kann ich sie dann emers weiterziehen. D.h. sobald man hier in Berlin irgendwann mal wieder die Sonne sehen kann ;)

Nochmal danke!
 

Ähnliche Themen

Oben