Cryptocoryne, welche ist schmalblättriger ?

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

ups, eben sehe ich, Stephan hat schon geantwortet, als ich noch geschrieben habe - daher steht bei mir hier z.T. das gleiche, aber ausführlicher.

Mit den im Handel verwendeten Namen muss nicht das gleiche gemeint sein wie das, was die Botaniker meinen...

- C. crispatula im weiteren Sinne enthält mehrere Varietäten (var. balansae, var. crispatula, var. flaccidifolia usw.), von denen es wiederum verschiedene Formen gibt . Manche Pflanzen aus dieser Gruppe lassen sich auch nicht eindeutig einer Varietät zuordnen.
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... atula.html

- C. balansae = C. crispatula var. balansae. Davon gibt's sowohl schmalblättrigere mit ca. 2 cm u. breitere mit ca. 4 cm breiten Blättern. Eigene botanische oder Sortennamen haben solche Formen wohl nicht, aber vielleicht wechselnde Handelsnamen.
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... l/bal.html

-C. crispatula: da wird's schwierig. Im Handel wird manchmal die C. crispatula var. balansae (eine bestimmte Form von der?) als "C. crispatula" geführt. Oder mit "C. crispatula" ist was anderes aus der crispatula-Gruppe gemeint, z.B. C. crispatula var. crispatula. Dazu gehören wieder viele verschiedene Formen mit glatten oder welligen, aber nicht gehämmerten Blättern. Wie die Blattbreiten-Variationsbreite bei denen ist, weiß ich nicht.
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... i/cri.html

Gruß
Heiko
 

robat1

Member
Hallo
und herzlichen Dank euch beiden.

ok, den Namen hatte ich aus dem Denn... Pflanzendatenbank entnommen, vielleicht hab ich das "crispatula var." überlesen?

Danke für die Info und vor allem auch für die prima Links, die wede ich mir jetzt nach und nach Pflanze für Pflanze durchsehen.

Robert
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

ich habe eben in die D...-Pfl.datenbank geschaut, da haben sie also z.Z. tatsächlich die Namen C. balansae und C. crispatula, ohne "var.". Das C. balansae-Foto (Kurzname C230) sieht nach einer schmalblättrigen Form aus.
Deren C. crispatula (Kurzname 366) ist nach Foto und Beschreibung eine mit am Rand leicht gewellten Blättern. Wenn nur gewellt und nicht genoppt, gehört sie zumindest nicht zu var. balansae. Ich kann nicht beurteilen, ob es sich bei der 366 um eine var. crispatula-Form oder vielleicht auch um var. flaccidifolia handelt. Vielleicht hat ja jemand von den Mitlesern diese Pflanze von D....le und kennt sie daher genauer.

Gruß
Heiko
 

gartentiger

Active Member
Hi Robert,

wie wäre es mit Cryptocoryne retrospiralis? Ist bei mir recht schmalblättrig bei Wuchslängen um 50cm, Blattspreite knapp um 1cm.

lg Chris
 

robat1

Member
HAllo,

ohmmm ja wird für mich immer undurchschaubarer.

Ich suche im Grund die selbe wie die auf meinen 4 Bildern mit 8mm Blattbreite.
Sterieler Boden nur ProFito, 0,27W/L Belichtung.
Also bei Euch wäre die vermutlich breiter.
Wobei die im früheren BEcken mit Tonkugeln auch nicht breiter wurde.

Ich hau mich jetzt aufs Ohr, gute Nacht.

Robert
 

Anhänge

  • Bepflanzung 22.06.10 029.jpg
    Bepflanzung 22.06.10 029.jpg
    101,5 KB · Aufrufe: 328
  • Bepflanzung 22.06.10 028.jpg
    Bepflanzung 22.06.10 028.jpg
    64,8 KB · Aufrufe: 328
  • Bepflanzung 22.06.10 027.jpg
    Bepflanzung 22.06.10 027.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 328
  • Bepflanzung 22.06.10 026.jpg
    Bepflanzung 22.06.10 026.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 328

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

ui... hm, deine könnte eine sehr schmalblättrige crispatula var. balansae-Form sein, weil mehr oder weniger genoppt - aber da will ich mich lieber nicht festlegen... also du suchst eine breitblättrigere als die auf deinen Bildern?

@Chris: nach Kasselmann, Aquarienpflanzen und nach den "Crypts Pages" gehört das, was im Handel unter "Cryptocoryne retrospiralis" läuft, sehr wahrscheinlich zu C. crispatula var. flaccidifolia. Echte C. retrospiralis ist selten in Kultur und soll auch nicht gut aquariengeeignet sein.
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... t/ret.html

Gruß
Heiko
 

gartentiger

Active Member
Hi Heiko,

thx für den link. Die "retrospriralis" hab ich mal von Roland bekommen. Ich glaub ich setzt da mal 2 Ableger emers :wink:

lg Chris
 

robat1

Member
Hallo Heiko,

... also du suchst eine breitblättrigere als die auf deinen Bildern?
nö,nö, ganz im Gegenteil ich suche genau die auf den Bildern ohne ihren Namen zu kennen.

So schmal wie möglich, kräftig gewellt bis genoppt und eine ins Kupferfarbene reichende Färbung und das schon bei 0,27W/L.

Exakt die Pfkllnazen auf den Bildern hatten früher 30-40 vielleicht sogar 50cm lange Blätter, doch uter dem Tang den ich früher als Bodendecker hate ist sie fast erstickt und entwickelte diese kurzen. Auch jetzt, Monate nach dem der Tang längst beseitigt wurde, behält sie dieses kurze Wuchsform bei.
Die Pflanze scheint ein viel zu gutes Gedächtnis zu haben und diesem mehr zu trauen als der Realität. :shock: :roll:
Die Blattbreite war aber übrigens schon immer so gering von maximal 1cm und die Farbe auch immer gleich, auch als die Blätter sehr lang wurden.

Robert
 
Hallo Robert,

wenn du möchtest, kann ich dir nächste Woche eine schmalblättrige (Fundort)Variante von C. crispatula var. balansae senden.

Gruß
Stephan
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

ach so, jetzt kapiere ich... also ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Crypto jetzt dauerhaft andere Eigenschaften hat als früher, und glaube, dass es doch irgendwas mit den Bedingungen zu tun hat. Evtl. berappelt sie sich, wenn sie in ein anderes Becken gepflanzt wird, oder an eine andere Stelle im Becken, wo sie noch nicht stand?
Allerdings habe ich nicht so viel Erfahrung mit Cryptos im Aquarium. Vielleicht kennen andere ähnliche Fälle?

Gruß
Heiko
 

robat1

Member
Hallo Stephan,

ja gerne, was möchtest du denn dafür?
Gern auch mehrere !!!
Und gerne auch schon diese Woche :wink:


Hallo Heiko,

Ich wollte eben die Selbe für ein neues zusätzliches Becken und sie nicht aus dem alten entfernen wo sie sich wieder vermehren und etwickeln soll, nach dem sie der Tang jahrelang so unterdrückt hatte.

Robert
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

falls genug Exemplare von den Mickerpflanzen da sind (im Boden sind evtl. auch noch viele Rhizome), würde ich vorschlagen: setze doch mal versuchsweise eine zu den neuen Cryptos in spe in das neue Becken! :wink:
Und ich spekuliere mal, dass auch die neuen Cryptos an der Stelle, wo jetzt noch die alten stehen, ebenso klein bleiben würden.

Gruß
Heiko
 
Hallo Robert,

da ich ab morgen in Göttingen bin - erst nächste Woche. Alles weitere per PN.

Heiko ist auf dem richtigen Weg. C. crispatula ist je nach Bedingugnen sehr variabel.

Gruß
Stephan
 

Ähnliche Themen

Oben