Welche Art bildet den kompaktesten Schwarm?

betzekarl

New Member
Guten Morgen lieber Aquascaper*innen,

ich richte gerade mein neues Becken ein und frage mich, welche Salmlerart den kompaktesten und konstantesten Schwarm bildet.
Natürlich werden sich die Einzeltiere immer mal wieder verteilen oder in Kleingruppen unterwegs sein, trotzdem frage ich mich, welche Art tendenziell am meisten im Schwarm zusammenbleibt. Meine Recherche hat bisher ergeben, dass der Rotkopfsalmler vermutlich am besten geeignet wäre.
Über eure Meinungen dazu würde ich mich freuen.

Sonnige Grüße aus Bremerhaven
Karl
 

mich2525

Member
Hallo,
Ja, der Rotkopfsalmler zeigt tatsächlich wohl das größte (Schwarm-) Verhalten unter den Süßwasserfischen. Allerdings werden die relativ groß und brauchen schon mindestens 80-100cm Kantenlänge. Falls dein Scape kleiner ist, würde ich eher eine Art Keilfleckbärblinge kaufen. Das sind zwar keine Salmler, aber ich persönlich finde die sehr gut für helle Aquarien geeignet, was man von vielen Salmlern nicht sagen kann. Ich selbst halte in meinem Scape Espes Keilfleckbärblinge und bin sehr zufrieden. Die Jungs sind fast immer zusammen unterwegs und chillen auch gerne mal entgegen der Strömung. Du kannst sie dir ja mal anschauen.
 

betzekarl

New Member
Hi Michael,

das klingt in der Tat echt super. Ich habe ein 80cm (112l) Becken, hoffe also, dass das für einen kleinen-mittelgroßen Trupp Rotkopfsalmler reichen würde.
Über die chillenden Keilfleckbärblinge muss ich aber auch nochmal nachdenken, das klingt super (entspannt) =).

Karl
 

Öhrchen

Active Member
Hallo Karl,
die Rotkopfsalmler werden im Verhältnis zu deinem Aquarium zu groß aussehen, und sie sind auch zu schwimmfreudig. Ich kenne sie aus einem Becken mit 150 cm Länge, da ziehen sie ständig ihre Bahnen und nutzen die ganze Beckenlänge. Mehr oder weniger Schwarmverhalten, als bei anderen Fischen, konnte ich eigentlich auch nicht feststellen.
 

betzekarl

New Member
Hi Stefanie,

vielen Dank für deine Einschätzung, das werde ich mir in der Tat zu Herzen nehmen. Hast du eine Alternativempfehlung?

Karl
 

Roby

Active Member
Hi Karl

Rote Neon sind auch für nettes Schwarmverhalten bekannt und ein Eck kleiner als Rotkopfsalmler.
Das Schwarmverhalten hängt auch davon ab was sonst im Becken seine Runden zieht.
Ich halte z.B. Skalare mit Rote Neons, ich glaube das die Neons sich durch ihre Mitbewohner mehr animiert betrachten im Schwarm zu bleiben.
Für ein kleineres Becken ist ein Skalar aber natürlich keine Option.

p.s. auch wenn "jeder" Rote Neons hält, in meinen Augen der attraktivste Aquarienfisch überhaupt.

LG Robert
 

mich2525

Member
Hallo,
Ich finde Rote Neons ja auch hübsch, aber da ist wieder das Problem, dass das eigentlich Schwarzwasserfische sind, die mit sehr starker Beleuchtung nicht gut klar kommen, die aber typisch für Aquascapes ist. Das ist auch der Grund, wieso ich mich gegen Neons entschieden habe.
 

Roby

Active Member
Hallo,
Ich finde Rote Neons ja auch hübsch, aber da ist wieder das Problem, dass das eigentlich Schwarzwasserfische sind, die mit sehr starker Beleuchtung nicht gut klar kommen, die aber typisch für Aquascapes ist. Das ist auch der Grund, wieso ich mich gegen Neons entschieden habe.
Hi Michal

Mein großes Becken ist derzeit durch Pflanzen auf halbe Länge überwuchert. Ich kann nicht beobachten, dass die Roten Neons den hellen Teil meiden würden. Wären die Roten Neons verstecksuchende Fische würde dass meine Freunde mit ihnen deutlich trüben. Ich pflege z.B. auch Kaiser Tetras, diese sind in der Tat einen Tick, aber auch nicht übertrieben scheuer.
Ein "offenes" Scape mit wenig Unterstellmöglichkeiten sehe ich aber auch als nicht ganz 100% optimal, hängt halt auch von der Gestaltung ab.
Eine "Hügellandschaft" ohne Wurzeln, Stengelpflanzen etc. sollte man vielleicht nicht anstreben.

LG Robert
 

betzekarl

New Member
Hi an alle,

ich finde Neons tatsächlich auch sehr hübsch, hätte aber lieben einen silbrigen Fisch. Vielleicht bin ich aber auch zu wählerisch =).
Hat jemand noch eine Idee zur ursprünglichen Frage?

Sonnige Grüße aus dem Norden
Karl
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin, Karl

ohne "Not" ist es vorbei mit dem Schwamverhalten und viele Salmler werden geradezu territorial. Neons stehen in ihrem kleinen Territorium, Bereich an Bereich und blaffen sich höchstens mal mit Scheinangriffen an. Selbst alles was so zu den Keilflecken gehört macht das so, wobei die nicht aggressiv sind sondern nur rumstehen.
Anders sieht das bei den Bärblingen aus. Danio tinwini, die gehören zur 3 cm Klasse, haben Schwarmverhalten, nicht immer, aber oft. Trotz der geringen Größe sind die schwimmfreudig. 80er Beckenlänge sollte gehen. Danio choprae hatte ich im 90x45x45, häufig nicht sonderlich auffällig, bekommen sie ab und zu ihren Rappel und dann geht es im Schnellzug durchs Becken. Ein beeindruckender Anblick. Ich habe noch Trigonostigma somphongsi, auch ein Minifischchen, den Keilflecken zugehörig, die bleiben halbwegs zusammen, aber wer den ziehenden Schwarm sucht, den werden die auch enttäuschen.

Meine Empfehlung, auch wegen silbrig: Danio tinwini.

Gruß Nik
 

betzekarl

New Member
Lieber Nik,

vielen Dank für deine ausführliche und aufschlussreiche Antwort.
Nutzt Danio tinwini auch den oberen Teil des Aquariums oder sind sie als Bärblinge eher weiter unten zu finden?

Beste Grüße
Karl
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Karl,

das lässt sich nicht so in Bausch und Bogen beantworten. Die bewegen sich 10 - 15 cm über der Vegetation, oben eher weniger, ganz unten auch nicht. Es kommt also darauf an wie das Becken gestaltet ist. edit: Hast schon recht, die Danios ziehen eher weiter unten ihre Bahnen.

Für T. hengeli in einem 60x35x35 habe ich noch ein typisches Bild gefunden. In dem Becken haben sie sich ohne weiteres Zutun vermehrt.


Gruß Nik
 

mich2525

Member
Wie hast du das denn geschafft :oops:? Ich habe T. espei und könnte mir niemals vorstellen, dass die sich einfach so vermehren. Ich habe es aber auch nie versucht, weil mir das zu aufwendig aussah. Wie waren die Wasserwerte in dem Becken?
 

Anhänge

  • 16143420786121339363279788609958.jpg
    16143420786121339363279788609958.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 23

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Michael,

ich versuche das auch nie, habe es aber öfters, dass die sich vermehren. Das gut laufende Becken halte ich für den Punkt. Das lief mit KH 6 Leitungswasser, ungefiltert, ... wie in meiner Sig beschrieben.

Gruß Nik
 

betzekarl

New Member
Hi Nik und Michal,

danke für eure Hinweise, ich bin mal gespannt, ob noch etwas kommt. Aber vielleicht ist der Keilfleck doch keine schlechte Idee und ich muss von meiner Idee von einem silbrigen Fisch abrücken. Friedlich und entspannt sollten sie auf jeden Fall sein. Definitiv lieber als eine eher hektische Art.

Gibt es ansonsten noch Vorschläge? :)
Karl
 

Ähnliche Themen

Oben