Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperaturen

Guten Morgen,

wir wohnen in einem alten, unisolierten Forsthaus, das ausschließlich mit Holz beheizt wird, d. h., die Raumtemperaturen schwanken v. a. im Winter stark.

Meine Heizer bringen jetzt schon bei Raumtemperaturen von 13 bis 18 Grad nicht die eingestellte Temperaturen.

Macht es Sinn, bei kälter werdenen Außentemperaturen einen zusätzlichen Heizer in die Becken zu hängen (bzw. höhere Wattzahl)?
Eingestellt habe ich im 180er 26 Grad bei WT 21,5-22,5 und beim 60er 23 Grad eingestellt und liege zwischen 20 und 22 Grad. Überdimensioniert hochdrehen möchte ich auch nicht, aus Angst, dass sie vielleicht mal oben rausschießt, aber wie tief ist die Untergrenze, 18 Grad ohne dass die Tiere Schäden erleiden?

Ich danke euch
Brigitte
 

strauch

Active Member
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Hallo Brigitte,

Hier kannst du mal Rechnen wieviel Watt die Heizung haben sollte: https://www.zierfischforum.at/rechner/heizleistung.html
Also wenn du von 13° Raumtemperatur auf 25°C Wassertemperatur kommen willst bei 180 Liter, brauchst du 300 Watt Heizleistung. Dann bringt es nicht einen kleineren Heizstab höher zu drehen. Dann musst du einfach 300 Watt Heizung reinhängen. Und wenn eine 300 Watt Heizung zu lang ist, ja dann 2x150 Watt.
Die auf die richtige Temperatur eingestellt, sorgen schon dann dafür das die Temperatur passt. Achja und bei mehreren diese nicht direkt nebeneinander packen, sondern eher einen hinten links und einen hinten rechts.

Grüße

Andre
 
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Danke Andre
Das ist ja eine spitze mäßige Hilfe! :tnx:

Aber da kann ich mir mal schon nen extra Stromabschlag von mind 50 Euro extra beiseite legen :(
 

Bernd.G

Member
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Sternennacht":b9j11k9m schrieb:
Danke Andre
Das ist ja eine spitze mäßige Hilfe! :tnx:

Aber da kann ich mir mal schon nen extra Stromabschlag von mind 50 Euro extra beiseite legen :(

Hallo Brigitte
Die hast du dir ja beim Dämmaterial ,was du nicht gekauft hast, gespart ! :bier:

Gruß
Bernd
 

Lixa

Well-Known Member
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Hallo Brigitte,
Leider gibst du nicht viele Informationen...

Erste Maßnahme ist Wärmeverluste zu reduzieren.
- Verdunstung reduzieren
- Scheiben die nicht der Durchsicht dienen isolieren (z.B. Styropor)
- Außenfilter isolieren, z.B auch die Schläuche, erst Recht bei ri em Thermofilter
- Bodenscheibe sollte ja bereits isoliert sein, wobei hier die Verluste am geringsten sind

Ansonsten lohnt sich langfristig auch bei denkmalgeschützten Gebäuden eine Dämmung, jedoch kann diese wegen der üblichen Konstruktionsweise alter Holz- und Fachwerkhäuser nie so dick und billig ausfallen wie bei Betonbauten.

Viele Grüße

Alicia
 
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Ähm, wir wohnen zur Miete...

Unter dem AQ habe ich keine Dämmung, da Rahmenbecken. Da darf nix drunter. Und ich habe einen Innenfilter. Gut, Styropor könnte ich drumrum machen. Die Abdeckung ist z. T. Offen wg Schwitzwasser unter dem Deckel.
 

Lixa

Well-Known Member
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Hallo Brigitte,

Ja, bei Miete geht nichts. Innenfilter ist schonmal kompakt.

Zum Schwitzwasser, genau genommen Kondenswasser: Das ist ein Zeichen, dass Wasser verdunstet (und Wärmeenergie mitnimmt) und an der kalten Abdeckung kondensiert (Wärme abgibt). Eigentlich ein normaler Vorgang, aber evtl. in diesem Fall stärker ausgeprägt. In eurem Fall evtl. zusätzlich problematisch wenn sich das verdunstete Wasser stattdessen an euren Innenwänden oder Fenstern niederschlägt.

Ich hatte schon zum Teil Styrodur verwendet: es lässt sich im Gegensatz zu Styropor besser passend schneiden und krümelt dabei nicht so. Es ist auch stabiler. Man bekommt Styrodur oder Ähnliches im Baumarkt für <5 € für eine gefühlt riesige Platte. Damit könnte man je nach Bauweise der Abdeckung neue Klappen bauen. Die Beleuchtung muss das allerdings vetragen - bei Leuchtstoffröhren eher kein Problem, die dann das Wasser sogar zusätzlich heizen. LED mögen dagegen keine Hitze.

Viele Grüße

Alicia
 

Stefan_L

Member
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Hallo Brigitte,

falls Du die Heizleistung erhöhen willst (hängt von Deinen Fischarten ab, kurzfristige Schwankungen machen den meisten Arten wenig aus, nach meinen Erfahrungen sind sie sogar vorteilhaft bzgl. der Anfälligkeit für Krankheiten)
nimm besser einen zusätzlichen Heizer als einen stärkeren.
Falls die Regelung eines Heizers mal ausfällt ruduzierst Du so das Risiko durch zu hohe oder zu niedrige Temperaturen.
 
Re: Wassertemperatur steuern bei schwankenden Raumtemperatur

Hallo und guten Abend

Ich denke eher, dass wir durch den Kachelofen eher zu trockenes Raumklima im Aquarienraum haben im Winter. Das merke ich an trockenen Schleimhäuten. Von dem her profitiere ich eher von der Verdunstung :smile:
Ich habe erst Mal Reste von Trittschalldämmung an den Becken angebracht und das 1m Becken hat einen 2. Heizstab, also 2x150 Watt. Jetzt stimmt die Anzeige. Vielen Dank für die Hilfe
 
Guten morgen,

An alle, die ihre Heiztechnik evtl im HMF verstecken: tut es nicht!
Im Filter bleibt das erwärmte Wasser zu lange stehen, so dass der Heizer falsch regelt bzw viel zu spät anspringt. Seit ich beide Regler vor dem Filter angebracht habe, passt die Temperatur noch besser. Gut 1 bis 1,5 Grad hat es bei mir ausgemacht.
 
Ich habe mich halt immer gewundert, warum ich mit 2 150Watt-Heizern nie so richtig die Einstellung erreiche.
 

Nolfravel

Member
Mein erste Lösung wäre ein Durchlaufheizung, mit der prinzipiell die konstantesten Temperaturen erreicht werden können, da ja immer "Frisches Wasser" erhitzt wird. Mit Innenfilter natürlich keine Option, zweite Option ist dann eben die vorhandenen Heizungen möglichst gut anzuströmen.

Aber mal ehrlich, ich würde mir da nicht so einen riesigen Kopf machen, wenn das Wasser nicht permanent deutlich unter 20 Grad fällt oder irgendwelche sehr wärmebedürftigen "Spezialisten" gehalten werden sollen. Im Habitat ist schließlich auch quasi nie eine konstante Temperatur vorhanden.
 

Ähnliche Themen

Oben