Was für ein Mangel?

hey,

hat jemand eine Ahnung was das für Mangelerscheinungen sein könnten?

Eisen, Phosphat und Nitrat kann ich auschließen.
Hatte Magnesium und Kalium in Verdacht, aber habe an den neuen Blättern nach Bittersalz zugabe keine Änderung festellen können.
 

Anhänge

  • DSCF5655.JPG
    DSCF5655.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 1.009
  • DSCF5657.JPG
    DSCF5657.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 1.009
  • DSCF5659.JPG
    DSCF5659.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 1.009
  • DSCF5660.JPG
    DSCF5660.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 1.009
  • DSCF5661.JPG
    DSCF5661.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 1.009
Hey,

habe leider keine Tests für K, Mg und Ca.

Aber nehme Dennerle re Mineral als aufhärtsalz und habe auch Magnesium durch Bittersalz zugeführt .
 
Hi,

guck doch wegen der Ca und Mg Werte einfach mal was bei dir aus der Leitung kommt.
Sofern du mit Leitungswasser wechselst :)

Vorher weist du ja auch eigentlich gar nicht so recht wieviel Bittersalz du jetzt zumengen müsstest da du keine Ausgangswerte hast.
 
Ich nehme garkeinen Leitungswasser. Ich nehme Osmosewasser und hätte mit Dennerle Re Mineral auf.
Meist so das ich 5 GH habe. Bittersalz habe ich einfach etwas zu dosiert.

Ich Dünger mit Dennerle V30 und EL Ferro.
 
Hi,

okay dann wirst um um Test nicht drum herrum kommen.
Steinige mich jetzt nicht, aber was is in dem V30 denn drin?
Irgendwie finde ich dazu nämlich keine Angaben :?

Aber mal an die Allgemeinheit, die Tests für Mg und Ca sind ja ehr für Meerwasser zu gebrauchen und im Süßwasser dank der ich glaub 10 Schritten (?) fast schon wieder unbrauchbar.
Wenn die Werte aber so wichtig zu sein scheinen, warum gibts dann keine Anständigen Tests?
Oder bin ich einfach zu bescheiden welche zu finden? :D
 
Hey,

also was im V30 genau drin ist habe ich auch keine genauen Angaben gefunden, aber ich las irgendwo das er relativ wenig Kalium erhält. Wahrscheinlich weil in den anderen Komponenten des Düngesystems noch Kalium enthalten ist, die ich aber nicht nutze .
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Walhaifänger":2b1mydyl schrieb:
also was im V30 genau drin ist habe ich auch keine genauen Angaben gefunden, aber ich las irgendwo das er relativ wenig Kalium erhält.
Es ist im Gegenteil sogar vergleichsweise viel Kalium enthalten, fast dreimal mehr als Eisen, fast 70 mal mehr als Molybdän und sogar über 550 mal mehr als Vanadium :cool: .


Grüße
Robert
 

Frank2

Active Member
Hallo

ich vermute das reine Osmosewasser als Grund für Mangelerscheinungen bei manchen Deiner Pflanzen, siehe auch Deinen anderen thread. Die Aufsalzung mit dem Dennerle Aufhärtesalz führt nicht alles zu, was in Leitungswasser sonst so enthalten ist. Pflanzen die bevorzugt in sehr weichem, meist auch eher nährstoffarmen Wasser leben (Limnophilas, manche Rotalas etc) gedeihen da prächtig, Pflanzen, die fetteres Wasser mögen zeigen uU Mängel oder kümmern ggf.
es ist daher wichtig weitere SE´s zuzufügen.
Das Dennerle-system hat als Hauptkomponente hierfür S7, das ist mein Hauptdünger, V30 und e15 dünge ich eher rudimentär dazu, von V30 so die Hälfte bi2 zwei drittel der Normalmenge je nach Becken, egal wieviel Licht. dafür gibt es immer gut S7. Alternativ zu S7 könnte ich mir auch PMS vorstellen, ich habe aber den Analysethread nicht verfolgt.

Kalium allein über Dennerle reicht bei mir nicht aus. Daher kommt immer noch etwas KNO3 beim Waserwechsel hinzu. Ich düng K auf 3-5 auf, das reicht bei mir.

Grüße
Frank
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Frank2":wm3w58cg schrieb:
Die Aufsalzung mit dem Dennerle Aufhärtesalz führt nicht alles zu, was in Leitungswasser sonst so enthalten ist.
Da bin ich mal neugierig: Tobi verwendet Dennerle Osmose ReMineral+, Dennerle V30 und EL Ferro. Was ist denn im Leitungswasser sonst so enthalten, das diese Mittel nicht zuführen?

Grüße
Robert
 

Biotoecus

Active Member
Hey,

ich habe leider in einem Becken immer noch ein Problem mit Algen und Mangelerscheinungen wie auf den Fotos zu sehen, die Pogostemon Stellatus Broad Leaf hat jetzt sogar noch verkrüppeltere Triebspitzen. Habe mir mittlerweile nen Kalium Test gekauft und der Kalium Wert liegt bei 9mg/l. Eisen ist immer bei 0,1.
Und Phosphat und Nitrat war nie extrem hoch, war aber jetzt nach dem Wasserwechsel sogar fast auch Null. Magnesium und Calcium müsste durch das Dennerle Remineral auch OK sein. Was kann den jetzt noch der Grund sein.?

Dünger seit fast Zwei Wochen 3 ml Profito täglich auf 200L und auch seit zwei Wochen easycarbo gegen die Algen, aber bringt irgendwie nix.
 

java97

Active Member
Hallo Tobi,
Da das Dennerle Remineral Ca+ Mg im Verhältnis 4:1 zuführt, hast Du bei GH 5 nur ca. 6,25 mg Mg im Wasser.
Wie viel Mg hast Du denn probeweise zugegeben?
Willst Du NO3 und PO4 jetzt bewusst niedrig halten? Wenn ja, warum? Womit misst Du NO3 und K?
 
Hey,

also ich Messe alles mitJBL Tropftests, Phosphat und Nitrat habe ich nicht bewusst gesenkt, meistens hatte ich Nitrat zwischen 10-20 mg/l aber habe vor ner Woche 50% Wasserwechsel gemacht und als ich dann nach Paar Tagen nochmal getestet haben war Phosphat nicht und Nitrat nur minimal messbar. Ich habe das nur erwähnt da die Mangelerscheinungen schon bestanden als Phosphat und Nitrat im normalen Bereich waren.

Bittersalz hatte ich Probeweise einen Teelöffel auf 200l gegeben, wollte ohne Test nicht zu viel rein geben.
Habe Aktuell mit Dennerle Remineral auf GH 8 aufgehärtet.
Denke zu Weihnachten werde ich mir dann nach dem Kalium Test auch noch einen Magnesium Test holen.
 

Marisco

Member
Sollte in einem Volldünger und Tagesdünger nicht alles drin sein, was die Pflanzen brauchen??
Muss man bei Osmosewasser wirklich noch extra was zu tun also zum normalen Aufhärtesalz???
 

Ähnliche Themen

Oben